ifun.de — Apple News seit 2001. 21 682 Artikel
   

Tonara: App macht iPad zum interaktiven Notenständer

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Mit Tonara ist eine interessante iPad-App für Musiker neu im Store. Das kostenlose Programm fungiert als virtueller Notenblatthalter, der beim Seitenwechsel automatisch umblättert. Dazu „hört“ euch die App beim Spielen zu und zeigt stets die aktuelle Position auf dem Notenblatt an. In der Grundausstattung werden ein paar Musikstücke mitgeliefert, weitere Titel lassen sich per In-App-Kauf nachladen. (Danke Jan)

Freitag, 16. Sep 2011, 17:53 Uhr — Chris
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mein Klavier ist verstimmt. Daher werden meine Töne nicht erkannt. Schade, dass es keine Funktion zum Eichen gibt. Quasi so: „Spielen Sie jetzt bitte c‘! „

    • Leider sind die Mikrophone von mobilgeräten Fertigungstoleranzen unterlegen. Daher kann ein entwickler auch nur für ein Gerät exakte Werte bestimmen. Für alle verkauften leider nicht.

      Dann wäre ein C wohl kein wirkliches C mehr ;) Verlass dich auf dein Gehör damit liegst du meist besser.

      Die Idee finde ich dennoch gut!

      • Genau aufgrund diese Fertigungstoleranzen wäre doch das Kalibrieren, wie Ensor es beschrieben hat, sinnvoll.

      • Die Fertigungstoleranzen verursachen aber keine Verschiebung der Tonhöhe, nur des Frequenzgangs, d. h. verschieden hohe Töne werden evtl. unterschiedlich laut erkannt.

    • Probier mal Cleartune, damit stimme ich immer die Geige meiner Tochter. Klappt wirklich super.

      • Aha, ein Klavier selbst stimmen mit Cleartune. Du weißt aber schon, dass eine Geige 4 Saiten hat, ein Klavier hingegen 264!
        Aber wenn das jetzt mit Cleartune geht, dann bin ich mal kurz auf der Strasse, arbeitslose Klavierstimmer füttern.
        Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ……

  • Ich bin kein Musiker, aber ist es nicht störend, dass die App erst beim Erreichen des letzten Tons auf einer Seite weiterblättert (siehe Video)? Man braucht doch einen gewissen „Vorlauf“ beim Lesen der Noten?

  • die app ist super. ich habe heute morgen meine nachbarn mal wieder mit meinem klaviespiel genervt. das mit dem blaettern klappt super. man kann sogar die verzoegerung einstellen, mit der man geblaettert haben moechte. ausserdem wird das gespielte aufgenommen und man kann sich zur kontrolle selber abhoeren. es sind ein paar schoene stuecke fuer klavier drauf. ich werde die app sicher regelmaessig beim spielen nutzen.

  • Kann man auch eigen Stücke einfügen?
    Wenn dies eventuell nur über MIDI geht, wie notiert man Fingersätze und schreibt den Liedtext dazu?

    Danke

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21682 Artikel in den vergangenen 5777 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven