ifun.de — Apple News seit 2001. 38 541 Artikel

Bislang nur mit dem iMac erhältlich

Apples Touch-ID-Tastatur kann auch mit anderen Macs gekoppelt werden

Artikel auf Mastodon teilen.
30 Kommentare 30

Apples bislang nur mit den neuen iMacs erhältliches Magic Keyboard mit Touch ID kann auch mit anderen Rechnern verwendet werden. Wie von Apple nun offiziell bestätigt, lässt sich die Tastatur mitsamt dem darin integrierten Fingerabdrucksensor mit jedem Mac mit Apple-Prozessor verwenden.

Standardmäßig wird die Tastatur schon vor dem Verkauf mit dem zugehörigen iMac verknüpft. Allerdings lässt sich diese Prozessur auch vom Endanwender vollziehen. Auf diese Weise ist nicht nur sichergestellt, dass der Austausch im Falle eines Defekts problemlos erfolgen kann, Apple hält sich so auch die Türen für einen separaten Verkauf der Tastatur offen. Wenngleich bislang noch nicht angeboten, gehen wir davon aus, dass sich Apples neue iMac-Tastatur mit Touch ID in absehbarer Zeit auch separat erwerben lässt.

Magic Keyboard Mit Touch Id

In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu wissen, dass sich Apples Magic Keyboard mit Touch ID stets nur mit einem Mac verbinden lässt. Ihr könnt die Tastatur also beispielsweise nicht gleichzeitig am iMac und einem MacBook verwenden. Umgekehrt kann der Mac selbst mit bis zu fünf verschiedenen Touch-ID-Tastaturen verbunden sein.

Apple stellt die erweiterten Informationen zum Magic Keyboard mit Touch ID in einer aktualisierten Fassung der Dokumentation Apple Platform Security bereit. Dort finden sich auch weitere Informationen zu den Sicherheitsstandards in Verbindung mit der Benutzung der neuen Tastatur mit Fingerabdrucksensor. Der sichere Kommunikationsweg zwischen Tastatur und Rechner wird Apple zufolge auf Basis von hardwarebasierten Schlüsseln bereitgestellt.

Große Tastatur gegen Aufpreis

Apple bietet seine Tastatur mit Touch ID aktuell nur zusammen mit dem neuen iMac 24“ an. Hier heißt es allerdings aufgepasst: Bei der günstigsten Version der Rechners ist lediglich eine Standardversion des Magic Keyboard enthalten. Wer den Fingerabdrucksensor haben will, muss gegen Aufpreis zum Magic Keyboard mit Touch ID oder zum größeren Magic Keyboard mit Touch ID und Ziffernblock wechseln. Letzteres kostet übrigens nur 26 Euro mehr als die Standardversion mit Touch ID, hält aber über den Ziffernblock hinaus auch separate Pfeil- und Navigationstasten bereit.

Magic Keyboard Mit Touch Id Und Ziffernblock

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
19. Mai 2021 um 10:55 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Finde eigentlich nur ich es blöd, dass die fn-Taste auf der erweiterten Tastatur nicht links unten ist? Nicht da wo auf den MacBooks und der kleinen Tastatur ist.

    • Da gebe ich dir recht. Ich musste auf dem Bild wirklich danach suchen. Muss aber gestehen, dass ich die FN-Taste sehr sehr selten nutze… und wo ich das gerade sehe, ist die bei mir auch an der Stelle, da ich die Apple Tastatur der 2. Generation in Groß besitze. Somit bleibt Apple dieser Anordnung wohl treu.

      Was ich aber wirklich Gewöhnungsbedürftig finde ist, dass die TouchID an der Großen an der gleichen Stelle ist. Ich würde die IMMER oben rechts vermuten… Gewohnheitstier.

      • Das hat, finde ich, nicht nur was mit Gewohnheit zu tun.
        Man findet es auch schneller, ohne hinzusehen.

      • Ich finde die „fn“-Taste auf der großen Tastatur mit Nummernblock gar nicht – helft ihr mir auf die Sprünge?
        Und lassen sich F13-F19 (die es ja auch nur auf dem großen Keyboard gibt) nach eigenem Gusto belegen?

      • @Martin89: Kommt drauf an womit du diese belegen möchtest.
        Systemtechnisch kannst du unter Einstellungen – Tastatur – Kurzbefehle nach „Apple“-Vorgaben belegen.
        Ansonsten geht sowas bestimmt mit Alfred.app oder BetterTouchTool.app … oder? Ich nutze beides nicht, meine mich aber erinnern zu können, dass diese Apps kleine Helferleins sind.

      • Edit: fn gefunden. Sorry. Bleibt die Frage nach F13-19 :-)

    • Also für mich ist genau das der Hauptrund warum ich die große Tastatur nutze. Ich kann mich nicht daran erinnern die fn-Taste am Mac je benutzt zu haben. Sie stört mich immer nur und nimmt Platz weg. Deswegen am liebsten so weit weg von meistgenutzten Tasten wie möglich.

  • Die große Tastatur mit richtigen Pfeiltasten und Ziffernblock würde ich mir gerne einzeln kaufen zum M1 MacBook

  • Dass sich die Tastatur – natürlich aus Sicherheitsgründen :) – nur mit einem Gerät koppeln lässt, zeigt wieder mal Apples Martktführerschaft im Bereich Gewinnoptimierung. So was kann man sich wohl nur als Luxusgüterhersteller leisten.

    Kleinkram: Es muss „Prozedur“ und nicht „Prozessur“ heißen.

  • Hätte mich ehrlich gesagt mehr über FaceID im Monitor gefreut.

    • ich vermute, dass hier u.A. der mögliche Datenschutz von Firmen (Kameraabdeckung), die unterschiedliche Sitzhöhe bedacht wird und auch, dass mehrere Personen schon mal im Kamera-/Sensorradius sein können und so gewisse Funktionseinschränkungen geben kann. Da ist TouchID doch einfacher gestrickt. Es braucht nur den richtigen Finger! :-)

  • Bedeutet das, dass man die neuen Tastaturen mit Touch-ID nicht mit älteren MacBooks verwenden kann, weil sie keine Apple-CPU besitzen?

  • Mir gefallen die abgerundeten Tasten in den Ecken nicht. Gar nicht!

  • Wundert mich das nur M1 gehen soll. Schließlich hat zB auch der MacMini ab 2018 eine Secure Enclave im T2 Chip.

    Naja so sehr ich die Apple Tastatur und das Magic Trackpad auch mag, für mich kommt das nicht mehr in Frage. Ich nutze aktuell das M1 MacBook Pro und einen 2018er Mac Mini.
    Mal verwende ich den Mini und mal das MacBook am Thunderbolt Dock.
    Wer hat da schon Bock dauernd die Peripherie hin und her zu koppeln.
    Ich habe nun das Logitech MX Master Keyboard. Das hat eine Hintergrundbeleuchtung und ich kann per Tastendruck zwischen 3 verschiedenen Geräten wechseln.
    Die MX Master Maus, die sich auch per Klick zwischen verschiedenen Geräten switchen lässt, werde ich mir wahrscheinlich auch demnächst noch holen. Aktuell muss ich nämlich immer das Magic Trackpad per Lightning verbinden, um hin und her zu koppeln. Echt nervig.

    Apple hat doch die nötige Technik bereits in den AirPods eingebaut….die verbinden sich doch automatisch immer mit dem gerade genutzten Gerät….ich kapiere einfach nicht, warum sie das nicht auch für Ihre Tastaturen, Mäuse und Trackpads tun.
    Ich hätte gerne nen Keyboard von Apple mit TouchID, Touch Bar und Hintergrundbeleuchtung -.-„

  • Kann nicht wirklich nachvollziehen, warum es überhaupt Tastaturen ohne Nummernblock gibt. Kann mir nicht vorstellen, dass es viele Kunden gibt, die hier nicht upgraden.

  • was ich nicht verstehe: Warum kann eine Tastatur nicht mit mehren MACs verbunden werden – könnte man das nicht via 2FA lösen/ der GLEICHEN Apple ID??…

  • Das die TouchID Tastaturen auch mit allen bisherigen M1 Macs kompatibel sind, war schon nach der damaligen Präsentation klar. Keine wirklich neue News.

  • Ebay Kleinanzeigen wird’s richten…

    Freu mich auf die Tastatur…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38541 Artikel in den vergangenen 8307 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven