ifun.de — Apple News seit 2001. 31 671 Artikel

Ohne jede Verpflichtung

konnect Satelliten-Internet wirbt mit 60-Tage-Gratistest

23 Kommentare 23

Mit konnect will der Satellitenbetreiber Eutelsat ähnlich wie Elon Musks Starlink eine Alternative zur klassischen Internetnutzung über DSL, Kabel oder Mobilfunk bieten. Die Online-Anbindung über Satellit sucht ihre Kunden besonders an Orten, wo sich ein leistungsfähiger Internetzugang auf traditionellem Weg nicht realisieren lässt.

Mit einer als „Testversuch“ vermarkteten Werbeaktion sollen sich interessierte Kunden unverbindlich von der Leistungsfähigkeit des Satelliten-Breitbands von konnect überzeugen. Kunden in Deutschland haben noch bis Ende Januar die Möglichkeit, den Internet-Zugang über Satellit 60 Tage lang kostenlos zu testen.

Das Angebot beinhaltet die sonst 99 Euro teure Standardinstallation durch eine Fachbetrieb und muss nicht aufwändig gekündigt werden. Nach der Testphase müssen die Kunden dem Anbieter zufolge schlicht mitteilen, ob sie den Dienst aufrüsten, herabstufen oder einstellen wollen. In letzterem Fall müssen sie lediglich das Modem an das Unternehmen zurückgeben.

Konnect Satelliten Internet Tarife

Über das Satelliten-Internet von konnect sind Downloadraten von bis zu 100 Mbit/s möglich und das Unternehmen wirbt mit maximalen Upload-Geschwindigkeiten von 5 Mbit/s. Die regulären Kosten hängen vom tatsächlich gewählten Tarif ab, die günstigste Variante erlaubt hier bis zu 30 Mbit/s Download für 30 Euro im Monat, wer sich mit maximal 50 Mbit/s zufrieden gibt, bezahlt 50 Euro im Monat und für die Maximalstufe mit bis zu 100 Mbit/s fallen nach Ablauf der Testzeit monatlich 70 Euro an.

In Verbindung mit diesen Preistufen sind die Datenpakete für den priorisierten Datenverkehr mit höchstmöglicher Geschwindigkeit auf 20 bzw. 60 bzw. 120 GB begrenzt. Allerdings laufen Downloads zwischen 1 und 6 Uhr früh außerhalb dieser Erfassung, sodass man beispielsweise größere Updates und unwichtige Downloads auf diese Zeitspanne legen kann. Detaillierte Vertragsbedingungen findet ihr in diesem PDF.

Anzumerken ist in jedem Fall, dass die Satelliten-Anbindung aufgrund der technisch bedingten hohen Latenzzeiten mit Einschränkungen einher gehen, so sind beispielsweise Multiplayer-Spiele in Echtzeit keinesfalls möglich. Die durchschnittlich zu erwartende Latenz von 600 Millisekunden könne sich in Form von Verzögerungen zudem auch bei Videokonferenzen als bemerkbar machen.

Titelbild: Space X
16. Nov 2021 um 15:16 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    23 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31671 Artikel in den vergangenen 7341 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven