ifun.de — Apple News seit 2001. 29 390 Artikel

Farbwechsel und dimmen direkt am Gerät

HomeKit-Neuzugang: Mehrfarbige, dimmbare Nachttischlampe

24 Kommentare 24

Unsere Erfahrungen mit dem auf HomeKit-Accessoires spezialisierten Zubehör-Anbieter Meross sind durchwachsen. Während die Zwischen- und Outdoor-Steckdosen solide arbeiten, konnten weder der 10 Meter lange Light Strip noch das HomeKit-Nachtlicht ohne Abstriche punkten. Für Letztgenanntes mussten wir Mitte Oktober sogar eine regelrechte Kaufwarnung aussprechen, da dieses ohne Hardware-Dimmer ausgeliefert wurde und sich, mit einer leicht braunen Basis, optisch stark von den offiziellen Produktfotos unterschied.

Meross Nachttisch Taster

Mit der neuen LED Nachttischlampe will Meross nun vieles besser machen und bietet jetzt eine mit HomeKit kompatiblen Nachttischlampe an, die sich direkt am Gerät dimmen lässt.

Farbwechsel und dimmen direkt am Gerät

Ein berührungsempfindlicher Taster auf der Lampen-Oberseite schaltet die Lichtquelle An und Aus, wechseln mit kurzem Druck zwischen den Farben und bei langem Druck die Lichtintensität. Im Weißspekturm variiert die neue Nachttischlampe dabei zwischen 2700K und 6500K.

Wie üblich lässt sich die Nachttischlampe nicht nur in Apples HomeKit-Infrastruktur einbinden, sondern ist auch mit Alexa und dem Google Assistant kompatibel. Bedient werden lässt sich die Lampe über die auf iPhone und iPad vorinstallierte Home-App, benötigt zum Einspielen von Firmware-Updates allerdings die offizielle Meross-Applikation.

Meross Lila

Die neue Nachttischlampe misst 10cm x 10cm x 19,5 cm und bringt es auf ein Gewicht von 650 Gramm.

Fehler und 15% zur Markteinführung

In der aktuellen Ausgabe scheint die Lampe allerdings ein Problem mit Apples Home-App zu haben. So schreibt der Anbieter auf der Amazon-Produktseite wörtlich: „Apple Home App kann die reale Farbtemperatur im Moment NICHT einstellen, Meross drängt Apple, dieses Problem vor diesem Dez. zu lösen.“

Offenbar wechselt die Home-App aktuell nur zwischen den verfügbaren Farben, nicht aber zwischen Warmweiß und Kaltweiß. Hier muss noch auf ein Update gewartet werden.

Meross bietet die neue Nachttischlampe offiziell für 49,99 Euro, legt dieser zur Markteinführung jedoch einen 15%-Rabattgutschein bei, der den Preis auf knapp 43 Euro drückt.

Produkthinweis
WLAN LED Nachttischlampe funktioniert mit Apple HomeKit, Meross Dimmbar Atmosphäre Touch-Tischlampe für Schlafzimmer... Sonderpreis

Montag, 09. Nov 2020, 9:08 Uhr — Nicolas
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sieht eher aus wie ein mobiles Brennelement auf dem Nachtisch

  • Gernhardt Reinholzen

    Zu dem Thema mal ne generelle Frage. Ich habe bisher keine Homekit Geräte oder ähnliches.
    Ich nutze allerdings den Philips Tageslichtwecker. Der ist allerdings nicht „Smart“.

    Kann man sowas mit Homekit nachbauen? Wichtig wäre mir hierbei, dass sich das Licht nicht einfach nur mit Homekit bedienen lässt, sondern dass sich das Licht abhängig von meiner aktuell eingestellten Weckzeit am iPhone einschaltet. Optimalerweise natürlich noch mit einem offeset von -20 minuten, so dass das Licht immer 20 minuten vor der eigentlichen Weckzeit mit einer geringen Dimmstufe startet und sich dann bis zur Weckzeit steigert.

    Grundsätzlich sollte sowas doch mit den Siri Shortcuts bzw. Automatisierungen möglich sein oder? Also die Logik stelle ich mir sehr einfach vor und ich bin auch mit den Shotcuts ein wenig vertraut. Das entscheidende dürfte hier wohl sein, ob sich die aktuelle Weckzeit als Variable nutzen lässt und ob man Homekit mit den Siri Automatisierungen so flexibel programmieren kann.

    Wie gesagt, ich hab in die richtung mangels HomeKit geräte noch nichts ausprobiert, aber wenn das möglich wäre, wär das schon klasse.

    Bei meinem aktuellen Tageslichtwecker nervt mich grundsätzlich einfach, dass es mühsam ist, die Weckzeit umzustellen und man das gerne mal freitag abend vergisst…. Bei iOS hingegen kann man extra fürs Wochenende andere Weckzeiten einstellen (wechselt dann automatisch) oder abends am Lockscreen direkt die Weckzeit einmalig für den nächsten Morgen anpassen. Das ist super praktisch und wenn sich das Nachttischlicht danach richten würde und dann als Tageslichtwecker funktioniert, wäre das perfekt.

    • Leider kannst du aktuell deinen Wecker nur als Auslöser nutzen wenn du ihn betätigst.
      Also sprich schlummern oder beenden.
      Dementsprechend ist ein offset nicht drin.
      Und auch ein wakeuplight ist viel komplizierter zu erstellen als man denkt.

      • Gernhardt Reinholzen

        Danke für die Info! Wenn die Weckzeit fehlt ist das natürlich ärgerlich. Ich hätte vielleicht gehofft, dass man die Weckzeit aus der Health App auslesen kann, denn dort ist ja seit iOS 14 der Plan mit den Weckzeiten hinterlegt. Aber ich denke, da wird man wenn dann wohl nur die protokollierten Schlafzeiten der letzten Nacht auslesen können.

        Schade. Mal sehen, ob ich anderweitig eine Lösung dafür finde.

      • Also ein Wakeuplight geht ganz easy, das hab ich so. Leider kann man das aber wirklich nicht mit dem Wecker verbinden, stehe in der Woche aber eh jeden Tag gleich auf und habe die Leuchte darauf eingestellt.

      • Gernhardt Reinholzen

        Danke für den Tipp, das sieht gut aus, setzt aber auf ein Abo. Auch wenns sehr günstig ist, würde ich grundsätzlich erstmal versuchen, das selbst umzusetzen. Mal gucken…

    • Ich weiß nicht ob dir das wirklich weiterhilft. Aber unter Kurzbefehle/Automation kannst du auf deinen eingestellten Wecker mit eigenen Kurzbefehlen oder Szenen reagieren. Sprich geht der Wecker los schaltet sich z.B. deine Homekit-kompatible Lampe an etc.

  • Mal eine HomeKit Anfänger frage: sind die Produkte, die mit den Siegeln „works with HomeKit“ ausgestattet sind, eigentlich Zukunftssicher? Selbst wenn zb die Firma pleite geht, kann ich die Produkte trotzdem weiter verwenden?

    • Nicht allgemein, nein. Kommt auf das HomeKit Produkt an.

      • Wie meinst du das? Eine Cloud oder Server wird ja eigentlich nicht benötigt da ja HomeKit eingesetzt wird oder?

    • Ja, die Homekit Funktionalität funktioniert unabhängig vom jeweiligen Hersteller. Eve wirbt z.B. ganz aktiv damit. FW Updates gibt es dann natürlich nicht mehr, wenn die Firma pleite ist. Sollte Apple irgendwann mal was am Standrad ändern, kann es aber sein, dass die Dinger dann nicht mehr funktionieren. Ist aber meines Wissen noch nicht passiert. Neue Features gibt dann natürlich auch nicht mehr.

      Einige Hersteller bieten neben dem Zugang über Homekit noch weiter Funktionalität über eine eigene App an. Da kann sein, dass diese Funktionen wegfallen. Die Homekit Funktionalität ist davon aber wie gesagt nicht betroffen.

      • Danke Alex!
        Es gab doch auch mal eine Firma – da hat iFun auch berichtet – die Pleite gefangen ist und die Produkte komplett nutzlos wurden. Weißt du noch welche das waren?

      • @Lars: Das war eine Firma die smarte Türschlösser hergestellt hatte, aber den Namen weiß ich nicht mehr. Suche mal bei ifun unter Türschloss.

  • für mich reicht die erste version und die farbgebung ist jetzt nicht so das dilemma. klein und zum farbwechseln reicht die.

  • Ich finde ja sympathisch, dass Amazon für den Preisvergleich den Preis auch je 100cm angibt.

  • Vor wenigen Wochen wurden hier auch die Meross-Lampen beworben. Die ließen sich nicht auf einen akzeptablen wohnzimmergerechten warmen Farbton einstellen. Darum musste ich sie zurück geben.

  • CaliforniaSun86

    Also nach dem Unfall der anderen Nachtisch-Lampe bin ich überzeugt, Meross kann mindestens mal keine Nachttischlampen designen :-) Sieht zwar etwas besser aus, aber der Brüder oder ein musst-have ist diese Lampe definitiv auch nicht.

  • Die Xiaomi Bed Lamp ist das deutlich besser

  • leider kommt die neue Version mit einem Steckernetzteil anstatt USB Anschluss. Somit braucht man wieder eine freie Steckdose. Die Optik ist zwar jetzt schöner in meinen Augen aber gleichzeitig auch verschlimmert durch das Netzteil.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29390 Artikel in den vergangenen 6975 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven