ifun.de — Apple News seit 2001. 24 651 Artikel
Version 10.13.5

macOS High Sierra: Update bringt „Nachrichten in iCloud“

Artikel auf Google Plus teilen.
52 Kommentare 52

Seit Ausgabe der iOS-Aktualisierung auf Version 11.4, die erstmals den iCloud-Abgleich der persönlichen Kurznachrichten-Konversationen integrierte, warten Nutzer auf das entsprechende Mac-Update, das die Funktion auch auf den Desktop bringt.

Icloud Imessage

Dieses steht jetzt zum Download bereit. Vor wenigen Minuten hat Apple macOS High Sierra in Version 10.13.5 freigegeben und stellt damit (am letzten Werktag vor der WWDC 2018) eine Funktion zur Verfügung, die im Rahmen der WWDC 2017 angekündigt wurde.

Dieses Update fügt Unterstützung für „Nachrichten in iCloud“ hinzu. Damit kannst du Nachrichten mit ihren Anhängen in iCloud sichern und erhältst somit auf deinem Mac freien Speicherplatz. „Nachrichten in iCloud“ kannst du aktivieren, indem du in „Nachrichten“ die Option „Einstellungen“ auswählst und auf „Account“ klickst. Wähle dann die Option „Nachrichten in iCloud aktivieren“ aus.

Den wichtigsten Aspekten von „Nachrichten in iCloud“ haben wir uns bereits im Laufe der zurückliegenden Tage gewidmet:

Freitag, 01. Jun 2018, 19:13 Uhr — Nicolas
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • fusion drive und APFS. – wie schauts derzeit aus? hab immer noch sierra deswegen…

    • Das kann ich nicht beantworten, doch was spricht gegen High Sierra? Beim Fusion Drive bleibt einfach Standardmäßig HFS+ aktiv, wenn man es nicht nachträglich selbst ändert.

    • Chill and relax o.O

      Geht noch nicht… man könnte den Mac mal zwingen ein Fusion Drive zu erstellen aber nach dem letzten Update wurden das Volumen dann nicht mehr erkannt- bzw ich meine mich auch daran zu erinnern das eine der beiden Platten noch nicht mal in einen container geladen wurden- kurz um klappt noch nicht

    • Du kannst high Sierra trotzdem installieren. Es arbeitet genau wie mit Sierra! Hatte ich fast ein Jahr auf meinem iMac bis ich ihn letzte Woche verkauft habe. War alles super also keine Sorge.
      Mal abgesehen davon dass Die Wahrscheinlichkeit weit höher is das du Probleme bekommst wenn du ein ganzes Betriebssystem überspringst.

  • Ob das gutgeht ? iOS 11.4 macht das iPhone zur Schnecke…..

  • 60 mb die sekunde im download des updates …

    message in the cloud nicht für sierra nur für high sierra .. hmm.. dann eben kein message in the cloud … hat ja auch so gut funktioniert…

    • ja eben. Geht auch so astrein. Frage mich auch was das jetzt noch soll ?
      Nur das meine Medien jetzt noch in der iCloud landen?

      • Ja, Wahnsinn oder? Da kann ich fette 130 MB auf meinem iPhone sparen. Ok, Nachrichten ansehen dauert dann immer etwas länger, weil die erst geladen werden müssen, und iCloud ist ja auch nicht unbedingt für seine Zuverlässigkeit bekannt, und wenn ich irgendwo kein Datennetz habe, kann ich nicht mal die Adresse oder Telefonnummer aus der SMS anschauen, aber hey … 130 MB weniger … Top-Feature!

    • Dann installiert halt high Sierra was ist das Problem?

    • Bei den 60mb die Sekunde war ich eher erstaunt das das doch so schnell geht.

      Hmm.. naja bisher läuft mein sierra auf meinem retina MacBook mid2012 ganz gut. Ich möchte ungern mein Running System gegen 1 Funktion riskieren. Schade … man hätte das sehr wahrscheinlich auch in Sierra implementieren können, aber dann gäbe es keinen upgradezwang mehr. :D

      • Wir sprechen hier von kostenlosen Upgrades! Würde es was kosten kann man von zwang Sprechen das sind aber einfach nur Aktualisierungen wie jede Software das auch macht. Und du glaubst doch nicht das man Geld und Zeit investiert um alte Systeme zu aktualisieren wenn man das neue genauso installieren kann! Da alle Macs die Sierra unterstützen auch high Sierra unterstützen!

  • „und stellt damit (am letzten Werktag vor der WWDC 2018) eine Funktion zur Verfügung, die im Rahmen der WWDC 2017 angekündigt wurde.“

    …Timing ist alles

    • dr. sheldon cooper
    • Es ist wirklich traurig. Bin eigentlich niemand der Apple in Vergangenheit viel vorzuwerfen hatte, aber was ich gerade mit Airplay 2 erlebe (auch ein Feature das vor einem Jahr angekündigt wurde) zeigt wirklich sehr eindrucksvoll was bei Apple in Sachen Softwareentwicklung schief läuft. Nach der langen Wartezeit hätte man durchaus erwarten können das nun etwas veröffentlicht wird, dass zumindest grundlegend funktioniert. Das ist aber nicht der Fall. Airplay 2 ist in wirklich jedem Aspekt, zumindest im Zusammenspiel mit Apple TV, einen Homepod habe ich nicht, so derartig grob fehlerhaft, das einem einfach die Spucke wegbleibt. Macht euch mal den Spaß, nach Weitergabe der Wiedergabe von Apple Music an das Apple TV, die Lautstärke auf dem Handy auf Null zu drehen. Vorher empfiehlt es sich die Lautsprecher am Apple TV aber weit runter zu drehen, denn sobald das iPhone „Stumm“ anzeigt, brüllt euch die Musik aus dem Apple TV komplett verzerrt entgegen. Auch stimmen die Anzeigen was gerade läuft auf Apple TV und iPhone NIE überein. Spielt man Beats 1, dann ist auch nach stoppen der Wiedergabe und abspielen eines anderen Titels das Apple TV immer noch der festen Überzeugung, das immer noch Beats 1 abgespielt wird. Auch das zurücknehmen der Musikwiedergabe aufs iPhone lässt SEHR gerne mal die Musik auf dem Apple TV weiterlaufen. Dazu kommen sehr lange Verbindungszeiten und eine absolut nicht synchrone Wiedergabe auf mehreren Apple TVs. Ach ja: Es war ja zumindest damit zu rechnen das Airplay 2 ein grundlegendes Problem des Vorgängers behebt, nämlich die Abhängigkeit vom iPhone. Aber nein, auch mit Airplay 2 könnt ihr das iPhone nicht ausschalten oder damit das Haus verlassen ohne das die Wiedergabe stoppt. Das ist schlicht kompletter Bullshit und ganz einfach falsch.
      Nach den paar Tagen mit Airplay 2 kann ich sagen, dass dieses Thema von der versammelten Konkurrenz in wirklich jedem Aspekt seit JAHREN um längen besser gemacht wird. Ein ganz schwaches Bild was Apple hier abgibt. Regelrecht peinlich.

    • Auf der einen Seite sich beschweren, dass Dinge nicht so gut funktionieren, wie sie sollen, auf der anderen Seite meckern, dass eine Funktion nach Schwierigkeiten nach hinten verschoben wird.

      • Schwierigkeiten? Bei Softwareentwicklung gibt es keine Schwierigkeiten, sondern nur Mangel an Ressourcen. Das dürfte bei einem der größten Unternehmen der Welt aber keine Rolle spielen. Wenn es trotzdem solche Verzögerungen gibt, ist das schlicht weg Mismanagement.

      • Steve Jobs hat nur einen wirklich großen Fehler gemacht, und der heißt Tim Cook.

  • Wie schaut es mit der Kompatibilität aus? Sprich iOS Geräte auf 11.4 mit Messages in iCloud und Mac auf El Capitan ohne. Gibt es da schwerwiegende Sync Probleme oder funktioniert das?!?

    • Läuft alles (iphone 7 und iPad mini mit 11.4, MBP 10.13.5 und iMAC mit 10.11.6) , am Anfang ein bisschen holperig, aber z.Zt. alles zu meiner vollsten Zufriedenheit, nur leider eben kein Snyc in der iCloud mit El Capitan.
      Schade, im Stillen hatte ich gehofft, dass Apple diese Funktion im Rahmen des Updates vielleicht auch für El Capitan ausrollt, da dieses OS doch noch rege genutzt wird.

    • Sicher wird sich da keiner wirklich die Mühe machen das zu testen wenn du alte Geräte nutzt mit älteren OS dann kann man ggf. neue Features nicht nutzen wenn sie ein Zusammenspiel der Geräte erfordern

  • puh, ewig gesucht bis ich die Funktion zum Aktivieren gefunden habe … Hättet ihr ruhig als kleinen Hinweiss in den Artikel packen können :)
    In den Nachrichten auf Einstellungen und dann über Accounts den Sync starten :)

  • Wie kann ich denn nun am einfachsten Bilder aus Konversationen aus der Cloud löschen?
    Wenn ich es am iPhone über Einstellungen -> Allgemein -> Speicher mache, bleiben sie auf den anderen Geräten…?!

  • Nach dem Update, habe ich nur noch einen grauen Bildschirm mit einem durchstrichenen Kreis, was mag das sein?

  • Beim Versuch auf meinen Macbooks „Nachrichten in iCloud aktivieren“ kommt es bei mir zur Meldung: „Die iCloud-Einstellungen können derzeit nicht aktualisiert werden“!?!?

    Weiß jemand Rat, woran dies liegen könnte?

  • Bei mir kommt beim Versuch die Funktion zu aktivieren, die Meldung: Die iCloud-Einstellungen können derzeit nicht aktualisiert werden.!?!

    Hat jemand eine Idee, was hier falsch läuft:

  • Wer bitte brauch denn überhaupt dieses Messages in the cloud?

    Für welchen Anwendungsfall soll das gut sein?

  • Bei mir kommt das Feld mit dem Häkchen „Nachrichten in iCloud aktivieren“ einfach nicht. Und ja, ich habe macOS 10.13.5 installiert, schon mehrmals neugestartet und mich mit der Apple ID neu angemeldet. Auf dem iPhone ist es bereits aktiviert. Keine Ahnung was das soll… Apple mal wieder komplett unverständlich.

  • Ich hatte gehofft, dass ich iCloud-Speicher spare, da die Nachrichten nicht mehr in jedem Backup gepseichert werden müssen.
    Beim iPhone (wo ich die längste Nachrichten-Historie hatte) hatte ich vorher ca. 900MB Nachrichten im Speicher. Nach der Snychronisation von iPad und Macbook habe ich nun insgesamt 2GB Nachrichten in der Cloud. Nach meinem Veständnis dürften es aber eigentlich höchstens 900MB sein, weil ja keine anderen Nachrichten mehr dazukommen dürften.
    Hat das Phänomen noch jemand?

  • Anstatt so einem Käse sollen sie endlich die massiven Bluetooth Probleme lösen- ich kann seit HighSierra mein BT Headset (Bose quiet comfort 35) nicht mehr nutzen, Verbindung bricht nach wenigen Minuten ab. Und das Netz ist voll von ähnlichen Problemen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24651 Artikel in den vergangenen 6238 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven