ifun.de — Apple News seit 2001. 38 033 Artikel

Einfach verständlicher Allrounder

Geheimtipp: Kostenloser Video-Editor „VN“ frisch aktualisiert

Artikel auf Mastodon teilen.
11 Kommentare 11

Auf dem Mac ist die Videoschnitt-Applikation „VN“ erst seit dem vergangenen Oktober erhältlich. Das Projekt des amerikanischen Netzwerk-Ausrüsters Ubiquiti war zuvor ausschließlich auf dem iPad verfügbar. Inzwischen kann die Anwendung sowohl auf Apples Tablet als auch auf dem iPhone und dem Mac genutzt werden – die Desktop-Ausgabe liegt jetzt in Version 0.6 vor.

Vlognow Mac

Einfach verständlicher Allrounder

Der Video-Editor besetzt die Nische, die früher mal konkurrenzlos von iMovie belegt war und bietet einen einfach zu verstehenden Video-Editor an, der sich nach wie vor kostenfrei einsetzen lässt. Die App gestattet zwar den optionalen Login, setzt aber keinen Account-Zwang durch und kann so auch ganz unverbindlich zum Bearbeiten eigener Videos genutzt werden

„VN“ ist mit einem Multi-Track-Editor ausgestattet und bringt zahlreiche Effekte mit, die sich sowohl in Kombination mit den vom Anbieter bereitgestellten „Creation Kits“ nutzen lassen aber auch mit selbst importierten Sounds, Schriftarten und Grafiken eingesetzt werden können.

Vn Videoeditor

Die Anwendung lässt sich zum Schneiden, Rotieren, Trimmen, Beschleunigen, Umkehren, Arrangieren und Filtern von Videomaterial nutzen. Gesonderte Spuren für Grafiken, Audiomaterial und Titel werden im Editor übersichtlich dargestellt. Einziger „Haken“, wenn man so will: Exportierte Videos haben den Hinweis auf die VN-Applikation im Abspann.

Dei 200 Megabyte große „VN“-Applikation setzt zur Installation macOS 10.15 voraus und präsentiert deutschen Anwendern aktuell noch eine englischsprachige Oberfläche.

Vlognow Export

Ob Ubiquiti den Editor langfristig monetarisieren wird, ist ungewiss. Möglich wäre etwa die Integration zukaufbarer Filter und Effekte. Momentan jedoch lässt sich der Download vollständig kostenfrei nutzen und verdient einen ausgiebigen Testlauf auf euren Maschinen.

Laden im App Store
‎VN - Video Editor
‎VN - Video Editor
Entwickler: Ubiquiti Labs, LLC
Preis: Kostenlos+
Laden


12. Aug 2021 um 07:46 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Funktioniert hier der Export ohne ruckeln (wie bei iMovie)?

  • Gestern Abend auch noch drüber gestolpert. Sieht echt vielversprechend aus. Besonders die Übergänge und Effekte kommen gut rüber. Splice ist da auch gut aber 2,99 in der Woche ist mir einfach zu viel um ab und zu etwas zusammen zu schneiden.

  • Ich benutze den VN fürs iPhone. Danke für den Tipp. Dann kann ich jetzt auch auf dem Mac was zusammenstellen.

  • Vom Funktionsumfang leider besser als iMovie … sowie, nicht mehr benötigte Projekte oder Daten, lassen sich gleichfalls übersichtlicher löschen. Eine M1 Portierung wär jetzt noch schön ;)

    Danke für den Tipp @ifun-Team!

  • Electrocker2000

    Bin begeistert – könnte bei mir iMovie tatsächlich ersetzen. Wünschenswert wäre eine weitere Videospur.

  • Ich habe den VN auf dem Mac mal installiert, danke für den Tip.

    Aber ich scheitere an einem Problem.
    Ich möchte mehrere oder alle importierten Video-Clips markieren, um zum Beispiel die Geschwindigkeit zu regulieren oder die markierten Clips zu löschen.
    In der mageren Ableitung habe ich leider nichts gefunden.
    Bin für Tips dankbar – Grüße – Reiner

  • Schade. Leider nur eine Videospur auf dem iPhone. Dasselbe Problem hat ja iMovie auch. Ich besitze zwar das super umfangreiche und tolle LumaFusion auf iPhone/iPad, aber ich würde gerne Videoeinsteigern eine günstige Alternative empfehlen, die mehr als eine Videospur hat.

  • Ich weiß, völlig übers Ziel geschossen, aber bevor man sich in ein Programm einarbeitet, gegen iMovie oder FinalCut … warum nicht gleich DaVinciResolve ?!

    Gegen die Freeware-Version von „Blackmagic“ kann keine Schnittsoftware mithalten … und kann/kennt man die Vorzüge erstmal, will man nicht mehr tauschen.

    Dies hier nur mal als Idee … da ja alle immer „Photoshop“ wollen, auch wenn sie nur 5% nutzen … aber eventuell im Videobereich wachsen wollen.

    https://www.blackmagicdesign.com/at/products/davinciresolve/

  • Eine Frage, kann das Programm ein Video auch in Kapitel aufteilen?
    Mit Splice ging das früher glaube ich.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38033 Artikel in den vergangenen 8220 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven