ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
   

59 Euro: Mac OS Lion jetzt auch auf USB-Stick erhältlich

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Wer Apples neuestes Betriebssystem nicht als Download im Mac App Store erwerben sondern klassisch auf einem Datenträger in Händen halten will muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Apple bietet Mac OS X Lion nun auch auf einem USB-Stick zum Verkauf an. Der Preis dafür liegt mit 59 Euro dann allerdings deutlich über den für die Download-Version anfallenden 24 Euro. Der USB-Stick sieht ähnlich wie die bereits mit dem MacBook Air gelieferten Installationssticks aus, schlank und weiß mit grauem Apple-Logo.

Wer Lion bereits gekauft hat und lediglich einen USB-Stick für Notfälle haben will, kann sich mit dem kürzlich veröffentlichten Wiederherstellungsvolume-Assistent kostenlos einen „Rettungs-Stick“ erstellen. Mit dessen Hilfe lässt sich dann eine Systemreparatur oder eine Neuinstallation durchführen.

Dienstag, 16. Aug 2011, 10:31 Uhr — Chris
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich Finds schade dass man die dinger nicht als Flash Speicher nutzen kann.

    • Du willst doch wohl nich allen ernstes 60 € für nen 4 bis 8 GB großen USB stick bezahlen, nur weil ein Apple Logo drauf ist, oder?
      Ganz abgesehn davon kannst du, wenn du nen USB Stick mit Apple Logo willst auch nen iPod nano kaufen ;)

    • Falls deine Beklopptheit groß genug ist:
      Für den alten Stick des MBA gabs ein Tool um ihn beschreibbar zu machen.

  • ich sehe schon wie die fanboys sich diesen stick kaufen, formatieren und als speichermedium nutzen :D

    also ganz ehrlich: ich habe wirklich eine schlechte und langsame internetverbindung. aber der download hat wirklich nicht ewig gedauert und LION auf dvd zu brennen bzw auf einem anderen stick zu speichern ist wirklich kein großer aufwand.

    • Für manche schon…
      …und manche Menschen auf der Welt gurken immer noch mit Geschwindigkeiten durch das Netz, die selbst du noch belächeln würdest ;o)
      Und für diese Leute bietet Apple eine Alternativlösung…
      …ist doch in Ordnung :o)
      Der Preis ist auch ok, immerhin entstehen hier diverse Mehrkosten für Apple und es ist auch kein Zwang diesen Weg zu wählen.

      • Seh ich genau so und selbst mit 59€ ist der Wechsel zum aktuellsten AppleBetriebssystem immer noch locker um die Hälfte günstiger als beim Fensterbauer :-)

      • Ich hab ja eig drauff gewartet das die ersten meckerfritzen kommen und sagen:“ey was is das denn warum ist den diese version so teuer? Was ne unverschämtheit:(“ sind dann die selben die auch meckern wenn die download version genauso viel kostet wie die cd version xD aber ihr habt mich überrascht.

  • Bin momentan noch auf Leopard.
    Spar ich mir dann mit dem Stick den „Umweg“ über Snow Leopard?
    Dann würde es sich ja doch halbwegs rechnen.

    • genau das gleiche muss ich auch wissen, weil wenn das der fall sein sollte, dann würde sich der stick auf jeden fall lohnen, da mein laufwerk nicht mehr geht und die reparatur teurer wäre.

    • „System Requirements
      […]
      OS X v10.6.6 or later (v10.6.8 recommended)“
      Nein, es setzt natürlich auch den Schneeleo voraus und der ist leider nicht auch mit drauf auf dem Stick.

      • Lion lässt sich nach dem Dowload auf eine DVD brennen und dann auf eine leere Festplatte (in meinem Fall eine brandneue SSD) installieren. Für den Download wird SL vorausgesetzt. Für die Installation nicht.

      • Nein, setzt es nicht, wenn beim starten mit dieseb Stick die alt Taste gedrück hältst, dann kannst du es ohne SnowLeo installieren.

      • Stimmt, gedanklicher Fehler von mir. Da es sich auch um eine Recovery-Version handelt muss sie ja fähig sein ohne vorhadenes lauffähiges System installiert zu werden :o)

    • Snow Leopard ist bei dem Stick nicht nötig!

  • Das mit dem Stick ist schön und gut…aber was machen die Leute (ich z.B.) die ein MacBook gekauft haben wo Lion bereits vorinstalliert war? Der Trick mit dem erneut Laden klappt da nämlich nicht, weil Lion nicht bei „Purchased“ angezeigt wird…. Hat da jemd zufällig eine Lösung? Ich sehe nämlich nicht ein, mir noch einen Stick zukaufen.

    Achso, die Internetrecovery fällt bei mir leider auch flach, da es hier auf dem Land gibt…

    lg

    • doch das geht, einfach die wahltaste drücken und dann im shop auf gekauft drücken, dann kannst du es downloaden :-)

    • doch geht, einfach die wahltaste gedrückt halten und dann im appstore auf gekauft drücken, nun kannst du es erneuet bzw. zum ersten mal downloaden und dann den stick erstellen….

    • Du gehst einfach auf deine 2. Partition und kopiert die benötigten Daten runter.
      Die Partition wir automatisch angelegt.

    • das mit der Wahltaste klappt nunmal nicht, da es nicht bei den Gekauften Sachen angezeigt wird, hatte ich doch geschrieben… :(

      ich möchte doch einen Stick erstellen um einen clean install zu machen und auf der recovery patrion ist doch nur dieses „Lionrunterladapp“ drauf, das bringt mir bei meiner Internetanbindung nicht viel…Ich wollte es bei einem Bekannten schnell runterladen und dann auf einen Stick machen, um für den Notfall gerüstet zu sein

  • Kann ich mit diesem Stick und einem Bootmanager dann eigentlich auch Lion auf meinem Windows Vista PC starten?

  • Was ist denn aus den Akku Problemen geworden ?
    Kann man inzwischen „Mac OS Lion“ bedenkenlos ziehen ?

  • Wenn ich mir diesen Stick kaufe, kann ich dann auch Toastbrot?

  • Der USB Stick ist auch teurer weil es sich um die Vollversion von Lion handelt. Im AppStore gibt es nur die Upgrade Version bei der man Snow Leopard braucht

  • Zur Info, die USB-Stick und DVD-Brennvariante funktioniert NICHT mit dem Macbook Air 2011 oder Mac Mini 2011. Hier geht es nur über die Recovery-Funktion und den Download.

    Ist bei mir auch besonders ärgerlich da der Lion-Download bei mir 5-6 Stunden dauert.

    Ich werde versuchen den Stick kostenlos über den Apple Support zu bekommen …

  • Der Stick müsste eigentlich bei jedem neuen Mac dabei sein. Aber Apple nutzt jede Möglichkeit einzusparen, auf Kosten der Apple-Anhängerschaft. Und das bei den Hardwarepreisen und nur einjähriger Garantie. Lion selbst ist auch nicht das Gelbe vom Ei, bin wieder zurück auf Snow Leopard.

    • Jaaa, nur Apple ist böse. Wenn ich mir einen PC inkl. Windows OEM kaufe dann liegt auch kein separates Speichermedium mit dem Betriebssystem bei, ist doch genau dasselbe.

      • Nur mit dem Unterschied, dass die OEM Versionen von Windows für den Kunden teurer sind als Lion…und selbst teurer als der oben beworbene Stick mit Lion.

  • So einen Stick gibt’s in der Bucht!
    Einfach mal nach MacBook Air reinstall drive suchen, für 24€ kaufen und als USB Stick formatieren.

  • Das ist jetzt die Strafgebühr für die Leute, die Dank mangelndem Breitbandausbau in Deutschland immernoch übertreuert, niedrige Bandbreiten nutzen müssen…DANKE!

    War bei der letzten Wahl nicht mal was mit 1 MBit/s für alle? Also bei meinen Eltern sind das Werte aus einer Traumwelt!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5780 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven