ifun.de — Apple News seit 2001. 25 911 Artikel
Benutzer an der Sprache erkennen

Google Home: „Actions on Google“ und Voice Match starten in Deutschland

9 Kommentare 9

Der intelligente Lautsprecher Google Home wartet in Deutschland mit neuen Funktionen auf. Mit den sogenannten „Actions on Google“ bietet der Google-Sprachassistent in Kooperation mit ausgewählten Partnern erweiterte Interaktionsmöglichkeiten. Zum Start sind hierzulande Zalando, TV Spielfilm, WetterOnline, TorAlarm, Rock Antenne, OTTO, Bring! und Comdirect mit von der Partie, weitere Partner sollen folgen.

Google Home Schreibtisch

Ihr ruft die erweiterten Assistenten mit der Ansprache „Rede mit …“ auf. Im Falle von WetterOnline könnt ihr dann beispielsweise „im Gespräch“ mit Google Home erweiterte Wetterinfos abrufen, TV Spielfilm liefert Programmhinweise, TorAlarm aktuelle Informationen rund um den Profifußball und Zalando wird mit einem „interaktiven Geschenkefinder“ beworben.

Wie gut funktioniert das? Probiert’s aus. Die Interaktion fühlt sich für uns fremd und ungewohnt an, doch man kann sich mit der Art und Weise der Abfrage sicher arrangieren, wenn die darüber verfügbaren Informationen von persönlichem Interesse sind. Neben dem Google Home bzw. dem Google Home Mini steht die neue Funktion auch auf ausgewählten Android-Smartphones wie dem Google Pixel 2 zur Verfügung.

Voice Match: Unterschiedliche Personen im Haushalt erkennen

Ebenfalls in Deutschland verfügbar ist mittlerweile die zu Monatsbeginn angekündigte Funktion Voice Match. Der Google Assistant jetzt bis zu sechs unterschiedliche Personen in einem Haushalt unterscheiden. Jede dieser Personen muss mit einem eigenen Google-Konto angemeldet sein und diesen Einrichtungsprozess durchlaufen. Im Anschluss können dann jeweils personenbezogen beispielsweise unterschiedliche Musikdienste, Kalender oder Einkaufslisten verknüpft werden.

Dienstag, 24. Okt 2017, 14:52 Uhr — Chris
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich finde das Skill-System von Alexa viel sinnvoller als dieses schwachsinnige „rede mit“. Ich hab keine Ahnung, was Google sich dabei denkt.

    Ich habe doch lieber einen erweiterbaren Assistenten als einen beschränkten, der mich dann mit noch beschränkteren reden lässt.

    • Ist es denn so schwierig, eine Spracherkennung zu bauen, die den Text ohne Stichwort der passenden App zuordnet? Das ist einer der größten Verbesserungswünsche, den ich bei Alexa habe. Aber das hat ja bisher noch keiner geschafft.

      • @ Dieter:
        Du weisst schon, dass dann rund um die uhr nach hause telefoniert werden muss?
        Das Stichwort dient dem Datenschutz und der Trafficvermeidung!

      • Nein, dazu dient das Aktivierungswort. Dieses Stichwort dient dazu, den passenden Skill zuzuordnen.

  • „Rede mit..“, „Frag …“ Für meinen Geschmack sind beide Wege befremdlich. Mein i̲n̲t̲e̲l̲l̲i̲g̲e̲n̲t̲e̲r̲ Assistent sollte doch wissen wenn ich frage „Was läuft heute Abend um 20:15 Uhr im Fernsehen“ wissen um was es geht. Irgendwie habe ich das Gefühl mich bei Google und Alexa mit meiner Frage verbiegen zu müssen, damit die verstehen was ich sage oder will. Dann ist mir ja Siri im Moment noch lieber, die einfach „nö“ sagt. ;)

    • Wo ist denn da der Vorteil von Siri? Alexa sagt dir auch, dass die das so nicht kann. Du kannst mehr machen, musst es aber nicht.
      Das ist wie 3D-Touch. Du kannst damit mehr machen, musst es aber nicht.

  • Zalando geht nicht auf Google Home. Nur in der Assistant App. Wieso das denn?

  • Die derzeitige Spracherkennung taugt nur dazu, den User in den Wahnsinn oder Selbstmord zu treiben. Eventuell eine Marketingstrategie der vielen Bestatter. Alexa ist die mit dem Hühnerauge unter den (Gans-) Blinden.

  • meine Websuche halt folgendes für schbr ne komtar… gefunden

    Was? Ich weiß nicht ob ich dich richtig verstanden habe… Sitz Siri du bist die blödeste von allen
    Mich versteht am besten Google das werden final korrekte Sätze.
    Alexa Kommentar senden.
    Mäh. Das kann ich leider noch nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25911 Artikel in den vergangenen 6446 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven