ifun.de — Apple News seit 2001. 37 694 Artikel

tvOS 17.4 referenziert "homeOS"

HomePod: Hinweis auf Weiterentwicklung – Preisabzug bei Apple Refurb

Artikel auf Mastodon teilen.
43 Kommentare 43

Bei Apple habt ihr momentan wieder die seltene Gelegenheit, den HomePod der zweiten Generation ein ganzes Stück günstiger zu erhalten. Im Apple Refurb Store wird die große Version des Siri-Lautsprechers gerade für 299 Euro angeboten. Regulär muss man für den HomePod 349 Euro investieren.

Im Apple Refurb Store ist der HomePod mit Preisnachlass in den beiden Farbvarianten „Mitternacht“ und „Weiß“ erhältlich. Bei den Refurbished-Produkten von Apple handelt es sich um generalüberholte Ware mit Herstellergarantie und 14-tägigem Rückgaberecht, die sich in der Regel nicht von Neuware unterscheiden lässt. Einzig die Verpackung unterscheidet sich von den von Apple angebotenen Neugeräten, um einen Weiterverkauf als Neuware zu verhindern.

Homepod Refurb

Der große HomePod der 2. Generation wurde vor knapp einem Jahr überraschend von Apple vorgestellt. Den Vorgänger hatte der Hersteller zwei Jahre zuvor aus dem Verkauf genommen und damit verbunden angekündigt, sich fortan ausschließlich auf den HomePod mini zu konzentrieren.

homeOS und der HomePod mit Display

Die Gerüchte über die Weiterentwicklung der HomePod-Linie haben eben erst im Zusammenhang mit der Bereitstellung der ersten Beta-Version von tvOS 17.4 neue Nahrung erhalten. Im Programmcode der zunächst nur an Entwickler ausgegebenen neuen Testversion findet sich dem Apple-Blog MacRumors zufolge eine Erwähnung von „homeOS“.

Der HomePod arbeitet grundsätzlich mit einer Variante von Apples tvOS als Betriebssystem. Im Zusammenhang mit einer Erweiterung der Smarthome-Funktionalität des Lautsprechers ist aber schon in der Vergangenheit immer mal das Stichwort „homeOS“ gefallen.

Echo Show 10

Echo Show 10 von Amazon als Vorlage für den HomePod mit Display?

Wenn Apple den HomePod tatsächlich dahingehend weiterentwickelt, dass der Lautsprecher ähnlich wie die Echo-Show-Modelle von Amazon auch über einen Bildschirm verfügt, führt an einem auf diese Produktreihe spezialisierten Betriebssystem – also homeOS – wohl kein Weg vorbei.

Gerüchte um eine entsprechende Weiterentwicklung des HomePod begleitet uns inzwischen auch schon wieder geraume Zeit. Zuletzt war von Apple-Tests mit einem HomePod mit in die Oberseite integriertem Display die Rede. Uns erscheint dergleichen allerdings wenig praktisch. Im Alltagseinsatz dürfte da eher ein Design in Richtung des oben abgebildeten Echo Show 10 brauchbar sein.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
30. Jan 2024 um 06:59 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Letztes Produkt von Apple! Ich bin so enttäuscht vom HomePod und Siri.

  • Also das Konzeot des Echo Show verstehe ich nicht ganz…
    Ich wüsste nicht welches Apple-Produkt bei mir nicht wirklich sinnvoll ist. Aber warum ein kleines iPad am HomePod? Habe ich von einem separaten iPad und einem HomePod nicht mehr?

    Der HomePod mit Display steht doch nur irgendwo herum. Kann das nur benutzen wenn ich zufälligerweise mal da bin. Z.B in der Küche. Aber kann ich dann nicht einfacher mein iPad aufstellen?

    • Wir haben nur noch Shows zu Hause, warum?
      – jederzeit schnelle Anzeige von Wetter und Terminen
      – Videoanrufe
      – Anzeigen des Textes bei Musik
      – Anzeigen Gegensprechanlage
      – Auswahl von Playlisten mit ähnlicher Musik zum aktuellen Song
      – Anzeige der Ergebnisse von Anfragen (Alexa)
      Sicher nicht alles für jeden notwendig, aber man gewöhnt sich sehr schnell daran.

    • Ich habe einen Echo Show 8 einen Show 5 und einen Spot.
      Wenn ich in der Küche, Bad oder Büro bin und den Befehl gebe: Alexa, starte Stremplayer mit ZDF dann funtioniert das ohne Probleme. Bei einem iPad mit HomePod muss ich erst ewig rumfummeln bis da irgendwas so läft wie ich es gerne hätte.
      Gerngeschehen – Das war ein Servipost mit serviervorschlag ;-)

  • Die HomePods sind schon ein tolles Produkt. Der Preis von 350€ ist aber wirklich überzogen. Der HomePod mini ist auch keine Alternative. Die Dinger ignorieren mich teilweise und ein HomePod 8m weiter reagiert.

  • Bin ja am überlegen, einen großen HomePod zu holen.
    Meint ihr es lohnt sich, den März abzuwarten, ob da eventuell schon ne Variante mit Display (alleine ein kleines für Timer oder Musik Titel ablesen würde mir reichen) vorgestellt wird?

    • Ganz ehrlich, solange Siri so unfähig ist, lass es mit dem HomePod. Gibt günstigere smarte Lautsprecher, die auch wirklich smart sind.

      Antworten moderated
      • Ich habe mit Siri keinerlei Probleme.

      • Siri nervt schon, aber für Timer stellen und Musik abspielen reicht es bei mir. Und die Hoffnung bleibt ja, dass Siri mit generativer KI dieses Jahr noch mal einen Sprung macht.
        Hab bislang nen Mini in der Küche mit offenem Wohnzimmer, aber da ist der Sound für den großen Raum etwas schwach.

    • Würde es auch sein lassen! Siri nervt so sehr, dass du den einen oder anderen hp relativ schnell aus dem fenster wirfst! Also finger weg vom hp!

  • Ein HomePod, der mit MagSafe als Dock fürs ein iPad dient. Darauf habe ich bei Apple immer gewartet, inzwischen war Google schneller. Ich hoffe aber immer noch, dass Apple sowas liefert. Die neue Standby-Funktion iPhone-Querformat könnte in erweiterter Form auf dem iPad dann als Homedock fungieren.

    • Auch so ein Nischenprodukt , wo sich herausstellen wird, das niemand es wirklich braucht.

      Antworten moderated
      • Wenn Apple sagt Du brauchst das dann brauchst Du das :-)

      • Genau so funktionieren die fanboys. Ohne überlegen kaufen, es ist ja von apple. Danach reden sie es sich schön!

      • Manchmal muss man auch Nischen bedienen. So ein Gerät wird sich für Apple vermutlich nicht direkt lohnen. Aber ich kenne viele überzeugte Apple Nutzer, die bei den Lautsprechern auf Echos setzen.
        Wenn es entsprechende Produkte von Apple gäbe, würde ich auch sofort umsteigen. Hier mal meine Auflistung der Geräte:
        Echo Show 10: In der Küche als zentrales Informationsdisplay für die ganze Familie.
        Echo Show 5: Im Büro als Assistent, der mir ein paar Informationen anzeigt und auch als Videogegenspechanlage für die Tür funktioniert.
        Echo dot mit Uhr: Im Bad und im Schlafzimmer als Wecker
        Echo dot: in den Kinderzimmern und auf der Terrasse. Als Wecker und zur Kommunikation.
        Echo: im Wohn- und Esszimmer. Für Musik und Kommunikation.
        Die einfachen dots und der normale echo könnten ja durch homepods ersetzt werden. Aber das bringt ja nichts.
        Hier könnte Apple vielleicht nicht viel Geld verdienen, aber die Kundenbindung würde gesteigert.

      • War eher bezogen auf dieses Google Teil.

  • wer stellt sich denn 2 solcher Lautsprecher hin mit so einem Display? Kann mir kaum vorstellen, dass Apple das Konzept so übernimmt…

  • Ich habe 9 Stück(teilweise Stereo) davon im Haus. Ich vermisse maximal die Uhrzeitanzeige darauf , aber die kann man auch erfragen(und bekommt sogar eine Antwort).

  • Hat mal jemand Siri auf Englisch gestellt? Vielleicht versteht sie einfach kein deutsch?!

  • Ich habe mir nachweihnachtlich zwei Homepod Minis geleistet, die ich im Arbeitszimmer zur Stereo-Wiedergabe koppelte. Der Klang ist super, Siri funktioniert zumindest bei der Steuerung der Musikwiedergabe. Die Koppelung von Philips Hue und Apple Home funktionierte leider nicht. Da ich allerdings nur eine Lampe und eine Steckdose im Einsatz habe, ist das zu verschmerzen.
    Wieso sollte an den Homepod noch ein Display dran? Da kann man doch gleich ein iPad als Steuerzentrale nehmen.

  • Absolut unterirdisch. Preis ist immer noch viel zu hoch und Siri kann gefühlt immer weniger. Wann kommt endlich die KI

    • Glaubst du wirklich noch daran, das Siri irgendwann mal besser wird ? Ich habe es mittlerweile aufgegeben. Zuhause habe ich ein Misch aus Echos und Apple HomePod Minis und vorwiegend laufen bei mir die Echos. Nicht weil der Sound besser ist, Alexa kapiert einfach mehr. Ich brauche keinen Sprachassistenten, der mir die Suchergebnisse auf mein Handy schickt. Ich möchte, das man mir das erzählt. Eins von vielen Beispielen was Siri und Alexa unterscheiden. Siri ist saublöd. Für Timer, zum diktieren von Nachrichten noch okay aber komplexe Dinge sind damit nicht möglich. Leider.

      Antworten moderated
  • Habe insgesamt 4 HomePods, 2x in groß (2. Generation) und 2x Mini. Die Minis verlieren regelmäßig die AirPlay-Verbindung zum iMac, die beiden großen sind als Stereopaar am Apple TV als Soundbar für den Fernseher gedacht, verbinden sich aber ständig im WIFI einer auf 2,4 und der andere 5 GHz – mega nervig. Und von Siri will ich hier gar nicht erst anfangen….

  • Ich liebe meine HomePods, Stereopaar am Apple TV, Mega Sound, dazu noch paar Minis im Haus. Natürlich ist Siri keine Offenbarung, aber für meine Zwecke ist es vollkommen ausreichend, ich steuere mein Smart Home damit, stelle mal nen Timer oder starte Musik, das funktioniert alles tadellos

  • Ich habe mir den HomePod 2. Gen beim Kollegen genau angehört. Finde Ihn gut. Besitze ihn selber zwar nicht, sondern ein Sonos Move. Ich muss wirklich sagen, der Sonos Move klingt etwas besser. Im Stereo Modus mit 2x HP bestimmt besser aber wiederum 2x Sonos Move im Stereo bestimmt ein Tick besser. Zudem ist der Sonos Move tragbar besitzt einen eingebauten Akku. Ist nicht Apple Music gebunden. Kann sowohl Amazon Alexa, Sonos Voice Control oder auch Google Assistant. Ist auch AirPlay 2 und Bluetooth fähig. Preislich nehmen sich beide nicht viel. Klar, darf man hier überhaupt nicht von HiFi sprechen (weder HomePod noch Sonos).

    Antworten moderated
  • Bitte kein Display. bei mir hängen die Dinger unter der Decke.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37694 Artikel in den vergangenen 8162 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven