ifun.de — Apple News seit 2001. 26 090 Artikel
"Unterm Space Grau ist Silber"

MacBook-Gehäuse: Alterndes Space Grau „rubbelt sich ab“

47 Kommentare 47

Seit 2015 bietet Apple seine Aluminium-Notebooks nicht mehr ausschließlich in Silber an. Besitzer von Geräten in der Farbvariante „Space Grau“ beklagen mittlerweile allerdings zunehmend Verfärbungen. Unter Apples Space Grau kommt das klassische Silber zum Vorschein.

Macbook Space Grau Verfaerbung

Bilder: MacGeneration

Die Verfärbungen treten offenbar verstärkt in Bereichen auf, die stärker beansprucht werden. Zudem muss man davon ausgehen, dass hier nutzerspezifische Faktoren wie der Druck bzw. die Bewegung der Handballen oder auch Schweißabsonderungen Einfluss haben. Unterm Strich lässt sich allerdings sagen: Apples Space Grau ist nicht für die Ewigkeit bestimmt.

Die Kollegen der französischen Webseite MacGeneration haben 1, 2, 3, 4, 5 Links zu Diskussionen betroffener Nutzer zusammengetragen und zudem selbst ein betroffenes Notebook in der Redaktion. Teils berichten Nutzer schon nach nur einem Jahr Einsatz der Geräte von diesen Erscheinungen.

Ein Austausch aufgrund der Verfärbungen sei von Apple bislang kategorisch abgelehnt worden. Glück haben betroffene Nutzer, die über ein MacBook Pro ab 2016 verfügen und ihr Gerät wegen eines Tastaturdefekts in Reparatur geben. Im Rahmen von Apples Reparaturprogramm für diese Geräte wird hier kostenlos auch das Gehäuse ersetzt, anders lässt sich der Tastaturtausch nicht durchführen.

Freitag, 31. Aug 2018, 12:42 Uhr — Chris
47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie bei meinem alten iPhone 5 da sieht man auch bei mir auf der Rückseite wo die Finger waren…
    spacegrau und darunter Silber

  • Ist doch bei mehreren SpaceGrau Produkten von Apple so. Ein grund warum ich nur noch silberne kaufe. Bei meinem iPhone X kann ich Kratzer einfach rauspolieren, bei SpaceGrau geht das nicht…irgendwie schwach bei den Gerätepreisen.

    • prettymofonamedjakob

      Eloxieren ist nicht für die Ewigkeit bestimmt.

      • Chrom wäre nice!

      • Ähm… doch. Du kannst sogar Werkzeug vernünftig eloxieren. Muss eben auch anständig gemacht werden

      • Eloxierte Gegenstände sollten normal viel länger halten als Standard Bauteile. Nicht umsonst werden Kolben eloxiert, man verändert damit nicht nur die Farbe sondern die ganze Oberfläche wird neu strukturiert. Da hat Apple beim falschen Anbieter angeklopft, da sollten die mal lieber in Deutschland anfragen. Wobei Kolben meist noch gravitiert werden.

      • Beschichtungen (auch Eloxale oder Chromierungen) halten nicht für die Ewigkeit. Wie schnell sie sich zersetzen hängt auch vom Menschen davor ab (Schweiß). Manche Menschen haben einen aggressiveren Schweiß als andere und haben halt Pech gehabt. Muss man leider so sehen.

  • schade, damals schon bei den weißen mac books ein problem, das war eigendlich super gelößt durch die eloxierte oberfläche der neueren mac books… also lieber keine eingefärbten sondern „silber“, gut zu wissen

  • Oh welch ein Wunder, eine Oberflächen Veredlung lässt sich weg polieren. Einzigste weg dies zu umgehen wäre das Alu komplett einzufärben. Was aber um einiges teurer und Umweltschädlicher ist als eloxieren.

  • Hilfe der Lack an meinem Auto bleicht aus! Mal im Ernst… Wo ist das Problem?

    • Das Problem liegt daran, dass man es nach nur drei Jahren Nutzung nicht erwartet hätte

      • warum nicht? eine veredelte Oberfläche unterliegt einem Verschleiss, besonders wenn man täglich seine Handballen daran reibt… das hat nichts mit Erwartungshaltungen zu tun, sondern ist elementare Physik und Chemie…

      • Ja, aber nicht in dieser Preisklasse . . . für 99,- Euro wäre das lächerlich, aber bei Apple wo iPhones, iPads schon 1000,- Euro kosten und vom MacBook was schon weit über 1000,- kostet ist das schon . . . Hm, mir fehlen da die Worte . . mittlerweile Max. 12-24 Monate Lebensdauer bei Apple Akkus (Software Reduzierung ), Software (Speed reduzierung), hartware . . . Toll

        Bei meinem iPhone/ iPads geht die Farbe auch schon überall ab :-( . . . traurig

  • Ist schon komisch, das Gebrauchsgeräte Alterungsspuren zeigen…

    • Na ja ist bei den Preisen ja nicht so abwegig zu denken, dass das durchgefärbt sei statt billig aufgebracht

      • prettymofonamedjakob

        Eloxieren ist keinesfalls billig. Aluminium durchfärben ist leichter gesagt als getan. Ich wüsste nicht, dass es da ein kommerzielles Verfahren gibt.

  • Das ist doch völlig normal…Mein HP Notebook (Alu Gehäuse) im Büro sieht auch so aus…meine Tastatur von Cherry hat auch „Flecken“ von durch Abnutzung (eigentlich mattes Plastik ist an stark genutzten Stellen nun in „Klavierlackoptik“)…das ist in meinen Augen jetzt kein Applefehler oder sonst was sondern einfach Abnutzung…war schon immer so und wird immer so bleiben außer man ändert die Lackierung zu dem „Farbe-in-Loch-Lack“…keine Ahnung wie das heißt aber ich meine die iPods hatten das mal

  • Macht einfach Eure Notebooks mal ab und zu sauber …
    Manche Notebooks sehen aus wie die Mutter aller Bakterienschleudern. Schweiß enthält Fette und Säuren zusammen mit dem sonstigen Dreck an Euren Händen eine ideale Politurpaste.

  • Was denkt Ihr denn?
    Das ist eloxiertes Aluminium und alles nutzt sich ab!
    Was denkt ihr was unter dem space grau ist? Mehr space grau oder space graues Aluminium…
    Völlig blöde Diskussion dass allein so drastisch darzustellen!!!
    Oh nein mein Macbook sieht benutzt aus wenn ich es ein Jahr lang benutze. Dreist dass Apple mir kein neues gibt.
    Mann Mann Mann

    • QuaTSCH… du kannst schlecht oder vernünftig eloxieren… so einfach ist das.
      Durch das eloxieren lassen sich Härten zwischen 200 und 350 Vickers erreichen; wird ein Harteloxalverfahren, das dickere Schichten mit einer höheren Sprödigkeit erzeugt, angewendet, so können Härten bis zu 600 Vickers erreicht werden.
      schon ab 300 sollte sowas hier nicht auftreten… aber das ist eben Qualität… und die ist bei Apple Geschichte!

      • Gorilla Glas hat ca 900 Vickers und trotzdem gibt es genug Leute die etliche Gebrauchspuren auf diesem haben. Immer eine Frage der Nutzung.
        Selbst dreckige Hände erzeugen in Gorilla Glas Abrieb, was will man da mit 600 bei Aluminium argumentieren?

      • @Shiroukoji 31.08.2018, 16:27 Uhr: Würde Apple anstelle von Gorillaglas Saphirglas (mit der entsprechend zu entwickelnden Technik) verwenden, Shiroukoji, dann wären Gebrauchsspuren faktisch unmöglich. Saphirglas -verwendet z. B. auf meiner CASIO Funkarmbanduhr (aus Volltitan übrigens) widersteht sogar einem WALTHER-Messer (hatte es seinerzeit ausprobiert).

        Doch bei Apple gilt aktuell ja: Verkaufen hui, (entsprechende) Qualität liefern: pfui …

  • Wenn das überhaupt jemand wundert, hat er sehr wenig Ahnung von Fertigungstechnologien.

  • Danke für den Beitrag, kommt was neues nur noch in Silber, sieht dann länger gut aus.

  • Wie hier alle nieder gemacht werden, weil sie keine material Spezialisten sind.

    Apple WAR bekannt dafür langwertige edle Geräte zu bauen und von seinen Kunden eben kein Spezial wissen zu fordern, dadurch auch die hohen Preise.

    Aber danke, dass ihr so eindrucksvoll untermauert wie sich Apple hin zu main stream Mist verändert hat.

    Danke dafür

    • Auch die verchromten Apple iPods waren so schnell verkratzt das sie oll ausgesehen haben. Früher war es auch nicht besser, auch die weißen MacBooks verfärben sich Gelb genauso wie das Glas vom MacMini. Nichts ist für die Ewigkeit.

    • Die alten weißen MacBooks hatten ein vergleichbares „Problem“. Wann war also diese Zeit von der du sprichst?

      • White iBook, war billig, Magnesium pro war hochwertig
        iPhone 4 extrem hochwertig

        MacBook Pro Alu, extrem hochwertig

        iMac hochwertig

        Die weißen und Hochglanz Sachen zerkratzten allerdings immer

      • iPhone 4 hatte sich bei den weißen auf der glasrückseite beim Akku gelb verfärbt auch das Display hat in der Mitte die selbe gelbe einfärbung mit der Zeit bekommen.

        Gut war da nur das Glas vorne und hinten, aber war auch entsprechend bruchgefärdet.

    • @Rattler 31.08.2018, 14:39 Uhr: + 1

  • Mitunter ein Grund, weshalb ich mein TB MacBook Pro in Silber geholt habe. Ich verstehe bis heute nicht, wie man sich das MacBook Pro im (meiner Meinung nach) hässlichen Spacegrau holen kann. Ein MacBook Pro ist und bleibt für mich Silber. Ist aber krass, wie wenige silbernfarbene MacBook Pros man in der freien Wildbahn sieht. Gefühlte 99% sind spacegrau.

  • Das Problem hatte ich auch schon bei meinem silbernen MacBook. Ich glaube das hängt eher an der Schweißbildung und Ablagerung

  • Der Grund, warum ich schon seit Jahren bei jedem Produkt Silber nehme. Auch aktuell beim X.
    Beim silbernen X gehe ich nächsten Monat mit dem Dremel Polterer über den Rahmen und der ist wie neu. Das wird so nicht bei der schwarzen Variante gehen.

  • Wer billig kauft, kauft eben zweimal.

  • Kann ich nur bestätigen. Weiß nicht ob es anderen schon aufgefallen ist aber auch das Touch Pad nutzt sich ab und wird heller mit der Zeit.

  • Gut, dass ich das noch gelesen habe. Habe ewig überlegt, welche Farbe ich nehmen soll weil ich beide gut finde und mich dann für space grey entschieden. Aber hier nach wird es dann wohl doch ganz klar silber werden. Ich gehe extrem vorsichtig mit meinen Geräten um. Mein 4 Jahre altes iPad mini sieht bis auf eine kleine Schramme aus wie neu. Wenn ich über 2000€ für ein neues MacBook ausgebe sollte das auch nach 5 Jahren noch einigermaßen ansehnlich sein.

    • Nur ein Hinweis, wenn du die eloxalschicht des silbernen durch hast, und das Aluminium korrodiert, wird es dunkler ;) aber ist eigentlich auch völlig egal. Es ist ein Werkzeug und hat in 10 Jahren ohnehin keinen materiellen Wert mehr.

  • Herrlich diese Diskussion. Wäre das ganze bei einer Windows Kiste von HP, Acer, Lenovo oder dergleichen passiert würde hier einstimmig posaunt das es ja eh nicht anders zu erwarten war bei deren Schrott. Da es aber hier ja um das geheiligte Apple Gerät geht ist alles völlig normal und muss ja so sein. Klar, was will man von einem 3000 Euro Gerät (also der dreifache Preis zur Windows Kiste) auch erwarten. Amüsant die ganzen Kommentare diverser Helden zu lesen und wie sie ihr geheiligtes Apple Zeugs verteidigen. Manche davon sogar mit Heldenhaften Kommentaren obwohl sie gar keines der Betroffenen Geräte haben. Wieder andere haben Null Ahnung von Technik jeglicher Art und schon gar nicht von Fertgungstechnik. Aber Hauptsache man ist dagegen das man dagegen ist und man redet mit das man mitgeredet hat.

  • Bei meinem iPad ist die spacegraue Farbe auch abgegangen. Beim iPhone, das ich deutlich mehr nutze, hingegen nicht. Verstehe wer will.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26090 Artikel in den vergangenen 6475 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven