ifun.de — Apple News seit 2001. 38 033 Artikel

Dark Web Report sucht Datenlecks

Speicherdienst Google One: Jetzt mit VPN-Zugriff für alle

Artikel auf Mastodon teilen.
19 Kommentare 19

Der Suchmaschinen-Anbieter Google baut sein Speicherplatz-Abonnement Google One aus und offeriert den Zugriff auf die hauseigenen VPN-Lösung fortan auch allen Nutzer im so genannten Basic-Tarif, der für 100 Gigabyte eine monatliche Gebühr von 1,99 Euro oder eine jährliche Pauschale von 19,99 Euro vorsieht.

Google One Preise

Dollar gleich Euro: Google rechnet 1-zu-1

VPN-Zugriff für alle bei Google One

Der VPN-Dienst lässt sich dabei sowohl unter macOS und iOS als auch auf Android-Geräten und Windows-Rechnern nutzen und soll vor allem dafür geeignet sein die eigene IP-Adresse nicht preisgeben zu müssen und keine Rückschlüsse aus den aktuellen Aufenthaltsort zuzulassen. Zudem lässt sich der VPN-Zugriff mit bis zu fünf anderen Nutzern Teilen, die den selben Google One-Speicher nutzen.

Laut Google soll das ausgebaute VPN-Angebot ab sofort ausgerollt werden, bis dieses alle Nutzer des Cloud-Speicher-Angebotes erreicht hat, können jedoch einige Wochen vergehen.

Die Google One VPN-App für den Mac ist erst seit dem vergangenen November verfügbar. Technische Details und Hintergründe zum Aufbau der VPN-Lösung stellt Google hier bereit.

Google One Banner

Dark Web Report

Ergänzend wird Google fortan den so genannten Dark Web Report zur Verfügung stellen. Dabei handelt es sich um einen automatisch generierten Bericht, der Nutzer darauf hinweist, wenn deren persönliche Informationen in Bereichen des Internet aufgetaucht sind, in die durchschnittliche Anwender für gewöhnlich nicht vordringen.

Sollten Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und mehr also hier auftauchen, schlägt der Dark Web Report Alarm, informiert über Datenlecks und hält dazu an Zugangspasswörter bei betroffenen Diensten zu ändern.

Im Gegensatz zu den neuen VPN-Angeboten soll der Dark Web Report vorerst ausschließlich für Anwender in den Vereinigten Staaten verfügbar sein.

Dark Web Google One

09. Mrz 2023 um 07:29 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Bevor die üblichen Stammtisch Parolen zu Google losgehen…

    Schaut euch bitte mal dir Security Konzepte von Google bzw GCP an.
    Zero Trust

    Die Kollaboration bei Workspace macht wirklich Spass.

    Google ist mehr als nur Werbung

  • Das finde ich sehr gut! Für meine Gäste biete ich als Gäste-WLAN Freifunk an. Dies ist ohne Passwortschutz. Hatte da immer ein leicht schlechtes Gewissen bei Besuch mit Androide (iPhone haben ja schon länger das Privat Relay). Nun kann ich darauf hinweisen, sehr schön.

  • Der wahre Klaus

    Schade, der dark Web Report wäre als Einzelangebot interessant. Aber vielleicht kommt es ja in bälde. Was haltet ihr davon, kann das was taugen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38033 Artikel in den vergangenen 8220 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven