ifun.de — Apple News seit 2001. 21 735 Artikel
   

Mac App Store startet am 6. Januar

Artikel auf Google Plus teilen.
58 Kommentare 58

Wie Apple eben per Pressemitteilung bekannt gegeben hat, öffnet der Mac App Store am 6. Januar 2011 seine virtuellen Tore. Der neue Online-Shop für Mac-Software wird zum Start in 90 Ländern verfügbar sein und sowohl kostenpflichtige als auch Gratis-Apps aus den Bereichen Bildung, Spiele, Grafik & Design, Lifestyle, Produktivität und Dienstprogramme bereit halten.

Ähnlich wie im iTunes Store genügt ein einziger Klick für den Kauf von Programmen, geladene Apps können auf allen persönlichen Macs eines Nutzers verwendet werden. Auch die Updates erhält man wie wir es bereits vom App Store für iOS kennen direkt über den Mac App Store.

Donnerstag, 16. Dez 2010, 14:44 Uhr — Chris
58 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Vielleicht gibt es dann auch wieder neue MacBooks, wovon eines mir gehören wird =)

  • Positiv:)
    Allerdings nicht wie von einigen erwartet schon im Dezember.
    Täuscht es mich oder hat es etwas damit zu tun das am 6. Januar der letzte Tag der 12 Tage Aktion ist?
    Vielleicht am 6. dann ein Mac App.?

  • Ich finde das eher bedenklich…
    Hat irgendjemand schon mal drüber nachgedacht, dass der AppStore Ansatz zur Zensur durchaus geeignet ist?

    • der mac app store an sich natürlich schon. aber der ist ja auch nur ein zusätzlicher service. die bisherige möglichkeit, software selbst zu installieren (sei es von downloads oder CDs/DVDs) bleibt weiterhin vorhanden – vergleichbar mit einem gejailbreakten iphone.
      deshalb also kein grund zur sorge – solange apple die „manuelle“ installationsoption in zukünftigen mac os versionen nicht weglässt… :)

  • Wie geil ist das denn?!?
    Da warte ich schon ewig drauf, endlich ist er da, oder eben erreichbar nah!
    Ich hör schon die alten Miesepeter heir im Comment unken. Sch…… Abhängig gemache, Apple will doch nur Alleinkontrolle u.s.w…..!
    Zieht zurück in eure Höhle!!!

  • Mich wunderts, dass sich hier keiner beschwert..
    normalerweise kommt dann „keine Freiheit mehr“ etc.

    Ich begrüße einen solchen Store..denn ich bin schon lange ubuntu Nutzer und da ist der Store schon lange vorhanden und sehr sehr praktisch

    Mfg

    • Auf Ubuntu ist die Möglichkeit aber gleich null, dass nur noch gewollte/geprüfte Apps rauskommen. Vorallem da man selbst Quellen hinzufügen kann. „Zensur“ wird es hier nicht geben.

      Bei Apple sieht das ganze schon wieder etwas anders aus. Wenn Apple merkt wir lukrativ das ganze Geschäft ist, werden sie vermutlich versuchen den Marktplatz als einzige Möglichkeit nutzbar zu machen um neue Peogramme zu laden.

      Aber so ein Store ist natürlich in erster Linie erstmal sehr praktisch für den Endnutzer, solange er nicht die einzige Moglichkeit ist, Programme zu laden.

  • Ich kann mich da nicht wirklich mit anfreunden…
    Die Vorteile liegen auf der Hand, aber man erkauft sie sich mit Kontrolle des Marktes…
    Ich mag Betriebssysteme, die ich frei konfigurieren kann, aber irgendwann sind dann wohl auch beim Mac plötzlich alle Bezugswege und Installationsmöglichkeiten beschnitten…

  • Jo die erste macApp ist ein ballerspiel. Dort kannst du auf die Beatles schiessen:-)

  • Ich will auch nen Mac. Hab nur nen windoof :(
    Coole Sache mit dem Mac App. Store.

  • @ikurde:
    Und du bist dann wohl der Ausländer mit rezessiven Integrationskomplexen, oder wie darf ich deinen Kommentar verstehen?!?
    Muß man sich über Rechtschreibung und Satzbau in der digitalen Welt wirklich noch erdreisten?!?

  • Wenn Du noch etwas an der Satzstellung arbeitest, bekommste eine 

  • @ikurde:
    PS.: Wer im Glashaus wohnt……!
    Kontrollier mal deine Groß-und Kleinschreibung. Diese gehört auch zum Thema Rechtschreibung.

  • Ich bin gespannt welche software vertreten sein wird.

  • Weiß das vll schon jemand wie das sein wird wenn im MacAppStore dann Programme auftauchen, die ich zuvor schon außerhalb gekauft habe? Erhalte ich dann auch die einfache Update-Funktion für das Program, oder muss ich es erneut kaufen, damit es quasi auf mein Konto registriert ist?

  • Würde ich dann dieac apps mit ner iTunes Karte kaufen können?

    Oder muss ich mir dann ne Kreditkarte besorgen?

  • Da werden sich Apple liebhaber aber freuen.

  • Funktioniert das dann bei jedem Mac System Mac OS…

  • Könnte es sein dass die bereits installierten apps (iwork/ilife) dann auch über den app store updated werden?… kann das funktionieren? ^^

  • Was ist denn bitte so toll an dem AppStore?
    Ich versteh das nicht…ist es denn jetzt so schwer an Software heranzukommen?
    Im Prinzip gibt es den AppStore für den Mac doch schon, nur nennt sich anders…google!
    Für mich persönlich macht der AppStore nicht alles einfacher sondern nur komplizierter, mal abgesehen davon dass die Apps bestimmt nicht billiger werden wenn Apple dran mitverdienen will!
    Also total überflüssig und zu dem werden sich deswegen wohl auch die normalen Programme auf Dauer verabschieden! Traurig :(
    Wer keine Ahnung von PCs hat der sollte de Finger von einem Rechner lassen und sich ein iPad oder nen iPod Touch kaufen!!
    Dann müssen wenigstens die echten Mac Nutzer keine Einbussen in Kauf nehmen!!
    Das ist meine Meinung dazu!!

    • Ohhhh wie mich solche miesepetrigen negativsten ankotzen unglaublich !

      • Wahrscheinlich genau so wie mal den Kopf einschalten und nachdenken ;)
        Am besten nicht mehr selber denken müssen, das wäre doch noch eine nette Neuerung für OSX :D

  • ….und am 5. januar die keynote ???

  • @Iphone 7.1

    Ich empfehle eine Therapie ;-)

  • Also ich bin seit 2006 begeisterter Mac user. iPhone, Os X, iPods etc. Alles klasse Produkte. Dennoch finde ich dass, die Entwicklung von Apple langsam echt bedenklich ist! Mich wundert wie freizügig die Leute mit ihrer Privatsphäre umgehen. Die Richtung, nen AppStore auf dem Mac zu haben zeigt doch ganz klar, dass wir in naher Zukunft nicht mal mehr unseren mac benutzen können wenn wir mal ne offene iTunes Rechnung haben. Jeder Klick am Rechner irgendwo zu Werbezwecken verwendet wird, überall iAdds auf dem Desktop prangern whatever! Mich wundert auch wie unkritisch die Redaktion damit hier bei iFun umgeht!

    Geht es nur mir so? eigentlich schade dass kein anderer Hersteller am Markt wirklich gleichwertige oder bessere Hardware herstellt und man sich leider dieser längst nicht mehr so sympathisch Apple-Philosophie unterwerfen muss um gute Technick zu bekommen! Keep on hackin!

    • Du denkst vorraus, können sich die vielen unwissenden Leute ne Scheibe von abschneiden! Selbst wenn Jobs seine eigene *scheiße* inner Form eines angebissenen Apfel aufen Markt bringt, jubeln und kaufen die Leute es (so weit hat’s er schon gebracht) :)

    • Wo ist das Problem? Apple macht nur das was andere genauso im verborgenen machen und verkauft es uns irgendwie. Was glaubt ihr warum es zum beispiel backdoors gibt? Nicht weil Apple das so will.
      Und wer will und kann kommt auf jeden Rechner.die Frage ist nur wie lange dies dauert.
      Wehrt euch nicht gegen die Hersteller sondern gegen die Leute die ihr wählt….

    • Also der Witz mit den iAds ist in der Tat gut.

  • Ich muss mit erschrecken feststellen, dass die meisten Kommentare am Thema vorbei schiessen. Ob der Mac App. Store nun eine Revolution darstellt bezweifle ich ganz stark. Ich denke es ist das Prinzip eines Widgets auf einem MS-System.
    Ob es in naher Zukunft nur diese Möglichkeit geben wird, Software auf einen Mac zu installieren, kann ich nicht einschätzen. Doch wenn es einem nicht zusagt, kann er sich immer noch davon abwenden. Gezwungen wurde bis jetzt keiner, einen Mac zu haben. 

    • Hm, wenn das dann so ist wie beim „normalen AppStore“ ist es doch praktisch, wenn man so oft laden kann wie man will und das auf verschiedenen Geräten. Da brauch ich keine cd/DVD mit ewig langem Key und online registrieren um gesagt zu bekommen das ich ne Lizenz für einen pc erworben habe. Verdammt ich hab das zeugt gekauft, als es ist in meinen Besitz übergegangen, da kann ich damit auch machen was ich will.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21735 Artikel in den vergangenen 5783 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven