ifun.de — Apple News seit 2001. 38 536 Artikel

Video und Ankündigung für 2023

Rennspiel GRID Legends wird für Apple-Prozessoren optimiert

Artikel auf Mastodon teilen.
17 Kommentare 17

Das bereits für die Xbox, PlayStation und Windows verfügbare Rennspiel GRID Legends wird im kommenden Jahr auch in einer für Apple-Prozessoren optimierten Version für den Mac erscheinen. Die Entwickler versprechen damit verbunden ein erstklassiges Rennerlebnis auf allen mit Apple-Prozessoren ausgestatteten Rechnern.

Um potenziellen Käufern den Mund wässrig zu machen, hat Feral Interactive einen ersten Videotrailer zum Spiel veröffentlicht. Der Anbieter weist damit verbunden allerdings darauf hin, dass es sich um bei den gezeigten Aufnahmen um eine noch in der Entwicklung befindliche Vorabversion handelt, die auf einem mit einem M1-Prozessor ausgestatteten MacBook Pro aus dem Jahr 2021 läuft.

Der Verkauf der Mac-Version von GRID Legends wird im kommenden Jahr ausschließlich über den Mac App Store erfolgen. Angaben zum Preis gibt es noch nicht, es handelt sich den Entwicklern zufolge allerdings um eine Komplettversion des Spiels, die auch sämtliche verfügbaren und für andere Plattformen separat angebotenen DLC-Zusatzinhalte umfasst.

Winter-Sale bei Gog.com

Passend zum Thema Gaming hier auch gleich noch der Hinweise auf den aktuellen Winter-Sale bei Gog.com. Der Spiele-Shop bietet aktuell wieder eine recht umfangreiche Auswahl von Titeln zum Teil deutlich im Preis reduziert an. Achtet hier allerdings stets darauf, dass euer Betriebssystem (also in der Regel der Mac) bei den einzelnen Downloads auch unterstützt wird.

Gog Sale

Alternativ dazu könnt ihr auch direkt eine Übersicht aller momentan reduzierten und mit dem Mac kompatiblen Spiele bei Gog.com aufrufen. Zu den derzeit populärsten Titeln gehören hier beispielsweise „The Witcher“, „Disco Elysium – The Final Cut“ oder auch „Baphomets Fluch II: Spiegel der Finsternis“.

Die bei Gog.com erworbenen Spiele haben den Vorteil, dass sich ohne Kopierschutz und sonstige Einschränkungen erworben werden, also beispielsweise auch keine Internetverbindung zum Spielen erfordern.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
20. Dez 2022 um 09:30 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Nette Idee
    Aber was mit Gta und die Top Tittel
    der letzten Jahre
    Gaming das einzugste Defizit was mac noch hat Apple muss das in Zukunft ankorbeln

    • Und das kann man bezweifeln. Durch die geringe Käufergruppe ist es für die meisten Studios absolut uninteressant die Entwicklung dafür zu „verschwenden“ da müsste Apple wohl für jedes Spiel selbst Geld in die Hand nehmen. Wäre halt interessant zu sehen ob der letzte Resident Evil Launch so Auswirkungen hatte, dass Apple da wirklich drüber nachdenken sollte.

    • Gut würde auf der internen gpu niemals flüssig laufen da fehlt einfach Leistung

      • Ich glaube du überschätzt GTA V ein wenig. Das läuft auf einer 1050 Ti mit WQHD auf Ultra Details bei stabilen 30 fps. FHD mit High Details und du hast stabile 60fps. Die GPU Leistung des M1 (noch nicht mal die der stärkeren Derivate) liegt ein Stück überhalb der der 1050 Ti.

  • Das müsste dann doch auch auf den iPad Pros mit M1 laufen!

  • Ich hätte schon Bock, mal wieder ein Rennspiel zu zocken so zwischendurch zum ausspannen. aber konnte mich bisher dazu nicht durchringen, dafür extra ne Konsole zu kaufen.
    Bin mal gespannt, was Grid dann so aus meinem MacBookPro mit M1Max rausholt.

  • Wäre die Portierung auf iPad mit Apple Prozessor nicht sinnvoller?

  • Aus meiner Sicht ist der Gaming der einzige Bereich, in dem Windows Apple gegenüber die Nase vorn hat.
    Apple wird aber nie nachhaltig daran etwas ändern wollen, da zu deren Zielgruppe nicht die Gamer gehören. Mit solchen Aktionen wird immer noch mal ein kleines Augenbrauennachobenziehen generiert, aber de facto kommt da nichts.
    Im Mobilebereich sieht das mit iOS etwas besser aus, aber eben nur Casual – Online mit Freunden ist da auch ein Stiefkind.
    Und Konsole… für mich nach Jahrzehnten immer noch ein Rätsel. ;)

    • Die Leistung ist ja mittlerweile da. Es hapert eher am Angebot. Da gibt es Sachen, auch große Spiele, aber halt nicht „alles“.

      • Ist die Leistung wirklich da? Ich bezweifle es. Das es keine anständigen und aktuelle Spiele für MacOS gibt ist eine hausgemachte Geschichte. Seit ich an einem Mac arbeite wurden durchweg (abgesehen von den unbezahlbaren „HighEnd Karten“ im MacPro) veraltete und guenstige Grafikkarten verbaut. Dafür wird niemand Spiele anbieten. Am Ende findet sich dann auch kein Gamer der sich einen Mac für mehrere 1000,-€ kauft, wenn er eine aktuelle Konsole für ein paar hundert Euro erhält. Dazu ist dieser Markt auch recht schnelllebig. Da kann kein All-in-One, dessen Hardware nicht ausgetauscht werden kann, nicht mithalten. Der Bereich Spiele und Mac ist daher auf Jahre hinaus zum Scheitern verurteilt.

      • Klar ist die Leistung da. Ich spiele auf einem M1 Pro (nicht mal Max!), Dirt Rallye 4 in UHD Auflösung mit maximalen Einstellungen flüssig. Oder auch Cities Skylines läuft in UHD ohne Probleme (abseits davon, dass Cities an sich ab ca. 60K Einwohnern langsamer wird, aber das betrifft auch den PC).
        Die TotalWar-Reihe gibt es für den Mac. Und wenn man man bei Steam oder anderen schaut (MacAppStore z.B.) ist man durchaus mal erstaunt was es für den Mac gibt.
        Ja, oft erst ein paar Monate später (aber nicht immer) und wie gesagt auch nicht alles (lange nicht alles).
        Meiner PS5 ist der M1 Pro jedoch auf jeden Fall überlegen. Und ich bin nicht an den TV/Monitor gebunden, weil in meinem Fall MacBook. Ohne Stromstecker keinerlei Leistungsverlust.
        Klar, die 3080 im Paar mit dem i9 im Laptop zieht mein MacBook bei der reinen GPU-Leistung ab – auch ohne Netzteil noch ein wenig. Allerdings nur bei der reinen GPU-Leistung. Und ohne Netzteil ist nach 20-30 Minuten Schluss.

        Muss am Ende wie immer jeder für sich herausfinden was am besten passt. Braucht man immer das neueste und zwar sofort oder gibt es das Spiel des Verlangens nicht für den Mac ist die Entscheidung eindeutig.
        Aber meine Hauptthese ist bestätigt: Die Leistung ist da.

      • Helmut, wenn ich das so lese, klingt das so, als ob du denkst, dass das Spiel für Intel Macs mit billigen AMD oder NVidia Karten ist.
        Hier gehts aber um die Apple Silicon Chips M1 und M2 und die haben durchaus brauchbare Leistung für Spiele (vor allem ab M1 Pro aufwärts).
        Natürlich können sie im Bereich Raytracing nicht mithalten.

        Ich fände es auch schön, wenn es mehr Spiele (Aufbauspieler oder Simulationen) für den M1 und Nachfolger geben würde, denn ich denke viele würden auch mal gerne nebenbei zocken. Interessant wäre es ja dann, wenn man diese auch auf dem iPad und dem Apple TV (wenn er eine M-Chip bekommt) mit den M-Chips auch spielen könnte.

      • ++++++1111111

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38536 Artikel in den vergangenen 8305 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven