ifun.de — Apple News seit 2001. 35 003 Artikel

Mehr Übersicht mit Version 5.1

Mac-Browser Vivaldi lässt durch die Tabs scrollen

3 Kommentare 3

Vivaldi legt weiterhin einen besonderen Fokus auf die Verwaltung und Arbeit mit Browser-Tabs. So bringt auch die mittlerweile verfügbare Version 5.1 des kostenlosen Webbrowsers wieder nennenswerte Funktionserweiterungen in diesem Bereich.

Die aktuellen Neuerungen von Vivaldi dürften Nutzern zugute kommen, die sehr aktiv und umfangreich mit Browser-Tabs arbeiten. So haben die Entwickler ihre Desktop-App in der neuesten Version um die Möglichkeit erweitert, horizontal zwischen den geöffneten Tabs zu scrollen.

Unterm Strich sorgt diese Neuerung dafür, dass die größte der am oberen Rand des Browserfensters angezeigten Tabs nicht mehr stetig schrumpft, umso mehr davon geöffnet sind, sondern eine Mindestgröße erhalten und damit die Lesbarkeit garantiert bleibt. Alternativ bietet Vivaldi in den Einstellungen auch die Möglichkeit, eine Mindestbreite für den aktiven Tab festzulegen.

Opera-Ableger Vivaldi seit 6 Jahren erhältlich

Die Vivaldi-Entwickler haben sich schon seit mehreren Versionen ihrer App insbesondere der Verbesserung der Arbeit mit Tabs und damit verbunden deren Konfigurationsmöglichkeiten verschrieben. So dürfte der entsprechende Bereich in den Vivaldi-Einstellungen im Vergleich mit allen sonst für den Mac erhältlichen Browsern wohl die derzeit umfangreichsten Möglichkeiten bieten. Die Vivaldi-Tabs lassen sich beispielsweise auch seitlich oder am Fuß der Seite anzeigen und Nutzer haben ähnlich wie in Safari unter macOS Monterey die Möglichkeit, ihre Arbeit mithilfe von Tab-Gruppen zu organisieren.

Der größte Teil der erweiterten Tab-Funktionen von Vivaldi dürfte Nutzern des Browsers schon seit geraumer Zeit bekannt sein. Dazu zählt beispielsweise auch die Möglichkeit, mehrere Tabs als Kachel-Layout anzuzeigen.

Vivaldi ist mittlerweile schon im sechsten Jahr für den Mac erhältlich. Die App wurde von ehemaligen Opera-Entwicklern, darunter auch der Opera-Mitgründer Jon von Tetzchner ins Leben gerufen. Der Browser lässt sich kostenlos nutzen und setzt auf Finanzierung durch Partner-Integrationen.

21. Feb 2022 um 10:20 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    3 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    3 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments