ifun.de — Apple News seit 2001. 38 536 Artikel

Neue Geräte gut nachgefragt

Mac Studio und Apple Studio Display: Wartezeiten steigen

Artikel auf Mastodon teilen.
44 Kommentare 44

Der neu bei Apple erhältliche Mac Studio und auch der dazu passende Bildschirm Apple Studio Display scheinen gut nachgefragt. Apple hat den Verkaufsstart für die beiden Geräte ja für den 18. März angekündigt. Wer seine Bestellung jedoch nicht am besten gleich direkt nach der Produktankündigung abgesetzt hat, kann sich schon mal auf längere Wartezeiten einstellen. Teils werden inzwischen Liefertermine erst Ende April genannt.

Mac Studio Rueckseite

Am besten ist derzeit noch der Mac Studio in der günstigeren Variante mit einem Apple-Prozessor vom Typ M1 Max, 32 GB Arbeitsspeicher und 512 GB SSD zu haben. Hier wird im Apple Store aktuell noch mit einer Lieferung ab dem 24. März geworben.

Die mit einem M1 Ultra und damit prozessorseitig der doppelten Leistungsdaten ausgestattete Variante des Mac Studio ist Apple zufolge dagegen nicht mehr vor Ende April erhältlich. Als frühestes Lieferdatum wird hier der 25. April genannt. In der Standardausführung für 4.599 Euro kommt der Mac Studio hier mit 64 GB Arbeitsspeicher und 1 TB SSD. Über die verschiedenen Konfigurationsoptionen lässt sich diese Ausstattung bis zu einem Preis von 9.199 Euro weiter maximieren, der Mac Studio kommt dann mit einer leistungsfähigeren GPU 128 GB Arbeitsspeicher und 8 TB SSD-Speicherplatz. Sämtliche Änderungen an den Standardkonfigurationen sorgen allerdings traditionell für weiteren Lieferverzug.

Apple Studio Display kommt auch erst im April

Nicht viel besser sieht es beim Apple Studio Display aus. In der günstigsten Variante muss man von heute an aktuell vier Wochen auf den Bildschirm warten. Dieser Termin schiebt sich weiter nach hinten, sobald man etwa die teurere Variante mit Nanotexturglas oder eine alternative Befestigungsoption wählt.

Apple Studio Display Halterung Und Fuss

In der Standardausführung ist das Apple Studio Display mit einem dem iMac ähnlichen, neigungsverstellbaren Standfuß ausgestattet. Gegen 460 Euro Aufpreis lässt sich der Bildschirm dann auch in der Höhe verstellen. Optional bietet Apple das Gerät auch mit einem VESA-Adapter anstelle des Standardfußes an.

Mac Studio und Apple Studio Display im Video

https://www.youtube.com/watch?v=yvX1WkFFtQI

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
09. Mrz 2022 um 09:02 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich bin immerhin viel mehr geschockt, dass ich seit nunmehr 3 Jahren warte, bis ein neuen 27″ iMac kommt und ich jetzt die Schüssel kaufen darf. Mal abgesehen davon, dass sie auch noch extra das Display verkaufen.

      • Das ist gar nichts ich habe meinen M1 Max Ende Oktober bestellt und muss immer noch drauf warten…

    • Naja finde macht schon Sinn, der iMac Pro würde auch gegen 6.000 € laufen, jetzt hast du die Möglichkeit mehr zu konfigurieren und in Abständen zu kaufen und hast dann auch noch ein deutlich performanteres Display und Mac

    • Thomas Schweikert

      bin ich auch. Hätte mir gerne auch einen Nachfolger für meinen 5K aus 2014 gekauft. Dann wird es wohl beim 24 Zoll iMac bleiben, sehr schade und leider nichts für mich.

    • Auch ich vermisse dringen einen iMac mit 27″. Das war ja das Innovative – einen PC im Bildschirm! Das mit dem Studio kommt mir vor wie in der Modebranche, da wiederholt sich auch manches. Für mich ein Rückschritt und wieder ein Teil mehr auf dem Schreibtisch. Von den Preisen mal ganz abgesehen. Ist doch ein iMac 27″ für „Otto Normalverbraucher“ noch erschwinglich aber ein Studio plus Bildschirm? Nein Danke!!

      • Es muss ja auch nicht der Studio sein. Für normale Anwender tut es auch der Mac Mini.

      • Thomas Schweikert

        ja klar, würde mir auch reichen der Mini, allerdings fand ich auch das Design sehr schön, und das geht mit nem separaten Bildschirm zum Mini flöten.

      • BigBausoftheNauf

        Naja, der Mac mini ist jetzt auch schon veraltet wenn man die neuen Chips betrachtet. Aber glaubt mal nicht, dass Apple die Teile in den nächsten Jahren aktualisieren wird. Die wären ja schön blöd wenn sie dem Kunden den aktuellen Chip in einem Mac mini zu günstigeren Konditionen anbieten würden. Wer nun Zukunftssicher gehen will greift zu den neuen Sachen aber die sind „welch Überraschung“ deutlich teurer. Geschickt von Apple die Kunden so zu veräppeln. Mal wieder ein Genie-Streich der oberen Führung. Daumen hoch.

    • Wenn den Mist keiner kauft, müssen die halt den Preis senken und andere Produkte wie einen größeren iMac anbieten.
      Ich fand die Präsi so lala.
      Die Performance des M1 Ultra ist zwar sehr nett, aber der Mac Studio ist halt auch ultrateuer.

  • Wohin verschwinden eure Artikel nachdem ich sie geöffnet habe? Und wo finde ich die dann um sie noch einmal zu öffnen? (App)

  • Habe es nicht eilig. Bin aber am Bildschirm interessiert. Bin sehr gespannt, ob die Antireflex-Beschichtung sich lohnt bzw. ob dies auch Nachteile (vom Aufpreis abgesehen) mit sich bringt

  • Der Monitor würde mich schon interessieren. Aber einen Windows-Laptop lässt sich daran sicher nicht betreiben, oder? Wäre im Homeoffice echt nett, wenn man auch seinen Windows-Rechner anschließen könnte.

  • Aber es geschehen noch Zeichen und Wunder. Wer ist bloß auf die absolut verrückte Idee gekommen, einen Teil der Anschlüsse und den SD-Karten Leser nach vorne zu bauen? Total irre.

  • Beim Display gehe ich mal davon aus, dass sich die Befestigungs-/Standoption später nicht mehr ändern lässt. Also genau so wie beim aktuellen iMac 24″ und nicht wie beim Pro XDR Display. Richtig?!

  • Mir macht das nichts mehr aus. Ich bin tief enttäuscht, dass es keinen 27′ mehr geben soll, und die Alternative kostet das Doppelte. Mache ich nicht mehr mit. Ich kaufe mir jetzt eine schöne Espressomaschine.

  • Schade, dass es wahrscheinlich keine belastbaren Verkaufszahlen geben wird. Würde mich mal interessieren wie das Verhältnis zum iMac und Mini ist.

  • … lese ich das richtig; 460 Euro für die Höhenverstellung…

  • Da das Display auch theoretisch die 90 Grad Drehung unterstützt wenn ich Vesa verwende Würde mich ein VESA Mount interessieren. Für den Schreibtisch. Könnt ihr da etwas empfehlen?

  • Hmmm….kann man da die SSD selber upgraden? Dann könnte ich es mir vorstellen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38536 Artikel in den vergangenen 8305 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven