ifun.de — Apple News seit 2001. 38 229 Artikel

Mit Stage Manager und PassKey

macOS 13: „Ventura“ folgt auf „Monterey“ und „Big Sur“

Artikel auf Mastodon teilen.
59 Kommentare 59

Auf die kalifornische Bucht, die macOS Monterey seinen Namen gegeben hat und die nahegelegene Küstenregion, die macOS Big Sur Ende 2020 taufte, folgt nun nun also die von der gleichnamigen Stadt inspirierte Systemversion macOS 13 Ventura.

Macos Spotlight

Die neue Software für MacBooks, iMacs, den Mac mini, den Mac Studio und den Mac Pro, die zusammen mit iPadOS 16 und iOS 16 später im Herbst zum Download bereitstehen wird, wurde heute erstmals in groben Zügen präsentiert.

Vorgestellt während der Auftaktveranstaltung der diesjährigen WWDC-Entwicklerkonferenz, wurde die Präsentation des neuesten Desktop-Betriebssystems in diesem Jahr endlich nicht mehr von fehleranfälliger Rechnerhardware überschattet. Im Gegensatz: Inzwischen bietet Apple wieder ein Mac-Lineup an, an dem es nicht mehr viel auszusetzen gibt.

Die nun fast überall verbauten Apple-Prozessoren liefern erstklassige Performance, sorgen bei den mobilen Rechnern für beeindruckende Akku-Laufzeiten und geben Apple wieder die Freiheit, sich voll auf die Software des Mac konzentrieren zu können.

Macos Stage Manager

Eine Freiheit, die eindeutig auch von macOS Ventura 13 auszustrahlen scheint. In diesem Jahr hat sich Apple der Grundausstattung seiner Macs angenommen und diesen in mehreren Bereichen mit umfangreichen Verbesserungen versehen:

  • Mit Stage Manager integriert Apple einen neuen Multitasking-Fokus-Modus, der die gerade genutzte App im zentralen Fokus des Anwenders platziert und das schnelle Erstellen von Fenster-Gruppen ermöglicht.
  • Spotlight bietet eine bessere Suchergebnis-Anzeige, integriert eine Ergebnis-Vorschau, Suchergebnisse aus dem Web und Schnelltreffer aus Nachrichten, Musik und Karten.
  • Apples Mail-Applikation wird einen Mail-Rückruf und schnelle Erinnerungen einführen. Zudem wird die Suchfunktion der Mail-App vollständig überarbeitet.
  • Der Safari Browser Apples wird sich auf geteilte Tab-Gruppen verstehen und so das schnelle Teilen von Weblinks mit Freunden und Kollegen gestatten.
  • Die Passwort-Alternative Passkey wird den Web-Login über Touch ID und Face ID ermöglichen.
  • FaceTime wird den Gesprächs-Übergabe vom iPhone zum Mac unterstützen. Zudem wird Apple die Nutzung des iPhones als Mac-Webcam ermöglichen.

Macos Mail 2

Dabei achtet Cupertino inzwischen streng darauf, das häufig betonte Credo, nur Apple sei zur tiefgreifenden Integration von Hardware, Software und dem eigenen Dienste-Angebot in der Lage, unter Beweis zu stellen. Etwa kommen die neue Spotlight- und die neue Mail-Suche nicht nur auf den Mac, sondern auch auf das iPhone und das iPad.

Wie iOS 16 und iPadOS 16 wird auch macOS Ventura in diesem Herbst zum Download bereitstehen und sich um die Modernisierung der aktuell acht unterschiedlichen Macs kümmern, die Apple derzeit im hauseigenen Onlinestore zum Verkauf anbietet.

Macos 13 Uebersicht

06. Jun 2022 um 20:23 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Etwas traurig dass Apple hier mit alten Games Werbung machen muss :D

  • Doch kein Time Machine in die iCloud? Dann war der Leak leider doch ein Fake :-/

  • Ich frag mich wirklich wer braucht das iPhone Kamera Feature? Das fühlt sich so falsch an…

    • Ich und viele andere. Über andere Wege ging das vorher ja auch schon und virtuelle Meetings sehen halt besser aus, wenn die Qualität besser ist.

    • Das brauchen viele, die damit Geld verdienen und ihre Macs lieben. Ziemlich coole Funktion und wenn die wirklich so einfach funktioniert, dann bestes Apple… da wird Android wieder blöd gucken eine Weile.

    • Diejenigen, die einen Mac Mini oder einen Mac Studio haben.

    • Ich habe mich vll. etwas falsch ausgedrückt :D ich meine natürlich alle jene mit einem Mac mit eingebauter Kamera. Ich verwende täglich meine Kamera in Teams Meetings und finde diese mehr als ausreichend.

      • Sehe ich auch so aber warum baut Apple nicht endlich mal zeitgemäße Webcams in ihre Geräte ein ?

      • Ist dir aufgefallen, dass kein Notebook eine gute Webcam hat? Da gibts kleine Unterschiede, aber am Ende sind die alle grottenschlecht im Vergleich zu Smartphones. Könnte dann vielleicht doch was dran sein & entweder:

        1) sind sich wirklich alle Hersteller darüber einig, dass man am Notebook keine bessere Webcam braucht oder
        2) Durch die dünne Bauart passen da keine guten Kameramodule rein.

      • Ich glaube das ist einfach Bauart bedingt so, dass keine bessere Kamera rein passt. Wenn man sich bei iFixit anschaut wie groß doch die Frontkamera vom iPhone ist und das mit der Dicke des Bildschirm vom MacBook vergleicht is da kaum Platz.
        Vor allem wegen einem Bauteil das Gehäuse um den Bildschirm dicker machen seh ich persönlich als weniger Sinnvoll an.
        Ich bin aber auch der Meinung meine 1080p Kamera reicht für alles aus was ich mit dem Laptop machen möchte, sind wir doch mal ehrlich wer will wirklich 4k in der Webcam und warum?
        In einem 1 on 1 am ehesten noch verständlich für Konferenzen eher hinderlich, bei unseren Internetverbindungen (vor allem im Homeoffice) hier…
        Just my 2 cents ;)

      • In das dünne iPhone passt doch auch eine gute Frontkamera….

      • welcher Laptopdeckel ist bitte so dick wie ein iPhone?

    • Warum baut Apple nicht endlich zeitgemäße Webcams ein ? Dieses iPhone Kamerafeature sah aus wie eine Bastellösung und passt so garnicht zu Apple.

    • Das ist absolut super. Eine Kamera für das Gesicht, die andere um was auf dem Tisch zu zeigen.

    • Also ich habe am Mini eine Logitech 1920p Kamera. Aber das iPhone (in diesem Fall 13 pro, angeschlossen über Camo) ist derart viel besser, dass ich immer erschrecke, wenn ich aus Versehen die Logitech aktiviert habe. Z.B. in Teams.

  • Apple hat soeben Google den Krieg erklärt mit seiner neuem neuen spotify. Dazu der leichte Link. Alle rich Ergebnisse wird Google bei Apple Hardware verlieren. Also vor allem iOS oder iPad.

  • Was ist der genaue Vorteil von Passkey im Vergleich zum aktuell schon vorhandenen iCloud Keychain?

      • richtig. habe ein MacBook Pro von 2016 (2,6 GHz Quad-Core Intel Core i7, 16GB Ram)… Leistung völlig ausreichend für mich. Nun keine Software mehr? Das kann sogar Windows besser. Echt Schade sowas.

    • Das MacBook Air 2017 ist auch rausgeflogen!! :-( (Quelle: apple.com)

      Finde knapp fünf Jahre ganz schön happig.. dachte, dass dieses Jahr das 2017er noch unterstützt wird und frühestens ab nächstem Jahr nicht mehr. Glaube, dass das 2015er unter Monterey noch unterstützt wurde?

      Hab mir erst einen neuen Akku für knapp 80 oder 90 Euro gekauft und das Ding läuft fast wie am ersten Tag.. echt schade!

      Naja, gut, man kann es ja trotzdem noch weiter verwenden und im schlimmsten Fall gibts ja noch diese ganzen Patches, würde aber erstmal auf Monterey bleiben. Trotzdem schade.

  • Sehr kurios – das Pro ist bei exakt gleicher Ausstattung (10 Core) 20 EUR billiger als das Air.

    Ob Apple sich da mal nicht verrechnet hat?

    • Ich denke nicht. Das Air hat ein besseres größeres neues Display, MagSafe und ist kleiner und leichter. Das Pro hat lediglich einen besseren Akku und durch den Lüfter unter Spitzenlast die Nase minimal vorne. Ich denke das Pro ist eher was für die Leute die noch das alte Design und TouchBar möchten. Für mich persönlich passt das aber nicht wirklich in die Produktpalette und würde eher zum Air greifen.

    • Interessant ist eher, dass der neue Air und 13er mit $ umgerechnet, mehr Aufschlag bekommen haben, als die anderen Apple Geräte.

  • Ist ja ganz toll, was die Metall -Engine jetzt alles kann. Aber aktuelle Spiele, geschweige denn AAA-Titel, wird es dennoch nicht geben. Wenn ich die aktuelle Ausgabe von „Mac Gamer“ sehe, fühle ich mich immer 20, 25 Jahre zurückversetzt. Nun, einen Mac kaufe ich aber auch nicht zum spielen! Dafür hab ich ne PS5.

  • Wahnsinn dieser Updatewahn! Habe erst auf BigSur umgestellt und jetzt is man bald wieder gezwungen, wenn man die neuen Features nutzen will. So langsam kotzt es mich an. Und dann hat man monatelang wieder das Problem… das an irgendwelchen Ecken was nich richtig funktioniert.

  • Sehe nicht, warum man jedesmal ein Update durchführen muß.
    Auch wird der Mac nicht schneller, wie oft behauptet, sondern es kommen nur neue Fehler drauf.
    Alle „neuen“ Funktionen gibt es durch 3.Anbieter schon.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38229 Artikel in den vergangenen 8255 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven