ifun.de — Apple News seit 2001. 30 246 Artikel

Version 4.8.0 verfügbar

Mac-Optimierer CleanMyMac unterstützt M1-Prozessoren

33 Kommentare 33

Der Mac-Optimierer CleanMyMac kommt jetzt mit nativer Unterstützung für Apples M1-Prozessoren. Neben den damit verbundenen Leistungsgewinnen auf den aktuellen Apple-Rechnern MacBook Pro und Mac mini kommt die neue App-Version auch optisch überarbeitet und an macOS Big Sur angepasst. Alle mit dem Update auf die Version 4.8.0 verbundenen Neuerungen lassen sich hier bei den Entwicklern nachlesen.

CleanMyMac will Apple-Nutzer mit zahlreichen Optimierungs- und Wartungswerkzeugen dabei unterstützen, das System von überflüssigem Ballast zu befreien und den Computer nach Möglichkeit auch vor Malware schützen.

Cleanmymac X 4 8 0

Ein großer Teil der in der App vorhandenen Optimierungswerkzeuge findet sich auch als kostenlose oder günstigere Einzel-Apps oder Terminal-Befehle, CleanMyMac bietet stattdessen ein komfortables All-Inklusive-Paket und unterstützt nebenbei auch beim vollständigen Löschen von Programmen und dem sicheren Entfernen von Dateien. Neu ist in Version 4.8.0, dass CleanMyMac um Festplattenplatz zu sparen auch die nicht benötigten Bestandteile aus sogenannten „Universal Binary“-Apps für den Mac entfernt.

Eine Testversion kann bei den Entwicklern kostenlos geladen werden. Die Vollversion kostet für einen Einzelrechner 40 Euro pro Jahr oder als Einmalkauf 90 Euro. Achtet hier bei Interesse auf die regelmäßig verfügbaren Sonderaktionen.

In der Software-Flatrate Setapp enthalten

Alternativ lässt sich CleanMyMac auch im Rahmen der Software-Flatrate Setapp nutzen, hier sollte die neue Version 4.8.0 in Kürze ebenfalls als Update zur Verfügung stehen. Der Leistungsumfang der Software-Flatrate für den Mac wurde im Laufe der letzten Jahre stetig erweitert. Zum Jahrespreis von umgerechnet rund 106 Euro hat man Zugriff auf mittlerweile mehr als 200 Programme für den Mac. Die Auswahl ist dabei breit gefächert und enthält bekannte Anwendungen wie Bartender, iStat Menus, BetterTouchTool, Ulysses und eben CleanMyMac. Setapp lässt sich vor der Buchung sieben Tage lang kostenlos testen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
25. Feb 2021 um 17:40 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Benutzt das jemand ?

    Wird der Mac dann wieder schneller ?

    • Ja. Ich benutze es. Aber schneller wird er dadurch i.d.R auch nicht ;-) ein paar Funktionen sind dennoch sinnvoll und in einer schönen Oberfläche untergebracht.

    • finde nicht dass er schneller wird aber cmm schaufelt immer gut speicherplatz frei

    • Normalerweise wird vor solchen ,,Tools“ gewarnt, weil der Mac sich schon gut selber cleant. Ich brauche sowas nicht, genau so wie man keinen Virenscanner braucht.

      • Chris, gar nichts „cleant sich von selbst“ …

      • Malwarebytes ist halt alles was man da noch braucht. War nun auch gut um die neue Malware zu entfernen die nun die M1 MacBooks befällt.

    • Alternative zum Standartpreis? Nein! Ich benutze es seit ein paar Jahren zuletzt aufgrund Big Sur Upgrade auf cmmx und zahle bei Aktionspreis gerne für die Bequemlichkeit. Wie schon geschrieben, gute Benutzeroberfläche, schafft Speicherplatz etc ohne Terminal Befehle einhämmern zu müssen.

    • Ich habe es eine zeitlang genutzt und es hat keine Schaden angerichtet. Der Sinn hat sich mir allerdings auch nicht ganz erschlossen. Ab und zu hat es Dateien gelöscht, aber die große Ersparnis hat sich dadurch auch nicht ergeben.
      Für den Preis ist es mir den Nutzen nicht mehr wert gewesen.

  • Ich lese immer nur: “ Finger weg!“

  • Was richtig viel bringt ist alle Jahre, oder zum Betriebssystemupgrade einen CleanInstall zu machen und Dateien manuell ohne Migrationsassistenten rüber zu kopieren. Programme alle neu installieren und einzustellen.

  • Teurer Bullshit – genauso gehaltvoll wie „MacKeeper“
    Stattdessen lieber die Kombi aus:
    „AppCleaner“ + „Malwarebytes“.
    Beides kostenlos benutzbar und kann nachweislich was.

  • Malwarebytes hat grausam schlecht angeschnitten im den letzten Antiivirus Testen ! Das braucht niemand!

    • MWB ist ja auch keine Antivirus-App.

      • Das sieht MWB anscheinend anders:
        „Malwarebytes-Produkte schützen vor Schadsoftware, Hackern, Viren, Ransomware und anderen immerzu neu entstehenden Bedrohungen, um zur Online-Sicherheit von Benutzern beizutragen.“

        Zudem schreiben Sie das:
        „Im Gegensatz dazu, was der Begriff Antivirussoftware suggeriert, schützt sie vor weit mehr als nur Viren: Hier wird lediglich ein etwas veralteter Begriff verwendet, um die Funktionsweise zu beschreiben. Antischadsoftware zielt ebenfalls darauf ab, vor Viren zu schützen. Antischadsoftware ist lediglich ein modernerer Begriff, der alle Arten von bösartiger Software umfasst, und dazu gehören Viren.“

  • Das ist ein Krampf dieses App!

    Schaue online wie ihr es über den Terminal macht Apple eigne Tools
    Und gut ist .. aber für die unwissend neue Apple User wird das ein gefundenes fressen sein solche sinnlose teure Apps :)

    • Okay, dann sag mir mal wie man mit einem Klick alle zu einem Programm gehörigen Daten und Einstellungen im Terminal löscht. Oder wie man übers Terminal alle(!) Startobjekte angezeigt und ggf. deaktiviert bekommt.

      Danke!

  • Wer sein System schrotten will, kann das Tool nutzen.

    • clean your brain

      ⬆️ This!

      Teuer und macht mehr Probleme als das es löst. Hat auch einen schlechten Track Record. Haut wichtige Files weg und zerstört damit Software von anderen Anbietern.

  • Nutze die App seit Jahren, aber ohne Überzeugung. Er findet kaum Leichen, wie zBsp Cache und Downloads von zBsp Microsoft Office, Backups von iOS Geräten, zusammenhängenden Dateiresten von unzähligen Apps, Inges im zweistelligen GB Bereich. Alles nur mit Find Any File gefunden und gelöscht. Fliegt demnächst runter.

  • CleanMyMac lässt einen Hintergrundprozess „HealthMonitor“ laufen, der sich nicht mit CleanMyMac deaktivieren lässt und sich selbstständig neu startet (auch beim Boot) und wenn man CleanMyMac einfach löscht trotzdem auf dem Rechner erhalten bleibt. Siehe: https://twitter.com/cleanmymac/status/1059797754849955841?lang=en

    Das ist Absicht und übles Hintergehen der Nutzer.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30246 Artikel in den vergangenen 7113 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven