ifun.de — Apple News seit 2001. 22 295 Artikel
Termine und Erinnerungen angenehm verwalten

Kalender-App Fantastical jetzt auch fürs iPad erhältlich [Video]

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Flexibits hat mit Fantastical 2 für iPad nun auch eine Tablet-Version des auf iPhone und Mac beliebten Kalenders vorgestellt. Im unten eingebetteten Video seht ihr den Funktionsumfang der leistungsfähigen Kalender-App im Schnelldurchlauf.

fantastical-440

Termine und Erinnerungen

Fantastical bittet beim ersten Start um die Erlaubnis, auf die Daten in den Apple-Apps Kalender und Erinnerungen zuzugreifen und arbeitet anschließend perfekt mit diesen Systemdiensten zusammen. Eure Daten werden problemlos über iCloud synchronisiert und lassen sich auf anderen Geräten ebenso gut weiter mit Apples Original-Apps nutzen. Fantastical beweist auf dem iPad aber einmal mehr, dass Apple bei der Ausgestaltung seiner Apps noch deutlich Luft nach oben hat. Die App bringt Termine und Erinnerungen auf angenehme Weise unter einen Hut und setzt dabei in erster Linie auf eine klar strukturierte Wochenansicht, die sich nach Bedarf schrittweise auf den vollen Bildschirm erweitern lässt. Zur Standarddarstellung gehören zudem eine Listenansicht sowie eine ergänzende Monatsübersicht. Standardäßig wird die Monatsübersicht im sogenannten „Dark Mode“ angezeigt, optional lässt sich aber auch eine hellere Ansichtsvariante wählen.

fantastical-dark-mode-700

Die Anzeige wie auch das Anlegen einzelner Termine und Erinnerungen erfolgt durch seitlich eingeschobene „Fenster“. Fantastical zeigt hier nach Möglichkeit auch eine grafische Darstellung des Ereignisorts sowie die Teilnehmer mit Kontaktbild und Kontaktinformationen an. Das Erstellen neuer Termine erfolgt wie bereits von den anderen Fantastical-Versionen bekannt durch natürliche Befehle wie „Mittagessen mit Linda morgen 12 Uhr“, auch die Spracheingabe über Siri funktioniert prima – hier werden die Termine wie auch im Video unten zu sehen in Echtzeit eingetragen.

Fantastical 2 für iPad wird vorübergehend zum Einführungspreis von 8,99 Euro angeboten, später soll der Preis dann auf 12,99 Euro angehoben werden.

App Icon
Fantastical 2 fuer
Flexibits Inc
10,99 €
42.32MB

Die Version für das iPhone ist derzeit zum Preis von 4,99 Euro erhältlich, Fantastical für den Mac lässt sich für 17,99 Euro im Mac App Store laden.

Mittwoch, 02. Apr 2014, 13:29 Uhr — Chris
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Zu teuer! Nix abwarten. Und nicht einmal universal geworden, die spinnen!

  • Week Cal go! Eure Chance mit einer iPad Version mit Agenda-Ansicht alles zu toppen!

  • Ähhhhhh….mein iPad findet die neue Anwendung im AppStore leider nicht…nur die iPhone Version… ?!

  • Wie viel habt ihr für diesen Artikel bekommen? … perfekt…. problemlos … beweist…Luft nach oben… angenehme Weise… klar strukturierte…
    Sorry, aber das ist leider das schlechteste was hier je gelesen habe!

    • Mag deine Meinung sein. Ich benutze Fantastical auf iPhone und Mac bereits seit der ersten Version und bin hochzufrieden damit. Du kannst gerne konstruktiv kommentieren und deiner Meinung nach bessere Apps nennen. Wir fragen auch bestimmt nicht nach, ob und wieviel du dafür bekommen hast da wir wissen, dass gut oder schlecht immer mit subjektiver Meinung und gottseidank nicht immer mit Geld verbunden ist.

      • Mächtig zustimm…:-)

      • Die Vielzahl der positiven Artikel zu dieser App fällt schon auf, und in den anderen Berichten zu Fantastical werden oft und viele andere Alternativen genannt.
        Also ein kleines Geschmäckle hat das schon.

      • Je teurer die Apps desto höher der verdiente Betrag über die AdLinks. Ist doch ganz einfach.

  • Haha was? 8,99€ und das soll nur der Einfphrungspreis sein? Und dann soll man noch für die iPhone- und die Mac-Version bezahlen?

    Ne, sorry. Gute Arbeit soll belohnt werden aber die Preise sind
    Völlig überzogen!

  • Definitiv VIEL zu teuer!! Ich hab zwar die iPhone und Mac App (jeweils zu Angebotspreisen gekauft), aber hier schießen sie den Vogel ab. Nicht universal und nochmal nur fürs iPad 8,99€ bzw. sogar 12,99€ ist einfach voll daneben. Hoffentlich macht sich das an den Verkaufszahlen bemerkbar. Fantastical ist für mich raus.

    • € 9,– für einen guten Kalender? Das wird vielen Usern, die das iPad nicht nur zum Spielen haben und für gute Apps gerne auch Geld ausgeben, nicht zuviel sein. Heute wird bei jeder App, die über € 0,99 kostet, gejammert.

      • Das ist eine Pauschalisierung, dass über jede App, die 099€ kostet, gejammert wird.

        Die Sache ich doch folgende: Gibt es es keine guten Alternativen im App Store für den iOS-Kalender, so mag die Preisgestaltung (vielleicht) in Ordnung sein. Aber es gibt genügend Alternativen im App Store, die weitaus günstiger sind und auch noch als Universalapp fungieren. Und wenn man diesen Vergleich heranzieht, dann muss man eigentlich zu dem Schluss kommen, dass die Preise völlig überzogen sind. 4,99€ für die Universalapp wären völlig in Ordnung gewesen. Alles andere ist Wucher. Neu programmiert hin oder her.

      • Volle Zustimmung. Für z.B. ein gutes Moleskine aus Papier würde man jährlich das dreifache hinblättern. Außerdem ist die intelligente Art der Terminerstellung das sensationelle Feature daran.

      • Doof nur das dieses“intelligente“ feature von ner Apple-lib/api kommt

  • Sorry aber definitiv zu teuer! Dann lieber Calendars 5, welchen es als universal App für 5,99€ gibt und von den Funktionen definitiv gleichwertig ist.

  • Wie neun Euro? Das sind ja zwei Schachteln kippen? Die sind ja nach einem Tag schon weg:-0. und für neun Euro durfte ich damals als Kind eine ganze Stunde arbeiten. Ich glaub nicht das ich das in einer Stunde programmiert hätte.

    Der Preis geht voll inordnung;) zumal ich schon mit der iPhone Version dermaßen zufrieden bin.

    Was hier manche für eine Vorstellung von „Wert“ haben, zumal was kostet ein schicker papierkalender?

  • Sehe ich auch so! Mein obiger Post las sich eventuell so, als wäre der Preis grundsätzlich zu hoch. Das sehe ich nicht so. Die Alternativen machens einfach. Es gibt ähnlich gute oder auch bessere Alternativen für weniger Geld. Ich habe Pocket Informant für 7,99€ gekauft als Universal-App und bin hochzufrieden. Fantastical hat mit einem Feature angefangen (Termine frei Schnauze eingeben), ist zwischenzeitlich kaum umfangreicher oder besser geworden, aber preislich immer größenwahnsinniger. Man hat den Eindruck, man muss für jeden Pups extra zahlen. Auch die Mac App… Wenn man sich Kosten-Nutzen ansieht, ist das fast frech. Die iPad App von Fantastical mag gut sein, aber für 8,99 € bekomme ich kaum professionelle Ansichten, keine Anbindung an andere Programme (zB Evernote) und hab noch nicht mal ne Universal App. Die Eingabe frei Schnauze kann zB Pocket Informant auch. Aber letzteres kann noch VIEL mehr, und ist universal. Da fühlt man sich als Kunde wenigstens respektiert.

  • Ich persönlich finde es auch schade, dass es keine Universal App geworden ist (war zwar bekannt, aber sie hätten ihre Meinung ja noch ändern können).

    Ich nutze Calendars 5 von Readdle, welches mir deutlich besser gefällt, da einige Dinge intuitiver umgesetzt wurde. Möchte ich beispielsweise eine Erinnerung eingeben drücke ich einfach zweimal die Leertaste und die App weiß, dass es eine Erinnerung werden soll. Fantastical mag das zwar selbstständig entscheiden, hat aber in meinen Tests immer Probleme damit, wenn ich der Erinnerung auch eine Zeit zuweisen möchte. Darüber hinaus ist Calenders 5 die mir einzig bekannte App, bei der ich für eine Erinnerung getrennte Fälligkeits- und Erinnerungstermine vergeben kann.

    Die Monatbersicht gefällt mir zudem auch bei Calendars 5 besser, da man dort direkt sehen kann, welche Termine an welchem Tag eingetragen sind. Bei Fantastical werden dahingegen nur Punkte angezeigt. Was bringt mir das? Ich weiß nur, dass an dem Tag ein Termin ist, aber nicht welcher.

    Ich bleibe bei Calendars 5 auch alleine deswegen, weil es eine Universal App ist und einfach gut designed wurde. Zusätzlich bietet sie ebenfalls eine Termineingabe in nativer Sprache.

  • Fakt ist,
    Fantastical ist mir jedenfalls zu teuer!!!

    Weiterer Fakt ist,
    solange die iFun App gratis ist,
    hab ich absolut nichts dagegen,
    wenn iFun Apps vorstellt oder bewirbt,
    egal ob sie gesponsort werden oder nicht.

  • Kann man den auch mit einem Google-Kalender syncen?

  • WeekCal go! Eure Chance mit einer iPad Version mit Agenda-Ansicht alles zu toppen!

  • Hallo wertes iFun Team,
    aufregend habe ich diesen Beitrag von euch gelesen. Und selber bin ich in der Lage, das ich eine geeignete Kalender-App suche. Habe ein MBP, iPad 4 und iPhone5. Habe schon sehr viel im Internet recherchiert, welche App alle meine Wünsche erfüllen könnte.
    Habe viele private, sowie berufliche Termine. Privat nutze ich momentan miCal1. Beruflich jedoch habe ich Outlook und wünschte mir eine komfortable Möglichkeit alles in meinen iDevices zu vereinen.
    MiCal ist von der Übersicht her okay, aber wenn ich bspw. bestimmte Termine mit den hinterlegten Farben markiere, so habe ich sie nur auf dem IPhone, d.h. die Terminmarkierungen werden von iOS nicht unterstützt. Das ist nur ein Beispiel was mich extrem stört. Aber siche halt die ultimative Lösung, denn der Apple-Kalender ist meines erachtens für etwas professionellere Zwecke nicht zu gebrauchen.
    So das war genug blabla..
    Würde mich über einen umfangreichen Beitrag rund um das Thema Kalender auf allen Plattformen freuen (außer Android)!!!

    Viele Grüße und weiter so!!

  • Es mag ein gutes Programm sein, aber jeder Nutzer ist halt anders. Ich hatte die Testversion für den Mac geladen, eigentlich sehr schön. Die iPhone-App für damalig 3,59 € habe ich auch probiert, diese fand ich dann für mich weniger produktiv als miCal.

    Was aber wirklich, angesichts der anderen angebotenen Apps, ziemlich dreist ist, ist der Punkt, dass ich für iPhone, iPad und Mac jeweils bezahlen muss, was in der Summe knapp unter 30 € ergeben kann (15 € Mac, 9 € iPad, ca. 4 € iPhone). Hier geht es also nicht um irgendein 99 Cent-Mimimi, sondern das ist -im Vergleich- zu anderen vergleichbaren Apps richtig viel Geld.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22295 Artikel in den vergangenen 5870 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven