ifun.de — Apple News seit 2001. 26 666 Artikel
Neue Version 2.2.8 verfügbar

iMovie unterstützt externe Speichermedien am iPad

25 Kommentare 25

iMovie für iOS kann der neuen Version 2.2.8 auch Videos bearbeiten, die sich auf einem mit dem iPad oder iPhone verbundenen externen Speichermedium befinden. Unterstützt werden hier USB-Sticks, externe Festplatten oder auch SD-Karten.

Die neue Funktion setzt iPadOS bzw. iOS 13 voraus. Hier erweitert Apple den Funktionsumfang der Dateien-App und bringt damit verbunden auch Unterstützung für externe Laufwerke. Insbesondere profitiert hiervon natürlich das iPad.

Dateien App Ipados

Die neue Dateien-App in iOS

Damit externe Laufwerke erkannt und verwendet werden können, sind allerdings in der Regel spezielle Adapter nötig. Verwendet werden können beispielsweise Apples Lightning-auf-USB-3-Adapter oder spezielle Hubs, die zusätzlich zum Anschluss der externen Geräte auch eine Stromversorgung für diese bereitstellen.

iMovie 2.2.8 bringt zudem Unterstützung für Apples neuen Dunkelmodus und das überarbeitete Teilen-Menü. Neben Verbesserungen bei Leistung und Stabilität hat Apple darüber hinaus auch die Möglichkeit integriert, Filmmusik direkt beim Hinzufügen automatisch an die Filmlänge anzupassen.

Laden im App Store
‎iMovie
‎iMovie
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 25. Sep 2019, 12:32 Uhr — Chris
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 45€ Zubehör um auf USB zugreifen zu können? Gehts noch?

  • Klasse wäre es, wenn das Affinity Photo demnächst unterstützen würde

  • Hat schon jemand alternative Adapter getestet und kann da was empfehlen? Zum Beispiel für das iPad Pro 10,5!

    • Es funktionieren soweit wir getestet haben alle normalen USB-C Hubs.

      Bei manchen Sticks oder Kameras ist eine Stromversorgung am Hub durch USB-C notwendig.

      Gibt es teilweise bei Amazon und günstiger als Apples Lösung.

    • Nutze schon länger nen vierfachAdapter, Lightning, Micro USB, USB C und USB, mit App.
      Im USB Stecker ist ein MicroSD Adapter.
      Läuft mit App, kopieren auf und von MicroSd möglich

  • Das aktuelle iPad Pro hat doch USB-C. Dann könnt ich theoretisch meine SanDisk SSD anschließen! Oder benötige ich dann für die SSD ein Spannungsversorgung?

  • In welchem Format müssen die externen Medien formatiert sein?
    Meine NTFS Platte wird nicht erkannt.

    • NTFS ist leider eine Windows-Sache, und wie wir Apple kennen, unterstützen sie Windows nur ungern… exFAT wäre dein GoTo, wenn’s für beide Welten kompatibel sein soll.

      • Danke für die Info! Ich hatte aber gedacht dass NTFS wenigstens gelesen werden kann, so wie am Mac.

  • Wenn das iPad nur nicht bei jedem USB-Stick und jedem USB-Kartenleser (via Apple USB-Adapter) meckern würde, dass das Gerät zu viel Spannung erfordert … Jedenfalls für das iPadPro 2017 ist die USB-Funktion damit nur theoretisch vorhanden, in der Praxis aber komplett nutzlos.

    • Das gleiche Problem habe ich auch… nur ein einziger USB Stick funktioniert. Aber ich werde Mal gucken, ob die USB Sticks richtig formatiert sind.

      • Du musst neben dem usb Anschluss das Lightning von einer Stromquelle zusätzlich anschließen , dann gehts.

    • OK, danke für die Info. Dann brauche ich mich mit meinen aktuellen Generationen nicht um Zubehör kümmern und lasse das Thema bis zu einem iPad Upgrade erst mal sein. Bringt ja auch nichts, einen Lightning auf USB Adapter zu kaufen, dann Probleme zu bekommen und beim nächsten iPad dann sowieso USB C zu benötigen.
      Eine Frage hätte ich noch:
      Schließe ich ein Android Smartphone im USB Modus an, kann ich auf Daten der dortigen SD zugreifen?
      Und an diejenigen die iMovie nutzen, kann ich Audiodateien per USB als Spur einfügen? Wie sieht es da mit DRM aus?

    • Auch wichtig: Das Apple Camera Kit ist zwar USB3, aber nur das iPad Pro 2017 (und neuer) unterstützt USB3.

  • Ich hoffe das Apple bald mal einen Fortschrittsbalken hinzufügt. So ist die Funktion aktuell eine Katastrophe. Ja es geht. Aber produktiv nutzbar eher nicht.

  • Hab mir das Update heute mal angeschaut. Es ist leider immer noch kein Video Export mit 4k/60fps möglich, sobald man das Video bearbeitet hat. Das Quellvideo ist mit iPhone Xs gedreht. Da hatte es noch 4k/60fps.

  • Lassen sich denn auch sticks am iphone verwenden?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26666 Artikel in den vergangenen 6565 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven