ifun.de — Apple News seit 2001. 28 685 Artikel
Gleiche Probleme wie vor 6 Jahren

macOS Mojave: Kein Boot Camp auf iMac 3TB aus 2012

14 Kommentare 14

Der iMac 27“ aus dem Jahr 2012 unterstützt in der Konfiguration mit TB Speicherplatz unter macOS Mojave kein Boot Camp. Apple weist beim Versuch, auf macOS Mojave zu aktualisieren auf diesen Umstand und bricht die Installation der Software ab.

Boot Camp Installation Von Windows Nicht Unterstuetzt

Das von Apple in diesem Zusammenhang veröffentlichte Support-Dokument hält sich bezüglich der Ursachen für diese Inkompatibilität bedeckt. Um macOS Mojave zu nutzen, sollen die Besitzer der betroffenen Macs die Boot-CampPartition entfernen, eine Verwendung von Boot Camp sei danach nicht mehr möglich.

Die gleichen Probleme wie vor sechs Jahren

Falls ihr diesbezüglich an ein Déjà-vu denkt, liegt ihr richtig. Genau das gleiche Spiel hatten wir bei der Markteinführung der betroffenen Mac-Modelle Ende 2012. Auch hier war die Nutzung von Boot Camp nicht möglich und Nutzer mussten sich mit aufwändigen Hacks behelfen, bis Apple den Fehler im Frühjahr 2013 dann mit dem Update auf Mac OS 10.8.3 behoben hat.

Ursache waren damals wohl die neu eingeführten Fusion-Drives, und so liegt die Vermutung nahe, dass die aktuelle Inkompatibilität ebenso wieder mit dieser Kombination aus klassischer Festplatte und SSD zusammenhängen könnte. Mit macOS Mojave werden die Kombi-Laufwerke nämlich erstmals von Apples neuem Dateisystem APFS unterstützt.

Vielen Dank für eure Mails

Mittwoch, 26. Sep 2018, 12:40 Uhr — Chris
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Danke für den Artikel, bei mir ist die Installation hängen geblieben auf dem iMac Late 2012 3TB Fusion mit einem Fehler im Log, der sagt, dass er das Laufwerk nicht auf APFS schieben kann. Die Fehlermeldung, die ihr beschreibt bekomme ich aber nicht, da wahrscheinlich noch irgendwie Reste einer alten Bootcamp Partition vorhanden sind (obwohl ich Bootcamp schon lange nicht mehr verwende). Stattdessen hängt die Installation.

    Gibt es denn eine Anleitung, wie man das Fusion Drive quasi wieder in den Auslieferungszustand versetzt?

    Danke!

  • Ich habe einen iMac 2012 mit Mojave und Bootcamp am laufen.
    Zum erscheinen der Beta hatte ich meine 3TB Fusion Drive durch eine 1TB SSD ersetzt und auf dieser die Beta installiert. Auf der verbleibenden 128GB SSD (ex Fusion Drive) habe ich mit Bootcamp Windows 7 installiert.
    Läuft ohne Probleme.

    • Wie kann man denn mit dem aktuellen BootCamp Windows 7 installieren? Ich bin leider kläglich daran gescheitert… der installer unter BC sagt mir jedes Mal, dass nur noch 10 unterstützt wird.

  • Fusion Scheiß sollte man generell meiden, das es nur ein billiger Marketing Blödsinn ist im Leute zu verarschen… und das ist natürlich auf alle Kombinationen von ssd/HDD gemeint. Das sollte nie vermischt sein in einer Partition.

    • Wer sehr viel Speicherplatz benötigt, oder an Apples seltsamer Platte wg. der Temperaturregelung (Lüfter) gebunden ist, für das Fusiondrive durchaus eine Option.
      Schön finde ich den Mix aus mehreren Laufwerken auch nicht- aber eine lahme Kiste beim booten, oder unnötig viele Volumes auch nicht- jeder, wie er mag- bevorzugen tue ich selbstverständlich, sofern mir der Speicherplatz reicht ’ne gescheite SSD.

  • Hi zusammen,

    da weiss ich nun zumindest warum ich heute morgen gut ins Schwitzen gekommen bin.
    Ich habe einen iMac 2017 mit 2TB Fusiondrive. Heute wollte ich mal wieder Windows10 per Bootcamp benutzen. Nachdem ich gestern Mojave installiert hatte. Ich konnte problemlos zu Windows 10 wechseln,.. doch dann wollte ich wieder zurück auf die Mojave Partition. Bei Windows 10 sagt der BootCamp Manager es gibt nur die Windows 10 Partition. Da war ich ich dann etwas erschreckt.

    Über die Alt Taste beim Starten vom Apple bin ich Gott sei Dank wieder zurück nach Mojave gekommen. Und habe unter Mojave dann wieder Mojave als Bootpartition festgelegt

    Vielleicht hat ja noch jemand diesen Effekt oder testet es mal :-)

    • Den genau selben Effekt habe ich schon länger auf meinem Air (2013). Irgendwann war unter Win 10 die Bootoption zurück nach HighSierra nicht mehr vorhanden. Keinen blassen Schimmer warum. Aber der Weg über Alt funktioniert ja deswegen hab ich die Kröte bisher gefressen ;-)

      • hab auch nochmal eine frische Aktualisierung fürs Windows10 BootCamp drüber gejagt,… es bleibt so, kein zurück von Windows10 nach Mojave :-(

  • Kann man das neue Betriebssystem auch auf ein MacBook Pro Anfang 2011 aufspielen ?

  • Ich verstehe jetzt das Bootcamp auch auf neueren Macs nicht geht oder nur wie in der Überschrift iMac 2012?! Ich hab nämlich den aktuellen 27″ IMac und zum Glück noch kein Update gemacht. Was wäre eine Katastrophe wenn das nicht mehr gehen würde…wieso machen die sowas…? Hoffentlich wird es gefixt und hoffentlich bleibt bootcamp nicht das die sich von der letzten sinnvollen Apple Funktion trennen genau wie die Time Travel Funktion auf der Apple Watch.

  • Wie sieht es denn generell aus mit Mojave: kann ich meinen iMac mit 3 TB FusionDrive von Sierra auf Mojave updaten? Habe nach wie vor Sierra, weil ja immer wieder erwähnt wurde, dass es wegen dem FusionDrive Probleme mit dem neuen Dateisystem gibt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28685 Artikel in den vergangenen 6870 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven