ifun.de — Apple News seit 2001. 38 558 Artikel

Update-Probleme

macOS Mojave: macOS Server noch nicht kompatibel, Office 2016 mit Aktivierungsproblemen

Artikel auf Mastodon teilen.
20 Kommentare 20

Die Fehlermeldung „Diese Version von ‚Server‘ wird auf dieser Version von macOS nicht mehr unterstützt“ macht gerade Apple-Nutzern zu schaffen, die Apples Serversoftware macOS Server in Betrieb haben und bereits auf ersten Clients macOS Mojave installiert haben.

Bild

Bild: Twitter

macOS Server wird momentan in Version 5.6.3 angeboten. Für das Zusammenspiel mit macOS Mojave wird die noch nicht verfügbare Version 5.7 vorausgesetzt. Apple hat sich nicht dazu geäußert, wann die Freigabe geplant ist – hoffentlich bald.

Microsoft Office 2016 mit Aktivierungsfehlern

Ebenfalls über Probleme im Zusammenspiel mit macOS Mojave berichten Nutzer von Office 2016. Momentan kommt es bei der Aktivierung der Software auf einem Mac mit aktuellem Betriebssystem zumindest bei Teilen der Benutzer zu Aktivierungsfehlern. Der zugehörige Diskussionsstrang im Benutzerforum von Microsoft wächst stetig, die dort teils von Microsoft-Mitarbeitern eingebrachten Lösungsvorschläge führten nicht zum Erfolg.

Kommt euch die Fehlerbeschreibung bekannt vor? Ihr täuscht euch nicht: Im August kam es im Zusammenhang mit der Aktivierung der Abo-Version Office 365 zu ähnlichen Problemen, Microsoft hatte daraufhin eine Software-Tool freigegeben, mit dem sich die für den Fehler verantwortlichen beschädigten Lizenzdateien reparieren ließen.

Dank an Jan-Niklas & Michael

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
27. Sep 2018 um 14:47 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Hab auf allen iOS Endgeräten Probleme mich beim O365 anzumelden um Office aktivieren zu können.
    Ob das nur an Mojave liegt…?

  • Sorry. Aber speziell in dem Fall frage ich mich schon was die Apple Leute in der Birne haben? Ebenso die vielen Beta Tester – oder nutzt keiner von denen einen Mac Server? Das kann doch nicht Apples ernst sein das man einen neues Betriebsystem auf den Markt knallt mit großem Juhu und man hat noch nichtmal getestet ob es mit der eigenen Serversoftware kompatibel ist! Alter – langsam werden die Apple Pannen und Murkse wirklich lächerlich.

    • nicht, dass ich apple gerne verteidige, aber haben die etwas von mojave SERVER gesagt?

      insofern möchte ich dein eigenes an apple verliehendes attribut an dich zurückgeben

      • Darauf kommt es doch nicht an! Das Ding muss doch mitrede eigenen Serversoftware kompatibel sein. Echt unfassbar.

      • Zuviel Sonne? Deiner Meinung nach ist es also völlig OK das man sich nun bei Apples eigenem MacOs Server nicht mehr verbinden kann wenn man das neueste Betriebssystem von Apple verwendet. Aha. Ich hoffe Dir geht es bald wieder besser.

      • Er hat vollkommen recht. Es kann kicht sein, dass Apple eine neue Version des Clientbetriebssystems auf den Markt bringt und der Server dazu nicht kompatibel ist. Die zentrale EDV in meiner Firma hat Mojave momentan noch nicht zur Installation auf unseren Macs frei gegeben. Sowas ist genau ein Grund dafür.

      • Neue Betriebssysteme gebe ich erst nach mindestens 6 Monaten zur allgemeinen Installation frei – und das schon seit Mac OS 8.0. Vorher ist alles noch zu buggy, war immer schon so bei Apple.

  • Ich habe auch einen Aktivierungsfehler unter macOS High Sierra.
    Fehlercode: 0xD0000019. Weiß jemand wie man den behebt?

  • Bei einer so langen Streichliste: wofür braucht man dann noch den „Server“ ?
    Für zu Hause ist das doch letztlich uninteressant geworden.

    • Filesharing und Time Machine Backup. Für gute 20€ (Server App) und einen alten Mac (Mac mini oder Macbook) hat man ein ordentlich Funktionierenden Server.
      Da kann meiner Ansicht kein NAS mithalten.

      • Dito und mit Ports bekommt man etliche Serverdienste (OpenVPN, DNS, DHCP, FTP, …) kostenlos hinzu

  • Danke! Das habe ich gestern festgestellt, aber im Netz war dazu nix zu finden… Nun weiss ich dass es nicht an mir liegt. Glücklicherweise habe ich das nicht auf dem Server getestet sondern auf einer Testplattform.

    Nebenbei unser Drucker (Xerox 9301) druckt zwar .png Dateien, jedoch keine PDF (obwohl vom Hersteller die aktuelle Version freigegeben für Mojave…)

    Also NOCH nicht für unseren Produktiveinsatz geeignet… schade

  • Hätte man alles doch in der Beta-Phase testen können oder nicht.

    • Habe ich auf einem Test Rechner gemacht, den Test natürlich.
      Mir kam dann die Erleuchtung auf dem Produktiv „Mac mini Server“ vorerst kein Mojave zu installieren.
      Genau so mache ich es auf den Rechner bei der Arbeit, neue OS Versionen werden erst einige Tage, Wochen oder auch Monate nach der Veröffentlichung installiert.

  • Kann jemand sagen ob es mit der Adobe CS6 und Mojave Probleme gibt, bzw. ob Illustrator, InDesign und Photoshop einwandfrei laufen?

  • Sorry, aber wer ein neues Betriebssystem sofort nach Erscheinen auf sein Arbeitsvolume knallt ist selbst schuld, wenn es Probleme gibt. Ich warte immer einige Monate ab, 6 Monate meistens. Es gab bisher immer Komplikationen bei neuen Releases – schon in der Zeit vor OS X.
    Zum Testen klone ich n Startvolume auf ne externe Platte und installiere dort drüber. Das kann man dann in ruhe ausprobieren…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38558 Artikel in den vergangenen 8309 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven