ifun.de — Apple News seit 2001. 25 584 Artikel
Bis zum 12. März

Löschung aufgeschoben: Flickr verlängert Gnadenfrist

6 Kommentare 6

Das Foto-Portal Flickr hat seine im November angekündigte Löschfrist verlängert. Anstatt bereits in dieser Wochen mit dem Entfernen der vorhandenen Foto-Archive aus Gratis-Accounts zu beginnen – zukünftig speichert Flickr nur noch 1000 Fotos kostenlos – will man jetzt erst im März mit dem großen Reinemachen starten.

Smugmug Kauft Flickr

Im offiziellen Hilfe-Forum begründet die ehemalige Yahoo-Tochter, die im April 2018 an Smugmug verkauft wurde, den Aufschub wie folgt:

Wir haben von vielen Anwendern mit kostenlosen Flickr-Konten gehört, dass diese mehr Zeit für die Entscheidung haben möchten, wohin ihre Fotos und Videos verlagert werden sollen. Da uns eure Fotos wichtig sind, verlängern wir den Zeitraum bis zum 12. März 2019. So haben Sie einen weiteren Monat Zeit, um eine Entscheidung zu treffen. […]

Kostenlose Accounts sollen ab Mitte März auf 1.000 Fotos oder Videos begrenzt werden – der bislang angebotene Gratis-Speicher von 1TB entfällt. Kostenlose Mitglieder mit mehr als 1.000 Fotos oder Videos haben noch 35 Tage Zeit ein kostenpflichtiges Abo zu zeichnen oder ihre Inhalte manuell zu sichern.

Donnerstag, 07. Feb 2019, 15:40 Uhr — Nicolas
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wohin legt ihr eure Bilder? Hat jemand tips. Ich denke ein neuer Google Account wird wohl her halten müssen. Dort gibt es auch ein paar gb. Glaube 5 oder 15

  • bereits manuell gelöscht da ich es nur als reinen Fotospeicher genutzt habe.

  • Ich hatte mal viele Bilder auf zwei Festplatten, die leider den Geist aufgegeben haben. Nun hatte ich mich vor einigen Jahren für Flickr entschieden – natürlich mit der Einstellung auf Privat. Mittlerweile sind knapp 120.000 Bilder zusammengekommen, von beachtlicher Größe. Die Bilder zu speichern oder auf mehrere Festplatten zu speichern scheint mir praktisch unmöglich, angesichts der Kosten und Zeit, die man aufwenden müsste. Katastrophal wäre hör natürlich die Löschung seitens Flickr auf 1000 verbleibenden Bildern. Also habe ich mich für das Upgrade entschieden – am Anfang mit Gutschein – und ich finde, dass was die richtige Entscheidung. Hier sind die Bilder sicher und ich kann sie jederzeit – Internet vorausgesetzt – überall vorzeigen. Und die 5,99€ im Monat (oder effektiv 4,49€ bei jährl. Zahlung) sind alle mal zu verkraften. :-)

  • Ich hatte vor ein paar Jahren etwa 3000 Bilder zu Flickr übertragen. Nun kam vor ein paar Monaten der Schock, also wohin damit? Dank Amazon Prime und dem unbegrenzten Speicher für Fotos war die Frage schnell geklärt. Das Übertragen war ein Graus, und nicht in ein paar Tagen erledigt.

  • Mir geht es weniger um das speichern, sondern um unterwegs drauf zugreifen können. Bin nun bei Lightroom hängengeblieben.

  • Flickr ist auch eigentlich kein Datengrab, sondern eine Foto-Community.

    1000 Bilder sind für sowas eigentlich ausreichend.
    Klasse statt Masse eben.

    Ich freue mich, dass Flickr sich wieder in die richtige Richtung bewegt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25584 Artikel in den vergangenen 6392 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven