ifun.de — Apple News seit 2001. 26 120 Artikel
Beide in neuer Version

Gehört auf jeden Mac: SuperDuper und MacTracker

27 Kommentare 27

Die beiden Mac-Anwendungen SuperDuper und MacTracker haben wir schon etliche Mal erwähnt und unterstreichen damit eigentlich nur, für wie relevant wir die beiden unprätentiösen Helfer nach wie vor halten. Jetzt wurden beide Apps aktualisiert – lässt uns die Lanze also ein weiteres Mal brechen.

SuperDuper erstellt bootfähige Mac-Bacups auf externen Festplatten und ist selbst von Anwendern mit geringer technischer Expertise problemlos zu bedienen.

Wer eine externe Platte zur Hand hat – Samsungs 500GB T5 verharrt noch bei unter 100 Euro – erstellt sich hier einfach eine Partition, die in etwa so groß ist die Platte im MacBook ist, startet SuperDuper und lässt eine 1-zu-1-Kopie seines Systems erstellen.

Superduper Backup Mac

Der Clou: Auch beim Totalausfall der internen Festplatte könnt ihr euren Rechner einfach über das SuperDuper-Backup neu starten und seid so auch im Problemfall weiterhin einsatzfähig.

Die App kann komplett gratis genutzt werden, erstellt anschließende Backups dann jedoch immer wieder von Null. Wer Zeit sparen möchte und nur die Dateien austauschen will, die verändert bzw. neu erstellt wurden, benötigt die 30 Euro teure Vollversion. SuperDuper ist eine ausgesprochene Empfehlung.

Mactracker ist DIE inoffizielle Apple-Produktdatenbank und natürlich im Mac App Store verfügbar. In der Gratis-Anwendung findet ihr, nach Kategorien unterteilt, umfassende Informationen zu allen Macs, iOS-Geräten, iPods, Apple TV, Airport-Stationen und etlichen weiteren Apple-Produkten. Selbst Details zu historischen Geräten wie den in den 1990er-Jahren erhältlichen Quick-Take-Kameras oder den Newton-Messagepads lassen sich darin nachschlagen.

Mactracker Macbook Air

Gerade wenn es um die Neuanschaffung von Hardware geht bietet sich der Mactracker zum Vergleichen von Veröffentlichungsdaten und initialen Preisen vergangener Generationen an.

Mactracker ist auch als iOS-App verfügbar.

Mittwoch, 26. Jun 2019, 12:18 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Als Alternative zu SuperDuper sollte auch CarbonCopyCloner erwähnt werden. Hat die beiden schon mal jemand verglichen?

    • Der Gedanke kam mir auch gerade, da ich auch C3 nutze.

    • Das würde mich auch interessieren. Nutze aktuell Carbon Copy Cloner.

    • Nicht verglichen – beide im Einsatz. Mit SuperDuper alle 2 Wochen eine Komplettsicherung, mit CCC täglich/alle 2 Tage/wöchentlich verschiedene Backuppläne auf NAS ausführen … Perfekte Ergänzung. SuperDuper kann NICHT auf Netzwerkfestplatten sichern, insofern ist das für mich essentiell.

      • … oder anstatt mehrere Apps gleich eine die alles kann? ChronoSync Pro kann Boot Disks erstellen, komplette oder inkrementelle Backups erstellen, einzelne Ordner Syncen , optional jeweils mit Zeitplan. Also ich bin damit sehr zufrieden. Preis finde ich angemessen und erschwinglich. Alle weiteren Updates kostenlos sogar über alle Versionen hinweg.

  • Ich bin vor etlicher Zeit von SuperDuper zu CCC gewechselt, aber ich weiss nicht mehr warum….

  • Lueppo Ellerbroek

    Nur CCC kann die Bootpartition des Rechners sichern!

  • Der Überschrift ist nichts mehr hinzuzufügen.
    CCC hatte ich auch mal, als er noch kostenlos war. Hatte damals sauber funktioniert. Nur jetzt beim Umzug von HDD auf SSD bin ich zu Superduper gewechselt. Umgezogen im Life-System, kein Problem.

  • Smart Backup is auch nicht schlecht. Und Kostenlos.
    Mit welcher Software werden auch Passwörter und E Mail Einstellungen 1:1 übernommen. ? Ohne Verschlüsselung des Backups. Hab nur ne 2 TB Festplatte. Verschlüsselung von 500 gb soll 27 Stunden dauern. Das ist mir zu viel.

  • Frage: macht denn die Time Machine nicht das gleiche? Damit sichere ich bisher auf einer extrenen Festplatte meinen Macbookinhalt. Danke für eine Antwort.

    • Verstehe ich auch nicht wo jetzt der Unterschied ist. Wäre dankbar für eine Erklärung.

      • Vorab. Ich sichere mit TimeMachine im Netzwerk auf ein NAS und mit SmartBackup unregelmäßig auf eine Festplatte, die außer Haus gelagert wird.
        Ich muss leider sagen dass TimeMachine super nett ist, für mich aber leider kein zuverlässiges Backup ist. Google einfach mal nach „Time Machine hat eine Prüfung Ihrer Backups durchgeführt. Um die Zuverlässigkeit zu erhöhen, muss Time Machine ein neues Backup für Sie …“ – das ist mir in zwischen regelmäßig passiert. Ungefähr alle sechs Monate kann ich ein TimeMachine-Backup wegschmeißen und neu laufen lassen. Im Ernstfall kann ich mich darauf nicht verlassen.
        Darum auf jeden Fall superduper, CCC, SmartBackup o.ä. verwenden und Backup mit der 3-2-1-Regel ausführen.

  • SuperDuper wird nicht im App Store gefunden. Schade.

  • Was ist daran besser als time machine ?

    • Interessante Frage, wüsste ich auch gerne

    • Mit einer Superduper Kopie auf der externen Festplatte hast du eine 1:1 Kopie deiner Original Disk, d.h. wenn dir mal die Disk abschmiert kannst du sofort vom Back-up booten und weiter arbeiten. Ich arbeite seit Jahren mit Superduper und bin sehr sehr zufrieden (und bekomme keine Provision).

  • Die wenigsten benötigen beide Programme.
    Einfacher als mit Time Maschine kann kein Backup sein. Superduper ist überflüssig.
    Mactracker ist mir eine super Hilfe bei Support-Fällen. Aber der normale Benutzer braucht das nie.

    • Gibt ja hier keine „Likes“, aber hier würd‘ ich zustimmen.

      Wieviel Bkps brauch 08/15 denn?
      Bei mir läuft die TM im Hintergrund über’s WLAN, löscht automatisch ältere Bkps, ist die Platte voll … und ist startfähig.
      Einfacher geht’s nicht.

      Wobei, CCC ist ein wirklich gutes Programm,
      bestens geeignet beim Festplattentausch,
      und im Testzeitraum darin auch gratis.

      Trotzdem, Danke „i-fun-Team“, für jede detailliertere Vorstellung an Software!
      Manches von Euch erleichtert meinen Alltag ungemein. Thx!

      • Muss jeder selber wissen, wie wichtig ihm seine Daten sind. Ich gehöre da eher zur „Gürtel-und-Hosenträger“-Fraktion (siehe auch die tollen Backup-Podcast-Folgen von Hypercritical).
        Für mich heißt das:
        1. Time Machine, um in der Zeit zurück gehen und einzelne Datei mit unterschiedlichen Ständen zurückholen zu können und im Stundentakt aktuell zu sein
        2. SuperDuper, um eine vollständige bootbare Kopie zu haben (etwa 2* / Woche)
        3. Backblaze, um ein Backup außerhalb des Hauses zu haben (Feuer/Wasser/Diebstahl)

  • TM ist ein ganz anderes Konzept: Es sichert permanent alle Stunde die Veränderungen. TM muss die ganze Zeit am Rechner bleiben, um seine Vorteile auszuspielen. Aber damit kann man zwar auch die Platte wiederherstellen, ist aber zeitaufwändig. Dafür holt es Dir ein Dokument / Photo o.a. sofort wieder, wenn Du es gestern versehentlich gelöscht hast. Manchmal lebensrettend (z.B. Examensarbeit) !
    CCC/SD kopiert einmal die gesamte Platte startfähig (!) und danach immer wieder inkrementell nur die Veränderungen, wenn man es startet. Die Platte sollte man anschließend abstöpseln und woanders verwahren.
    Wenn der Mac geklaut worden ist, gehst Du zu einem Freund, stöpselst die CCC/ SD-Platte ein und arbeitest weiter, als wäre Dein Mac noch da (natürlich nur mit der letzten Sicherung). Das geht mit TM nicht.
    Ich benutze beides parallel, CCC ist jeden Cent wert.

  • beim mactracker fehlt der aktuelle imac 2019. ipad version

  • Also ich habe meinen iMac schon 5 Jahre und noch nie ein backup gemacht. Warum soll man sowas machen ?

    • Das merkst Du dann, wenn Du es brauchst….

    • Warte mal ab bis alle deine Daten weg sind! Dann weisst du warum ein Backup sinnvoll ist!
      Wie das geht? Einbruch/ Diebstahl des iMacs, Wohnungsbrand, Ausfall der HDD oder SSD…

      Man vermisst erst etwas sobald es weg ist!

      • Du sagst es!
        Auch ich musste schmerzlich erfahren, wie so ein Totalausfall und kompletter Datenverlust ist -> schlimmer gehts nicht!
        Seitdem wird von allen Geräten 1x täglich ein automatisches Backup gemacht.
        Aus Fehlern lernt man eben.

  • Hat irgend jemand SUPERDRUPER auf der Betaversion Catalina zum Laufen gebracht? Auf meinem MBP 13 habe ich bisher keinen Erfolg.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26120 Artikel in den vergangenen 6479 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven