ifun.de — Apple News seit 2001. 28 970 Artikel
Alternative zum Fingerabdruck

Mac-Banking-App MoneyMoney mit der Apple Watch entsperren

31 Kommentare 31

Wenn wir eine Banking-App für den Mac empfehlen sollen, fällt die Wahl ohne zu zögern auf MoneyMoney. In der neuesten Version lässt sich die App anstelle einer Passworteingabe nun auch mit der Apple Watch entsperren. Ein nettes Feature für Apple-Watch-Besitzer, die einen Mac ohne Touch-ID-Sensor verwenden.

Moneymoney Einstellungen Sicherheit

Die mit Version 2.3.24 der App hinzugekommene Funktion muss zunächst in den Einstellungen aktiviert werden. Das entsprechende Häkchen könnt ihr hier im Bereich „Sicherheit“ setzen. Beim nächsten Programmstart tippt euch die Apple Watch dann kurz aufs Handgelenk und ihr könnt die App anstelle einer Passworteingabe durch zweimaliges Drücken der Seitentaste entsperren.

MoneyMoney ist zum Preis von 29,99 Euro erhältlich. Vor dem Kauf könnt ihr euch eine kostenlose Demoversion holen um herauszufinden, ob die von euch genutzten Konten zufriedenstellend unterstützt werden. Eine vollständige Funktionsübersicht findet ihr hier.

Mit dem aktuellen Update lässt der Entwickler auch diverse sonstige Verbesserungen einfließen. So wurde die Unterstützung der Amazon-Kreditkarte und LBB-Kreditkarte optimiert. Weiter wurde das appTAN-Verfahren der Degussa Bank, der Abruf von Targobank-Depots und die Unterstützung von Quirion verbessert.

Laden im App Store
‎MoneyMoney
‎MoneyMoney
Entwickler: MRH applications GmbH
Preis: 29,99 €+
Laden
Dienstag, 18. Feb 2020, 9:16 Uhr — Chris
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das Entsperren des Macs mit der Watch finde ich sehr bequem (so es denn funktioniert, was oft genug nicht der Fall ist) und so ist es sicherlich auch bei MoneyMoney. Man sollte sich aber schon darüber bewusst sein, dass es eigentlich komplett widersinnig sich immer kompliziertere Passwörter, 2FA verfahren und sonstige Sicherheitsystem auszudenken und dann ein Gerät, dass mit einem 4-stelligen PIN Code gesichert ist als Generalschlüssel zu verwenden…

    • Naja… du kannst den PIN der Watch ja auch verlängern. Die Watch entsperrt sich ja automatisch mit dem iPhone wenn du sie am Handgelenk trägst und das iPhone entsperrst. Musst also den PIN nicht müßig eingeben.

      • Ich sage ja nicht, dass das Ganze prinzipiell unsicher ist. Die meisten Nutzer werden ihre Watch aber wohl mit einem 4-stelligen PIN verwenden und da sollte man sich eben lediglich darüber im Klaren sein, dass das ganze Sicherheitssystem nur so stark ist wie sein schwächstes Glied.

    • Man kann auch einen längeren PIN verwenden. Es ist nicht auf 4 Stellen beschränkt.

  • Würde es ja begrüßen wenn 1Password auch mitzieht und die Entsperrung durch AW freigibt.

  • Haben die auch eine iOS App wie Banking4i?

    • Leider nicht!

      Ist der einzige Grund, warum ich es noch nicht geschafft habe auf MoneyMoney umzuschwenken, – die fehlende iOS App.

      • Übrigens laut Aussage des Herstellers, ist die Entwicklung/Unterstützung einer iOS App aktuell nicht geplant.

      • Outbank auf dem Mac lässt sich genauso mit der Watch entsperren. Da gibt es auch Apps für iOS und iPadOS.

      • Vielleicht brauchst du MoneyMoney gar nicht auf dem iPhone.
        Bei mir ist es so: Ich hab‘ die Banking Apps der einzelnen Banken auf dem iPhone installert (es sind 4) und nutze sie entweder für TANs oder um mal einen Kontostand zu checken.
        Ansonsten nehm ich den Mac. Und da ist MoneyMoney unschlagbar.

    • @Hans
      Right! Geht bei Moneymoney um deutlich mehr als nur die Kontostände zu checken und in eine Kategorie zu schieben. Ich würde die sagen die Outbank Zielgruppe ist nicht zwingend die Moneymoney Zielgruppe

  • MoneyMoney ist echt super! Es kommen regelmäßige Updates mit teils neuen Features (und das kostenlos). Der Support ist noch besser. Vor ein paar Tagen war mein Icon weg (nur Standard App Bild). Nix wildes aber ich habe den Entwickler trotzdem kurz geschrieben. Eine Stunde später hatte ich eine ausführliche Antwortmail im Postfach. Mit Ursache (Icon-Cache von macOS kaputt) und zwei möglichen Behebungsvorschlägen inkl. Gefahrenbewertung und möglichen Nebenwirkungen. Das ist wirklich einfach toll. Dafür gebe ich gerne mein Geld!

  • Ein super Programm, das seit Anfang an nutze. Ich würde auch 30€ pro Jahr dafür zahlen.

  • Kann auch sehr positiv über MoneyMoney berichten.
    Ich würde eher meine Bank wechseln sollte sie von MoneyMoney nicht unterstütz werden als mir ein anderes Programm suchen. Das werd ich auch bei der ING Bank machen da die ING nach PSD2 eine Katastrophe ist. Man kann nicht mehr überweisen.

  • Bei mir kommt Fehlermeldung „macOS Systemfehler: No AppleWatch was discovered.“ auf dem MacBookPro 2015, wenn ich den Haken setzen will. Apple Watch ist entsperrt und im selben WLAN wie das MacBook.

  • Finde MoneyMoney auch sehr gut und ersetzt bei uns zwei andere Banking Apps.
    Was ich sehr schade finde ist, dass man die Kategorien nicht formatieren kann. Ich benutze viele Kategoriengruppen und da geht manchmal die Übersicht verloren. Bold/Fett formatieren wäre klasse oder auch die Schrift farblich absetzen würden ungemein der Übersicht helfen.

  • leider erst ab Catalina – und nur DAFÜR werd ich nicht das macOS upgraden.
    ansonsten aber eine tolle Erleichterung !

  • Ich nutze die App auch bereits seit mehreren Jahren und bin wirklich begeistert.
    Zuletzt stand dann noch ein Umzug der Daten auf ein neues Endgerät an und ich hatte schon Sorge, dass man auf dem neuen Gerät und der neuen Installation der Anwendung wieder alle Kontenverbindungen neu eingeben muss.
    Aber auch da gab es eine fantastische Lösung mittels Datenexport und anschießendem hineinkopieren in die das Installationsverzeichnis der Neuinstallation auf dem neuen Endgerät.
    Und schwupp … alles war wieder da und in genau dem Zustand wie bei der zuletzt auf dem Vorgängergerät durchgeführten Kontenabfrage. Perfekt! Grosses Lob an den Entwickler!

    Falls jemand hierzu mal ein HowTo suchen sollte, kann er sich hier beispielsweise schlau lesen:

    https://konsensor.de/2019/01/umzug-mit-moneymoney-fuer-macos/

  • Mich würde mal eure Meinung zu Banking4 auf dem Mac interessieren. Ich bin hin und hergerissen, für welches der beiden Programme 30 € auszugeben

  • Muss man dafür zwingend die Watch falsch herum tragen:-?

  • Ich finde MoneyMoney auch gut und der Support ist wirklich klasse. Mich stören aber 3 Dinge:

    1. Die veraltete, „schwere“ Optik.
    2. Die Tatsache, dass sich ausgewählte Umsätze nicht automatisch als gelesen markieren (so wie in Mail).
    3. Die fehlende iOS App.

    Letzteres wäre für mich zu verschmerzen, aber vor am Punkt 2 nervt bei der täglichen Bedienung sehr, so dass ich immer noch auf Outbank bin. Ich hatte das dem Entwickler auch schon mal geschrieben + einen kostenlosen Designvorschlag. Leider ist er nicht darauf eingegangen. Falls er hier mitliest: vielleicht noch mal darüber nachdenken…

  • Beim Aktivierungsversuch der Apple Watch kommt die Fehlermeldung „MacOS Systemfehler: no Apple Watch was discovered“. Bin auf Catalina und watchOS 6.1.3. – alle Geräte im gleichen Netzwerk.
    Kennt das jemand bzw. hat eine Lösung?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28970 Artikel in den vergangenen 6914 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven