ifun.de — Apple News seit 2001. 26 528 Artikel
Aquaman landet im Torrent-Netz

Illegale 4K-Downloads: Verschlüsselung von Apple TV möglicherweise geknackt

105 Kommentare 105

Aktuelle Angebote auf illegalen Download-Portalen für Filme könnten bei Apple für Nachtschichten sorgen. Wie es scheint, haben über Torrent-Streams angebotene Kopien von Filmen wie „Aquaman“, „Spider-Man: Into the Spider-Verse“ und „Can You Ever Forgive Me?“ ihren Ursprung in Apples Videoangebot.

Dies würde bedeuten, dass erstmals die Verschlüsselung für Apples 4K-Streams geknackt worden wäre. Zwangsläufig wäre in der Folge eine Flut von illegalen 4K-Angeboten, die aus Apples Video-Angebot stammen, zu erwarten.

Filme

Dass die Filme aus einer anderen Quelle als Apple stammen, scheint zunächst ausgeschlossen. Als Aquaman im Torrent-Netzwerk aufgetaucht ist, war die 4K-Version ausschließlich bei Apple und dort nur über Apple TV erhältlich. Auch die Art und Weise der Dateibezeichnung ist mit den bei Apple üblichen Standards identisch. Den Hackern müsste es somit gelungen sein, einen Programmierfehler bei der Stream-Kodierung auszunutzen.

Der Sachverhalt dürfte Apple gegenüber den Rechteinhabern in Erklärungsnot bringen. Es wird erwartet, dass das Unternehmen zeitnah mit fehlerbehebenden Updates reagiert.

Freitag, 08. Mrz 2019, 19:47 Uhr — Chris
105 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das 4K nicht zum Download angeboten wird, sollte die Situation wie sie bei den Full HD-Versionen besteht, also ein Kopierschutz der schon seit Jahren wirkungslos ist, so lange herauszögern wie es geht. Abwarten wie und ob Apple reagiert. In Sachen Kopierschutz für Full HD hat man sehr wenig unternommen. Sperren für entsprechende Tools in neuere Versionen von macOS einzubauen sind bestenfalls halbherzig, wenn man über Windows gleichzeitig keine Kontrolle hat.

    • Ja, da stimme ich dir zu. Der Versuch mit hdmi 2.1 war auch direkt zum scheitern verurteilt.

      Filme sollten als Stream verfügbar gemacht werden für wenig Geld. Die Leute, die sich einen Streifen im Kino angucken wollen, machen das sowieso. Wenn ich heiß auf einen Film bin, gehe ich ins Kino, alles andere gucke ich via Stream oder lade ihn mir runter.

      • Lebensmittel sollte man aus dem Supermarkt unentgeltlich mitnehmen können, wer gut Essen will geht sowieso in ein Restaurant

      • So n Film ist aber nicht lebensnotwendig. Das finde ich immer ein bisschen lächerlich wenn da behauptet wird durch die illegalen Downloads entstünde ein Schaden von X $. Wenn es den Film im Netz nicht geben würde, heißt es doch nicht dass man ihn dann direkt im Kino schauen würde oder als DVD kaufen. Dann wird er halt nicht geschaut. Vielleicht irgendwann mal wenn er im TV läuft. Mal abgesehen davon das so n kino Film aus Netz nicht ansatzweise mit dem Erlebnis im Kino zu vergleichen ist. Bei einem guten Film gehe ich lieber ins Kino als mir so ne miese Qualität aus dem Netz anzuschauen

      • Wunderbar! Genau so ist es!

      • Den Nagel auf den Kopf getroffen !

  • Gut Rips von iTunes gibt es schon ewig, evtl. gibt es auch dort eine neue Schwachstelle, die das abgreifen von 4k-Content auch ohne Apple TV erlaubt. Auf jeden Fall interessant.

    • Der bisherige Weg zur Entfernung des Kopierschutzes erfordert ein lokal vorliegende Datei. Genau das verhindert Apple in dem 4K nicht zum Download bereitgestellt wird. Bei Streams hat man mehr Kontrolle – bis diese eben irgendwann auch flöten geht. Finde ich sowieso interessant, dass Apple es durchsetzen kann weiterhin für Full HD einen nicht mehr wirksamen Kopierschutz einzusetzen, während andere Anbieter wie Amazon über wirksame Kopierschutzverfahren verfügen und daher nicht als Quelle für die illegale Szene dienen können.

      • Es gibt unzählige Releases deren Quelle Amazon und Netflix sind. Sicher ist deren DRM schon lange nicht mehr. ;)

      • Das wäre mir völlig neu. Was gemacht wird sind Screengrabs. Eine 1:1-Kopie einer Amazon oder Netflix-Serie gibt es meines Wissens nach nicht. Genau das ist bei iTunes zumindest mit Full-HD aber seit Jahren möglich.

      • Hotshot, ich glaube du hast recht. Ich recherchier nachher nochmal, war mit ziemlich sicher.

  • Jeder der das macht sollte man dann auch mal um seinen Lohn prellen !

    • Genaugenommen verdienen die damit ihren Lebensunterhalt. Da die Daten vorher auf Portalen angeboten werden, die kostenpflichtig sind. Irgendwann landen sie dann auch bei Torrent Börsen.

    • Wieso? Bei uns ist das legal und geduldet…

      • Nein. Das war einmal so.

      • Was
        Ist legal? Urheberrechtsverletzungen? Nein. Sind sie nicht. Sonst würde es dafür keine Strafen geben.

      • Und legal und geduldet schließt sich gegenseitig aus. Mach dich mal besser schlau. Am Ende zahlst du tausende Euro und weist am Ende (als einziger) nicht warum.

      • In der Schweiz ist das Rippen und das Herunterladen vollkommen legal. Also wieso nicht machen, wenn man schon solch unglaubliche Steinzeitdiktaturen seitens der Anbieter hat?

    • warum gleich der ganze Lohn?
      Wenn man es genau nimmt, entsteht nur ein Schaden in Höhe des Bezugspreises des jeweiligen Contents… ein Lohn ist ein vielfaches als der Preis eines Films.

      Im Gegenzug werden Filme teils auch neu in itunes eingestellt, die nicht eine bestehende Version ersetzen, die zb. aufs upgrade einer höheren Auflösung berechtigt, hier wird man auch dopppelt zur Zahlung verpflichtet… wenn schon Ausgleiche, dann auf allen Seiten…

      • Gernhardt Reinholzen

        Man muss halt zwischen OCH und Torrent unterscheiden. Letzteres ist natürlich sehr heikel, da man die Daten gleich wieder hochlädt und somit zur Verbreitung und Vervielfältigung des Contents beiträgt. Mit OCH lädt man dagegen die Daten nur einmalig von einem Hoster herunter. Der Schaden sollte also nicht höher sein, als die Kosten eines Kinotickets bzw. einer BluRay. Zudem sind bei OCHs die IP Adressen für dritte nicht einsehbar. Sprich der OCH müsste diese erstmal an die Behörden rausgeben. Je nach Sitz der Server kann er das aber auch einfach verweigern. Aber selbst wenn er das tut, der Schaden rechtfertigt den Aufwand nicht.
        Bei Torrents stellt man sich hingegen selbst bloß. Nicht nur, dass man die Daten weiter verbreitet, auch kann jeder beteiligte die eigene IP auslesen. So ist es für Behörden ein Kinderspiel, jemanden dran zu kriegen und auf große Summen zu verklagen.

  • nice schon runtergeladen, 5min :)

  • Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen wieso man nicht einfach den Film kauft.. früher Wochen nur die Wahl hätte Disk kaufen oder runterladen konnte ich es nachvollziehen.. aber seitdem man Musik, spiele und Filme auch digital bequem kaufen oder streamen kann hab ich für illegale Downloads kein Verständnis.

    • Das ist einmal eine moralische und einmal eine finanzielle Frage. Ein Familienvater der 2k netto bekommt hat eben nicht immer das Geld für sowas – moralisch ist das dennoch falsch. Wie wir aber alle wissen geht die Moral oftmals ebenfalls herunter wenn das finanzielle absinkt. Am Ende denkt sich so jemand dann vielleicht, mir ist der Film keine 10€ wert aber 10 neue Filme sind mir dann eben doch nen 10er wert um sich so ein Torrent Account zu kaufen.

      • „Wie wir aber alle wissen geht die Moral oftmals ebenfalls herunter wenn das finanzielle absinkt.“
        Falsch. Finde bei gewissen Bereichen wie Politik, Geschäftswelt etc. immer öfter, dass je mehr sie verdienen, desto tiefer sinkt die Moral. Und „wenn die das dürfen, darf ich es auch“ ist unabhängig von Finanzen.

    • Aber echt! Was sind das nur für unsagbare Leute, die sich noch nicht mal Filme, Serien und Musik leisten können! Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Womöglich haben die auch sowas wie Android Smartphones und Windows Computer, igitt … dieses Fußvolk! Da kommt mir fast der Champagner hoch.

      • Ach und deshalb darf man dann gegen Gesetze verstoßen? Was bist du denn für einer? Klar mag es sein, dass sich das manch einer nicht leisten kann. Aber wenn ich mir etwas nicht leisten kann, dann kann ich es halt nicht besitzen/konsumieren. Ich würde auch gerne ne S-Klasse fahren, kann ich mir aber nicht leisten. Darf ich mir jetzt deswegen einfach eine klauen? Manche Leute haben eine Rechtsauffassung, da wird einem schlecht…

      • Schlag mal „Sarkasmus“ nach ;-)

      • Da bin ich ganz bei Dir!

        Werft Kaviar auf den Boden – ich will mich daran ergötzen, wie der Pöbel darauf ausrutscht!

    • Gernhardt Reinholzen

      Na ja, das hängt halt auch vom Konsum ab. Es gibt Leute, die wollen nahezu jeden neuen Film sehen und laden daher fast jeden Tag einen Film. Bei 20 Filmen pro Monat sind das mal eben 300€ im Monat und 3600€ pro Jahr. Dann kommen vielleicht noch Serien und Games hinzu.

      Gerade bei jugendlichen, die viel Freizeit, aber wenig Geld haben ist das halt schon ein riesen Ding.

      Je älter man wird, desto eher ist man natürlich geneigt, das zeug einfach zu kaufen, weil man aus Zeitmangel eh weniger konsumiert und mehr Geld zur Verfügung hat, so dass es keine Rolle mehr Spielt…

      • Oder, je älter man wird, desto eher ist man natürlich geneigt, das zeug einfach nicht anzuschauen, weil man aus der Zeit sinnvolleres machen möchte,

  • Das macht allerdings nicht wirklich den Unterschied, da 4K Blu Rays schon von Anfang an unsicher waren (bzw. genau genommen einige Reader).

    • Der Kopierschutz der 4K BluRays ist bislang nicht geknackt. Es bedarf daher ungepatchter alter BluRay-Laufwerke und es ist alles noch ein wenig knifflig. Wäre Apples Kopierschutz für 4K-BluRays hingegen in ähnlichem Maße außer Betrieb gesetzt wie es bei Full-HD der Fall ist, dann wäre das eine mittlere Katastrophe. Denn ob der Kopierschutz von 4K BluRays jemals geknackt wird ist völlig offen, aber über iTunes gäbe es dann eine Flut von Kopien die mit 1-Click-Tools von JEDEM erstellt werden können.

  • Soviel zur Sicherheit der Apple-Verschlüsselung generell. Goodbye, Datenschutz …

  • War ne Frage der Zeit und ehrlich gesagt finde ich es gut….Es ist einfach ne Frechheit, dass ich meine bei iTunes gekauften 4K Filme nur streamen und nicht lokal speichern kann. Wenn das jetzt eh geknackt ist, erlaubt Apple vielleicht bald endlich auch mal den Download auf den Mac.

    • Gekauft hast du nur die HD-Version. 4K ist nur eine nettigkeit von Apple die du als Apple TV 4K-Besitzer oben drauf bekommst. Sollte es geknackt sein, wird es 4K wohl demnächst extra neben HD zu kaufen geben. Wie jetzt eben HD neben SD angeboten wird.

    • Ist das wirklich so? Wenn ich einen Film im iTunes Store erwerbe, dann landet der aber ganz flux auf meiner Festplatte. Oder ist das bei 4K anders?

      • Ja, eben damit der Kopierschutz nicht so einfach entfernt werden kann, wie bei der Full HD-Version, ist kein Download möglich.

    • Kein Download, kein preload und ein einmaliger Key, der vom Server zugeteilt wird = keine Signale zum abgreifen. Einfach, aber effektiv genug gewesen. Ich denke, dass Apple die Lücke ziemlich schnell findet und schließt.

    • Wieso eine Frechheit? Dann Kauf deine Filme doch woanders. Du musst den Bedingungen ja nicht zustimmen und demnach nicht über iTunes kaufen.

    • Gut finde ich es nicht. Denn Apple wird weitere Sicherheiten einbauen müssen die wieder zu Lasten des Komforts gehen. Das ich aber gekaufte Filme nicht runter laden kann finde ich auch mies. Hab ja schließlich Geld dafür bezahlt.

      • Du kaufst bei ITunes nur die Rechte es anzusehen.

        Ich kaufe grundsätzlich keine Filme mehr. Ich leihe sie mir aus und Spar mir dadurch Geld und Platz, da man sich Filme meist nur einmal ansieht. Irgendwann kommt ein Film sowieso im Fernsehen und dann kann ich ihn ein zweites mal sehen.

      • Amtht, du kannst die Filme doch runterladen, nur nicht in 4K. Die 4K-Version ist auch nur ein Service von Apple, die bezahlst du nicht.

  • Da liegt der jetzt schon auf dem Apple-Server aber anschauen kann ich ihn erst ab dem 9. Mai? Was soll denn das? Warum braucht es sooo lange? Wir haben gerade mal Anfang März durch und den Film gibt es jetzt online auf diversen Plattformen. Ich, als ehrlicher Käufer, fühle mich da schon leicht veralbert. Selbst meine Eltern haben den Film bereits über eine to-Seite gesehen und ich warte hier. Bin wohl echt zu ehrlich für die heutige Welt.

    • Das liegt daran dass der Filminhaber dass erst ab dann freigibt. So als würde der erst dann in den Handel kommen.
      Dass der auf dem Server liegt ist saubere Vorbereitung. Sollen die den erst am Stichtag draufladen? Was wenn es dann ein Problem gibt? Dann ist das Gejammere wieder groß.

    • Schaue mal im US iTunes Store, dort kannst du ihn heute schon kaufen und streamen ;-)

  • Wenn jemand ein Geschäft ausraubt, sagt ihr dann auch „Find ich gut!“ oder „Tod dem Kapitalismus!“ blablabla?

  • Schade, dass man ihn so wieder früher bekommt, als man ihn bei Apple selber in D kaufen kann. Dann muss man sich nicht wundern, wenn alle auf ilegale Angebote ausweichen. Ich wäre sonst bereit jetzt die 16 Euro zu bezahlen.

    • Und warum muss es bei dir jetzt und sofort sein? Das wundert mich immer wieder. Irgendwann kommt alles auch auf Netflix und co. Warum muss man es sofort haben wollen?

  • Ich hasse diese scheiss Welt von ewigen Hackern und Verbrechern

  • America first. Verlieren die Milliadäre dort halt etwas Kohle, who cares… Über die Qualität von Auqaman sag ich mal nix, wird der Superheldenkram nie aufhören? Und die wenigen guten Filme floppen, um die tut es mir wirklich leid…

    • Das Geld welches mit den großen Blockbustern verdient wird, dient auch dazu riskantere Projekte zu finanzieren. Ein großer Teil der Filme schafft es in der ersten Verwertung im Kino gar nicht seine Kosten einzuspielen- viele auch später nicht. Wenn du dir also mehr Vielfalt wünschst, solltest du das geistige Eigentum der Filmschaffenden respektieren.

      • Naja, wenn ich sehe wie gerade in Deutschland das geistige Eigentum der Filmschaffenden „respektiert“ wird. Ich würde es als Filmschaffender verbieten, dass ein Film durch Werbung zerhackt im Privatfernsehen gezeigt wird. Aber dass ist den Künstlern wohl egal, da es erst am Ende der „Verwertungskette“ passiert. Trotzdem kann man sich dort keine Filme anschauen. Was wohl aber aus Kostengründen doch eine Mehrheit leider macht bzw. machen muss.

  • Gibt es nicht sowieso schon Hardware, die Signale von HDMI angreift und aufzeichnet? ZB für YT etc. Vielleicht ist ja garnicht der Stream (also weg in den aTV), sondern der Ausgang/HDCP die Quelle!?

    • Hab ich mir auch gedacht. Alles was ich am tv anschauen kann, das kann ich irgendwie aufnehmen. Oder das Signal beim hdmi Kabel abfangen.

    • Game Capture Cards sind ganz nett. Kannst du dir in deinen Rechner in einen PCIe-Slot stecken und dann das ganze mittels OBS aufzeichnen. Das HDMI-Signal schlaufst du da einfach durch und kriegst es dann am TV / Monitor ganz normal ausgegeben.

    • Nach dem was ich gelesen habe, legt die Struktur in der die Metadaten der Kopie abgelegt sind nahe, dass es sich um eine 1:1-Kopie handelt. Also ohne Neuencodierung und damit verlustfrei. Solche Kopien konnte man aus dem iTunes-Store bislang nur von Full-HD anfertigen.

  • Da muss man nichts hacken, der wird einfach am Fernseher abgefilmt.

  • Gerade der Film wird als Aufhänger benutzt.
    Dann hagelt es bestimmt bald negative Bewertungen ohne Ende.
    Aquaman ist fürs Kino gemacht worden. Dieser Bildbombast wirk auf TV einfach nicht.

  • Eigentlich ein Wahnsinn, wie viele sich mittlerweile die eigene Wahrheit zurechtbiegen.
    Wenn ich Produkt haben möchte, muss ich dafür etwas bezahlen.
    Ist mir das zu teuer, steht es mir frei nach anderen Angeboten Ausschau zu halten.
    Oder dann eben nicht zu kaufen.
    Schlimm, wenn man mittlerweile ausgelacht wird, wenn man sagt, dass man für Produkte (Downloads) bezahlt!
    Diejenigen, die gerne und oft damit prahlen, wie schnell sie dies und das gerade irgendwo illegal runtergezogen haben, sollten mal schleunigst aus ihrer Pupertier-Ecke hervorkriechen.
    Oder geht ihr in den nächsten Laden und nehmt Artikel einfach so mit ohne zu bezahlen?
    Ihr wollt für EURE Arbeit auch bezahlt werden, oder?
    Und genau wegen solchen Menschen, die wohl leider immer mehr werden, werden noch mehr Regeln und Gesetze beschlossen, und solche Leute beschweren sich dann auch noch am lautesten!
    Internet heißt NICHT, dass es hier ALLES umsonst gibt!

    Ich kenne mittlerweile alle Antworten und Ausreden, auf der Arbeit kenne ich genug Leute, die damit angeben und wie toll sie sind, weil gerade wieder der neueste Blockbuster in 4K HDR illegal besorgt wurde …

    Wie mich diese Mentalität ankotzt …!

    • Absolut korrekt. Das ist leider eine Folge der Geiz ist geil Mentalität heutzutage. Dann wird vorgeschoben das es zu teuer ist.. wenn die Filme dann in iTunes 7€ kosten sind die immer noch zu teuer.

      Genauso ist es mit dem teilen von Netflix / Spotify und co.

      Ich denke wenn man etwas möchte sollte man auch bereit sein dafür zu zahlen.

      • Gernhardt Reinholzen

        Das Teilen von Netflix innerhalb der Familie ist ausdrücklich erlaubt, da man selbst mit Standard Abo mehrere Benutzer in der Netflix App anlegen kann (das ist das erste, was einem nach Anlagen des Kontos angeboten wird) und man auch auf zwei Geräten gleichzeitig einen Film laufen lassen kann und auf praktisch beliebig vielen Geräten die App installieren kann.

    • Endlich einer der es kapiert hat!

    • Kann dir nur bedingt zustimmen! Bei vielen Serien gibt es leider sehr oft nur dubiose Wege sie bei Release sofort anzuschauen!
      iTunes Serien zum Beispiel gibt es in Österreich gar nicht!
      Aber sobald es einen legalen Weg geben würde, würde ich auch diesen bevorzugen

    • So, so….
      Und wenn Großkonzerne uns mit manipulierter Software Millionen „schmutziger Autos“ verkaufen ist das auch ok?
      Was soll denn der Moralismus bitte hier?
      Es geht einzig alleine um die Kröten….

    • Mit Geiz ist geil hat das absolut nichts zu tun. Wenn ein Anbieter meint, er müsse seinen Anwendern weder die Möglichkeit für einen echten Download geben zu müssen, noch die volle BluRaya-Qualität anzubieten, hat galt einfach Pech gehabt. Man könnte es sich so einfach machen, Geld zu verdienen. Viele der Nerds, die sich Filme und Serien via Torrents ziehen, wären dazu bereit, dafür zu bezahlen, wenn sie denn überhaupt die Gelegenheit dazu bekommen würden!
      Die Tatsache, dass Torrents seit der immer weiter verbreiteten Verfügbarkeit von Netflix zurückgegangen sind, zeigt dich, dass man bereit ist, Geld auszugeben!

      Und nein, iTunes-Filme sind qualitativ nicht das, was man von BluRays kriegt.

      • @waldelf, doch, Apple gibt echtes 4K über appletv aus. Und es gibt mit unter auch exklusiv den besten Sound nur über iTunes, siehe zB Mission impossible – fallout. atmos sound nur bei iTunes, nicht auf der bluray.

    • +1 , diese Leute sollten auch ordentlich vor Gericht und mindestens mit einer ordentlichen Geldstrafe belegt werden.

  • Wie ist denn die Formulierung „wie es scheint“ zu werten, reden wir denn hier um Spekulationen, oder gibt es eine offizielle Bestätigung dass der Codec geknackt wurde und der Content definitiv aus Apples iTunes Streaming-Angebot stammt… vorher verschwende ich keinen Gedanken an was-wäre-wenn szenarien, die noch durch eine verschwommene Berichterstattung und „alternativen Fakten“ zusätzlich angeheizt wird…

    • Das ist eine Standard-Namensgebung in der Welt der Torrents… Kein Indiz für Apple als Quelle. Zumal der Dateiname bei einem Stream gar nicht übernommen wird.

    • Wir reden von höchstwahrscheinlich. Den Film gibt es auch bei anderen Anbietern, doch ist er dort erst nach iTunes- und dem torrent-release erschienen.
      Welchen codec meinst du denn? HEVC/h.265? Oder meinst du den Kopierschutz von Apple?

  • ihr wisst schon was ein WEBRip ist?! wenn es download wäre dann würde es auch WEB-DL heißen. da DEFLATE sonst alles korrekt benennt und die 1080p Variante WEBRip heißt würde ich hier auch von keinem „hack“ ausgehen. es sei denn ihr habt eine quelle dazu, die ihr aber vermutlich verlinkt hättet.

  • Glatzmatz der Gartentroll

    Denkt mal an das Internet Neuland!
    Bei mir kommen von meiner 16k Leitung gerade mal 7k an.
    Hätte ich also einen 4 k Monitor könnte ich mir die 4 K Filme gar nicht anschauen, da ich froh bin gerade mal so eben FullHD halbwegs flüssig streamen zu können.

    Für nicht wenige ist 4K streamen daher unmöglich. Da sollte es eh eine Möglichkeit geben den Film dafür zu Downloaden .

    Ok das einstellen in Tauschbörsen sollte natürlich unterbleiben. Aber das ist eher ein generelles Problem.

    • Naja, für dein Internet kann ja die Filmindustrie nichts. Du hättest aber wohl die Möglichkeit, dir eine bluray zu kaufen, wenn dein Drang nach 4K-Material so groß ist.

      • Glatzmatz der Gartentroll

        Das war nur ein Hinweis, Mangels 4K Monitor interessiert mich das eh nicht so. Aber mit den Blue Rays hast du natürlich recht. Ein weiterer Vorteil wäre, dass die Scheibe dann Dir gehört und Du nicht der Willkürlichen Entfernung des Filmes aus dem Konto ausgeliefert bist, weil beispielsweise die Lizenz ausgelaufen ist.

      • Lizenzen laufen nur beim Streaming ab. Hast du den Film gekauft, kannst ihm so lange laden wie es, im Fall iTunes, Apple gibt. Ich habe Fiöme gekauft die es heute nicht mehr bei iTunes gibt aber die in meiner Mediathek angezeigt und geladen werden können. In 10 Jahren ist nicht ein Film verlorengegangen. Blau-rays haben bei mir nie so lange gehalten, zerkratzen zu leicht oder verstauben nur im Regal.

      • Marvin, es gibt ganz viele Titel, die bei iTunes irgendwann nicht mehr verfügbar und nicht mehr ladbar sind – obwohl vorher gekauft. Es kann sogar passieren, dass ein Album aus dem AppStore fliegt und 2 Monate später wieder da ist, aber nicht mehr als „gekauft“ gilt – du musst dich dann an den Support wenden, um es wieder zu bekommen.
        Man kann also nicht davon ausgehen, dann man lebenslang auf die Musik/Filme Zugriff hat.
        Aber im Vergleich zum Streaming und zum Download von Streaming-Titeln, verfallen die gekauften Titel auf der Platte nicht.

  • Meines Wissens ist Aquaman noch gar nicht verfügbar und lädt sich nur vorbestellen für 14,95 €. Wie soll es da schon über -TV geknackt worden sein.
    Einfach mal bei iTunes nachschauen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26528 Artikel in den vergangenen 6544 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven