ifun.de — Apple News seit 2001. 24 647 Artikel
Updates für Apples Mac-Anwendungen

Mac: Pages erlaubt Buchverkauf über iBooks, iMovie kappt Facebook-Anbindung

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

Apple hat die iWork-Apps Pages, Numbers und Keynote sowie iMovie für den Mac in neuen Versionen veröffentlicht. Alle Updates bringen laut Hersteller Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen, bei den neuen Versionen von Pages und iMovie sind allerdings zwei zusätzliche Änderungen eine Erwähnung wert.

Die Textverarbeitungs- und Layout-App Pages bietet mit der neuen Version 7.3 die Möglichkeit, selbst verfasste Bücher direkt über Apples Bücher-App zum Verkauf anzubieten, dies sowohl auf dem Mac, als auch über iOS. Erste Voraussetzung dafür ist, dass ihr die betreffende Datei in der iCloud gespeichert habt, zudem müsst ihr euch dafür bei iTunes Connect anmelden. Das Apple-Portal stellt für Entwickler und Autoren die Schnittstelle zu Apples digitalen Verkaufsplattformen dar.

Auf Ibooks Veroeffentlichen

Beim Blick auf die Update-Beschreibung von iMovie fällt auf, dass Apple die direkte Anbindung an Facebook kappt. Der Grund hierfür dürfte kaum technisch bedingt sein, sondern vielmehr damit zusammenhängen, dass Apple-Sprecher sich mehrfach mehr oder weniger indirekt über die Datenschutzprobleme des Netzwerks geäußert haben. Facebook-Nutzer können mit iMovie bearbeitete Videos allerdings weiterhin dort veröffentliche, sie müssen lediglich den Umweg über einen Export mittels der neuen Funktion „Für Facebook vorbereiten“ mit anschließendem manuellen Upload in Kauf nehmen.

Donnerstag, 08. Nov 2018, 21:16 Uhr — Chris
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • wäre schön, wenn man die updates auch laden könnte… die apple-server sind grad so schleppend langsam, da hol ich mir die software schneller, wenn ich direkt zu apple nach cupertino fliege und mir am server nen usb-stick damit mache… xD

  • Klasse, könnten Sie gerne überall rausnehmen. Damen hoch :-) (welch Ironie, hehe)

  • Die Frage für mich ist: würde Apple iBooks Author weiter pflegen, wenn Pages jetzt Bücher veröffentlichen kann oder läuft es auf ein Einstellen von iBooks Author hinaus wie damals mit iPhoto und Aperture.

    IBooks Author kann ja deutlich mehr – wie Aperture damals auch…

    Aber natürlich ist diese neue Funktion im Pages eine Supersache, um den Book Store weiter zu pushen!

  • eine Frage zum diesem Artikel und den AGB. Erhält dabei Apple irgendwelche Rechte wie Verwertung etc.?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24647 Artikel in den vergangenen 6238 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven