ifun.de — Apple News seit 2001. 22 338 Artikel
Kaby Lake kommt

macOS informiert: MacBook Pro vor Prozessor-Aktualisierung

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Die Pikeralpha-Webseite solltet ihr euch in euren Browser-Lesezeichen ablegen. Nachdem das Blog bereits am 1. Februar darüber aufklären konnte, welche MacBook-Modelle den neuen Night Shift-Modus von macOS Sierra unterstützen werden, informiert die Seite jetzt über bevorstehende Hardware-Updates aus Cupertino.

Macbook Pro Anschluesse

Hinweise auf diese liefern System-Dateien der aktuellen macOS-Vorabversion, in denen bereits entsprechende Kompatibilitäts-Checks integriert sind. Unterm Strich deuten die gefundenen Fragmente auf die baldige Freigabe neuer MacBooks mit Intels Kaby Lake-Prozessor-Architektur hin.

Sowohl das Touch Bar-Modell als auch die MacBook Pro-Geräte ohne die berührungsempfindliche Eingabeleiste könnten von den neuen Chips profitieren. Das Pikeralpha-Blog schreibt:

  • Mac-B4831CEBD52A0C4C – two models with a maximum Turbo Boost of 3400 and 4000 MHz. This one uses the exact same processor power management data as the new MacBookPro13,1.
  • Mac-CAD6701F7CEA0921 – three models with a maximum Turbo Boost of 3500/3700 and 4000 MHz. This one uses the exact same processor power management data as the new MacBookPro13,2.
  • Mac-551B86E5744E2388 – three models with a maximum Turbo Boost of 3800/3900 and 4100 MHz. This one uses the exact same processor power management data as the new MacBookPro13,3.

Dies würde bedeuten, dass Apple die folgenden Änderungen in den Prozessor-Kapazitäten der aktuellen MacBook-Familie vornimmt:

MacBookPro13,1 (13″ ohne Touch Bar)

Intel Core i5-6360U 2.0 GHz (max Turbo Boost 3.1 GHz) with Intel® Iris™ Graphics 540 (15W)
Wird ersetzt durch:
Intel Core i5-7260U 2.2GHz (max Turbo Boost 3.4 GHz) with Intel® Iris™ Plus Graphics 640 (15W)

Intel Core i7-6660U 2.4 GHz (max Turbo Boost 3.4 GHz) with Intel® Iris™ Graphics 540 (15W)
Wird ersetzt durch:
Intel Core i7-7660U 2.5 GHz (max Turbo Boost 4.0 GHz) with Intel® Iris™ Plus Graphics 640 (15W)

MacBookPro13,2 (13″ mit Touch Bar)

Intel Core i5-6267U 2.9 GHz (max Turbo Boost 3.3 GHz) with Intel® Iris™ Graphics 550 (28W)
Wird ersetzt durch:
Intel Core i5-7267U 3.1 GHz (max Turbo Boost 3.5 GHz) with Intel® Iris™ Plus Graphics 650 (28W)

Intel Core i5-6287U 3.1 GHz (max Turbo Boost 3.5 GHz) with Intel® Iris™ Graphics 550 (28W)
Wird ersetzt durch:
Intel Core i5-7287U 3.3 GHz (max Turbo Boost 3.7 GHz) with Intel® Iris™ Plus Graphics 650 (28W)

Intel Core i7-6567U 3.3 GHz (max Turbo Boost 3.6 GHz) with Intel® Iris™ Graphics 550 (28W)
Wird ersetzt durch:
Intel Core i7-7567U 3.5 GHz (max Turbo Boost 4.0 GHz) with Intel® Iris™ Plus Graphics 650 (28W)

MacBookPro13,3 (15″ mit Touch Bar)

Intel Core i7-6700HQ 2.6 GHz (max Turbo Boost 3.5 GHz) with Intel® HD Graphics 530 (45W)
Wird ersetzt durch:
Intel Core i7-7700HQ 2.8 GHz (max Turbo Boost 3.8 GHz) with Intel® HD Graphics 630 (45W)

Intel Core i7-6820HQ 2.7 GHz (max Turbo Boost 3.6 GHz) with Intel® HD Graphics 530 (45W)
Wird ersetzt durch:
Intel Core i7-7820HQ 2.9 GHz (max Turbo Boost 3.9 GHz) with Intel® HD Graphics 630 (45W)

Intel Core i7-6920HQ 2.9 GHz (max Turbo Boost 3.8 GHz) with Intel® HD Graphics 530 (45W)
Wird ersetzt durch:
Intel Core i7-7920HQ 3.1 GHz (max Turbo Boost 4.1 GHz) with Intel® HD Graphics 630 (45W)

Apple verzichtet auf Modellnamen-Zusatz

Quasi zeitgleich mit dem Blogeintrag auf Pikeralpha hat Apple den Modellnamen-Zusatz „Late“ aus den aktuellen MacBook Pro-Geräten gestrichen. Während Cupertino die Ende 2016 freigegebenen MacBooks bislang mit Rufnamen wie „MacBook Pro (15-inch, Late 2016)“ adressierte, hören die Macs jetzt auf Bezeichnungen wir „MacBook Pro (15-inch, 2016)“.

Üblicherweise nutzt Apple die Namenszusätze Early, Mid und Late um über Veröffentlichungs-Zeiträume zu informiert. Earlly steht dabei für einen Marktstart zwischen Januar und April, Mid für den Verkaufsstart zwischen Mai und August und Late für den Vertrieb zwischen September und Dezember.

Mittwoch, 08. Feb 2017, 8:59 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die planen wahrscheinlich keine 15er Version ohne TB :-(

  • Für mich würden ja weniger CPU Varianten reichen, wenn sie dafür mal wieder ein echtes pro Modell rausbringen würden, Schnittstellen satt, dicker Akku und für mich immer noch nen 17″ Bildschirm….

    • Siehst du, ich möchte 13 Zoll und mobil sein.
      Der Akku sollte halten, was die Ports angeht bin ich ein Freund von einer Schnittstellen Art die alles kann und davon dann halt mehrere.
      Und so will jeder was anderes, nur hat Apple eben für niemanden mehr das passende.

    • Mir würde ein Modell reichen. Es müsste halt nur das sein, was ich mir aussuchen würde :)
      Einmal USB-A, einmal Thunderbolt 3, 1TB SSD, 13″, keine Touchbar, etwas mehr Akku und ein Top Prozessor.

  • Ich find das irgendwie garnicht schön. Vor kurzem erst einen 15″ mit Touchbar gekauft und jetzt kommt ein Hardware Upgrade, sodass das Gerät einen gewissen Wert verliert. Verarscht wird wieder mal der Kunde, obwohl ich äußerst zufrieden bin mit meinem Gerät.

    • Und nach dem Hardware-Update bist du dann auf einmal nicht mehr zufrieden? Regelmäßige Updates des Innenlebens sind doch nichts ungewöhnliches… Apple wartet da zeitweise sogar eher etwas länger. Außerdem bedeutet der Artikel ja nicht, dass es in den nächsten zwei Wochen schon kommt.

      • +1
        Wenn Apple nichts macht und Jahre wartet, geht ein Shitstorm los und wenn sie nun aktiv verbessern, auch. Wobei das nun einer im Wasserglas ist ;)
        In der WindowsWelt ist das üblich, das ein gekauftes Produkt gleich nach dem Bezahlen veraltet ist. Jeder will das Neuste und wenn die Industrie das bietet, wird reklamiert.
        Ich verstehe das echt nicht. Hättest ja noch warten können.

      • Letzter Satz geht an Wjavix

      • @mike
        Mag ja sein, dass in der Windows-welt das Produkt schon nach dem Kauf veraltet ist, in der Apple-Welt ist das meist schon vor dem Kauf der Fall (zumindest was die Hardware (Cpu,gpu,…)angeht)

    • Ist bei dir der Sensor für die Tour-ID-Funktion auch relativ „wackelig“?

      Danke für dein feedback.

      • Das ist gewollt. Warum weiss ich nicht, aber ist bei jedem so.

      • Ok, danke. Denke, es dient dazu, dass man den Finger in unterschiedlichen „Stellungen“ auflegen kann. Hatte mich nur etwas irritiert.

    • Das war doch vorhersehbar, dass relativ zeitnah auf Kaby Lake umgestellt wird und nicht erst wieder ende des Jahres mit „veralteten“ Prozessoren veröffentlicht wird.

    • Woher willst du denn wissen, dass dieses Upgrade in Kürze erfolgt? Wahrscheinlich kommt das erst im Herbst, wenn die jetzige Generation 1 Jahr alt ist. Und dann ist das doch völlig normal.

    • Geht mir genauso. 3300 Euro ausgegeben und nur kurz später kommt Kaby Lake. Schönen Dank.

      • Zum einen war das vorhersehbar, und zum anderen wird dein Gerät dadurch ja nicht schlechter.

      • skylake zu kaby lake merkt man nicht, was schlimmer wäre statt kaby lake , cannonlake

      • Sollen jetzt deinetwegen keine Updates mehr kommen, wenn sie möglich sind?

  • Die Typenbezeichnungen bleiben wahrscheinlich weg weil sie zu viele Altbestände haben die sie dann nicht mehr oder billiger verkaufen müssten

  • Bekommt das 12″ MacBook (ohne Air oder Pro) kein Upgrade? Habe mir schon den 4K Ultrafine hier hingestellt und warte nur noch auf das neue MacBook um den in Begrieb nehmen zu können. Denn ohne Kaby Lake kein Netflix in 4K.

    • Wieso wartest du das Hardware Update nicht einfach ab und bestellst dann beides zusammen? Haben doch eh noch massig Probleme mit den Monitoren…

      • Weil der Monitor nach März zu teuer wird und das MacBook sicher erst im April das Upgrade erhält.

  • Eine CPU Aktualisierung innerhalb des ersten halben Jahres? Und dann kommt wahrscheinlich auch noch die neue Displaytechnologie hinzu… Wieso haben sie die Veröffentlichung nicht ein halbes Jahr verschoben und gleich von Anfang alles reingepackt, was sie vorhatten? Boah würde ich mir als Kunde verarscht vorkommen, direkt bei Release zugeschlagen zu haben! Und was ist mit dem Displayflackern? Gibt’s dann dann auch neue AMD Grafikchips oder konnte man das nun endgültig softwareseitig lösen?

  • hoffe immer noch auf ein 13″ macBook pro (ohne touchbar) mit quad core Prozessor!
    aber das würde ja nicht zur Gewinnstrategie von apple passen!

  • So kurz nach der Veröffentlichung schon ein Update mit neuen Prozessoren rauszuhauen finde ich eher uncool.

    Dann hätte man mit der Veröffentlichung noch warten können, bis die aktuellen Prozessoren in ausreichender Menge verfügbar sind.

    Zum Glück sind die Sprünge nicht mehr ganz so hoch wie noch vor ein paar Jahre.

  • Das einzige was an Apple MacBooks noch Pro ist, ist der Preis. Für die Hälfte des Geldes bekommt man bei Dell, Lenovo und Co. das doppelte an Performance. Aber viele Konsumenten sind leider immer noch komplett „brainwashed“.

  • Die neuen Kaby-Lake die Apple für das MacBook waren halt noch nicht verfügbar! Und nochmal mind eine halbes Jahr zu warten, wäre für Apple auch ein Disaster in Sachen Medienberichten und Kundenverlust! Soll jetzt nie wieder ein Update für die MacBooks geben, damit manche sich nicht aufregen?!?
    Natürlich sollte Apple aber wieder dringend ihr Qualitätsmanagement verbessern!

  • Jetzt noch bitte mit wechselbarer SSD bei allen Modellen, dann kaufe ich – ansonsten eben nicht. Dann muss es wohl bald doch ein Win Rechner werden, wäre schade, würde mir allerdings viel Geld sparen.

    • Wechselbare SSD und/oder RAM kommen niemals, der Zug ist längst abgefahren.

      • Und genau diese Entwicklung ist so traurig mit anzusehen. Mein altes MacBook Pro könnte ich sowohl mit SSD als auch neuer RAM nachrüsten. DAFÜR stand Apple mal. Mittlerweile erzählen Sie nur noch wie grün sie sind und verkleben in allen Produkten die Einzelteile (vom MacBook bis zur Maus)! Und wofür? Um einige Millimeter Platz zu sparen? Wohl kaum! Ekelhafte Gewinnmaximierung und einfach kundenunfreundlich!

  • Ob es dann auch mehr Arbeitsspeicher geben wird? Das Problem ist ja der Intel Chipsatz. Für Kaby Lake kam doch ein neuer heraus der auch 32GB RAM unterstützt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22338 Artikel in den vergangenen 5876 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven