ifun.de — Apple News seit 2001. 24 784 Artikel
Mehr Vokabelheft statt Anleitung

HomePod: Apple veröffentlicht Benutzerhandbuch

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Pünktlich zum Verkaufsstart des neuen Multiroom-Lautsprechers HomePod hat Apple heute das HomePod-Benutzerhandbuch ins Netz gestellt und klärt in der, aktuell nur in englischer Sprache verfügbaren Anleitung über alle Funktionen des neuen Wohnzimmer-Accessoires auf.

Timer Homepod

Da der HomePod so gut wie keine Anschlüsse, nur wenig Bedienelemente aber ganze sieben Mikrofone mitbringt, versammelt Apple unter der Überschrift „HomePod Benutzerhandbuch – Alles was du wissen muss“ fast ausschließlich Siri-Befehle und lässt die Anleitung so fast wie ein Vokabelheft wirken.

Apple unterstreicht: Wer alle Funktionen des HomePod nutzen möchte, muss die entsprechenden Sprachbefehle kennen. Zwar lässt sich das laufende Playback auch über das Touch-Bedienfeld kontrollieren (diese kann durch kurzes Klopfen aktiviert werden), um spezifische Aktionen anzustoßen, setzen Nutzer jedoch auf gesprochene Befehle.

Im Bereich HomePod kontrollieren listet das Benutzerhandbuch etwa die folgenden Touch- und Sprachkommandos:

HomePod mit Siri kontrollieren

  • Aktiviere Siri. Sag „Hey Siri“ und dann deine Anfrage. Sag zum Beispiel: „Hey Siri, spiel etwas Musik.“ HomePod hört dich – sogar von der anderen Seite des Raums oder wenn er Musik spielt.
  • Stell die Lautstärke ein. Du kannst etwas wie „Hey Siri, mach lauter“ sagen. Oder setze eine bestimmte Lautstärke wie „Hey Siri, stelle die Lautstärke auf 50 Prozent ein“.
  • Pausiere und setze die Wiedergabe fort. Sag „Hey Siri, hör auf.“ Um fortzufahren, sag „Hey Siri, play.“
  • Gehe zum nächsten Titel. Sag „Hey Siri, nächstes Lied“. Du kannst auch „Hey Siri, 30 Sekunden vorwärts springen“ sagen, was beim Anhören eines Podcasts nützlich sein kann.
  • Gehe zum vorherigen Track. Wenn Du eine Playlist oder ein Album anhörst, sag „Hey Siri, vorheriger Titel“.
  • Einen Alarm abstellen. Um einen Alarm oder Timer abzustellen, sag „Hey Siri, Stopp.“

HomePod über Touch-Bedienelemente kontrollieren

  • Aktiviere Siri. Berühre und halte die Oberseite von HomePod. Wenn du Siri auf diese Weise aktivierst, brauchst du nicht „Hey Siri“ zu sagen – sag einfach deinen Befehl.
  • Stell die Lautstärke ein. Tippe auf, oder berühre und halte das + oder das – oben auf dem HomePod.
  • Pausiere und setze die Wiedergabe fort. Tippe auf die Oberseite von HomePod, um die Wiedergabe anzuhalten. Tippe erneut, um fortzufahren.
  • Gehe zum nächsten Titel. Tippe zweimal auf die Oberseite von HomePod, um den gerade abgespielten Titel zu überspringen.
  • Gehe zum vorherigen Track. Tippe dreimal auf die Oberseite von HomePod. Dies funktioniert nur, wenn eine Wiedergabeliste oder ein Album abgespielt wird.
  • Einen Alarm abstellen. Tippe auf eine beliebige Stelle oben auf dem HomePod.
Freitag, 09. Feb 2018, 9:18 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann die Kiste denn auch sowas verarbeiten wie „Hey Siri, ist ganz schön kalt hier!“ als Befehl, die Heizung am Smarthome ein paar Grad nach oben zu drehen? Oder statt Lautstärke 50% eher sowas wie „spiel leise Musik“? So langsam muss das doch mal klappen.

    • Siri kann von Beginn an nichts!
      Warum benötige ich heute noch Internet, um einen Countdown am Handy zu starten, den sie dann auch noch nicht versteht?!

    • Siri? Siri kann noch mit mal eine Liste umbenennen. Siri versteht nicht mal den Begriff „Benennen“. „Bin nenne die Liste Einkaufsliste in Einkaufstasche um“. Ok, neuer Versuch…antwort: B nenne…ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig vertsanden habe.“ soviel dazu. Oder: „Hey Siri…schreibe eine Nachricht an Colin. Siri: „Sxhreibe eine Nachricht an: Ich bin mir nicht sicher ob ich …blablabla. Neuer versuch, ganz langsam und laut. Siri: Was möchtest du sagen? Kontakt Karin wurde rausgesucht. Alles klar.

  • Das Teil kann einen Timer stellen? Mega gut! Ich bin so gespannt was noch. Kann es auch etwas im Internet suchen?

    • Genau, einen Timer….einen einzigen. Mit zwei ist die gute scheinbar überfordert. Wieder so ein Unding dass ich von Apple nicht begreifen kann. Aus welchem Grund? Arroganz? Ist die Programmierung so umständlich? Ist doch sicherlich nicht so, dass irgendeiner mal der Meinung war, hey mehrere Timer könnten durchaus Sinn ergeben. Aber klar, wenn Doctor-No „no“ sagt, dann heißt das no! Oder wie jetzt? Ich wäre für eine plausible Begründung durchaus dankbar @jo, revosback, blub & Co

      • Hier kannst du ganz einfach dein Apple Zeug los werden falls du überhaupt welches besitzt. Mehr Tips habe ich für dich leider nicht.

        http://www.ebay.de

      • Oh ja, ganz schlauer Kommentar. Zum eigentlichen Thema natürlich keinen Bezug. Ok, dann verkaufe ich das Zeug. Was bekomme ich für ein 6S 64GB spacegrey? Und was mache ich mit meinen ganzen Apps? Was mache ich mit meinen 78€ Gutschein auf meiner Apple ID? Und wie erkläre ich meinem Arbeitgeber, der ausschliesslich auf macOS setzt, dass ich jetzt mein Macbook Pro verkaufe um mir was zu holen? Abgesehen davon, was willst du mir damit sagen? Das Windows besser ist? Hab ich gesagt, dass ich Windows & Co will? Ich habe keine Ahnung von Windows und nie gehabt. Nur wiel ich jetzt ein Feature seit Anbeginn von iOS vermisse, soll ich alles von Apple verkaufen? Funktioniert so deine Welt? Wenn deine Beziehung krieselt suchst du dir einfach die nächst Beste? Um was genau damit zu bezwecken? Nein, du bist eher der Typ der einfach alles kommentarlos und kritiklos runterschluckt um bloss den Weltfrieden zu bewahren. Also, zum Kern, hast du jetzt eine Begründung dafür oder nicht bzw. hast du eine Vorstellugn warum Apple das Feature eines weiteren Timers nicht erlaubt? Oder anders gefragt, wie löst du denn das Problem bzw. würdest es lösen? Ich weiß, viele Fragen. ;)

      • @ardiano hervorragend. Hätte man nicht besser sagen können. :)

      • @Blub: Offenbar nennst du dich nicht nur Blub, sondern du denkst und schreibst auch wie einer…

  • wenn Du die HomeKit Szene „ist ganz schön kalt hier“ erstellt hast geht das selbstverständlich.
    Wenn die Heizung hochgedreht werden muss wenn man schon zu Hause ist ist aber grundsätzlich was bei den Einstellungen falsch. So verbraucht man zu viel Energie als man muss.

    Das mit der Musik wäre interessant. Die frage ist ob dann Musik gespielt wird die eher „leise Töne anklingt“ oder ob die Musik wirklich leise wiedergegeben wird. Ich tippe auf ersteres, da in dem Satz das Wort „leise“ ein beschreibendes Wort ist und keine Eigenschaft.

    • Wie geht das mit der Szene? Ich kann nur einen Zielwert eingeben. Ich habe noch keine Möglichkeit gefunden, die Temperatur einen bestimmten Wert zu erhöhen.

  • > Stell die Lautstärke ein. Tippe auf __, oder berühre und halte das +

    Da fehlt ein Wort.

  • das „hey“ in „hey siri“ ist einfach lächerlich, ein „siri“ wäre viel eleganter, aber wem erzähle ich das

  • Hallo ich habe mir den Homepod von den USA schicken lassen, ich habe Ihn noch nicht ausgepackt da ich noch auf das Update auf Deutsch warten möchte: Meine Frage, ist es wirklich so das ich den HomePod nach dem Update auch auf Deutsch nutzen kann oder bleibt er immer auf Englisch eingestellt da er ja von der USA kommt?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24784 Artikel in den vergangenen 6259 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven