ifun.de — Apple News seit 2001. 38 315 Artikel

Vermutlich Fehler in macOS 12.4

MacBook lädt nicht mehr? Neustart hilft

Artikel auf Mastodon teilen.
24 Kommentare 24

Die aktuelle macOS-Version 12.4 hat möglicherweise ein Problem mit der Steuerung des Ladeverhaltens. Über die vergangenen Wochen hinweg haben mehrere MacBook-Besitzer berichtet, dass ihr Notebook trotz verbundenen Netzteils plötzlich nicht mehr geladen wurde.

Macbook Systemeinstellungen Batterie

Die Berichte beziehen sich allesamt auf die Akku-Ladung über USB-C. Wenn das Problem auftritt, deutet erstmal alles darauf hin, dass das Netzteil seinen Geist aufgegeben hat. Allerdings lassen sich die betroffenen Geräte dann auch nicht mit anderen Netzteilen oder über einen anderen USB-C-Anschluss aufladen.

Letztendlich lässt sich das Problem nur durch einen Neustart beheben, danach läuft wieder alles wie gewohnt. Dieser Umstand macht es zumindest wahrscheinlich, dass es sich um ein Problem im Zusammenhang mit der macOS-Funktion zum optimierten Laden der bei MacBooks integrierten Batterie handelt. Der Fehler sollte sich dann auch durch ein Softwareupdate korrigieren lassen.

17. Jun 2022 um 19:23 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich dachte schon mein Macbook (14″
    m1pro) gibt den Geist auf. Bei mir ist das Problem vor ca. 1 Woche das erste Mal aufgetreten.

  • Umdrehen des USB C Steckers am MacBook Air M1 hat heute Morgen noch geholfen. Anker Schriftzug nach oben gerichtet

  • Finde es schade, dass Apple keine Möglichkeit vorgesehen hat selbst festzulegen wie weit der Akku geladen werden soll. Das man zum Beispiel Max. 80% lädt und dann nicht weiter.
    Wenn man dann 100% benötigt, könnte man es gar voll laden lassen.

      • Ja, alDente ist wirklich ein gute App.
        Nutze sie seit ca. 1 Jahr.

        Allerdings hat mich das nicht vor dem Fehler des „Nichtladens“ von Apple geschützt.

        Nach einem Neustart funktionierte es wieder!

    • Genau das macht mein MacBook Pro 16″ !
      Dann kann ich auf das Batteriesymbol klicken und „jetzt vollständig laden“ auswählen.

      Ansonsten bleibt die Ladung exakt bei 80% stehen.

      Aber vielleicht geht das nur mit dem original Apple Ladegerät über MagSafe

      • Das kommt glaube ich durch das intelligente Laden.
        Aber wie lange es dauert bis der Mac das checkt?

      • @Michi: gute Frage! Ich hatte mich etwas gewundert, denn von Anfang an war das definitiv nicht.
        Ich schätze mal nach ca. 50 Ladezyklen…

        Aber das ist echt geraten

  • Dazu gibt es ne wunderbare App namens AlDente. Mit der kann man genau festlegen wie weit der Akku geladen werden soll.

  • Das hatte ich letztes Jahr mit dem MacBook Pro 2018. Es hat nicht mehr geladen, ich habe dann so lange damit gearbeitet bis der Akku wirklich leer war und er hat trotzdem nicht geladen.

    Nachdem er drei Tage leer stand hab ich es noch mal versucht und es ging wieder zu laden.
    Unerklärlich,aber Glück gehabt seitdem nie wieder Probleme (mit dem selben Kabel und dem selben Ladegerät)
    Laut Apple Support hätte ich es einschicken sollen zum Akkutausch, natürlich hätte ich das bezahlen müssen…..

  • Seit gestern endlich auf macOS Monterey (so kurz vor Ventura) und dann solche Nachrichten… :D

    • Eigentlich die klügste Taktik!
      Aber mit dem neuen MBP hatte ich keine Wahl und ich muss sagen, dass ich mit den gut gepflegten Standard-Bugs ziemlich gut leben kann.

      Kein Vergleich zum Katastrophen-Catalina

      • Glückwunsch zum neuen MBP!

        Freut mich, dass soweit alles funktioniert. Ja, Catalina war wirklich nicht gerade berauschend. Ich kann bisher mit Monterey auch nicht klagen. Der Rechner fühlt sich auch schneller an. Insgesamt bin ich zufrieden mit der Entscheidung. Da ich beruflich eh wegen Adobe oft ein paar Monate warten muss, verschiebe ich die Installation eines neuen macOS meist auf den Sommer vor Release des neuen Betriebssystems. Ist manchmal auch schade, weil ich die „ganzen“ neuen Features erst so spät ausprobieren kann, aber hey, sich in Geduld üben ist ja auch was Feines. Und insgesamt ist man, wie du schon sagst, auf der sichereren Seite, wenn man nicht alles überstürzt.

        Dir viel Spaß mit deinem neuen MBP, welches dich hoffentlich nicht enttäuscht.

      • Danke dir ROP!

        :-)

        In der Tat ist das neue MBP berauschend, insbesondere mit Capture One und beim tethered shooting…
        Das sind schon Quantensprünge in Bezug auf Performance, Akkulaufzeit und Renderingzeiten….

        Reicht oft nicht mal für ne Kaffeepause

        ;-)))

  • Bruno Bouyajdad

    Hatte ich bereits vor einigen Monaten bei meinem MacBook Pro 16″. Aufgetreten 3 Monate nach Ablauf der 1 jährigen gewerblichen Garantie.

    Wir sprechen hier von dem größten Modell mit dem letzten Intel I9. 64GB Arbeitsspeicher, 1 TB Hdd.

    Abends in den Sleep Modus, ab morgens nicht mehr geladen.

    Die von Apple haben mir etwas von einer Kernel Panic erzählt. Mainboard Schaden. Keinerlei Kulanz. Musste schlussendlich über die Versicherung abgewickelt werden.

  • dito, bei mir MBPro 16 auch. Sowohl am mitgelieferten Netzteil und am Netzteil einen neu gekauften M1 MBPro. Tausch von Originalkabel half auch nicht. Das Drehen und tauschen des Kabels hilft bei mir auch. Aber manchmal dauert es bis zim Verzweifeln

  • Ich habe dieses Problem (MacPro 2017) regelmäßig nach dem einen oder anderen OS Update immer mal wieder. Der SMC Chip auf dem Board erkennt dann nicht mehr das dass Notebook am Netzteil hängt und lädt dann den Akku nicht mehr. Es gibt dann nur noch die Möglichkeit diesen zu rebooten…

    https://support.apple.com/de-li/guide/mac-help/mh29198/mac

    Sehr ärgerlich weil das seit Jahren immer wieder nach einem OS System vorkommt. Die Qualität der Updates ist manchmal schlecht weshalb es sich lohnt mit dem einspielen etwas zu warten. Apple scheint das Problem zu kennen weshalb sie vermutlich zum alten MacSafe Anschluss zurückgekehrt sind.

  • Ich hab das Problem an meinen MBP 16″ 2019 das wenn ich ein Speicherfressende Programm starte, (Rekordbox) dass es auf einmal kein Strom mehr aufnimmt. Hängt es hiermit zusammen? Kann ich selber nicht sagen denn ich nutzte Rekordbox erst neuerdings.

    LG

  • Das Problem besteht bei mir auch, aber der Neustart behebt das Problem leider nicht. Hat jemand noch eine Idee?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38315 Artikel in den vergangenen 8269 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven