ifun.de — Apple News seit 2001. 22 338 Artikel
   

Mac-Texteditor: Ulysses III mit neuen Funktionen

Artikel auf Google Plus teilen.
4 Kommentare 4

Der markup-basierte Mac-Texteditor Ulysses III ist in Version 1.2 erschienen. Mit dem Update pflegen die Leipziger Entwickler mehr als 120 neue Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen in die App ein.

500

Etliche der neue Funktionen entstanden speziell auf den Wunsch von Ulysses-Anwendern hin, darunter auch viele hauptberufliche Autoren. So kann wer beispielsweise eine bestimmte Textlänge abliefern muss seine Schreibziele nun als Anzahl von Zeichen, Wörtern, Sätzen, Absätzen oder auch Seiten vorgeben.

Neu hinzugefügt wurde auch die Möglichkeit, Blätter mit Text in mehrere Einzelseiten aufzuteilen oder umgekehrt mehrere Blätter zu einem einzelnen zu verschmelzen. Ebenso wurden die Ansichtseinstellungen, Textstatistiken und Druckansichten des Programms verbessert. Mit Ulysses Style Exchange wurde zudem eine Online-Plattform eingeführt, über die Nutzer selbst kreierte Stile und Themes für Ulysses Tauschen können.

2

Ulysses III hält als funktionsreicher Texteditor im Hintergrund einen stattlichen Werkzeugkoffer bereit, legt den Schwerpunkt aber auf angenehme und effektive Texteingabe. Diese kann auch komplett störungsfrei im Vollbildmodus erfolgen. verschiedene Hilfsmittel, Dateipfade oder auch das Dokumentenarchiv lassen über eine optionale mehrspaltige Darstellung einblenden.

3

Neben der Texterfassung will die Anwendung Autoren auch die Organisation und Weiterverarbeitung von einzelnen Texten oder Textsammlungen möglichst einfach machen. Unterstützt wird dieses Vorhaben von einer leistungsfähigen Markup-Bibliothek und vielseitigen Export-Funktionen, beispielsweise für die Ausgabe als PDF, E-Book oder HTML. Eine integrierte Dokumentenverwaltung rundet die Arbeitsumgebung ab. Zusammengehörige Artikel wie beispielsweise die einzelnen Kapitel eines Buchs lassen sich hier auch in Ordner gruppiert ablegen.

Synchron mit iCloud und der iOS-App

Wer mit mehreren Macs arbeitet, wird von der integrierten Möglichkeit der iCloud-Synchronisierung profitieren. Ebenfalls über iCloud lassen sich auch Inhalte aus dem von den gleichen Entwicklern im App Store für iOS angebotenen Texteditor Daedalus Touch mit Ulysses III synchronisieren.

1

Ulysses III wird zum Preis von 39,99 Euro im Mac App Store angeboten. Eine Investition, die sich für Menschen, die viel mit Texten arbeiten, schnell rentiert – nicht ohne Grund war Ulysses III im letzten Jahr unter den von Apple gewählten "Besten Apps des Mac App Store". Wer vor dem Kauf testen will, kann sich auf der Webseite der Entwickler eine zeitlich begrenzte Demoversion laden.

Dienstag, 29. Apr 2014, 7:44 Uhr — Chris
4 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Michael Haensch

    Bare Bones BBEdit. It doesn’t suck. Hab ich schon auf dem SE/30 benutzt, ich glaube, mit MacOS 6.X. Oder Textwrangler nehmen als kostenlose Schwester

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22338 Artikel in den vergangenen 5877 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven