ifun.de — Apple News seit 2001. 31 212 Artikel

Abkehr von Intel wird konkret

MacBook Pro mit leistungsfähigerem Apple-Prozessor soll im Sommer kommen

64 Kommentare 64

Der Wechsel von Intel zu Apple-Prozessoren soll nun auch beim „großen“ MacBook Pro schon in Kürze auf dem Plan stehen. Unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen erwartet das Wirtschaftsmagazin Bloomberg die Vorstellung des Geräts mit zwei verschiedenen Bildschirmgrößen bereits im Sommer. Darüber hinaus stünden ein überarbeitetes MacBook Air sowie ein vollständig neuer Mac Pro auf dem Programm. Des weiteren arbeite Apple an einem leistungsfähigeren Mac mini und einem neuen iMac mit größerem Bildschirm. Allesamt werden die neuen Geräte dann auf Apple-Prozessoren setzen und die Abkehr von Intel wohl endgültig besiegeln.

Neues MacBook Pro mit 16″ und 14″ Größe

Während technische Details sowie der Zeitrahmen für die Einführung der meisten der oben genannten Geräte noch offen ist – mit Blick auf das MacBook Air war ja die Rede von frühestens zu Jahresende – gibt sich Bloomberg hinsichtlich der Ankündigung neuer MacBook-Pro-Modelle recht zuversichtlich. So sollen zunächst zwei Modelle mit 16 und 14 Zoll Bildschirmgröße und mit einem Nachfolger von Apples M1-Prozessor ausgestattet erscheinen, zu einem späteren Zeitpunkt werde noch weiteres Modell mit abgespeckten Leistungsdaten folgen.

Macbook Pro Intel 16 Zoll

Apples (noch) aktuelles Intel-MacBook-Pro

Bloomberg nennt neben den Apple-internen Codenamen J314 und J316 auch weitere Einzelheiten zu den kommenden MacBook-Pro-Modellen. So sollen die Geräte mit überarbeitetem Gehäuse und einem MagSafe-Ladeanschluss kommen sowie mit zusätzlichen Anschlüssen, darunter HDMI und einem Lesegerät für SD-Karten, ausgestattet sein. Gerade der Verzicht auf MagSafe und die einst üppige Anschlussausstattung hat Apple bei seinen letzten MacBook-Generationen viel Kritik eingebracht. Auf den letzten Intel-Geräten war wohl die Designpolitik des Unternehmens maßgeblich mit dafür verantwortlich, zugunsten der Geräteabmessungen einzusparen. Seit dem Weggang von Apples altem Chef-Designer Jony Ive ist hier ein deutlicher Wandel zu spüren.

Neue Prozessoren bieten mehr Spielraum

Mit Blick auf die aktuell verbauten Apple-Prozessoren sind hier allerdings auch technische Aspekte zu berücksichtigen. So ist der bislang genutzte M1-Chip nicht in der Lage, mehr als zwei Thunderbolt-Anschlüsse bereitzustellen. Die mit den neuen Geräten von Apple erwarteten Nachfolger sollen dies richten und nicht nur leistungsfähiger, sondern auch in diesem Bereich deutlich flexibler sein. Über die offizielle Namensgebung der kommenden Apple-Prozessoren ist noch nichts bekannt. Bloomberg spricht davon, dass Apple zwei neue Prozessoren plant, die intern unter den Codenamen „Jade C-Chop“ und „Jade C-Die“ gehandelt werden und mit jeweils zehn Prozessorkernen ausgestattet sind. Diese sollen dann wiederum wahlweise mit einer 16- oder 32-Core-GPU erhältlich sein.

Die neuen Prozessoren setzen sich Bloomberg zufolge zudem aus acht Performance-Kernen und zwei Effizienz-Kernen zusammen, Apples aktueller M1-Prozessor kann dagegen zwar auch immerhin acht Kerne vorweisen, kombiniert hier jedoch nur vier Performance-Kerne mit weiteren vier Effizienz-Kernen und ist somit weniger auf Hochleistung, sonder mehr auf ein ausgewogenes Verhältnis aus Leistung und Energieeffizienz bedacht. Apple hebt in diesem Zusammenhang wohl auch die maximal mögliche Ausstattung mit Arbeitsspeicher von 16 auf 64 GB an.

Auf gleicher Basis soll dann auch ein zusätzlicher, mit mehr Anschlüssen ausgestatteter Mac mini folgen. Zudem plant Apple Bloomberg zufolge wie oben schon angesprochen den Wechsel von Intel zu Apple-Prozessoren für die restlichen Geräte seines Mac-Angebots.

19. Mai 2021 um 09:29 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    64 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31212 Artikel in den vergangenen 7269 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven