ifun.de — Apple News seit 2001. 27 813 Artikel
Wettbewerb komplett verhindert

Google-Verträge sollen Amazon Fire TV aktiv blockiert haben

22 Kommentare 22

Mit strikt formulierten Vertragsklauseln soll der Suchmaschinen-Riese Google dafür gesorgt haben, dass Smart-TV-Anbieter, die Geräte mit Googles Android TV-Betriebssystem fertigten, einen großen Bogen um Amazons Fire TV-System machen mussten.

Dies berichtet Janko Roettgers auf dem Online-Portal Protocol unter Berufung auf mehrere mit der Angelegenheit vertraute Quellen.

Demnach habe Google jedem Unternehmen, das Googles Android-TV-Betriebssystem für seine Smart TVs lizenziert (oder auch Android für die Fertigung mobiler Geräte nutzt) vorgeschrieben, keine Geräte anzubieten, die mit dem Fire TV-System des Online-Händlers ausgestattet sind.

Würden Unternehmen gegen die vertraglichen Vereinbarungen verstoßen, hätte Google diesen den Zugang zum Play Store und allen Google Apps verwehrt.

Mit diesen Bedingungen hat Google in den Wohnzimmern seiner Kunden eine riesige Firewall gegen die Konkurrenz aufgebaut: Der Suchgigant gab im vergangenen Jahr bekannt, dass er mit sechs von zehn Smart TV-Herstellern und 140 Kabelfernsehanbietern auf der ganzen Welt Verträge abgeschlossen hat. „Im Grunde wird Amazon blockiert“, so ein leitender Angestellter [eines führenden TV-Anbieters].

In Kooperation mit Grundig hatte Amazon erst im vergangenen Jahr eine ganze Familie von Fire TV-Fernsehern vorgestellt – ifun.de berichtete.

Produkthinweis
Grundig Vision 7 - Fire TV Edition (43 VLX 7010) 109 cm (43 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Alexa-Sprachsteuerung, HDR)... 299,99 EUR
Donnerstag, 12. Mrz 2020, 7:52 Uhr — Nicolas
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Erpressung in Tateinheit mit Nötigung!
    A nightmare becomes true.

  • Nicht überprüft, ob Fakt: Gilt das nicht auch für das Mobile Android System? Ich meine mich erinnern zu können, genau das selbe Regelung vor Jahren für die Smartphone Hersteller gelesen zu haben.

  • Wie ist das rechtlich zu beurteilen?

  • Ah ja, aber wenn Apple mit deutlich geringerem Marktanteil Regeln vorschreibt ist das gleich eine Klage wert. Bei Google wird das hingenommen.

  • Auf meinem nagelneuen Samsung Fernseher läuft die Amazon App auch so schlecht, dass ich gestern im Angebot einen Stick bestellt habe. Das Tizen Betriebsystem hilft also auch nicht.

  • „Don’t be evil“ scheint bei Google schon lange keinen mehr zu interessieren…

  • Ein ganz klarer Fall für die Kartellbehörden.

  • Play stupid games, win stupid prizes.
    Ich warte immer noch darauf, dass es endlich wieder Fernseher gibt, die nicht „smart“ sind. Einfacher, guter Fernsehempfang, mit gutem Bild und brauchbaren Anschlussmöglichkeiten. Macht die Kisten 100€ billiger und spart euch die Smart-Funktionalitäten, die ich mit nem 30€-Stick passender haben kann. Dann habt ihr auch keine Probleme mit derart bescheuerten Verträgen…

    • Ich glaube die Hersteller können Ihre Fernseher nur zu den Preisen anbieten weil sie die SmartTVs nutzen um die Nutzer zu tracken und mit Werbung beglücken. So ne Art Quersubventionierung der Hardware mit den Verkauf von Daten und Aufmerksamkeit der Käufer. Leider habe ich bisher noch keinen Hersteller gefunden der gute Hardware ohne Smartgedöns anbietet. Anbieter wie Swedx oder Nogis gehen in die richtige Richtung und bieten reine Panels in TV-Größen (ab 40“ Aufwärts) an.

  • Naja… Amazon verbietet den Verkauf des Google Chromecast im eigenen Shop. Da hat Google jetzt ganz recht, Amazon zu ärgern…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27813 Artikel in den vergangenen 6741 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven