ifun.de — Apple News seit 2001. 21 748 Artikel
Verbindungsabbrüche und Pairing-Probleme

Holperiges Miteinander: Das iPad Pro 10,5″ und der Apple Pencil

Artikel auf Google Plus teilen.
108 Kommentare 108

Die Leserzuschrift von Christian spricht ein Thema an, mit dem auch wir uns seit der Lieferung des neuen iPad Pro 10,5″ herumschlagen. Das erst am 5. Juni in den Markt gestartete Apple-Tablet glänzt nicht gerade mit einer zuverlässigen Bluetooth-Verbindung zum Apple Pencil.

Pencil

Zwar lässt sich Apples 109 Euro teurer Eingabestift problemlos mit dem iPad koppeln und in allen kompatiblen Anwendungen einsetzen, trotz voller Batterie verliert der Zeichenstift jedoch immer wieder die Verbindung mit Apples neuen Tablet-Flaggschiff. Stellenweise lässt sich diese dann nicht einmal mehr über das Bluetooth-Menü wiederherstellen sondern kann nur über eine Hardware-Verbindung von Pencil und iPad Pro erneut aufgebaut werden.

Christian berichtet nicht nur von der beobachteten Unzuverlässigkeit, sondern auch von der enttäuschenden Kontaktaufnahme mit dem Apple-Support:

Ich habe da ein Problem, von dem Ihr meiner Einschätzung nach bislang noch nicht berichtet habt: Mein iPad Pro 10,5 – vier Wochen alt – verliert sporadisch und nach jedem Neustart des iPads immer die Verbindung zum Pencil. Dieser muss dann jedesmal wieder ins iPad gesteckt werden. Habe das Thema drei Wochen nach Kauf im Store angesprochen und habe daraufhin einen neuen Pencil bekommen. Hatte das selbe Problem allerdings auch mit dem neuen Pencil.

Ich habe daraufhin die Hotline Apple Care angerufen und mich darüber aufklären lassen das dieses Phänomen nicht normal sei. Der Rat von Apple Care: iPad löschen und als neues Gerät konfigurieren. Gesagt getan. Problem war damit leider nicht behoben. Dann habe ich einen Genius Bar Termin vereinbart. Der Mitarbeiter hat sich die Problematik angesehen und sich davon überzeugt das die Verbindung nach dem Neustart des iPads verloren geht. Ich habe daraufhin ein neues iPad erhalten, obwohl ich schon über die 4 Wochen nach Kauf hinweg war (allerdings nur 2 Tage). Jetzt hat das neue iPad dasselbe Problem. Meine Frage ist daher: Habt Ihr davon bereits gehört? Ist das ggf. sogar ein gewünschtes Verhalten des Pencils zum Energiesparen, das vielleicht nicht bei allen Mitarbeitern Apples bekannt ist? Haben andere User ähnliche Erfahrungen?

Fragen, die wir hiermit an euch durchreichen. Wir können das geschilderte Problem definitiv aus eigener Erfahrung bestätigen, konnten jedoch noch keine zusätzlichen Wortmeldungen aufspüren.

Im offiziellen Support-Forum Apples stehen das iPad Pro 10,5″ und der Apple Pencil zwar auch in der Kritik, hier monieren die Nutzer jedoch überwiegend die schlechte Linienführung, ein offenbar ungewohntes Zeichengefühl und Probleme beim Pairing.

Dienstag, 25. Jul 2017, 16:46 Uhr — Nicolas
108 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das kann ich bestätigen, leider.

    • Vielleicht haben wir ja Glück und mit iOS 11 werden alle Bluetooth Verbindungen bei allen Apple Geräten, wie zB. zum ApplePencil und den AirPods wie versprochen „magisch“ . . . ;-)

      • Bei „magisch“, „iOS11“ und „Bluetooth“ fällt mir nur ein, dass es mich nervt, wie dämlich die Lösung zumindest in der Beta aussieht.
        Man kann Bluetooth über das Control Center nicht mehr vollständig deaktivieren, sondern nur die aktive Verbindung trennen. Das führt z.B. dazu, dass ich Bluetooth am iPhone aktiviere, weil ich es mit dem Lautsprecher verbinden möchte. Eine Verbindung entsteht zwar, aber leider zum iPad, welches im Standby im Nebenraum liegt. Das heißt ich renne erstmal zum iPad, trenne die Verbindung und verbinde dann neu mit dem iPhone.
        Oder ich höre in einem Raum per Bluetooth Musik. Meine Frau aktiviert im anderen Raum einen Lautsprecher, weil sie ebenfalls was hören möchte. Aber statt sich selbst mit dem Lautsprecher verbinden zu können, bricht mein iPhone die aktive Verbindung ab und sendet das Signal plötzlich an den anderen Lautsprecher.
        Ein richtig „magisches“ Erlebnis. Hoffe nur, dass es mit der finalen Version besser wird.

  • Dieses Phänomen habe ich schon von Beginn an auch mit dem iPad Pro 12,5.

    • Hm, wenn das schon seit beginn beim iPad Pro (2015) so ist, müssen wir wohl leider damit leben, das sich bei Apple über sowas keiner mehr Gedanken macht :-(

  • Problem kann ich bestätigen. Nenne beides seit ca. 2 1/2 Wochen mein Eigen, und in zwei von drei Fällen muss ich bei Einsatz des Pencil erstmal wieder koppeln (am Lightning-Anschluss einstecken), bevor ich ihn nutzen kann. :-(

  • Ja, habe exakt dasselbe Problem mit der im Artikel beschriebenen Gerätekonfiguration. Ein Freund von mir auch.

  • Ja ich habe die selben Probleme mit dem 10,5″ und Apple Pencil.
    Aus- und Einstecken hilft, aber ist natürlich etwas 90er…

  • Ich hatte vorher noch kein iPad Pro mit Apple Pencil. Mich stört es auch, dass der Stift im StandBy die Verbindung zum iPad verliert und über Lightning gekoppelt werden muss. Ich dachte aber das wäre normal, habe mich aber noch nicht weiter damit beschäftigt.
    Bei den alten iPads blieb die Verbindung bestehen, bis der Pencil leer war?

  • Nach jedem Neustart bei mir das Gleiche. Da ich bisher keinen Apple Pencil hatte, bin ich davon ausgegangen, dass das normal ist. Ansonsten bleibt die Verbindung aber stabil. Ich schalte mein iPad auch nicht jedesmal komplett aus so, dass ich es nicht allzu schlimm finde ihn kurz an das iPad anzuschließen.

    • Hi Jim und alle,
      Beim Neustart und nach dem Flugmodus ist es bei meinem iPad pro 12.9 auch so, ich muss den Stift einstecken.
      Ansonsten ist die Verbindung stabil.
      Dieses Verhalten ist für mich ok.

  • nach all den lobeshymnen auf einmal dieses?

    zeigt mal wieder, wie alle blogs gekauft sind … meine nicht zwingend euch – sondern generell.

    • Vielleicht liegt es auch einfach nur daran, dass ich solche Probleme erst nach ein bisschen Nutzung herausstellen

      • oder einfach weil hier nur Leute schreiben die von dem Problem betroffen sind.
        Ich zB. habe dieses Problem nicht und hatte bis eben auch noch nie davon gehört.

      • Ok, ich kannte das Problem bisher nicht (iPad 10,5) habe jetzt darüber hier gelesen und prompt verbindet sich der Pencil nicht. Na toll !
        In die Lightning Buchse gesteckt und funktioniert wieder.

      • Meine Frau hat das 10,5 pro mit Pencil seit ein Paar Tage und hat das schon am ersten Tag rausgefunden und schon keine Lust mehr den Pencil zu benutzen, da das schon am 2. Tag nervt . . . Da ist die Frage warum das erst jetzt aufgefallen ist, natürlich interessant und noch interessanter das das bei Apple wohl niemand zu interessieren scheint ?

    • Nein, das zeigt wohl eher, dass iFuns Berichterstattung nicht einseitig ist.

    • na an sich ist der pencil ja auch eine tolle sache… ;-) nur das ist halt ein kleines manko, das man in den griff bekommen sollte… ansonsten bin ich begeistert…

      • Kann man eigentlich nur mit dem ApplePencil auf dem iPad zeichnen wenn dieses flach auf dem Tisch liegt ? . . . wenn ich das iPad schräg in der Hand halte funktioniert die Änderung Linien beim zeichnen durch Änderung des Winkels des Pencil zum Display nicht mehr und die Linien werden willkürlich mal schmal mal breit ???

  • Ich habe das Problem auch – aktuelles 12er iPad Pro.

  • Hab das 12,5er iPad 2017 und auch das selbe Problem.
    Muss erst den Stift komplett vom Bluetooth trennen, dann wieder koppeln, dann gehts.

  • Das Problem kenne ich schon vom iPad Pro 9,7″ – erst nach Einstecken in die Lightning-Buchse wird die Verbindung trotz voller Batterie des Pencils hergestellt.

  • Hab ja mit dem Gedanken gespielt, mir ein 10,5er zu holen, aber bei dem Preis sind solche Probleme nicht akzeptabel.
    Zeigt einmal mehr, dass man bei Apple nichts der 1sten Generation kaufen sollte. Also auf Apple Pencil 2 bzw. 10,5 (2) warten.

  • Habe leider das selbe Problem, aber habe es immer auf das alte IOS 10 zugeschriebenen?
    Ob beim Scrollen oder Malen, Schreiben der PEN reagiert nicht?
    Weiß nicht warum das so ist?

  • Ja ich habe dieses Problem auch und dachte es ist eigentlich ein User Problem ;)

  • Das beruhigt mich. Ich dachte schon das IPad und oder Pencil sind kaputt. Mich nervt nur das im Store so getan wird, als sei das noch nie reklamiert worden.

    • @CHE: Tja, bis „unser Tim“ die schlechte Nachricht jedem Store bei einem Besuch persönlichen überbracht hat, das kann schon etwas dauern…
      („Im absehbarer Zukunft“ soll aber jeder Store mit einem iPhone 5 mit iMessage ausgestattet werden – dann wird das besser!)

  • Bei mir ist das Problem noch nicht aufgetreten. iPad 10,5″ und Apple Pencil arbeiten einwandfrei.

  • Habt ihr auch Probleme mit OneNote u dem pencil? Bei mir ist die Interaktion u Handhabung beim Schreiben alles andere als gut. Wobei es bei früheren Versionen von OneNote besser war

    • Hallo iMartin, bei mir macht OneNote keine Probleme. Aber versuch mal ob die Pencil-Spitze sich gelockert hat, das war bei mir am Anfang ein Problem. (iPad Pro 12.9 2017, die Farbe sag ich nicht ;-)

  • Auch bei mir….aktuelles 12,9″ Ipad Pro

  • Also ich hatte das Problem auch schon beim ersten 12,9, dem 9,7 Pro und dem neuen 10,5. Daher habe ich das schon fast als „normal“ hingenommen.

  • Ja, kann ich definitiv bestätigen …. aber mit dem 12er … nach ein paar Tagen des Nichtnutzens muss ich den Pen ans Gerät hängen.

  • iPad pro10,5 und  Pencil, beschriebenes Problem bisher nicht aufgetaucht.

  • Habe dasselbe Problem, habe aber noch nichts unternommen, da ich den Pencil nicht so häufig brauche.

  • Kein Problem mit iPad Pro 10,5“ und iOS 11 in Verbindung mit dem Pencil – falls dies eine Rolle spielen sollte.

  • Erstes iPad Pro 12‘‘ und war das noch welches iOS 9.x? Ich denke mich erinnern zu können, dass das in einer Beschreibung zum Pencil stand, dass nach einem Neustart der Pencil erst mal wieder ans iPad gestöpselt werden musste.
    Sporadische Verbindungsabbrüche hatte ich erst mit iOS 10.3.2. aber da Spinn eh Bluetooth und WLAN bei meinem Gerät. Mit 10.3.3 scheint es wider besser zu funktionieren.

  • Habe eins der ersten 10.5 iPads und nutze den Stift fast täglich ohne Probleme. Allerdings mit der iOS 11 Beta

  • Habe tatsächlich genau das gleiche Problem .. iPad 10,5“ nur ne Woche alt mit dem Apple Pencil und iPad auf der iOS 11 beta 4.

  • Passiert bei mir leider jeden Tag – nur ein Anschließen an den Lightning-Port koppelt den Stift wieder und ich kann es wieder benutzen. Ärgerlich. Das neueste iOS11 Beta 4 löst das Problem leider auch nicht.

  • Kauft euch halt Stifte und nen Block. Da habt ihr keine Solchen Probleme.

  • Die Kommentare sind erschreckend. Gut, dass ich noch nicht gekauft habe. Bestätigt (mal wieder), dass man bei Apple mittlerweile bei egal welchem Produkt erstmal nach Erscheinungstermin abwarten muss, bis die Kinderkrankheiten hardware- oder softwareseitig ausgemerzt wurden.

    • Toll, auf ein update damit sich meine AirPods, wie versprochen „magisch“ verbinden warte ich schon seit Weihnachten 2016, bei der AppleWatch warte ich seit April 2015 und wenn das bei dem iPad Pro auch schon seit 2015 so ist . . . dann ist das halt so ?

      • Manche Leute mögen das mit „Ist halt so“ akzeptieren, aber in Anbetracht der Tatsache, dass es sich dabei um einen Fehler handelt und Apple bei den Preisen ordentlich zulangt, gehöre ich eben zu der Kategorie Leute, für die so etwas inakzeptabel ist.

  • Ist bei mir genauso, dachte das wäre normal.

  • iPad 10,5 und Apple Pencil: genau das gleiche Problem, wie es hier beschrieben wurde und viele bestätigen.

    Da ich aber auch erst neu bin beim Pencil, bin auch ich – wie manche andere hier – davon ausgegangen, dass das normal sei.
    Von einer schlechten Linienführung hingegen kann ich nicht sprechen. Oder wie würde sich das bemerkbar machen?

  • 10,5 und pen neu, ein-oder zwei mal, aber sonst kein Probleme!

  • Die Erfahrung habe ich bisher nicht gemacht.

  • Ich kann das angesprochene Verhalten auch bestätigen.

  • Muss nach jedem Neustart neu koppeln, habe das aber nicht für einen Bug, sondern ein (Stromspar-)Feature gehalten

  • Ich hatte das selbe Problem beim 10.5 zwei Wochen lang. Inzwischen läuft die Beta auf diesem und habe seit dem kein Problem mehr.
    Kann das wer bestätigen?

    12.9 läuft bei mir in der Arbeit ohne Probleme

  • Hab das Problem auch 2 mal in 2 Wochen gehabt, finds aber nicht so dramatisch, kurz einstecken und weiter.
    Wird sicher mit dem nächsten Update behoben.

  • Eine Frage an alle:

    Bestehen denn sonst Probleme mit dem Bluetooth?

  • Habe mir jetzt auch den Apple Pencil gegönnt – allerdings etwas günstiger in den USA. Habe bisher keine Probleme gehabt.
    Ich frage mich allerdings, warum man überhaupt sein iPad öfter neu startet. Habe dies bisher erst zweimal tun müssen, nachdem keine Internetverbindung mehr zustande gekommen ist. Die Verbindung zum Pencil wurde dadurch jedoch bisher nicht beeinträchtigt.
    Ich war allerdings überrascht, dass sich der Pencil ziemlich schnell entlädt, auch wenn man ihn nicht benutzt.

    • Der Pencil wacht auf, wenn man ihn bewegt. Wenn er still liegt oder im Halter steckt, ohne bewegt zu werden hält er viel länger.
      Er koppelt sich dann neu, wenn er bewegt wird.
      Wenn man das Batterie-Widget installiert hat, kann man das beobachten ( die Wiederkopplung).

  • Also bei meinem iPad Pro 9.7″ gibt es das Phänomen auch, dachte schon es läge am Pencil.
    Dann liegt es wohl am IOS.

  • „iPad löschen und als neues Gerät konfigurieren“, der Standard Rat der Hotline für jedes Problem

  • Habe IPAD Pro 1. Generation und Pencil. Habe die gleichen Probleme und habe keine sinnvolle
    Erklärung bisher gefunden. Eines ist mir aber doch aufgefallen, wenn ich den Pencil nach einen Ausfall
    kurz in eine Powerbanc steckte wird die eine Verbindung hergestellt.

  • Verstehe die Aufregung nicht – oder ich hab was falsch verstanden… Arbeite mit dem ipad pro und dem Stift seit 1 ¼ Jahr und habe zum Arbeiten damit keine Probleme. Ja, es ist richtig, dass der Stift nach längerem Nicbtgebrauch (mehrere Stunden) und nach einem Neustart im Ligthninganschluss kurz aktiviert werden muss. Die ganze Sache hängt mit dem Strommanagement zusammen. Der Stift würde sich bei Nichtbenutzung langsam entladen, da die permanente BT-Verbindung ja Strom braucht. Auf diese Weise ist der Stromverbrauch des Stiftes wirklich nur auf die Nutzungsdauer inklusive kleiner Pausen ausgerichtet. Prima Sache!
    Und ehrlich: was für ein Akt ist es, den Stift da kurz mal reinzustecken???

    Nicht direkt zum Thema:

    Ärgerlicher ist die Magnetkappe, die man schnell verlieren kann. Apple bietet diese nicht als Ersatz an!! Sehr schwach!! Habe jetzt als Alternative von Amazon kleine Silikonkappen die wie Original aussehen und super auf dem Stift halten. Blöd ist nun hier aber, die Kappe zum Stifteinschaltenbabzuiehen, denn sie sind recht stramm drauf

    • müsste man den stift nicht jedes mal nach einer längeren pause immer ins ipad popeln, würde man die kappe nicht so schnell verlieren… ;-) problem gelöst… ^^

    • Naja Easy ists auch nicht. Genau sowas wird doch sonst immer bei anderen Firmen kritisiert. Ein Schalter oÄ wäre da jedenfalls deutlich eleganter, statt immer diese Steckerei.

    • so ein besserwisser, ist nur leider falsch dass es für das batteriemanagement so gedacht ist. Apple selber sagt dass sich der stift bei bewegung wieder selbststädnig koppeln soll

  • Ist bei mir auch so, teilweise ist auch das Einstecken in den Lightningport nicht erfolgreich

  • Vielleicht sollten alle mal die genaue Konstellation posten – iOS Version, Baureihe usw .. bei denen es klappt und bei denen nicht. Wird doch sicher ein Software-Problem sein.

  • Also ich nutze das 10,5″ und den Pencil mehrere Stunden täglich und habe dieses Problem noch nie gehabt.

  • Mal ne Frage zum Thema Flugsicherheit. Wie gewährleistet Apple, dass man Bluetooth am Pencil komplett ausschalten kann?
    Ist das ggf. so gelöst, dass der Pencil sein Bluetooth selbstständig ausschaltet, wenn er keine Verbindung mehr zum iPad hat?

  • Ja genau, meine Frau hat auch das neue 10,5 pro und die Verbindung mit dem ApplePencil ist so wie beschrieben, sehr umständlich mit dem ständigen verbinden mit den Lightning Stecker des iPad’s und nach einiger Zeit genauso nervig und unangenehm wie die angebliche magische Verbindung der AirPods zum iPhone, iPad usw. . . .

    . . . wenn das stimmt das man die magnetische Kappe des ApplePencil nicht nachkaufen kann, toll . . . aber wer bei Apple ist igentlich auf die Idee für diesen mini mini mini . . . Lightning Adapter gekommen, den man braucht um den ApplePencil laden zu können, was soll das denn ??? . . .

    . . . Ich frage mich ob da bei Apple überhaupt noch jemand über so Sachen wie iPhone, iPad, ApplePencil oder die AirPods gedanken macht, oder überhaupt mal ausprobiert hat . . . .???

    • Steck doch den Apple Pencil einfach in einen Lightning Anschluss. Selbst die Magic Mouse kann den pencil laden. Der Adapter ist nur wenn du diese regelmassig direkt an ström anstecken willst (Warum auch immer)
      Die AirPods sind ja wohl set langem das best entwickelte Zubehör von apple.
      Oder was hast du für Probleme mit diesen?

  • Also ich habe das neue IPad Pro 10.5 und von Beginn an einen Apple Pencil. Außer zum Laden und für eine erste Verbindung müsste ich den Stift noch nicht anschließen, er funktioniert hervorragend, auch mit wechselnden Apps. Hab ich einfach Glück gehabt?! Und an die Neustart-Fraktion: Einn IPad ist – wie mittlerweile auch aktuelle Notebooks – kein Gerät, dass man ausschaltet und neu startet, sofern nicht ein Softwareupdate installiert wurde. Die Geräte haben alle ein Standby, der weniger Akku verbraucht als es Gerät für die Benutzung wieder hoch zu fahren. Das runter- und rauffahren ist leider immer noch – dank Windows XP und Co – in Mode. Aber selbst mit Windows 10 nicht mehr notwendig.

    • Vielleicht ist das jetzt bei Win10 so, aber bei Apple kann man heutzutage nur noch davon träumen . . . jetzt muss man für jede Kleinigkeit zB. APP installieren/ Updaten das iPad / iPhone Neustarten, dazu kommt das alle Apple Geräte regelmäßig, alle Paar Tage von alleine Neustarten (merkt man an der Aufforderung zur manuellen Pin Eingabe nach einem Neustart) . . . dazu die ständigen Bluescreen Crash (sorry seit iOS10 = whitescreen) den man nur noch mit einem reset eingehen kann . . . und die absolute Irini sind die neuen Apps mit dem „speichern und Beenden“ Button . . . hallo, speichern und beenden am iPad ??? . . . bis vor kurzem reichte das zuklappen des Smart Cover beim iPad zum speichern und beenden . . . Jetzt muss ich einen Button drücken und warten bis die App gespeichert hat und dann runtergefahren ist bevor ich mein iPad zu Klappe . . . Ist das neue Apple Motto zurück zu windows 95 ? . . .

      • @Markus Ich weiß ja nicht, was Du für Apps installierst, aber ein Neustart bei der Installation einer App hatte ich in 5 Jahren iPad Nutzung (als Produktivnutzer im Beruf) noch nie. Die Pin-Abfrage erfolgt nach einer bestimmten Zeit automatisch sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad – ist auch schon so seit der Einführung von Touch ID und gehört zur „it’s not a bug – it’s a feature“-Kategorie. Das kann man blöd finden oder gut – wie auch immer. Einen Whitescreen hatte ich bisher auch noch nicht auf dem iPad (iPad 3, Air, Mini 4 und Pro 10.5). Speichern und Beenden?! Ich weiß nicht, was Du da hast – aber Du verwechselst wohl ein Surface mit dem iPad :-)

      • Hast du den Beitrag vertauscht? klingt wie eine Beschreibung zum Surface

  • Die Kappe lässt sich übrigens in einem Apple Store oder über den Support bestellen!

    • . . . Ja und im Kleingedruckten der Produktbeschreibung steht jetzt bestimmt so etwas wie:

      „…das zuklappen des SmartCover schützt nicht vor Datenverlust oder Abstürze. . . zur Vorbeugung von Daten Verlust drücken Sie bitte den „speichern und beenden“ Button, bevor sie Ihr iPad aus der Hand legen…“

      ;-)

      • Es ging um die Kappe des Apple Pencil… Es gibt keinen Speichern und Beenden Button beim iPad… wie gesagt, das ist das Surface mit Windows 10 ;-)

  • Die Geschichte von Apple und Bluetooth ist eine Geschichte voller Missverständnisse.

    Ich weiß einfach nicht, was daran so schwer ist. Auf allen Geräten von mir machen die Bluetooth Funktionen regelmäßig Probleme. Probleme zwischen MBP und Magic Mouse. Probleme mit Hand Off zwischen MBP und iPhone…..

  • Hatte vor im Zuge einer Vertragsverlängerung das neue pro mit pencil zu ordern. Nun werde ich doch noch warten. Gut das hier mal solche Probleme zur Sprache kommen. Die meisten Testberichte sind ja relativ unkritisch, gelinde gesagt.

  • Das ist doch ein alter Hut. Stift kurz einstecken, nach wenigen Sekunden ist man wieder im Geschäft.

  • Ich habe das Problem nicht. Weder mit meinem 10.5“ iPad Pro unter iOS 11 noch mit meinem großen iPad Pro unter iOS 10.

    Bedeutet das vielleicht, dass es am Stift liegt. Mein Stift stammt aus meiner sehr frühen Bestellung des großen iPads.

    • Auf der Appleseite mit der Werbung für das neue 10,5 iPad Pro, seht hinter dem Wort ApplePencil eine keine „2“ . . . also ApplePencil2 . . . gibt es da schon eine neue Version vom Pencil ?

  • Ipad 10,5 mit 256gb und wifi only mit Pencil keine Probleme

  • Ich glaube hier besteht ein Missverständnis. Es ist ganz normal, dass der Pencil neu gekoppelt werden muss, wenn das iPad neu gestartet oder im Flugzeugmodus war.
    Hier der Apple Support Text: „After you pair your Apple Pencil, it will stay paired until you restart your iPad, turn on airplane mode, or pair with another iPad Pro. Just pair your Apple Pencil again when you’re ready to use it.“

    Wenn er im normalen Gebrauch plötzlich die Verbindung verliert, dann ist es nicht normal. Und schaut mal ob bei Euch die Spitze (nicht Schraube) nicht locker ist, das Fehlerbild sah bei mir dann so ähnlich aus.

  • Ich möchte noch mal das Thema aufgreifen, dass es sich hierbei unter Umständen um einen automatisiert aktivierten Flugmodus des Stiftes handeln könnte. Kaum ein Nutzer wird im Flugzeug daran denken, dass er den Stift ausschalten muss. Wenn nun aber das iPad in den Flugmodus versetzt wird, so wird die Funkverbindung zum Stift gekappt. Der Stift reagiert damit, dass er ebenfalls sein Bluetooth deaktiviert. Doch er bekommt natürlich nicht mehr mit, wenn das iPad wieder in Betrieb ist.
    Soweit so gut. Damit wäre logisch nachvollziehbar erklärt, warum man nach dem kompletten Neustart des iPads, den Stift einstecken muss.
    Blöd ist es, wenn auch ohne Neustart, die Verbindung durch Einstecken regelmäßig wiederhergestellt werden muss. Frage an die Betroffenen: Lagert ihr Stift und iPad oft weit entfernt voneinander? Kann es unter Umständen vorkommen, dass die Bluetooth-Verbindung kurzzeitig abreißt? Dann würde der Stift wieder denken, dass das iPad ausgeschaltet wurde. Ein weiterer Verursacher für Verbindungsabbrüche könnte dann tatsächlich iOS sein, sofern dieses nach längerem Standby die Bluetooth-Verbindung ausschaltet. Der Stift würde auch dann den automatisierten Flugmodus. starten.

  • Ich möchte noch mal das Thema aufgreifen, dass es sich hierbei unter Umständen um einen automatisiert aktivierten Flugmodus des Stiftes handeln könnte. Kaum ein Nutzer wird im Flugzeug daran denken, dass er den Stift ausschalten muss. Wenn nun aber das iPad in den Flugmodus versetzt wird, so wird die Funkverbindung zum Stift gekappt. Der Stift reagiert damit, dass er ebenfalls sein Bluetooth deaktiviert. Doch er bekommt natürlich nicht mehr mit, wenn das iPad wieder in Betrieb ist.
    Soweit so gut. Damit wäre logisch nachvollziehbar erklärt, warum man nach dem kompletten Neustart des iPads, den Stift einstecken muss.
    Blöd ist es, wenn auch ohne Neustart, die Verbindung durch Einstecken regelmäßig wiederhergestellt werden muss. Frage an die Betroffenen: Lagert ihr Stift und iPad oft weit entfernt voneinander? Kann es unter Umständen vorkommen, dass die Bluetooth-Verbindung kurzzeitig abreißt? Dann würde der Stift wieder denken, dass das iPad ausgeschaltet wurde. Ein weiterer Verursacher für Verbindungsabbrüche könnte dann tatsächlich iOS sein, sofern dieses nach längerem Standby die Bluetooth-Verbindung ausschaltet. Der Stift würde auch dann den automatisierten Flugmodus. starten.

  • 10,5pro / iOS 10.3.3 / Pencil / 4 Wochen in Benutzung /1 x Verbinungsaussetzer

    • 10,5 pro / iOS 10.3.3 / Pencil / 1 Woche in Benutzung / 1x Kein verbindungsabbruch.
      (Gestern von der Arbeit, iPad u. Pencil hatten den Tag zuhause zusammen im Cool Bananas Envelope V1, verbracht und nach dem auspacken und aktivieren des iPad durch aufklappen des Smart Cover, habe ich den Pencil kurz zwischen Zeigefinger und Mittelfinger rotieren lassen und . . . pling, Bluetooth Verbindung da . . . Hm, irgendetwas muss ich falsch gemacht haben ? ) ;-)

      • Vielleicht hab ich den Pencil ja einfach nur zu stak geschüttelt ? . . . werde das mal beobachten :-)

  • Hallo zusammen, ich habe das Problem mit meinem iPad 10.5″ ebenfalls.
    Da es mein erstes iPad Pro ist, habe ich gedacht es wäre „normal“. Gut zu wissen das es nicht so ist.
    Wir wollen mal die künftigen Updates abwarten…

  • Ich habe 2x iPad Pro 12,9″ und 2x Pencil und keine Verbindungsprobleme. Ein Set privat und das andere beruflich. Alles läuft wie es soll.
    Mir ist völlig klar warum „mechanisch“ über Lightning gepaart werden muss. Wenn zwei iPad Pro nebeneinander mit dem Pencil genutzt werden, dann soll eben nur der jeweils passende Pencil reagieren. Wenn ich den Pencil ausschalten möchte, dann deaktiviere ich Bluetooth am iPad. Alles ganz normal. Ist der Pencil aus, muss neu gepaart werden damit der Pencil auch wieder an geht. Sonst würde er ja auf das Signal eines anderen iPads reagieren müssen. Energieverbrauch!

  • Bei Neustart muss man neu verbinden, das ist aber von Apple do gewollt und beschrieben. Das klappt mit kurzer Wartezeit übrigens auch über das Bluetooth Menü. Ansonsten keine Problem und ich bin nach wie vor begeistert wie gut der Stift in procreate und myscript funktioniert. Von unwillkürlichen Verlust der Verbindung keins Spur!

  • Verstehe euer Problem nicht, ihr habt aber die Seite gelesen?
    https://support.apple.com/de-de/HT205236

    „Nachdem Sie den Apple Pencil mit dem Gerät gekoppelt haben, bleibt er mit diesem gekoppelt, bis das iPad neu gestartet, der Flugmodus aktiviert oder der Apple Pencil mit einem anderen iPad Pro gekoppelt wird. Koppeln Sie Ihren Apple Pencil wieder mit dem Gerät, wenn Sie ihn benutzen möchten.“

  • Noch nie Probleme beim 2016er 12.9 Pro

  • iPad Pro 9,7″ – Ich hatte das Problem noch nie. Funktioniert einwandfrei mit iOS 10 und 11 Beta.

  • Auch ich habe am 10.5er exakt das gleiche Problem. Nicht dramatisch, aber auch nicht schön. War am alten 12.9 nicht so.

  • habe das selbe problem, dachte aber dass es an der iOS 11 beta liegt?

  • Kein Problem bei meinem iPad Pro 10.5″ !? Hattet Ihr vielleicht mal den Flugmodus an ?

  • Bei mir bisher keinerlei Probleme!

  • Problem bei mir auch vorhanden. iPad Pro 10.5″, Pencil 1.0

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21748 Artikel in den vergangenen 5784 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven