ifun.de — Apple News seit 2001. 22 314 Artikel
   

Lesenswert: Das Wall Street Journal interviewt Apple-Chef Tim Cook

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22

Das Wall Street Journal hat ein vergleichsweise umfangreiches Interview mit Tim Cook veröffentlicht. Die Lektüre lohnt, wenngleich die Antworten des Apple-Chefs keine Überraschungen beinhalten. Cook erklärt ausführlich, welche Faktoren die Planung bei Apple maßgeblich beeinflussen und welche Ziele man sich gesteckt habe.

apple-cupertino

(Bild: Shutterstock)

Mit Blick auf die Produktpolitik legt Cook wie bereits in früheren Gesprächen Wert auf die Feststellung, dass es Apple nicht um möglichst viel verkauften Produkte ginge, sondern man vor allem durch Qualität überzeugen will. Man konzentriere sich auf nur ein paar wenige Produkte, aber diese wären dann auch überragend. Und sollte es gelingen, mit diesen Produkten große Absatzzahlen zu erreichen, würde sich Apple dagegen selbstverständlich nicht wehren.

Interessant ist Cooks Einlassung zu der bereits mehrfach zitierten, für dieses Jahr erwarteten neuen Produktkategorie:

There will be new categories and we’re working on some great stuff. We’re not ready to talk about it. We’re really working on some really great stuff. I think no one reasonable would say they’re not a new category.

Der letzte Satz in diesem Zitat klingt beinahe, als befürchte Cook schon vorab, dass die „neue Kategorie“ in den Augen der Kritiker nicht exklusiv genug sein könnte.

Montag, 10. Feb 2014, 14:40 Uhr — Chris
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Handys als „Kategorie“ gab es auch schon lange vor dem iPhone.

  • Ist das wieder die selbe neue Produktkategorie wie letztes Jahr? Oder war letztes Jahr der Mac Pro super revolutionär (inklusive blutiger Grabenkämpfe und der bahnbrechenden iGuillotine), und dieses Jahr gibt es drei neue Produktkategorien? Von was spricht dieser Mensch überhaupt?

    • Oh ja, wir haben es verstanden… Der große „Anti-Apple-Hype-Typ“.
      Du verstehst eig den Hype um Apple und kannst es nachvollziehen, aber HASST es sooo sehr, dass jeder davon redet und Apple auf den Thron stellt, dass deine Fingermuskeln nur danach SCHREIEN, zu sagen: „das iPhone war keine neue Produktkategorie, und erfunden haben sie das auch nicht ;-);-);-)“

      Ja, du hebst dich ab. Du bist schlau.

      Es ist EGAL, für uns gehörte das iPhone an einen ganz neuen Platz in der Technik Welt, so wie das iPad auch sehr speziell war. Ob man es NEU nennt, jedem das seine, aber für mich ist Apple ganz sicher ein Unternehmen, dass Innovation für Innovation setzt, und Qualität und Super Produkte auf den Markt setzt. Reicht das nicht?

      Und wenn Tim Cook dir jetzt antworten könnte, würde er ganz sicher sagen:

      Oooooh! Natürlich! Ich hab ganz vergessen was Innovation bedeutet! Der nächste Mac Pro wird standardmäßig fliegen und durch die Wohnung laufen können… Ich hatte keine Ahnung was zu Erfolg fuhrt aber du, genau DU, weißt wie wir erfolgreich werden… Danke dir…

      Eine runde Mitleid für diesen und alle weiteren, ja ich möchte schon sagen, Erfolgshater und Hauptsache-eine-andere-Meinung-Typen.

      • Chapeau Mikail! Chapeau!

      • Ich habe von letztem Jahr gesprochen, für das Tim andauernd eine neue Kategorie angekündigt hat, und die kam nicht. Hätte er das nicht andauernd wiederholt – und jetzt schon wieder – dann wäre es o. k. Und ich habe eine Anspielung auf den Missbrauch des Wortes „revolutionär“ gebracht – das Wort wird auch von anderen so verunstaltet.
        Für mich hat auch das iPhone den Bereich der PDAs umgekrempelt. Für mich ist Apple eine der innovativsten Firmen. Ich bin seit den 80ern Teil des „Hypes“. Also einfach mal auf dem Teppich bleiben.
        Um mal eine unnötige Retourkutsche zu fahren: Kannst DU etwas ANDERES als zu PÖBELN und einige Wörter in VERSALIEN zu schreiben? (natürlich wirst Du garantiert etwas anderes können)

      • Und, nachdem Du gemotzt hast obwohl Du etwas falsch verstanden hast kommt jetzt nichts mehr? Einfach schlechte Laune gehabt und den erstbesten ohne Grund mal zur Sau gemacht? Du bist bestimmt so einer, der auf der Straße erst den Leuten eine in die Fresse haut und dann nachfragt, ob es denn einen Grund dafür gab.
        Wenn ich mir also anschaue wie Du Texte verstehst, solltest Du erst mal lesen lernen. Wenn ich mir weiterhin Deinen Text anschaue, solltest Du erst mal Grammatik und Ausdrucksweise lernen. Du bist bestimmt auch einer, der andauernd das Deppenapostroph verwendet. Wenn jemand der deutschen Sprache auch nur einen Hauch mächtig ist, kann er die erwünschte Bedeutung seiner Wörter durch Satzstellung erreichen, ohne Auszeichnungen wie Versalien einzusetzen.

        Keine Deiner Unterstellungen hat auch nur ansatzweise der Wahrheit entsprochen. Also nimm endlich Stellung dazu oder habe den Mut Dich zu entschuldigen. Aber so einen Wutausbruch einfach so stehen zu lassen, obwohl er nachweislich falsch ist, lässt auf einen erbärmliche Charakter in Zusammenhang mit einem IQ unterhalb eines Meters Feldweg schließen.

  • Wahnsinn was für ein Depp das ist!
    Europa ist wie Android?!? Sorry, aber hat der noch alle Tassen im Schrank dieser Idiot?
    Apple ist echt zum kot**en, ich kann nicht verstehen wie man da noch was kaufen kann?!?

    • Komm mal runter. Ganz nüchtern betrachtet hat er Recht. Realistisch betrachtet bist du hier auf der falschen Seite Fanboy!

    • Man könnt ja auch sagen das iOS im Gegenzug Amerika ist: sie halten sich fälschlicherweise für die besten, wollen alles kontrollieren und werden von außen müde belächelt.

    • Äh hast du zu viel Freizeit? Ich war bisher weder in einem android Forum noch auf einer Honda oder Dacia Internetseite. Was machst du auf einer Apple Seite?
      Geh arbeiten! Aber mit der Ausdrucksweise wird das vermutlich schwierig.

    • Europa besteht aus vielen Staaten und Android aus vielen Anpassungen. Das meinte er damit. Android ist nicht gleich Android. Deutschland ist nicht gleich Frankreich. You get it?

  • Achja, und von seinen x Millionen Apps sind gerade mal ne Hand voll zu gebrauchen… der Apple-App-Market ist doch überschwemmt von absolutem Schrott.

  • naja, die Qualität hat mit iOS 7 schwer nachgelassen… tolle funktionen und alles gut gemeint, aber sowas von verbuggt…. da merkt man, dass apple bei der entwicklung unter zeitdruck stand..

    • 90% haben mit iOS 7 nur Probleme weil sie irgendwo was von bugs gelesen haben. Ich hab jedenfalls kein Problem. Ich habe ein iphone 5 mit iOS 7 und eins mit iOS 6. wüsste nicht was an 7 problematisch sein sollte. Bei 64Bit ist das evtl anders

      • Hab auf dem iP5 wenig Bugs gehabt, das 5s stürzt an manchen Tagen mehrfach beim entsperren ab (kein Programm geöffnet), mein iPad 3 ist lahm ohne Ende und das iPad mini Retina stürzt vielleicht einmal die Woche ab und schließt alle paar Stunden mal selbstständig den Browser (wahrscheinlich Ram voll). Zu unterstellen, die Probleme wären Einbildung ist da wenig hilfreich.
        Ich hoffe dass iOS 7.1 eine deutliche Verbesserung für das iP5s bringt, denn so ist das Gerät zwar top, aber die Softwarebugs sind echt schwach und seit dem Verkaufsstart im September sind auch genug Monate vergangen um die Probleme anzugehen…

      • Mein iPhone verweigert zum Beispiel die Musiksyncronisation…weder Titel noch Wiedergabelisten nimmt das iPhone an.
        Mit dem iOS 5 auf dem ipod läuft aber alles wunderbar.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22314 Artikel in den vergangenen 5873 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven