ifun.de — Apple News seit 2001. 29 722 Artikel

Wechselt auch Eingabesprachen

M1-Macs: Emoji-Schnellzugriff mit der Erdkugel-Taste

20 Kommentare 20

Mit einem Teilbereich der neuen MacBook-Tastaturen, die Apple seinen M1-Macs mit auf den Weg gegeben hat, haben wir uns bereits auseinandergesetzt. Apple hat die Reihe der Funktionstasten überarbeitet und diese um drei neue Symbole erweitert.

Tasten Macbook Air

Auf dem neuen MacBook Air und dem neuen 13-Zoll MacBook Pro mit Apple-Prozessoren hat Apple den direkten Zugriff auf das Launchpad (ehemals auf der F4-Taste abgelegt) durch den Schnellzugriff auf die Spotlight-Suche ersetzt.

Statt die Tastatur-Hintergrundbeleuchtung zu steuern aktiviert die F5-Taste auf den neuen Maschinen die Diktat-Funktion. F6 schaltet den systemweiten Nicht-Stören-Modus je nach Bedarf an und aus.

Doch damit nicht genug. Von den Funktionstasten F1-F12 abgesehen, hat Apple auch die FN-Taste neu belegt und diese Änderung sogar mit einem neuen Menü in den Systemeinstellungen begleitet.

Emoji-Schnellzugriff ab Werk voreingestellt

So ist die FN-Taste nun auch mit einem Erdkugel-Symbol beschriftet und aktiviert, in Anwendungen die Texteingaben akzeptieren, nun umgehend den Emoji-Schnellzugriff, der auf allen anderen Macs über die Tastenkombination Control+Command+Leertaste aufgerufen wird.

Emoji Weltkugel

Im Bereich Systemeinstellungen > Tastatur lässt sich die Funktionsweise der Erdkugel-Taste dem eigenen Geschmack anpassen. Neben der Standard-Auswahl „Emoji und Symbole anzeigen“ kann diese auch zum schnellen Wechsel der Eingabequellen genutzt werden, oder so konfiguriert werden, dass ein Tastendruck keine Aktion auslöst.

Auch das Zurücksetzen auf die bisherige Funktionsweise bei der der doppelte Druck auf die FN-Taste die Diktat-Funktion startete, die Apple nun auf der F5-Taste abgelegt hat, ist möglich.

Bier Emoji

Wird die Taste für den schnellen Wechsel der Eingabequelle konfiguriert, können mehrsprachige Anwender schnell zwischen den aktiven Tastatur-Sprachen wie beispielsweise Englisch, Deutsch und Dänisch umschalten.

Montag, 23. Nov 2020, 9:41 Uhr — Nicolas

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Auch bei meinem älteren MBP lässt sich der „Emoji & Symbole“ Aufruf in den Einstellungen der Fn Taste zuordnen. Nice!

  • @Felix

    cool, danke für den Tipp :))

  • Also wenn ich nicht wüsste, dass ich hier bei iFun bin hätte ich geschworen, dass das eine Meldung vom Postillion ist…
    Es ist immer wieder erstaunlich, welchen Aufwand Apple treibt um neue Emojis bereit zu stellen. Ich lese mir immer wieder die Release Notes durch und da steht immer was von Emojis drin.

    • Jetzt verstehe ich, wofür man den M1 braucht.
      Für Profianwendungen scheint das neue Gerät nicht gemacht. Apple scheint sich tatsächlich aus diesem Bereich zurückzuziehen.

  • Emojis, Mymojis, Hemojis … Arrrrggggg! Sollten lieber ihre Bücher-App (Books) wieder auf den Stand von iTunes bringen.

  • Bei einer iOS Version (Ich weiß nicht mehr welcher evtl. 11/12) wurde vorgestellt, dass man jetzt mehrsprachig auf der Tastatur und sogar in einem Text schreiben kann. Funktioniert bei mir nicht wirklich gut und seit dem ist auch die Rechtschreiberkennung Schrott. Kann mir daher nicht vorstellen, dass dies beim mac besser sein soll. Zudem die Frage, wenn ich jetzt auf der mac Tastatur auf Englisch Stelle wechselt die Tastatur ja nicht wirklich wie bei iOS, es gibt weiterhin äöü usw oder werden dann die belegungen darunter geändert wie auch bei z und y. Könnte mir das dann nur sehr verwirrend vorstellen.

  • Auch wenn ich von den M1 Geräten soweit recht angetan bin: dieses Tastaturlayout stört mich immens.
    Wie kann man denn dann noch die Hintergrundbeleuchtung der Tasten ändern?
    Die Spotlight-Tastenkombination kann sich ja jedes Kind merken. CMD+Space
    Nicht-Stören ist ein CTRL-Klick auf Mitteilungen in der Menubar.
    Und Diktat nutzt doch niemand.
    Außerdem ist das Layout der Mobilrechner dann ja jetzt wieder anders als das der externen Tastaturen. Erfordert wieder Umdenken beim mobilen und stationären Arbeiten.
    Nicht wirklich rund noch intuitiv.

    • Die Beleuchtung der Tastatur änderst du dann über das Control Center.

    • „Wie kann man denn dann noch die Hintergrundbeleuchtung der Tasten ändern?“ – Im Kontrollzentrum, also dort, wo auch alles andere eingestellt werden kann.

    • Natürlich nutze ich Diktat. Immer diese Leute, die ihr Anwendungsszenario für das einzig denkbare halten.

    • Diktat geht ja weiterhin wie bisher – einmal in die Einstellungen und es ist wie vorher (2x Fn – und ja, das habe ich schon mehrfach genutzt)

      Tastaturbeleuchtung ändere ich selten aber ich würde wohl schnell merken, wenn es nicht mehr mal eben über die Tastatur geht – also F5/F6 finde ich durchaus sinnvoll.

      Dagegen benötige ich F3/F4 (Exposé und die App-Übersicht) NIE – weil Exposé mit Touchpad-Gesten funktioniert (drei Finger rauf für alle Fenster; drei Finger runter für Fenster der aktiven Anwendung) und Anwendungen starte ich übers Dock oder mit cmd+Leertaste + ein/zwei Buchstaben vom App-Namen)

      F7-F9 für die Player-Steuerung habe ich auch noch nie verwendet – weil Musik bei mir quasi immer übers iPhone gestartet/gesteuert wird :D

      Aber so ist das eben – jeder nutzt die Geräte anders und setzt andere Schwerpunkte. Ich gebe Dir aber Recht dabei, dass die Bedienung damit Geräteübergreifend anders ist – was ich nicht besonders schön finde; Niemals etwas zu ändern hilft aber auch nicht und wenn Apple meint, dass die Tastasturbeleuchtung ohnehin immer automatisch perfekt geregelt wird… dann ist das eben… typisch Apple :D

  • TeeTassenTrüffel

    emoji-taste :D das braucht die welt

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29722 Artikel in den vergangenen 7031 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven