ifun.de — Apple News seit 2001. 21 682 Artikel
   

Hochaufgelöstes Programmsymbol in OS X Mountain Lion schürt Gerüchte um anstehende HiDPI-MacBooks

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Erst vor ein paar Tagen kam im Zusammenhang mit dem erwarteten Retina-Bildschirm der nächsten iPad-Generation die Diskussion auf, ob Apple in Sachen Bildschirmauflösung nicht auch bald schon bei den Macs zulegen könnte. In der neu veröffentlichten Beta-Version von Apples Messenger-App Nachrichten finden sich nun erste konkrete Hinweise darauf, dass die „Bildschirm-Revolution“ wohl kurz bevorsteht.

Das Programmsymbol von „Nachrichten“ liegt neben der Standardauflösung auch ein einer Variante mit doppelter Auflösung (also 4-facher Pixelanzahl) bei. Gekennzeichnet wird diese Datei konform zu den Anweisungen in Apples Entwicklerdokumentation mit dem Kürzel „@2x“ vor der Dateiendung.

Ähnlich wie bereits beim iPhone soll durch diese doppelte Auflösung gewährleistet sein, dass nicht für die hochauflösenden Bildschirme optimierte Grafiken dennoch ohne Qualitätsverlust angezeigt werden. Statt 1×1 Bildpunkten bilden dann 2×2 Bildpunkte einen „Pixel“ und es ist keine „krumme“ Skalierung mit Einbußen im Bereich der Bildschärfe erforderlich.

Nachdem Apple nun die eigenen Anwendungen offenbar schon auf diesen sogenannten HiDPI-Modus vorbereitet, stehen die Chancen nicht schlecht, dass die nächste, bis zum Sommer erwartete MacBook-Pro-Generation bereits mit entsprechenden Grafik-Kapazitäten daher kommt. Gerüchte sprachen Ende letzten Jahres schon von MacBooks mit 2880 x 1800 Pixeln Bildschirmauflösung.

Freitag, 17. Feb 2012, 16:42 Uhr — Chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • OS X Mountain Lion kommt mit ’nem neuen, völlig überarbeitetem MacBook Pro auf den Markt. Bevor steht:
    Eine neue Display-Technologie für die Mac Familie.
    Ob das Laufwerk dieses oder nächstes Jahr wegfällt, kann ich nicht sagen.
    Dazu wird weiterhin Thunderbolt zum Einsatz kommen und neue Chips werden verbaut werden.
    So glaube ich das. Ich bin kein Experte oder sowas. Aber das hier sind auch nur Vermutungen. ^^
    Oder was glaubt ihr?!

  • höhere Auflösung wär doch mal was, dann bitte auch gleich das Display entspiegeln oder zumindest die Option dafür anbieten.

    Hoffe das nicht noch mehr nützliche Anschlüsse oder das Superdrive wegfallen.
    Zumindest das Macbook Pro sollte so ausgestattet sein das man noch damit arbeiten kann.

  • Ich denke das das Laufwerk dieses Jahr schon entfällt. Das MacBook Pro wird optisch und Design- technisch bestimmt ans MacBook Air angepasst. wenn es so läuft wie die letzten Jahre wird sowieso erst das 15 Zoll Modell und erst danach 17 und 13 kommen… Ich selbst warte sehnlichst aufs 13 Zoll modell

    • MBP gibt es optional entspiegelt. Kostet ca 50€ mehr. Eine höhere Auflösung vermisse ich nicht.
      Ich erwische mich beim 17″ häufiger mal dabei zu zoomen um komfortabel lesen zu können.

      • Höhrere Auflösung heißt nicht gleich kleinerer Text. Wenn sie die Auflösung verdoppeln, stellt sich der Text nur aus der doppelten Anzahl der Pixel zusammen. Wenn man mit dem Lineal auf dem Bildschirm messen würde, dann wäre der Text genau so groß. (Wie beim iPhone 3GS und 4)

  • Kommt dieses Jahr auch noch ein neues MacBook Air?

  • Vielleicht kommt ja nicht das DisPlay zum Mountain Lion, sondern der Mountain Lion zum Display, sprich: Mountain Lion kommt aufs iPad 3 mit Retina-Display.

  • Vielleicht iMacs im März mit HiDpi?

  • Nein Mountain Lion kommt nicht auf´s iPad 3 ,erstens weil iOS in Wirklichkeit Mac OSX ist und Apple die meisten Neuerungen vom iPad hat ,zweitens wie würde das aussehen wenn Mac und iOS in das exakt selbe UI zusammenfließen würde genau so beschießen aussehen wie Windows 8 .

    • Es wird jetzt noch nicht kommen aber daruf läufst doch in der Zukunft hinaus. iOS und Mac os x werden irgendwann zu einander finden. Wie das gelöst wird bleibt abzuwarten. Auf die zukunft gesehen ist das eine logische Entwicklung.

      • Das ist überhaupt keine Logische Entwicklung. OSX für Klassische systeme, ios für touch basierte geräte. Das gut laufende funktionen aufem ios au auf dem mac gut funktionieren bedeutet doch nicht dss es komplett ein brei wird. Ich finds gut das beide systeme sogut harmonieren. Der Icloud dienst wird auch weiter ausgebaut. Sehr gut

      • @ Aso

        Zitat: OSX für Klassische systeme, ios für touch basierte geräte

        Was hat das den damit zu tun. Ich meine man sieht doch deutlich in welche Richtung es geht. Abwarten und Tee trinken.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21682 Artikel in den vergangenen 5777 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven