ifun.de — Apple News seit 2001. 29 949 Artikel

Abbrüche und Audio-Aussetzer

HomePod-Probleme: Ist das heimische Netzwerk oder Apple schuld?

121 Kommentare 121

Vor einer Woche hat Apple seine HomePod-Lautsprecher mit Software-Version 14.3 ausgestattet. Im Zusammenhang mit dem Update war die Rede von allgemeinen Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen, allerdings erreichen uns weiterhin ungewohnt viele Zuschriften von Lesern, die sich mit massiven Problemen konfrontiert sehen. Wir nehmen dies zum Anlass, diesbezüglich in die Runde zu fragen. Vielleicht lässt sich ja über die Kommentare das eine oder andere Ärgernis beseitigen.

Homepod Mini

Schwierigkeiten macht beispielsweise weiterhin die Kopplung des HomePod mini mit Apple TV in Verbindung mit der Verwendung von Apple Music. Hier berichten Leser, dass sie kein Apple Music über die kleinen HomePods abspielen können, wenn die Lautsprecher beim Ausschalten von Apple TV als Standard-Audioausgabe für die Set-Top-Box festgelegt waren.

In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass Apple nicht alle Audiofunktionen von Apple TV auch für den HomePod mini anbietet. So steht beispielsweise „Heimkino-Audio“ nur für den großen HomePod zur Verfügung. Allerdings sollte dies keinen Einfluss auf die Standardnutzung des HomePod mini als Apple-TV-Lautsprecher haben.

Aussetzer bei Wiedergabe und im Netzwerk

Über Probleme mit der Nutzung der HomePods als Standardlautsprecher berichtet auch ifun.de-Leser Morten. Reproduzierbar treten hier Audio-Aussetzer bei der Wiedergabe über Apps von Drittanbietern wie beispielsweise Netflix oder Sky Q auf, sobald ein HomePod-Stereopaar als Standard-Lautsprecher gesetzt ist. Ohne diese Einstellung sei derlei nicht zu bemerken und auch das Zurücksetzen von Apple TV und den beiden HomePods habe nicht für Besserung gesorgt.

Unabhängig von den genannten Problemen im Zusammenhang mit der Audiowiedergabe ist weiterhin auch die Rede von Netzwerk-Problemen beim HomePod mini. Schon über längere Zeit hinweg sorgen hier teils Siri-Fehler und Verbindungsabbrüche für Ärger.

Blickt man allerdings auf die ebenfalls vorliegenden, zahlreichen positiven Erfahrungsberichte (auch bei uns), so deutet alles darauf hin, dass die Probleme zumindest teilweise auch in der heimischen Netzwerkkonfiguration und/oder der verwendeten Hardware ihren Ursprung haben könnten.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
21. Dez 2020 um 19:29 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    121 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
    • Folgende Tipps werden vermutlich die meisten schon umgesetzt haben:

      – HomePod und allen WLAN-Geräten eine feste IP-Adresse geben!
      – Verschlüsselung auf WPA/WPA2 einstellen!

      Bei mir waren alle Probleme schlagartig weg, als ich meinen Fritz!Repeater verkauft hatte. Jetzt mit (Speedport 3 und WLAN Speed Home) hab ich ein sauberes Mesh Netzwerk.

      Seitdem läuft bei mir alles (zum 1. mal) reibungslos. Das Problem mit den falschen Artikel „Die Tannenbaum ist ausgeschalten“ ist ein bekanntes Softwareproblem von PodOS 14.3, das sicherlich mit 14.3.1 gefixed!

    • Ist toll, richtig. Und Fehler gibt es bei jeder Firma und jeden menschen. Da hast du vollkommen recht :)

  • Eigentlich geht alles. Manchmal kommt es zu Problemen, wenn das iPhone an einem anderen Mesh Repeater hängt als der Homepod. Sollte die Fritzbox eigentlich können, hakt aber gerne mal.

    • Da ist der Fehler. FRITZ!Box und Mesh!

      • Kann ich nicht behaupten. Habe die FRITZ!Box + 3 repeater laufen. Läuft perfekt. Meist ist es der Speedport der mit dem HomePod Probleme macht

    • Ist mir auch schon aufgefallen oder wenn ein Gerät im 2,4 und ein anderes im 5 GHz Netz hängt, gibt es auch ab und zu mal keine richtige Verbindung.

      Das abschalten von WPA3 löst wohl in vielen Fällen Probleme mit der Netzwerkverbindung und den HomePods. Bei der Fritzbox und dem Einsatz von Repeatern auch auf jedem Repeater den WPA3 + WPA2 Modus manuell über die individuellen Einstellungen auf WPA2 setzen. Wird leider vom Mesh bei den Repeatern nicht geändert und ist nach einem Neustart wieder auf WPA3 + WPA2 eingestellt.

    • So ist es bei mir leider auch.
      Habe einen HomePod mini im Wohnzimmer und einen großen HomePod im Esszimmer. Es funktionieren beide Geräte eigentlich tadellos. Was allerdings immer wieder nicht funktioniert ist folgendes:
      Ich möchte auf beiden Geräten parallel die gleiche Musik hören (Apple Music, Radio etc.)…manchmal geht es, manchmal geht nur einer von beiden HomePods. Hat wahrscheinlich ebenfalls mit dem Mesh-Netzwerk zu tun.
      In den Einstellungen der FritzBox kann man erkennen, dass ein HomePod das WLAN über den Router (FritzBox 7590) bezieht und der andere HomePod das WLAN über den Repeater (FritzRepeater 1750E).
      Bei Airplay ist ebenfalls so. Sobald mein iPhone das WLAN vom „falschen“ Gerät bezieht, funktioniert Airplay nicht mehr.

      Kann man irgendwie einstellen, dass beide Geräte das WLAN des Routers beziehen sollen? Die Reichweite sollte eigentlich ausreichen.

  • Ich habe auch teils massive Probleme bei Verwendung von Siri

    – Problem mit der Internetverbindung
    – teils trotz Neustart
    – per HomeApp aber steuerbar

    Bin ratlos….

    Habe 2 HomePod mini und 1 HomePod – je Etage im Haus 1 Gerät
    (Telekom- Speedboard Smart)

    Kann mir jemand helfen?
    Lieben Dank und schöne Weihnachten!

    • Genau die selben Probleme! Gleicher Router!

    • Bei mir gleiches Problem. Ab und zu funktioniert es. Oft nach einem Neustart des Geräts bzw. sporadisch zwischendrin. Bei meinen Eltern funktioniert er mit einer Fritzbox ohne Probleme…

    • Habe gerade alle FritzRepeater verkauft und bin auf eero gegangen. Seitdem alles bestens, WLAN der FritzBox ist aus.

    • Gleiches Problem hier! (Speedport Smart 3)

      Interessanterweise machen nur meine beiden HomePod minis ständig Probleme. Der große HomePod funktioniert reibungslos. Bei den minis hilft meist ein Neustart, aber nach einigen Stunden meldet Siri wieder „Ich habe ein Problem mit der Internetverbindung“… AirPlay Streaming funktioniert weiterhin.

  • Hallo – auch bei mir das Problem mit der Kopplung: sobald ich die zwei HomePods voneinander trennen, sind Sie im AirPlay Menü wieder sichtbar. Sobald sie wieder gekoppelt sind fehlen sie in dem Menü zur Auswahl! Ein weiterer einzelner HomePod funktioniert einwandfrei!
    Connect Box von Unitymedia/Vodafone.

  • Ich hatte Probleme meine Lampen über den HomePod zu steuern.
    Sagte dann, dass die Geräte nicht reagieren würden.
    Mit dem iPhone ging es aber problemlos.
    Ob das mit dem Update zusammenhängt kann ich nicht sagen. Aber vorher hatte ich nie Probleme.

  • Habe auch ständig Probleme mit meinem HomePod. Gibt immer wieder Verbindungsabbrüche (Siri ist nicht verfügbar..)

    Hab seit heute auch den HomePodMini.
    Bis jetzt funktioniert er ohne Probleme.

    Mal sehen wie er sich die nächsten Tage so schlägt.

  • Netzwerk Probleme und Probleme mit dem abspielen von Apple Musik treten bei mir auch im Zusammenhang mit dem großen HomePod auf.

  • Habe auch mit dem Stereopaar bei den HomePod Minis Probleme bei Wiedergabe von Drittanbietern, wie z.B Netflix, YouTube oder Spotify. WLAN Probleme habe ich nicht, da ganz neuer FRITZ!Box Router seit zwei Monaten.

  • Ich habe seit dem letzten Update massive Probleme. Mit dem
    HomePod und Apple TV. Die wlan Verbindung bricht ständig ab. Es ist kurzzeitig besser wenn ich die HomePods nicht als Standard Audioausgabe stelle aber das ATV verliert trotzdem andauernd den Kontakt zum wlan. Über Ethernet kommen die Probleme nicht vor leider steht der Router in einem anderen Raum und deshalb macht es keinen Sinn über Kabel zu gehen… ziemlich nervig und auch ein Update auf die Beta von TVOS 14.4 hilft hier nicht… leider kann man das ATV 4K nicht downgraden :(

  • Bei mir gibt es Probleme mit dem HomePod. Beim Mini läuft alles „normal“. Der Homepod kann die einfachsten Befehle nicht mehr im „Home“ Netz ausführen. Und setzt immer falsche Artikel vor die Begriffe: „Die Weihnachtsbaum ist aus/an“, „die schrank ist an/aus“…. usw.
    Werde den HomePod die Tage mal zurück setzen…. mal schauen ob das was bringt.

  • Interessant wäre es, ob diejenigen mit Problemen eine Fritz-Box im Mesh-Verbund haben. Apple und AVM vertragen sich oftmals einfach nicht.

    • Ja, ich habe die FritzBox 6591 Cable, den Router 3000, ein PowerLine Adapter 1220? Und 2 PowerLine Adapter 456E. Alle im Mesh. Und viele Probleme, vor allem häufige Aussetzer des Internets! Bin am verzweifeln!

      • Hatte noch nie so ein stabiles Netzwerk wie mit der Fritz!Box 7590 und 3 Repeatern 1750E, 4 Familienmitglieder mit je 2 iOS-Geräten.

    • Hier ohne Probleme. Eine 7590 als Master, eine 7490 über LAN, ein 1750E Repeater an der 7490 via WLAN als Repeater Kette, alles im Mesh.
      Den HomePods feste IP vergeben, WPA2, kein WPA3.
      HomeKit wird das meiste über IOBroker zu Homematic geroutet, Beleuchtung Hue direkt in HomeKit.
      Läuft alles fein. Die 7590 habe ich aber erst vor kurzem bekommen und habe in dem Zuge alles von Grund auf neu aufgezogen.

    • Ich hatte noch nie Probleme mit Apple und AVM. Läuft schon immer ganz ausgezeichnet.

  • Keine Probleme, Netgear Orbi WLAN hinter einer Fritz Box

  • Hab keinerlei Probleme. Läuft alles super.
    Setup:
    Zwei große HomePods als Stereo Paar mit AppleTV im Wohnzimmer.
    Einen großen HomePod im Büro und dann noch drei HomePod Mini im Rest der Wohnung.
    FritzBox 7530 mit ca 50 Geräten im WLAN

  • Also Netzwerkprobleme habe ich jetzt glaube nicht, zumindest bemerkt man es nicht.

    Massiv Probleme allerdings immer noch mit Bluetooth HomeKit Geräten reagieren gar nicht oder extrem verzögert.

    Im Zimmer mit Apple TV und HomePod dauert es 20s. Im Zimmer mit HomePod und iPad als Zentrale passiert gar nix. Außer man geht Manuel übers iPad. So als wenn der HomePod Weiß das er mal am Gerät war und höher priorisiert wurde als das iPad.

  • Ich habe schon immer das Problem, dass wenn ich vom PC iTunes Musik auf den HomePod abspiele, die Wiedergabe nach dem 3-5 Stück mittendrin abbricht.
    Das passiert seit dem ich den HomePod habe. Das AirPlay auf meinen Denon klappt wie immer topp.
    Wenn das HomePod per Kommando Musik / Radio abspielt klappt auch alles super den ganzen Tag.

  • Ich habe extreme Probleme mit Abbrüchen. Ständig geht die Musik aus und läuft am iPhone weiter. Heute war es so schlimm, dass ich sie am liebsten aus dem Fenster geschmissen hätte.

  • Absolut keine Probleme mit dem HomePod (1x) & HomePod mini (3x). Verteilt auf mehreren Etagen und eingebunden über ein FritzBox mesh Netzwerk.

  • Vor 14.3 keine Probleme mit HomePods und HomePod Minis.
    Seit 14.3 stelle ich mit einem der 2 HomePod Minis fest, dass ich bei der ersten Anfrage, gewisse Musik von Apple Music zu spielen, folgende Rückmeldung an die Bestätigung von Siri angehängt bekomme „Es gab ein Problem mit Apple Music“ und keine Wiedergabe erfolgt. Die zweite Anfrage wird dann aber problemlos ausgeführt. Dies passiert jeden Tag aufs Neue.

  • Meine HomePod minis machen keine Probleme, auch in Verbindung mit meinem Apple TV HD nicht.

    An meinem Apple TV 4K ist ein HomePod Stereo Paar gekoppelt. Ich hatte das Problem, dass teilweise eine Seite ausgefallen ist, alle paar Sekunden. Dies konnte ich beheben, indem ich WPA3 ausgeschaltet habe. War noch unter 14.2.

    Dann gibt es das Problem, von Mini-Aussetzern bei Sky Q. Dies konnte ich noch nicht endgültig beheben, teilweise reicht ein Neustart der ATV oder der HomePods, teilweise muss ein HomePod mal vom Strom genommen werden. Sehr oft hilft auch ein Neustart des Routers. Betrifft bei mir aber nur Sky Q, also eine App die AirPlay quasi zuvor bewusst geblockt hatte.

    Was auch Probleme macht, ist GroupWatch bei Disney+. Hier scheint die App Probleme zu haben, gleichzeitig mit den HomePods und der Gruppe zu synchronisieren. Aber hier ist wohl eher die App schuld.

    Router ist ein Speedport Plus Pro.

  • Vielleicht auch ein Problem mit dem Siri-Servern von Apple

  • Bei mir zickt der HomePod mini am meisten rum. Ständig die Aussage das Internet ist nicht erreichbar und AirPlay geht auch nur ab und zu. Der große HomePod zickt nur rum am Morgen bei der erste Frage über Siri, dass das Internet nicht erreichbar ist. Wenn man ihm dann nochmal über Siri fragt, bekommt man dann seine Antwort. Das nervt einfach nur. Habe eine FritzBox 6660 Kabel ohne weitere Wlan Repeater. Habe die Probleme erst seit ich die Fritte habe

  • Ich hatte auch Probleme mit meinen beiden HomePods als ich sie als Standard Lautsprecher für mein Apple TV 4K festgelegt habe, Tonaussetzer bei Netflix, die Remote am iPhone hat nichts angezeigt, massive Air Play Probleme. Habe auch alles zurückgesetzt, hat nichts gebracht. Habe das jetzt wieder getrennt und verbinde die HomePods immer manuell mit dem Appel TV und trenne sie dann wieder. Seit ich es so mache keinerlei Probleme mehr.

  • Ich kann es nicht mehr hören:
    „Ich habe ein Problem mit der Internetverbindung.“

  • Habe Probleme mit Hand Over, also der Übergabe von Musik oder Podcast an HomePod und HomePod mini.

    Weiterhin ist AirPlay wackelig, ständig bricht die Verbindung zwischen HomePod und iPhone ab (manchmal kann ich gleich wieder übergeben, manchmal muss ich aber auch den HomePod ausschalten).

  • Ich bin neulich umgezogen und habe direkt nach dem anschließen das neuste Update installiert. Seitdem habe ich dauerhaft „Probleme mit dem Internet“ – HomePod Neustarten und dann geht es wieder erstmal… bis irgendwann im laufe des Tages der nächste Befehl aufgerufen wird… dann wieder das gleiche… liegt wohl an Apple

  • Es liegt an der Dummheit derer die es konstituiert haben!

    Wie auch bei den Problemen mit den Betriebssystemen!

    Und an dem der das Unternehmen leitet der Fachidiot!!

  • Also ich habe heute den Mini erhalten und das Ding verliert immer wieder das Netz. Nur 2,4 GHz Netz und kein Repeater. Bereits auf iOS14.3 gesetzt. -___-

  • Lösung bei mir war: 2,4 & 5 GHz mit gleicher ID (im Mischbetrieb) und feste IP Adressen. Seither keinerlei Probleme mehr. Setup: 7590 + 3x1750e

  • Mit meinen HP minis hab ich keine Probleme!
    Sobald ich die großen Brüder, auch als Stereopaar, am Apple TV 4K als „Standard Audioausgabe“ definiere, geht die Bandbreite des Apple TV von 100 Mbit auf 15 Mbit runter, somit kein 4K Streaming möglich! Gehe ich wieder auch TV Lautsprecher als „Standard Audioausgabe“ ist die Geschwindigkeit wieder normal… Freaky… :-/

    • Ja, das habe ich in meinem Beitrag oben noch vergessen, ich hatte eine miese Bildqualität als ich die HomePods als Standard Lautsprecher am Apple TV hatte, glaube das ist einfach nicht ausgereift. Wie gesagt, ich verbinde Apple TV und HomePods jetzt immer manuell und trenne es nach dem Fernsehen wieder, so habe ich keinerlei Probleme mehr, und das verbinden dauert 2 Sekunden, also prinzipiell kein Problem, wäre natürlich wünschenswert wenn dieses definieren als Standard Lautsprecher mal vernünftig funktionieren würde

  • Keinerlei Probleme:
    ATV4K, HomePod 2x, HomePod mini 1x in jeweils 4 verschiedenen Räumen.
    NW: Fritzbox 7590 im Mesh dazu 2 AVM WLAN-Repeater 1750/450
    Überall aktuelle Firmware/ Software
    Alle Geräte mit fester IP-Adresse.
    Außer der initial nervigen Einbindung des HomePod mini in Homekit (3 Versuche) alles i.O.

  • AirPort Extreme 5ac & Time Capsule 5ac

    2 x Homepod 4 x HomePod mini

    Null Probleme.

  • Ich habe in den letzten 3-4 Tagen ca. 5x am Tag die Meldung „Ein Homehub ist nicht erreichbar“. Habe 1x großen Homepod und 2x Mini. Das nervt. Mein Setup: Speedport, WLAN ausgeschaltet und 2 eeros in der Wohnung

  • Tatsächlich hatte ich Probleme mit dem HomePod Mini und Apple Music. Lieder wurden abgebrochen, alles dauerte ewig und hat teilweise nicht geklappt. Allerdings haben auch die Sonos Speaker das selbe Problem gehabt mit Apple Music. Seit gestern läuft alles wieder :D

  • Mein Problem ist ganz anders.
    Vom Netzwerk trotz FRITZ!Box keine Probleme mit dem Internet. Ab und zu hakt das AirPlay. Aber was mich viel mehr nervt sind die „hey siri“ Aufrufe die nichts weiter machen als den HomePod Mini kurz zum leuchten zu bringen. Hab das Bluetooth Modul im Verdacht. Wenn ich die AppleWatch und das iPhone ausschalte geht es. Wenn ich alles anhabe nur manchmal.

  • Meine Güte, wenn man das hier liest, dann bin ich geneigt, die Home pods mini wieder abzubestellen

  • Ich hatte nach der Verfügbarkeit von 14.2 die Default-Ausgabe am AppleTV auf mein HomePod Pair umgestellt und konnte danach keine Musik abspielen. Weder via AirPlay vom iPhone od. iPad, noch direkt mit der Musik App auf dem AppleTV. Nach dem Artikel seinerzeit hier dachte ich, das sei ein ‚Known Issue‘ und ich muss auf einen Bugfix warten oder es zurück stellen. Aber ein Apple Senior Advisor hat mich überzeugt, es doch zu probieren. Allerdings habe ich nicht den Ratschlag befolgt, die HomePods neu aufzusetzen, sondern ich habe erstmal nur die HomePods UND das AppleTV neu gestartet – und dann ging’s. Und läuft auch problemlos seither. Andere Probleme habe ich keine mit den HomePods. HomePod mini kommt morgen die ersten. Mein Wifi besteht aus 11 Google Wifi Geräten (wir wohnen auf drei Etagen plus Waschküche, damit meine Frau mit den Kids, die im Ausland studieren, facetimen kann beim Wäsche aufhängen), die alle – mit einer Ausnahme – per LAN an einen zentralen Switch im Keller gehen. Mesh musste ich nur ein einem Raum nehmen, weil ich doch tatsächlich vor 20 Jahren beim renovieren noch nicht daran gedacht habe, dass ich auch in der Küche einen Ethernet Anschluss brauche. Naja. Von Mesh halte ich aber überhaupt nichts und vermeide es wo möglich.

  • Evtl. könnte iFun ne Umfrage starten HomePod mit FRITZ!Box
    HomePod mit Telekom speedport Probleme ja nein

  • Meine 2 HomePods laufen problemlos als Stereopaar, auch schon vor dem Update. Überwiegend als Musik-Lautsprecher und zur Wiedergabe vom TV-Programm über Zattoo genutzt, keinerlei Aussetzer oder Abbrüche.

  • HomePod Mini

    Orbi Mesh

    Keinerlei Probleme

  • Ich kann bestätigen, dass es mit der Auswahl der HomePods als Standardtonausgabe am Apple TV Probleme mit 3rd-Party Apps auf dem Apple TV kommt. Entweder ist die Tonausgabe nicht synchron (Twitch) oder die Bildqualität reduziert sich auf das absolute Minimum. YouTube beispielsweise spielt in dieser Konstellation nur noch in 240p. Aber selbst mit den Apple eigenen Apps ist nicht alles Sonnenschein. Es kommt ständig zu Sound stottern oder ausfällen. Die Anforderungen an das WLAN scheinen für diese Funktion ungeheuer hoch zu sein. Davon abgesehen habe ich keinerlei Netz Probleme mit den HomePods.

  • Oh mein Gott, wenn ich das hier alles lese, dann bin ich geneigt, die Home POds Mini wieder ab zu bestellen

  • Haben heute alle HomePod eingepackt (2 große und 2 Minis) und an Apple zurückgeschickt. Sprachsteuerung ist in 2020 noch nicht ausgereift genug. Statt Sachen zu vereinfachen, wird viele verkompliziert. Hinzu spricht Siri kaum richtiges Deutsch, reagiert oft mal falsch, verliert das WLAN oder die Schaltzeiten sind zu lang. Ich warte noch mal 10 Jahre und schaue es mir dann wieder an. Zur Zeit ist das eher Spielerei.

    • Genau das gleiche hab ich auch gemacht, von 3 Stück hab ich 2 wieder Retour gehen lassen. Die kleinen waren zwar Süß, nett anzuschauen und für die Größe einen Klasse Sound aber was mich am meisten Enttäuscht hat war Siri und die Einfachsten Dinge die meine Eltern mit Alexa schon ewig machen.

      Um es gleich klarzustellen! Bin durch und durch Apple user seit Ende der 90er. Von MBP, iMac, iPad Pro, AW5, Apple TV, AirPods bis was weiß ich was noch von Apple ist im Gebrauch.

      Ständig versteht sie nicht was man will! Alexa schon.
      Aktivieren, Fragen und auf Antwort warten dauert eine Ewigkeit im Vergleich mit Alexa.
      Einfachste Dinge wie “ wo ist meine Frau“ kann Sie nicht! Antwort: Ich kann dir leider nicht Helfen, Ich kann hier keine Personen Orten?
      WTF! iPhone, iMac und Watch wissen es aber HomePod nicht?
      HomeKit funktioniert mal mal nicht und so weiter..
      Da muß sich noch einiges tun bevor ich es nochmal Versuche.

      • Ich sehe es genau so wie du. Ich bin auch Apple Fan durch und durch. Aber in Sachen Sprachassistent hat Amazon die Nase deutlich vorne.

        Es gibt ein Kinderlied namens „Tschu Tschu Wa“ . Versuch dieses Lied mal mit Siri wiederzugeben. Das kannst du vergessen. Alexa findet es hingegen problemlos. Sowohl bei Amazon Music, Apple Music und bei Spotify.
        Natürlich ist Alexa nicht so schön ins System integriert und über den Datenschutz brauchen wir gar nicht erst zu sprechen. Aber bis Siri meine Alexa ersetzen kann, werden wohl noch einige Jahre vergehen. Die Bestellung meiner drei HomePod Minis habe ich wieder storniert.
        Die Echos machen einen wirklich guten Job.

        Mittlerweile nutze ich aber immer öfter wieder meinen JBL Charge Bluetooth Lautsprecher wenn es bspw. beim Duschen oder Kochen um Hintergrundmusik geht. Ich finde es viel bequemer meine Musik oder meinen Podcast auf dem Handy auszusuchen, als einen elendig langen Sprachbefehl einzusprechen.

        Um am Wickeltisch beim wickeln unseres Kindes mal eben ein Lied abzuspielen, einen Timer zu stellen oder eine Erinnerung einzusprechen… dafür funktionieren meine Echos super.

  • Wenn ich das alles hier so lese, bin ich froh, dass ich meine Bestellung von 3 HomePod Minis storniert habe.

    Ich habe mir einfach gedacht, dass meine Amazon Echos so tadellos laufen, dass es keinen Grund gibt, diese zu ersetzen.
    Lieder die Siri bei Apple Music nicht findet, findet Alexa bei Apple Music problemlos. Auch das steuern der Beleuchtung funktioniert seit zwei Jahren ohne nennenswerte Fehler.

  • Ich besitze eine FritzBox 7580 und mit FritzOS 7.12 lief alles wunderbar stabil. Nie irgendwelche Probleme. Dann habe ich auf 7.21 aktualisiert und seitdem könnte ich meine FritzBox aus dem Fenster schmeißen. DNS-over-TLS funktioniert nur wenige Stunden, dann kann ich keine Webseite mehr aufrufen, also wieder deaktiviert. Sobald ich WPA3 aktiviere habe ich an ALLEN Geräten Aussetzer beim Streamen. Egal ob YouTube oder IPTV über MagentaTV. Sobald ich wieder zurück auf WPA2 gehe, sind die Aussetzer zwar immer noch vorhanden, aber deutlich weniger häufig. Dann ist mir noch aufgefallen, wenn ich über die FritzApp WLAN (iOS) die Geschwindigkeit messe, bricht während der Messung das gesamte Netzwerk zusammen. Andere Geräte kommen dann nicht mehr ins Internet, Streams fangen an zu stocken bis sie nahezu komplett abbrechen, das war mit 7.12 definitiv noch nicht der Fall.

    Ich habe insgesamt 3 Repeater, alle per LAN Kabel verbunden. Seit dem Update dauert der Aufruf der Web-Oberfläche derjenigen Repeater, mit denen ich nicht direkt per WLAN verbunden bin, ewig. Teilweise kann ich die Web-Oberfläche gar nicht mehr aufrufen.

    Und als wäre das alles noch nicht schlimm genug, kann ich seit dem Update auch kaum noch übers Festnetz (Telekon VoIP) telefonieren. Meine Gesprächspartner hören mich total verzerrt und sagen oft, dass sie mich kaum verstehen können, während ich sie super verstehe.

    All das hatte ich mit 7.12 nicht. Ich bereue es schon darauf aktualisiert zu haben. Denn zurück kann ich nicht so einfach. AVM stellt die 7.12 nur noch als Recovery im .exe Format für Windows zur Verfügung. Ich besitze aber nur einen Mac und wollte nicht extra hierfür Windows in einer VM oder Bootcamp installieren.

    Ich bin mittlerweile auch richtig sauer, weil der Support von AVM ständig neue Support-Daten von mir haben will, aber keine Lösung parat hat.

    Und am 2.1.2021 läuft auch die Weiterentwicklung der 7580 aus. Echt prima, mit dem letzten Update noch schnell die 7580 unbrauchbar gemacht.

    Und ganz ehrlich, bei all den Problemen die ich mittlerweile mit der FritzBox habe, wundert es mich nicht, wenn einige Probleme mit ihrem HomePod haben. Wenn es nur das wäre, ich würde mich darüber freuen.

    • Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich die FritzBox und alle Repeater bereits neu aufgesetzt habe, ohne ein Backup wieder einzuspielen. Ohne Erfolg.

  • Abgesehen von dem knacken das hin und wieder auftaucht keine Probleme. Meine Mini’s sind aber noch auf dem Weg

    • Das knacken in unregelmäßigen Abständen ist ein Hardware Fehler, ich hab meinen HomePod gegen einen neuen getauscht bekommen seit dem ist das knacken auch weg.

  • Habe zwei HomePods als Stereo Paar an einen ATV 4K geknüpft und es funktioniert auch nur immer 1 Lautsprecher. Oftmals nur der Rechte.

    Irgendwann schaltet sich dann der zweite hinzu.

    Tja Apples Software ist halt fürchterlich geworden.

    Genau wie beim runterfahren eines MacBooks Pros immer ein „bildschirm flackern / Blitz“ auftaucht. Von 2017 bis aktuelles MacBook Pro 2020 … tja tja tja …

  • Habe zwei Apple TVs und drei (große) Homepods, mehr als 100 Homekit-Devices und eine FritzBox (FritzOS 7.22) mit vier FritzRepeatern (FritzOS 7.20) im LAN-Mesh mit WPA2. Seit Version 14.2 auf den Homepods funktionieren die Geräte, die per Bluetooth ins Homekit eingebunden sind, nur noch sporadisch. Nehme ich die Homepods vom Netz und lasse nur die über LAN angebundenen Apple TVs übernehmen, dann funktioniert wieder alles. Anfragen, streamen, Erreichbarkeit der Homepods funktioniert auch alles ohne Probleme. Es schein also irgendwie, als hätten die Homepods mit der neueren Software (>=14.2?) Probleme, als Hub Homekit-Geräte anzusteuern. Oder die WLAN-Anbindung filtert da irgendwelche Homekit-Pakete raus bzw. leitet sie nicht weiter.

  • Zwei HomePods als Paar an Apple TV 4K plus 2 HomePod Mini in zwei weiteren Räumen. Fritzbox 7590 mit einem Repeater als Mesh. Keine Probleme.

  • Bei mir läuft soweit alles super. Zwei große HomePods und zwei HomePods Mini. Alles läuft im FRITZ!Box Mesh mit dem 7590 und dem repeater 2400.
    Einzig bei Netflix kommt es bei einigen Filmen zu Ton Hackern. Allerdings nur bei Netflix und auch nicht bei allen Filmen und Serien.

  • Seit iOS14 haben meine Familie und ich massive Internetprobleme auf iPhones und iPads, nicht aber auf den Macs. Wenn man im Wlan ist, funktionieren Links oft nicht. Man muss das Wlan am iPhone wechseln, dann wieder neue wählen, dann geht es eine Weile gut. Wir haben so einen O2-Router. Vor Verzweiflung wechseln wir im Januar zur Telekom und einer Fritzbox und hoffen, dass es besser wird. O2 reagiert auf Anfragen ja nie.

  • Rüdiger Küpper
  • Es hat schon seinen Grund warum dieser homepod schrott bei mir rausgeflogen ist! Davon bin ich geheilt. Hoffentlich geht’s anderen besser

  • Ich habe zu Zeiten des iPhone 4 mir die Frage gestellt welches ich nehme: ein Android wo ich herumschrauben kann, oder ein apple iPhone wo ich nahezu nichts machen kann.
    Da ich ein ITler bin und ohnehin schon sehr viel Zeit für Hard/Software aufwendete dachte ich mir: IPhone!
    War vom BS sehr angetan. Danach iPad. Danach stellte ich meine Arbeitsumgebung auf MacOS um.
    War lange happy wie all dies zusammenspielte. Auch mit Apple Watch. HomePod. AppleTV.
    Heutzutage bin ich nicht mehr so begeistert. Zuviele Fehler. Zuwenig Tests vor Freigabe.
    Aber Apple hat genug Geld dies zu beheben. Also bleibe ich zuversichtlich.

  • Leider öfters das problem das der kleine gleiche sätze anders interpretiert. statt kinder weihnachtslieder kommt dan rock. Ständig abbrüche obwohl iphone oder alexa daneben keine probleme hat …

  • Wenn ich Musik vom iMac oder iPhone auf den HomePod streame oder über den HomePod Radio (TuneIn) höre und dann einen Telefonanruf starte oder entgegennehme, bricht die Musikwiedergabe ab.

    Ich habe den Fehler Ende Februar beim Apple Support gemeldet und Diagnose-Daten erstellt. Mittlerweile habe ich das Feedback erhalten, dass es sich um einen bekannten Fehler handele und man daran arbeite.

    Kürzlich habe ich nochmal telefonisch nachgefragt, wie der Stand ist. Dabei wurde mir empfohlen, das 2,4 GHz und das 5 GHz WLAN Netz unterschiedlich zu benennen. Ich habe das noch nicht gemacht, da ich fürchte, dass dies eher zu weiteren Problemen führt.

    Ich verwende eine Unitymedia Connect Box. WPA2.

  • Ich hab alles versucht … hab den Fehler im Netzwerk gesucht, in meinen Kurzbefehlen, in meiner HomeApp, ich hab 5 GHz Netz ausgeschaltet… hat alles nichts gebracht

  • Probleme gibt es bei mir wie folgt:
    – HomePod Mini erklennt die Koogeekt HW1 nicht als lesbaren Sensor an (also kann den Status nicht ausgeben)
    – HomePod Mini (einer von beiden) macht das Update nicht
    – Szenen werden nicht mehr von der HomeApp auf den Homepod geladen.

    Ich werde den Tipp mal versuchen mit den festen IPs.. mal schauen obs was bringt

  • Habe, wie weiter oben beschrieben, meine HomePod wieder zurück geschickt. Habe dann wieder WPA 3 und auch DNS über TLS aktiviert und keine Probleme mehr. Das iPhone und auch die Macs laufen. Als die HomePods noch da waren, kam es immer zum WLAN-Verlust und ich musste das deaktivieren, was aber nur sporadisch dann lief. Nun ist wieder alles okay UND meine Bluetooth-Lampen, jetzt gesteuert mit meiner Apple Watch, laufen auch wieder. Früher waren die Reaktionszeiten ewig lang 20 Sekunden+.

  • Ich nutze den Telekom Smart3 und Home Pod sowie Mini keinerlei Probleme.

  • Bei laufen 3 HomePods und 1 HomePod mini in eine Fritz-Mesh so gut wie ohne Probleme. Alleine mein Mac Pro zickt immer wieder rum. Schade, dass Apple keine Netzwerkkomponenten mehr herstellt. Mit den Airport Extremes hatte ich das fehlerfreiste WLAN ever

  • Bei mir funktioniert seit heute die Lautstärkeregelung über die Apple TV Fernbedienung nicht mehr. Nutze 2 HomePod’s als Standardlautsprecher mit dem Apple TV 4 K. Bis gestern war die Welt noch in Ordnung. Seit heute ist die Lautstärkeregelung nur noch über’s IPhone möglich. Alle anderen Funktionen funktionieren ganz normal mit der Apple TV Fernbedienung.

  • Ich habe mittlerweile 2 HomePod Minis, der 3. ist bis Mitte Januar auch endlich da.
    Ich habe permanent das Problem, dass Siri über die HomePod Minis aussagt: einen moment… bin dran …. ich habe ein problem mit der internetverbindung – weitere infos findest du in der home app… also in der home app ist nichts von einem fehlber zu sehen. diesen aussetzer haben die geräte meistens mehrmals am tag.. da hilft oft nur stecker ziehen oder wenn möglich (manchmal auch nicht) über die home app neustarten.
    Es wurde oft berichtet dass eine feste IP was ändern könnte… nope bei mir nicht. ich habe übrigens den telekom speedport smart 3 ohne aktivierte telekom smart home funktion. der router ist auch erst 2 monate alt. die wlan verbindung bzw signalstärke liwgt zw. 40€70% bei den homepods… daran kanns auch nicht liegen. ebenfalls habe ich schon oft standortwechsel durchgeführt, ohne erfolg.
    bin ansonsten sehr zufrieden mit den dingern, wenn endlich diese wlan „bugs“ in den griff bekommen werden ist alles top.
    hier muss entweder apple oder die telekom softwareseitig ran. und zwar dringend!

  • Aus meiner Sicht ist dieses SmartHome-Gedönst noch nicht genug ausgegoren. Ok, lassen wir es 70% sein, bei denen es (offensichtlich) gut funktioniert. Aber die restlichen 30% haben grössere oder kleinere Probleme (z.B. siehe oben), es funktioniert nicht so wie es sollte. Und das sind die *offensichtlichen* Probleme.
    Daneben gibt es nicht weniges, was nicht offensichtlich ist und nur darauf wartet erkannt zu werden (ggf. auch mit kriminellem Hintergrund).
    Habe hier „nur“ 2 HomePods (kein Mesh uswusf) und selbst bei dieser einfachen Konstellation verabschiedet sich oft mal einer, mal beide (Verlust der W-Lan-Verbindung).

  • Ebenfalls Probleme mit den HomePod Minis im Setup mit dem Speedport Smart 3 der Telekom. Fritz!Box 7530 AX ist schon bestellt. Jemand Erfahrungen mit HomeKit-Routern von Eero Pro oder Linksy Velop? Bestehen dort auch Probleme oder läuft alles problemlos?

  • Ich habe heute einen HomePod geschenkt bekommen und schaffe es nicht ihn mit dem wlan zu verbinden. Ich bekomme immer nur die Fehlermeldung dass der Verbindungsaufbau nicht möglich war. Wpa2 ist schon eingestellt. Und der homepod ist auch auf der neusten Version da ich ihn mit dem gastnetzwerk verbinden konnte und so Updaten konnte. Beim Versuch ihn in das richtige wlan zu bekommen gab es nur eine Fehlermeldung und jetzt funktioniert er in beiden nicht. Ein reset hat auch nicht geholfen. Kann mir da jemand helfen?

  • Es liegt definitiv am Telekom Speedport Smart 3. Seit ich eine ausrangierte Airport-Station an den Telekom Router angeschlossen, ein separates Netz eingerichtet und die HomePod Minis damit verbunden habe, gibt es keine Probleme mehr. Ich warte jetzt noch, bis AVM seine neue Glasfaser-Fritzbox rausbringt, dann fliegt der Telekom Schrott ganz raus.

  • Ich habe ein HomePod Stereo paar (keine Mini) und ständig verlieren diese die Verbindung , erst läuft es gut , und mitten im Film , Ton weg und es kommt die Anzeige das die HomePods Audioausgabe nicht möglich ist , habe sowohl vom 5ghz auf das 2.4 ghz Netzwerk gewechselt als auch alle Updates installiert und Neustarts und resets gemacht ! Hilft alles nichts ! Zum kotzen , fast 1000 Euro für zwei Lautsprecher die zusammen nichts taugen

  • Nachdem mir mein WLAN meiner FRITZ!Box ständig Probleme machte, setzte ich es vor einem Monat neu auf. 3 Verschiedene Benennungen der Wlans 2,4 GHz, 5 GHz und Gästewlan. Smart Home Geräte nur im 2,4 GHz, und die Apple Geräte fest ins 5 GHz Netz. Gäste dürfen nur noch ins Gäste WLAN. Seitdem funktioniert alles und die Übertragungen sind stabil.

  • Ligia Lütticken

    bei mir gibt es 2 grosse Problem mit HomePod 14.3:
    1) wenn ich titeln von iTunes über HomePod spielen will, bricht ab nach einigen Sekunden und sagt, keine Verbindung (zum HomePod). Das HomePod ist jedoch in der HOME app ok, und von dort kann ich es auch starten, dann spielt es irgend ein Titel aus meiner Mediathek. Ebenfalls kann ich es über Siri starten

    2) ich habe meine Mediathek nach von mir gewählte „genres“ organisiert und bei bestimmte Stimmungen bitte Siri Musik aus einem bestimmten genre zu spielen, zum Beispiel: Hey Siri, spiele genre NATUR. Seit gestern misch mir Siri Werbung zwischen den Titeln! Wohlgemerkt: es geht NICHT um Radio, sondern um Titeln aus meiner Mediathek.

  • Ich habe die genannten Probleme nur mit dem AppleTV seit dem Update auf 14.3.
    Eine feste IP-Adresse und ähnliches hat bisher nichts gebracht. :-(

  • Ich hatte das gleich Problem
    mit meinem HomePod mini
    „Problem mit der Internetverbindung“

    Ich habe unter „Analysen & Verbesserung“
    den Schalter für „HomePod-Analysen teilen“ ausgeschaltet

    und seitdem funktioniert es perfekt.

  • Mein Homepod Mini löst zufälliges Schalten von smarten WLAN-Steckdosen aus. Sehr ärgerlich. Passiert sowohl wenn er im 2,4 als auch im 5 GHz Netzwerk hängt. Vielleicht ist auch die Vodafone Connect Box schuld, leider kann man hier keine festen IP-Adressen vergeben. Die Hue-Lampen und die Tado-Thermostate lässt er in Ruhe.

  • Hallo, ich habe einen Vodafone Router im Einsatz (von Arris ist der glaube ich). Zusätzlich ein Apple TV neuster Art und neuerdings einen Apple HomePod. Alles funktioniert einwandfrei allerdings habe ich z. B. bei dem abspielen einer Serie über die Sky Q-App Tonprobleme. Gesprochenes ist einwandfrei. Musik ist abgehakt. Das leiert irgendwie, bzw. in ganz kurzen Abständen ist es laut und leise. Wie kleine Tonaussetzer. Kann mir irgendjemand helfen?

  • Totale kacke.. habe seit gute zwei Monaten zwei HomePods, und total random kommt es zu einem Aussetzer der beiden. In der Smart Home App sind sie jedoch noch verbunden! Stecker raus, Neustart und hoffen, dass sie für einige Minuten verbunden bleiben

  • Ich habe mir einen Homepod mini gekauft, aber wärend der Kofiguration kommt die Fehlermeldung “ Homepod mini konnte sich nicht mit dem WLan Verbinden. HomePod konnte sich nicht mit dem WLAN Netzwerk verbinden “

    Router und iPhone 12 Pro wurden neu getartet. Aber immer wieder mit der
    o.g. Fehlermeldung. Ich habe zum Einrichten des Hompod mini auch ein iPhone 11 genutzt, aber das gleiche Problem. iPhone 11 und 12 Pro haben die Vers. 14.4.

    Homepod mini lässt sich nicht einrichten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29949 Artikel in den vergangenen 7065 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven