ifun.de — Apple News seit 2001. 38 333 Artikel

Kostenpflichtiger Premium-Skill

Hey Disney!: Neues Alexa-Aktivierungswort muss gekauft werden

Artikel auf Mastodon teilen.
33 Kommentare 33

Der Onlinehändler Amazon wird die Auswahl an Aktivierungswörtern, mit denen sich die Echo-Lautsprecher des Anbieters aufwecken und in Hab-Acht-Stellung bringen lassen, in Kürze um eine weitere Option ergänzen. Neben Alexa, Amazon, Computer, Echo und Ziggy soll demnächst auch das Kommando „Hey Disney!“ die Auswahl an Aktivierungswörtern ergänzen.

Aktivierungswort

Kostenpflichtiger Premium-Skill

Vorerst ausschließlich in den Vereinigten Staaten verfügbar, soll das neue Aktivierungswort zusammen mit mehreren bekannten Stimmen aus dem Disney-Universum auf kompatiblen Geräten landen, wird jedoch nicht im Rahmen eines kostenlosen Software-Updates einlaufen, sondern muss kostenpflichtig erworben werden.

Neben den über 20 Stimmen aus Titeln von Disney, Pixar und Star Wars, zu denen unter anderem Mickey Mouse, Dory aus „Findet Nemo“ und Olaf aus „Frozen“ zählen werden, verspricht Amazon mehrere Premium-Skills mit „Hey Disney!“ auszuliefern. So sollen Anwender eine Auswahl von Witzen aus dem Disney-Universum hören, Geräuschkulissen lauschen und Ratespiele zu bestimmten Disney-Produktionen spielen können.

Disney Skill Large 1

Amazon erklärt dazu beispielhaft:

Wenn du Hey Disney! nach dem Wetter fragst, sagt dir Olaf aus Frozen vielleicht, dass es draußen kalt ist. Oder wenn du in der Stimmung bist, ein schönes Essen zu kochen, kannst du Hey Disney! bitten, die Geräuschkulisse aus Ratatouille zu spielen.

Service-Zentrale für Disney-Hotels

Entwickelt wurde der „Hey Disney!“-Skill jedoch offenbar für die Disney-Resorts, in denen die neuen Inhalte ebenfalls auf entsprechender Hardware in den Hotel-Zimmern angeboten werden sollen.

Dort sollen sich über die Alexa-Lautsprecher auch neue Handtücher an der Rezeption ordern lassen, Öffnungszeiten der Restaurants in Erfahrung bringen lassen und weiter Service-Funktionen bereitstehen – den Einsatz der Alexa-Lautsprecher zur Personalentlastung kennen wir in Europa aus der Altenpflege.

Zudem soll sich der Skill auf das Zusammenspiel mit dem Disney-Wearable MagicBand+ verstehen und dieses im Rahmen von Ratespielen und Co. direkt ansprechen, blinken und vibrieren lassen.

In Vereinigten Staaten soll die neue Funktion „demnächst“ verfügbar sein, wann es in Europa soweit ist, kommuniziert Amazon bislang noch nicht.

09. Jan 2023 um 17:32 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Warum nicht Jarvis? Dafür würden sicher mehr Leute für bezahlen…

  • Amazon möchte Geld verdienen mit den Echos… Kein Problem -> einfach 5-10 € einmalig verlangen für ein eigenes Aktivierungswort und ich wäre sofort dabei!
    „Jarvis…“ ;-)))

  • Kann man machen, solange nicht andere auch weitere Namen anbieten die kostenlos sind, oder die anderen förmlich dazu zu bewegen auch neue Namen für Kosten anzubieten. …aber mal ehrlich… wer bezahlt für son Mist?

  • Erinnert ein wenig an kostenpflichtige Klingeltöne in den Nuller-Jahren.

  • Ich würde mir einen Ersatz für Siri wünschen. Z. B. Doppelwumms.

  • „Premium Skills“? Warum ist dann nicht auch der Rest (Funktion/ Hardware) „premium“? Was wird das jetzt, der Lada mit Sitzheizung?

  • Die Amis lieben Disney. Kann mir gut vorstellen, dass es da super läuft (siehe Disney Cruises oder auch die Star Wars Welt).
    Für Deutschland bin ich nicht so überzeugt. Kann mir sogar denken, dass das hier nie kommen wird.

  • Lachhaft. Frei wählbare Aktivierungsworte würden vielleicht mal die Akzeptanz und den Nutzungsgrad erhöhen.

  • Sinnvoll wären endlich frei definierbare Aktivierungswörter, damit nicht jeder diesen Mist per Versuch aktivieren kann.

  • Ja nee, is klar!
    Aber vor 20 Jahren haben wir auch viel Geld für Klingeltöne ausgegeben. Manche tun es heute noch …

  • Damit bekommen sie die Kunden in jedem Fall dazu noch häufiger Alexa zu benutzen;)) erst meckern, niemand würde Alexa primär nutzen und nun dafür noch Geld verlangen, jetzt werden sie sich darauf stürzen;) zumindest redet man jetzt wieder mehr über Alexa!

  • Erst war die Rede davon das wir auch die Stimmen wie Samuel L. Jackson zu hören sein soll, habe ich davon bis heute nichts gesehen.

    In America gibts wohl schon einige stimmen. Nun heißt es, das auch sowas kommt. es soll vielen in DE kommen, aber das ist eher Wunschdenken……

  • Als Österreicher würde ich für „Depperter“ anstelle von „Alexa“ auch (einmalig) etwas zahlen. :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38333 Artikel in den vergangenen 8273 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven