ifun.de — Apple News seit 2001. 24 404 Artikel
Google konvertiert Adressen endlich in Links

Gmail als Alternative zu Apples E-Mail-Apps?

Artikel auf Google Plus teilen.
59 Kommentare 59

Google stattet sein E-Mail-Angebot Gmail mit einer längst fälligen Funktion aus: Fortan lassen sich Telefonnummern, E-Mail- und Postadressen direkt anklicken und werden dann in einer passenden Anwendung geöffnet.

Ihr kennt dergleichen aus anderen E-Mail-Apps längst, eine Adresse wird in der Karten-App geöffnet und der Klick bzw. Fingertipp auf die Telefonnummer startet startet ein Telefonat. Google hat sich verdammt viel Zeit gelassen, um diese Funktion für Gmail bereitzustellen, nun aber sollen sowohl die Browser-Version von Gmail als auch die Google-Apps Gmail und Inbox die verlinkten Informationen unterstützen.

Gmail Devices

Man mag hier verwundert den Kopf darüber schütteln, dass Google derart lange gebraucht hat, um diese praktische Erweiterung bereitzustellen. Umgekehrt wirft diese Vervollständigung des Funktionsumfangs zumindest bei mir erneut die Frage auf, ob ich nicht mit meinen kompletten E-Mails zu Google umziehe. Apples Mail-Programme sind sowohl auf dem Mac als auch auf iOS-Geräten eine Katastrophe, insbesondere der integrierte Spam-Filter verdient diese Bezeichnung nicht – Google ist Apple in diesem Bereich um Längen voraus.

Warum gerade Gmail? Mit den anderen, teils hoch gelobten E-Mail-Angeboten für Mac und iOS kann ich mich nicht anfreunden. Mein Bauch fühlt sich nicht wohl dabei, die komplette E-Mail-Kommunikation über die Server eines vergleichsweise kleinen Anbieters abzuwickeln, der teils sogar die Logins zu den Konten bei sich speichert. Google ist als Unternehmen sicherlich umstritten, sollte aufgrund seiner Größe aber deutlich mehr Kompetenz und Möglichkeiten besitzen, wenn es darum geht, die Daten der Nutzer vor fremdem Zugriff zu schützen.

Dienstag, 19. Sep 2017, 11:10 Uhr — Chris
59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Niemals die Datenkrake GMail! Ich empfehle Posteo.de oder Mailbox.org

    • 1 Bin seid Jahren zufriedener Postei-Kunde.Aber da stößt man bei der Masse auf taube Ohren und blinde Augen, weil es ja Geld kostet! Dann lieber seine Seele an Zuckerberg und Google verkaufen, die Kosten ja wenigstens kein Geld… aber ein iPhone finanzieren….

      • Woher weißt du was bei Posteo mit deinen Daten passiert und wie sie geschützt sind?

      • hatte mich das auch gefragt, aber vielleicht weil es geld kostet?!

      • absolut korrekt, bin seit 3 Jahren mit der ganzen Sippe dabei

      • Oh man eure Daten sind sicher…Weil sie es sagen. Wer sowas denkt, glaubt auch an den Weihnachtsmann.Ich unterstelle hier nichts aber leichtgläubig sollte man auch nicht sein.

      • @Kay: Aber informiert bist du auch nicht, oder? Posteo wurde von verschiedenen Stellen untersucht, von denen du jedenfalls unabhängig entscheiden kannst, als wie sehr vertrauenswürdig du sie einschätzt. Jedenfalls wurde die Umsetzung des Datenschutzes bei Posteo als “beeindruckend umgesetzt” bewertet. Außerdem veröffentlichen sie jeweils ihre Spenden und welche Daten sie an Behörden weitergegeben haben. Naja, und da jeder Kunde 1€/Monat bezahlt, sind sie tendenziell unabhängig. Offensichtlich klappt das ja, da sie übrig gebliebenes Geld pro Jahr noch spenden können.

    • Also mein Unternehmen hat unsere E-Mail Kommunikation zu Gmail gewechselt. Nach Startschwierigkeiten kann ich sagen. Empfehlenswert. Sicherheit ist ebenfalls da. Da unsere deutschen Google Konten bzw Mail Verkehr über deutsche Server in Frankfurt geht.

      • LOL. Dass der Netzverkehrsknoten in Frankfurt komplett von der NSA abgegriffen wird, ist ja spätestens seit den ersten Snowden-Enthüllungen kein Geheimnis mehr

    • Ich hab einfach ne eigene Domain, kostet nicht die Welt, der Server steht in Deutschland Ich benutze die offizielle Apple app,Auf dem Mac benutze ich Spam Sieve von Michael Tsai auf IOS leider nichts..

  • Ich muss erlich sagen, die Gmail App finde ich von der Übersicht her derartig grauenhaft, das ich sie wirklich ungern verwende…Ich kann mich einfach nicht damit anfreunden.

  • Heisst bei Outlook gibts die Funktion schon? Bei mir startet trotzdem immer die IOS Mail App. Fand bisher Outlook besser als Gmail, obwohl ich ne Gmail Adresse habe. IOS App kannst total vergessen.

  • solange auf dem sperrbildschirm bei einer gmail benachrichtigung immer nur „Archivieren“ statt „Löschen“ oder „Als gelesen markieren“ angeboten wird, bleibe ich bei der Stock E-Mail app.
    und: ja, es ist Löschen statt Archivieren eingestellt sowhl auf dem iPhone als auch im gmail konto über die weboberfläche, er macht es trotzdem nicht. von daher…

  • Bei mir wurden Spam-Mails bisher immer zuverlässig entsprechend sortiert (bekomme aber auch keine 100te von Mails am Tag). Ich bin noch bei Yahoo, denen Ihre App finde ich soweit Okay. Würde gerne zu T-Online wechseln (auch wegen Push), aber die Müllen ja wie GMX, Web.de das Postfach zu. Ja, Yahoo! Auch, da habe ich aber lediglich eine(!) Anzeige oben am Posteingang.

  • Ich kann outlook.com als ehemaliger gmail Nutzer auch empfehlen. Ein Blick drauf lohnt sich. Wenn Datenkrake, dann irgendwie lieber Microsoft, zumindest fühl ich mich dort besser aufgehoben.

  • Das Problem mit den Servern beschäftigt mich auch schon länger. Aber solange man die Passwörter zur Nutzung der Push-Funktion nicht hinterlegt, sollte es doch völlig egal sein, welchen Anbieter man nutzt.
    Und gerade der Datenkrake Google meinen Mailverkehr anzuvertrauen, kommt für mich bisher nicht in Frage.

  • Ich nutze Spark, wäre das eine Alternative?

    • Alles über Gmail und Spark, beste Kombie bisher: WEIL überall sofort verfügbar (Daten als reiner Text werden schon lang nicht mehr ausgelesen, kenne sie alles schon, aber alle anderen auch in etwa).spark ist toll in der einfachen Darstellung und Bedienung.Jeder sagt dass Datenschutz bei ihm groß geschrieben wird. Bisher noch keinen Experten oder Bericht bekommen/gelesen/gehört/gesehen/gefunden der mir nachgewiesen hat, was wo genau gespeichert wird und wo nicht.Davon abgesehen, habe ich lieber Werbung die mich noch irgendwie angeht (#personalisiert) anstatt abertausend Kontakte die ich für mich im Kopf ausblenden muss.

  • glaube eher ihr seid zu geizig, 1 EUR pro Monat an Posteo zu zahlen ! daher das Bauchgefühl.
    sorry.

    • 1 Euro zahlen pro Monat? Für E-Mail? 12 € pro Jahr? Ich hoffe das lohnt sich bei dir wenigstens und du nutzt e-Mail viel für private Kommunikation. mMn brauchen das 80% der Leute nicht. Soll doch Google mitlesen dass man sich bei Netflix angemeldet hat, Amazon ne Bestellbestätigung geschickt hat, man das Passwort für ifun vergessen hat oder sonst irgendein nutzloser Unsinn. Wäre es mir nie wert.

  • Schaut euch mal die AquaMail an. Ich habe bisher nichts besseres gefunden!

  • Niemals Skynet … ähm … Google

  • Google als alternative für irgendwas? Never!! Only zum suchen / übersetzen …

  • Ich verstehe die Spam- Filter Aussage nicht. Im IMAP Zeitalter übernehmen dass die Systeme der Mailanbieter und nicht (mehr) die Mailprogramme.Es sei denn man nutzt noch pop3 Abfragen. Aber warum?

  • Gmail ist sehr gut, ich verwende es seit dem Launch vor vielen Jahren. Meine Firma ist außerdem komplett auf G Suite umgestiegen und bei Gmail kann man einfach zwischen verschiedenen Accounts hin- und her switchen. Google macht einen sehr guten Job bei Software.

  • Gmail oder noch besser Inbox von Google sind Apples Email Lösungen um Lichtjahre voraus. So wie bei den anderen Standard Apps wie Maps und Kalender.

  • Ich habe am iPhone die Gmail App nur deshalb drauf, weil sie Push kann. Warum auch immer kann das die Apple-Mail App ja bei GMail Adressen nicht mehr.
    Irgendwie finde ich die Apple-App aber trotzdem besser, weil übersichtlicher und natürlich besser ins System integriert. Aber Push ist mir schon viel wert, deshalb ist es meine Standard-App geworden.

  • Vor Jahren zu GMail gewechselt weil kein anderer Anbieter den Spam in den Griff bekommen hatte. Vorher war E-Mail fast unbenutzbar für mich geworden – seit dem keine Probleme und keine spürbaren Ausfälle an die ich mich erinnern könnte.

    Datenkrake? Wir reden von E-Mail – das sind im Grunde digitale Postkarten, die jeder unterwegs lesen kann. Ja, irgendwann wurde die Übertragung von Server zu Server (jetzt mal generell gesprochen) verschlüsselt, aber dennoch sind E-Mail kein Hochsicherheitsmedium.

    Wer immer schreit, wie böse diese Daten bei Google sind, der kann ja mal spaßeshalber einen LAN-Sniffer in seiner Firma anwerfen und mal gucken, was die Kollegen so alles mitlesen könnten wenn sie wollten… und wer weiß schon, wer das so tut…

    • LAN sniffer in der Firma anschmeissen? Soll das Anstiftung zu einer Straftat sein? In den meisten Firmen ist sowas nämlich streng verboten! Ich persönlich bin auch vor Jahren zu Gmail gewechselt. Man muss sich doch nur die Oberfläche von Yahoo, hotmail, web/gmx und t-online anschauen. Da lach ich mir jedes Mal einen ab, wenn ich in Gmail gehe. Saubere, aufgeräumte e-Mail mit nichts als Mails. Kein Spam, keine nervende Banner. Ich nutze Mail eh nur meist auf dem iPhone. Und zu 80% braucht man seine Mail eh nur um sich bei irgendeinem Dienst anzumelden. Restliche Kommunikation über Messenger Dienste.

  • Da man bei iOS halt leider keine anderen Apps als Standard definieren kann, werde ich weiterhin die Apple-Apps nutzen. Immer dieses umständliche wenn man ne andere App als Safari, Mail oder Co. nutzen will, is mir einfach zu umständlich.

  • Unterstützt Gmail mittlerweile auch icloud.com Mailadressen?

  •  ut paucis dicam

    MAIL.DE ist ebenfalls sicher verschlüsselt , nicht kostenfrei, aber gut und FAX geht auch aus dem E-Mail-Account problemlos. Top!

    • Neben Posteo kann ich, wenn es um Sicherheit geht, auch „mailbox.org“ für € 1,–/m empfehlen. Und ja, hier bin ich sicher, dass meine Daten sicher sind. 12 Okken im Jahr finde ich nicht zu viel, da Leistung eben auch entlohnt werden muss.

  • Ein sehr zufriedener langjähriger Google-Kunde hier. Bester E-Mail Provider. Spam gibts so gut wie keine. Ja und gerade bei Google ist die Datensicherheit enorm hoch. 2-way athentification usw. Dieses nachgeplapperte mit der Datenkrake google kann ich nicht mehr hören. Leute wir leben im 21. Jahrhundert. big Data gehört zu unserer Gesellschaft. Ich vertrauen meine Daten 1000x lieber google an als irgendeiner Klitsche.

  • Apple Mail ist schnell, übersichtlich, voll in iOS integriert und wahrscheinlich für die allermeisten Anwender bestens geeignet … einzige Ausnahme: Apple schafft es seit Jahren ja leider nicht, Push zu aktivieren / zu lizenzieren. Sehr schade!

  • Für mich ist eine Kombination aus Gmail (Spam, Foren, Webshops, Newsletter, …) und Posteo („Private“ E-Mails, Amazon, Apple ID, …) perfekt. Auf Gmail kann man einfach nicht verzichten wegen den genialen Spamfilter. Die Posteo Adresse bekommen nur ausgewählte Leute.

  • Ich hab meine @mac.com Adresse fürs echte Leben und gmail für den Spam. Geht prima.

  • Chris, gerade komplett zu G Suite umgezogen, ist in jeder Hinsicht empfehlenswert.

  • Kein GMail, Kein Wahtsapp, Kein Facebook dafür eigene Domain ohne Werbung, Eigene Owncloud inkl. SSL Zertifikat.

    Also läuft…

  • GMail? Ganz sicher nicht.
    Google verdient mit Daten sein Geld, Apple nicht – das ist der kleine, jedoch für mich alles entscheidende Unterschied. ch bleibe bei Apple resp Web.de

  • Artikel mit derart subjektiven Meinungsäußerungen sollten eindeutig als Kommentar gekennzeichnet werden.

  • Keine Ahnung was ihr gegen Apples Mailprogramme habt, für einen normalen User sind die perfekt. Noch nie Probleme gehabt und die Google App ist furchtbar hässlich.

  • Zitat: Klick bzw. Fingertipp auf die Telefonnummer startet ein Telefonat…. , nun aber sollen sowohl die Browser-Version von Gmail….Hierzu eine Frage:Wenn Ihr im Browser am PC auf die Nummer klickt was passiert? Welche Software wird hier angesprochen.Ist da bei euch auch google Hangouts dahinter? hat jemand eine Ahnung ob man den Link einfach in TEL: und die Telefonnummer ändern kann?

  • Ich nutze ebenfalls schon seit langer Zeit quasi ausschließlich die Gmail-App am iPhone, speziell wegen der Push-Nachrichten. Die Apple-App sehe ich nur, wenn irgendein Programm die aufruft.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24404 Artikel in den vergangenen 6202 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven