ifun.de — Apple News seit 2001. 24 814 Artikel
MIt Bluetooth-Anbindung

Koogeek: HomeKit-Türkontakte starten im April

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Der auf Smart Home-Accessoires spezialisierte Zubehör-Anbieter Koogeek hat angekündigt, mit seinen Tür- und Fenster-Kontakten noch im nächsten Monat auch in den deutschen Markt starten zu wollen.

Koogeek

Der DW1 Tür- und Fenster-Sensor soll hierzulande für 26 Euro angeboten werden und wird von einer Knopfzelle mit Strom versorgt.

Im Gegensatz zu den andere HomoeKit-Accessoires des Herstellers setzt der DW1 nicht auf ein integriertes WLAN-Modul, sondern sendet Informationen zum aktuellen Status von Fenster und Tür per Bluetooth an die HomeKit-Basis auf Apple TV oder iPad.

Kontakt Koogeek

Status-Änderungen des Kontaktes sollen sich in HomeKit-Automationen als Trigger einsetzen lassen und können so zum Beispiel Szenen oder andere Geräte steuern: „Wenn die Schlafzimmertür aufgeht, die Steckdose der Kaffeemaschine aktivieren.“ oder „Wenn die Balkon-Tür auf ist, Heizungs-Thermostat auf 18° herunter regeln.“

HomeKit LED-Birne für 17 statt 30 Euro

Da wir uns gerade mit Koogeek beschäftigen: Die HomeKit-kompatiblen LED-Lampen des Anbieters sollen ab morgenmit einem vorübergehenden Preisnachlass von fast 50 Prozent für 17 statt 30 Euro angeboten.

Persönlich konnten wir nicht viel mit den relativ klobigen Leuchtmitteln anfangen – hier unsere Besprechung der Lichter – reichen die Info zur Aktion des Herstellers aber einfach mal an euch durch.

Produkthinweis
Koogeek WiFi Smart LED Glühbirne Works mit Apple HomeKit Kein Hub erforderlich Support Siri Fernbedienung aktiviert E27... 35,99 EUR
Mittwoch, 14. Mrz 2018, 15:47 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wann kommt den der Luft Qualität / Lärm Sensor von denen ?

  • Und schon wieder mit Bluetooth. Schade…

  • BruderBleistift

    Ich kann die Fensterkontakte von XIAOMI empfehlen. Kosten 6-8€/Stk. es wird zwar die Base für 23€ benötigt, aber bei 20 Fenstern im Haus hat man das Geld schnell wieder drin. Nutze die XIAOMI in Verbindung mit Fhem. Geht aber bestimmt auch mit anderen Systemen.

  • Zu teuer und mit BT zu unflexibel. Xiaomi-Sensoren kosten rund 10€ und arbeiten mit WLAN.

  • Einfach die Türkontakte (und vielen anderen Sensoren) von Xiaomi (Mijia) für sehr viel weniger Geld kaufen und über Homebridge HomeKit-fähig machen. Nachdem Apple die Hardware-Restriktionen von HomeKit entfernt hat, kann ich mir auch gut vorstellen, dass das Ökosystem von Xiaomi bald sowieso von Haus aus zusammen mit HomeKit funktionieren wird.

  • Ich benutze die von Xiaomi. Kosten 5-7€. Das Gateway 25-30€. Zwar nicht HomeKit fähig, funkt mit ZigBee. Funktioniert tadellos!

  • Wie oft wollt ihr noch darauf rum hacken, dass ihr die Lampen nicht gut findet? Ich habe drei Stück davon in Betrieb und sie funktionieren perfekt. So gut wie die von Ikea sind sie allemal. Im Gegensatz zur Konkurrenz braucht man aber keine unnötige Bridge und alleine das macht sie interessant.

  • Wieso immer Bluetooth? Was soll ich mit Bluetooth in einem
    genazen haus? Draussen im Garten. Alles nutzlos. Ich hoffe wirklich das „homee“ die offizielle HomeKit Zertifizierung bekommt damit man z-wave und zigbee Geräte einbinden kann!

  • Schade, dass Koogeek jetzt hier auf BT setzt!

    Verwende die Koogeek Produkte (Steckdosen) eigentlich nur aufgrund der Wlan Anbindung!

  • Ich verstecke meine Homematic Sensoren lieber im Fensterrahmen bzw. Türrahmen und frage sie auch über Homekit ab. Schön sind diese hier nicht!

  • –> scuba
    Ich habe 8 BT HomeKit Geräte auch im 1. Stock – funktioniert bestens. Unterstützen die Xiaomi-Sensoren denn HomeKit?

    • Nein. Leider nicht vom Werk aus. Es bedarf die Bridge von Xiamoi und ein RPi…

      • Was ne echt buggy Lösung ist, und alle Vorteile von Sicherheit bei HomeKit aushebelt

    • Keine Ahnung, ich nutze OpenHAB, das ist deutlich flexibler. Ein Mal die Bridge eingebunden und gut ist.

    • Du benötigst zusätzlich einen Rasperry Pi mit Homebridge. Homebridge sorgt dafür, dass nicht homekitfähige Geräte auch in der „Home-App“ dargestellt werden.
      Innerhalb von Homebridge muss aber auch ein Plugin für die Lampen installiert und konfiguriert werden.
      Meinen Vorwerk Saugroboter und den Samsung TV habe ich dadurch homekitfähig bekommen :)

  • Hört sich gut an, habe damals leider auf die Netatmo Tags gesetzt und rege mich permanent über Verbindungsabbrüche und Fehlarme auf.

  • @Ben ist es möglich Homematic Produkte mit HomeKit abzufragen?

  • Das Angebot für die Koogeek WiFi Smart LED Glühbirne lässt auf sich warten. Weiß jemand warum?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24814 Artikel in den vergangenen 6261 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven