ifun.de — Apple News seit 2001. 24 056 Artikel
Sprachsteuerung mit neuem Skill einfacher

Harmony Hub im Angebot: iOS-App und Alexa als Universalfernbedienung

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Nachdem Logitech vergangene Woche den Harmony Alexa-Skill überarbeitet hat, kommt die aktuelle Preissenkung beim Harmony Hub vielleicht für den einen oder anderen gelegen. Die Universal-Fernbedienungsbasis ist im Moment für 69 Euro zu haben. Das ist zwar nicht der beste Preis aller Zeiten, jedoch mindestens 10 Euro günstiger als sonst für das Gerät fällig wären.

Harmony Hub

Der Harmony-Hub erlaubt die Fernsteuerung unterschiedlichster Geräte und Gerätegruppen per Alexa-Sprachbefehl oder iOS-App. Das Gerät wird per WLAN verbunden und hat zusätzlich einen Infrarot-Mini-Sender im Lieferumfang, mit dessen Hilfe sich auch über eine Infrarot-Fernbedienung gesteuerte Geräte ansprechen lassen. Dem Hersteller zufolge ist der Hub mit mehr als 270.000 Geräten von 6.000 Herstellern kompatibel, die meisten aktuellen TV-Geräte lassen sich daher einfach und ohne Aufwand einrichten. Dank der Netzwerk-Integration und einem integrierten Bluetooth-Modul kann der Harmony Hub auch Steuerbefehle an viele Smarthome-Geräte wie etwa Philips Hue oder beispielsweise auch Spielekonsolen und Set-Top-Boxen schicken.

Wenn ihr den Hub alleine besitzt, könnt ihr die damit verbundenen Geräte über das iPad oder iPhone verwalten und steuern. Für die Einrichtung bietet Logitech auch eine – allerdings etwas unkomfortable – Mac-Anwendung an. Mehrere Geräte können zu Steuergruppen zusammengefügt werden, sodass ihr mit Befehlen wie Fernsehen oder Apple TV alle benötigten Geräte gleichzeitig einschalten und womöglich auch gleich die passende Lichtstimmung schaffen könnt.

Optional ist die Kombination aus Hub und einer Logitech-Fernbedienung wie der Harmony Elite. Hier könnt habt ihr dann zusätzlich eine Universalfernbedienung mit Touch-Bildschirm, die mit dem gleichen Funktionsumfang wie die App ausgestattet, aber immer zur Hand ist. Auch hier ist der aktuelle Preis für das Bundle Hub und Harmony Elite mit 189 Euro durchaus ok.

Mittwoch, 20. Jun 2018, 18:01 Uhr — Chris
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dass die Nennung des Skill-Namens wegfällt, gefällt mir sehr gut. Genau so soll es sein. Von mir aus die ersten 3x noch mit Skill-Name. Danach ohne, denn sollte klar sein, welche Funktion gemeint ist.

  • Mit google Home funktioniert es auch ganz gut. Muss einfach über ifttt eingegeben werden.

  • Können die Programme auch über den Sky Receiver angewählt werden?

  • Nette Idee, aber sch….. umgesetzt.
    Ich arbeite seit ….. gefühlt 100mio Jahren mit allen möglichen Rechner, aber so eine bescheuerte Programmierung. Habe das Teil nach kurzer Zeit wieder verkauft .

    • Solltest Du noch mal probieren, wenn es passt. Hat sich einiges getan und funktioniert seit etwa 2 Jahren ohne Probleme

      • Ohne Probleme ist nicht gleich gut.
        Ja es läuft, aber das tut der Lada von meinem Onkel auch.
        Selten so ein hakeliges dahingerotztes UI gesehen.

      • Da gebe ich Euch vollkommen recht. Hardware gut aber Software nur grottig. Das geht schon seit locker 10 Jahren. Dadurch haben sie die tolle Squeezebox gegen die Wand gefahren.

  • Schade, dass das Ding nicht homekitkompatibel ist. Gibts da ne gute Alterative?

    • Geht das nicht über Homebridge? Ich meine, dass es da ein Harmony-Plugin gibt.

      • Das homebridge-harmonyhub Plugin, ist ein schlechter Witz und wird auch nicht mehr weiter Entwickelt.

    • Mit Homebridge geht ja fast alles. Wenn aber nach HomeKit gefragt wird, geht es um HomeKit out of the box.

    • HomeKit kennt keine Fernbedienung in diesem Sinne. Das passt nicht in Apples Ökosystem. Kauf dir ein Apple TV und HomePods. Das kannst du dann mit HomeKit steuern.
      Ansonsten gibt es halt noch Bastellösungen.

      • Ich glaube jedoch, dass das auf lange sicht so kommt… Es wurde auf der WWDC die neue Kategorie „Remotes“ in HomeKit eingeführt.. wäre m.M. auch eine wichtige funktion… Mit dem aktuellen iOS gibts zumindest als Vorgeschmack schon eine rudimentäre Steuerung fürs AppleTV in der „Home“ App… Die ist zwar noch reine Spielerei und kann außer Play/Stop nichts, aber allein dass sie da ist lässt hoffen. Denke da kommt noch einigen mit den nächsten Updates

  • Leider funktioniert auch der neue Harmony Skill nicht. Der ganze Alexa Kram ist eine Katastrophe – der Sonos Skill funktioniert auch nicht. Nur der Philips Hue Skill funktioniert meistens. Und dann die ständigen Alexa Einwürfe, ohne dass sie gefragt wurde…ja hört aber nicht mit…

    • also bei nir funktioniert das alles 1a. so pauschalisieren lässt sich das wohl nicht. ;-)

      • Ich benutze neben dem TV, einen Receiver und eine Soundanlage – es funktioniert überhaupt nicht – die Harmony ohne Alexa funktioniert jedoch.

      • Ich nutze TV, Linux Reciever, Fire TV und PlayStation 4. Funktioniert alles sehr gut mit Alexa.
        Natürlich ersetzt Alexa die Fernbedienung nicht. Aber während einer Netflix Serie einfach aufzustehen und „Alexa Pause“ zu sagen um den Raum zu verlassen hat schon was

    • @ midi: Was funktioniert denn nicht? Ich kann per Sprache TV, Anlage und Entertain Receiver gleichzeitig anschalten und ausschalten. Das gleiche nochmal in Verbindung TV, Anlage und Apple TV. Ich kann die TV Programme per Namen, zb. Pro7 sagen, umschalten oder per Kanalansage, zB Kanal 7 sagen. Ebenso geht es laut oder leise per Sprachbefehl zu sagen und die Anlage tut es wie gewünscht. Es geht noch mehr, ich bin da gerade am ausprobieren, zB Amazone Prime direkt über Apple TV starten habe ich schon entdeckt. Und oben erwähntes funktioniert schon einwandfrei. Es ist wie mit allen elektronischen Spielereien, man muss sich damit auseinander setzen. Probieren und studieren. Dann gehts auch. Ich kann jetzt schon sagen das die angegebenen Sätze die in der Harmony App nicht alle stimmen. Mit anderen Befehlen klappt es sofort, zum Glück jetzt ohne immer Harmony sagen zu müssen. Und man muss verstehen, das zum Beispiel „Alexa wechsel auf ARD“ das Startwort ist mit dem Alexa alle anderen Funktionen verknüpft. Spinnt mal etwas, einfach das Startwort nochmal sagen und es funktioniert wieder alles. Ich bin bis jetzt sehr zufrieden und werde weiter Kombinationen suchen und finden. Macht doch Spaß und noch mehr wenns dann auch immer funktioniert. :) Mein 4 Jahre alter Sohn hat auch Spaß daran Apple TV einzuschalten mit Alexa, wenn er Trickfilme gucken darf. Ist ne tolle Welt in der wir da mittlerweile leben. :) Fühl mich schon ein bissel wie in Star Trek wenn ich mit Alexa rede. :)

      • Achja, Smart Home von der Telekom lässt sich auch wunderbar mit Alexa koppeln. Heizungstemperatur regeln oder Licht an/aus. Einfach herrlich. :)

    • Das hängt eher vom User ab (ohne dir zu nahe treten zu wollen). Sonos, Hue etc klappt wunderbar bei mir. Und bei jeden den ich es bisher eingerichtet habe.

      • Ich benutze den Harmony Hub mit Sony Fernseher, Apple TV, xbox und Onkyo Receiver, klappt 1a. Einziges mehr oder weniger selbstgemachtes Problem ist, dass mein Echo Dot zu nah an der Center-Box steht und daher Kommandos bei laufendem Fernsehprogramm schlecht erkennt. Daher regle ich den Ton noch mit meiner alten Harmony-Fernbedienung oder über die Fernbedienung vom Apple TV.
        Der neue Skill funktioniert bei mir ebenfalls problemlos, außer ich vergesse, dass ich das „mit Harmony“ jetzt zwingend weglassen muss.

      • Genau das Problem hatte ich auch mit dem DOT. Daher steht er jetzt hinter der Couch und da gibts keine Probleme mehr. Versuchs mal. Bringt viel ein anderer Standort. Zumal er ja nur eine Steckdose braucht.

    • Ich nutze immer noch den alten Skill. Das „mit Harmony“ sitzt wohl schon zu tief.
      Ich bin jetzt mal die letzte Woche durchgegangen. Alexa hat sich nur einmal falsch aktiviert. Vielleicht solltest du mal das Hotword ändern.

  • Kann ich mich dann vor ein fremdes, offenes Fenster stellen und mit lautem „Alexa… mache dies oder das“ die fremde TV steuern wenn in die Wohnung Alexa genutzt wird? Und andere schräge Dinge machen? Geht doch sicher.

    • Ja, genauso wie man mit einer Universal-Fernbedienung schon seit Jahrzehnten alle Geräte in Sichtweite steuern kann. Ist im Endeffekt eine Frage der persönlichen Risiko-Entscheidung. Ich habe bei meiner Alexa in Wohnungstür-Nähe daher das Standard-Codewort geändert.

  • Der harmony hub hat bei mir gar nicht funktioniert. Hatte allerdings nichts mit Alexa zu tun, sondern damit das die App & Software definitiv Verbesserungsbedarf hat. Was schade ist, denn die Universal Fernbedienungen von früher sind immer noch top.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24056 Artikel in den vergangenen 6147 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven