ifun.de — Apple News seit 2001. 38 335 Artikel

Letztes Update vor macOS 14.4

macOS 14.3.1 korrigiert Fehler mit Textdopplungen beim Tippen

Artikel auf Mastodon teilen.
20 Kommentare 20

Im Anschluss an die Veröffentlichung von iOS 17.3.1 hat Apple gestern Abend auch noch macOS 14.3.1 zum Download bereitgestellt. Beide Updates kümmern sich neben verschiedenen weiteren Fehlerbehebungen um ein Problem, aufgrund dessen Text bei der Eingabe zum Teil doppelt angezeigt werden kann.

Uns ist dieses Problem bislang allerdings nur auf dem Mac begegnet. Der Fehler tritt bei der Texteingabe auf und erweckt den Eindruck, als hätte man eine zuvor geschriebene Textstelle kopiert und damit versehentlich eine eben erstellte weitere Textzeile ersetzt.

Macos Sonoma 14 3 1

Wo genau das besagte Problem herrührt, bleibt im Dunklen. In jedem Fall ist es erfreulich, wenn die Sache mit den neuesten Updates auf dem Mac und auf iOS-Geräten der Vergangenheit angehört.

Das Update auf macOS Sonoma 14.3.1 lässt sich wie gewohnt über die Systemeinstellungen des Mac laden und installieren. Auf dem Mac Studio werden uns hier satte 1,21 Gigabyte Größe angezeigt und für die Installation ist ein Neustart des Rechners erforderlich.

Copy-Befehl auf dem Mac mit Aussetzern

Andere auf dem Mac immer mal wieder auftretende ähnliche Probleme lassen sich eindeutig der Copy-und-Paste-Funktion zuordnen. Es ist in diesem Fall schwer zu sagen, ob es sich um einen systemweiten Fehler oder ausschließlich ein auf bestimmte Anwendungen bezogenes Problem handelt.

Bei der Arbeit mit Photoshop haben wir es bereits mehrfach erlebt, dass die Tastenkombination Befehl-C für das Kopieren von Inhalten schlicht ignoriert wird, während der Einfügebefehl stets korrekt, dann aber mit älteren, noch in der Zwischenablage vorhandenen Elementen ausgeführt wird.

Bei der täglichen Arbeit mit macOS und anderen Mac-Anwendungen ist dergleichen eher seltener der Fall und bei Fehlern hier hatten wir eher den Eindruck, dass Apples universelle Zwischenablage – also der Austausch der Inhalte der Zwischenablage mit weiteren auf den gleichen Nutzer angemeldeten Apple-Geräten über iCloud – mal wieder nicht mitkommt.

09. Feb 2024 um 06:55 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Oh danke für den Hinweis mit C&P. Ich dachte schon, ich werde paranoid. Habe auch schon mehr als einmal Teams und andere Microsoft Apps dafür verflucht.

  • Deshalb drücke ich seit Jahren beim kopieren jedes mal 3x Mal STRG+C.

    Antworten moderated
  • Ich schließe mich dem Dank an.
    Ich hatte Logic Pro die Schuld zugeschoben…

  • Ich hab seit 17.3 das Problem, dass Wörter mit „ch“ oft zerrissen werden und das CH extra und in Großbuchstaben geschrieben wird.

    Außerdem hab ich schon „seit immer“ das Problem am iPad Pro, dass beim schnellen schreiben plötzlich die letzten Wörter selektiert sind und dann natürlich gelöscht/überschrieben werden.
    Kennt wer diese Phänomene?

    Antworten moderated
    • Das CH-Problem habe ich auf dem iPhone. Wenn bei einem Wort mit „ch“, zB sich oder auch, ein ungünstiger Tippfehler eingebaut wird und Autokorrektur eingeschaltet ist, erkennt das iPhone das CH als Abkürzung für die Schweiz.

      Antworten moderated
    • Nicht genau so, aber ähnlich; beim schreiben springt der Cursor irgendwo an den Anfang des Textes und fügt das Geschriebene dort ein. Extrem nervig, das dann jedesmal wieder raus zu fummeln.

  • Langsam nervt’s. Mit jedem Update, welches vermeintliche Fehler beseitigen sollte, tauchen bei mir neue Bugs auf. Grafik Ruckler seit 14.3. (sogar beim Verschieben von Spaces) und Apps die durch ein Punkt-Update wie 14.3.1 plötzlich nicht mehr nutzbar sind. In meinem Fall Anytune (werden sicher zu wenige Nutzer kennen).
    Seit 14.0 mein Dauerärgernis „Integrationsmarkierungen“ (https://youtu.be/LJALdXqnExY?si=OkSTmnSAjXBY5yNI)… da wird wohl auch nichts mehr passieren.
    Ich persönlich befürchte, dass sich der qualitative Verfall seitens Apple nicht mehr aufhalten lassen wird, und wir schon bald nur noch extrem überteuerten Consumer Schrott aus Cupertino zu erwarten haben.
    Wenigstens muss ich inzwischen meinen Mitmenschen nicht mehr auf die Nerven gehen, dass es auf der Bühne, im Studio oder bei Präsentationen ein Mac sein sollte.
    Vielmehr höre ich mich seit Monaten diesen Satz sagen: “ Sorry, das funktioniert gerade leider nicht ! „

    Antworten moderated
    • Apple leider schon so angebaut, es lässt sich tatsächlich nicht mehr aufhalten! Im Vergleich zu Windows 11 ist Mac OS ein scheis.. Microsoft hat endlich verstanden, die Fehler der letzten Jahre auszumerzen, Microsoft topp – Apple immer floppiger! Habe mir aus diesem Grund auch wieder einen Windows Rechner zugelegt, mein Macbook fristet seit ein paar Jahren ein einsames dasein.

      Antworten moderated
  • OFFTOPIC: und bei Pages geht seit einiger Zeit mit Shift + Enter kein Zeilenwechsel mehr. Die Kombination wird einfach ignoriert und stattdessen ein Absatzwechsel gemacht.

  • 1,21 Gigabyte. Bin ich der einzige, der an Zurück In Die Zukunft denken muss?

    Antworten moderated
  • Paul_Fridolin_CH

    Verdoppelungen und den Cursor an andere Stelle befördern sowie Cut & Paste Probleme beobachte ich auf dem iMac 2017 seit dem Update von macOS 10.12 (Sierra) zu MacOS Mojave (10.14.6).
    Meine Vermutung: ein „Sicherheits-Update“).
    Bis zu dieser Meldung von Euch hatte ich die Tastatur „Magic Keybord mit Ziffernblock im Verdacht.
    Die großspurigen Benennungen einiger Produkte von Apple finde ich persönlich lächerliches Werbegeschwätz.

  • die Idioten von Apple machen auch immer was kaputt.
    Doppeltip Bewegen geht nicht mehr

    Antworten moderated
    • Die haben das nur unter Bedienungshilfen > Zeigersteuerung > Trackpad-Optionen verschoben.
      Ohne einrasten geht bei mir trotzdem nicht, was auch nervt.

      Antworten moderated
  • Das Software Management wird bei Apple hoffentlich komplett ausgetauscht. So viele Bugs hatte ich nicht mal auf meinem 200 Euro Android Handy von Realme.

  • Bei mir ist nach dem Update direkt das MacBook abgeschmiert.
    Zurrst kurz alles eingefroren. Dann hat der Lüfter kurz eine Sekunde hochgedreht. Bildschirm schwarz und dann kam das Apple Logo mit nem Neustart.
    Meine nagelneue Sandisk Platte für’s Backup ist aber noch immer tot. Nichtmal mehr löschen kann ich sie.
    Der Steve würde die Entwickler im Aquarium erträ….!
    Wenn das so weitergeht, dann war ich knapp 20 Jahre einer der Jünger!
    Wie überall zur Zeit auf der Welt. Alles verrückt!
    Hoffe auf bessere Zeiten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38335 Artikel in den vergangenen 8274 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven