ifun.de — Apple News seit 2001. 38 006 Artikel

Cloud-Speicher, Workspace und Mail-Client

Für Selbst-Hoster: Nextcloud und Roundcube wachsen zusammen

Artikel auf Mastodon teilen.
13 Kommentare 13

Die quelloffene Cloud-Speicher-Lösung Nextcloud und die freie E-Mail-Oberfläche Roundcube wachsen zusammen. Dies haben die Nextcloud-Verantwortlichen in ihrem Hausblog angekündigt und sich auf die Fahne geschrieben, das Open-Source-Projekt weiterhin aktiv zu entwickeln und verbessern zu wollen.

Nextcloud App

Für Dateien: Der Cloud-Speicher Nextcloud

Nextcloud ist ein umfangreicher Cloud-Speicherdienst, der auf selbst verwalteten Servern installiert werden kann und hier nicht nur viele Funktionen übernimmt, die etwa auch das kommerzielle Dropbox-Angebot offeriert, sondern darüber hinaus auch zahlreiche kollaborative Features zur Verfügung stellt.

Zwei verlässliche Open-Source-Lösungen

Über Nextcloud lassen sich Dateien zum Download bereitstellen, Kalender verwalten, Umfragen durchführen, Office-Dokumente bearbeiten, Musik zur Verfügung stellen und vieles mehr. Unter anderem dient Nextcloud auch der Deutschen Telekom als Unterbau für ihren Cloud-Speicher MagentaCLOUD.

Roundcube hingegen ist ein IMAP-Client, also ein E-Mail-Programm, das ebenfalls für die Installation auf selbst verwalteten Servern vorgesehen ist. Hier kann Roundcube dann über seine Webseite genutzt werden und bietet einen Funktionsumfang der mit zahlreichen kommerziellen E-Mail-Diensten wie etwa WEB.de verglichen werden kann.

Roundcube Mailbox.png 2000

Für E-Mail: Der IMAP-Client Roundcube

Beide Lösungen richten sich an Selbst-Hoster, also an Anwender und Anwenderinnen, die entsprechende Lösungen auf eigenen Servern mit eigener Domain einsetzen und verwalten, um so unabhängig von kommerziellen Produkten zukunftssicher aufgestellt zu sein.

Aktive Weiterentwicklung geplant

Laut Nextcloud würde das Unternehmen im kommenden Jahr daran arbeiten, Roundcube so anzupassen und weiterzuentwickeln, dass es ein umfassendes Angebot bietet, das für eine breite Nutzerbasis geeignet ist. Dies beinhalte eine kontinuierliche Investition, um den Entwicklungsprozess zu beschleunigen und zu überwachen, wobei beide Projekte ein gemeinsames Ziel verfolgen würden.

Kurzfristig plane Nextcloud, die Entwicklung zu intensivieren, indem neue Teammitglieder für Roundcube eingestellt werden. Außerdem hofft das Unternehmen, die Community der Mitwirkenden zu vergrößern.

29. Nov 2023 um 15:03 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Sehr schön! Bin erst diese Woche nach dem Upgrade auf Bookworm von Owncloud auf Nextcloud umgestiegen, da Owncloud php nur bis version 7.4 supported, welches unter bookworm durch 8.2 ersetzt wurde.

  • Ich hätte statt Nextcloud lieber Open-Xchange am laufen, aber die Installation und Betrieb sind mir zu kompliziert. Habe jetzt ein zufriedenstellend laufendes snaped-Nextcloud in einen LXD Container. Aber die Demo die ich von Open-xchange hatte war soooo viel schneller, die war „Snappy“ ;-)

  • Ich hab es zwei mal mit nextcloud versucht. Beide Male war der Server von extern nur knapp über einen Tag erreichbar.
    Jetzt ruht das bis wieder genug Zeit vorhanden ist es noch ein mal zu versuchen.

    • Hast du ne eigene domain? Denn deine IP vom provider ist vermutlich eine variable IP, sprich, die kann sich ändern. Da musst du was wie dynDNS einrichten, was eine eigene domain voraussetzt. Es gibt glaub auch Anbieter, welche gratis subdomains vergeben, das wäre dann auch ne Lösung.

  • habe eine nextcloud Installation mit über 100 Nutzern bei mir (vereine zb) super mit roundcube

  • Ich bin daaaamals (2011/12 oder so) von owncloud auf Seafile gewechselt.
    Der owncloud Sync Client ging damals gar nicht. Dafür hatte owncloud mehr Features im Angebot.
    Seafile ist immer noch ein geniales Sync Tool.
    Zwischenzeitlich hatte ich auf einem Projekt wieder Kontakt mit owncloud und fand den Sync Clientim Vergleich zu Seafile immer noch sehr langsam (ca. 2018).

    Hat sich da in den letzten paar Jahren etwas signifikantes geändert?

    Wie gesagt, es geht nur ums synced. Weitere Features bietet Seafile nicht.

  • Roundcube kann keine s/mime signierten/verschlüsselten Emails versenden. Damit disqualifiziert es sich vollständig als moderner, zeitgemäßer Email-Client

  • Nutzt jemand von Euch NC mit DnsSec?
    Ich habe bei dnssec eine Domäne registriert und der Dämon läuft auf dem nextcloudserver. Seit einiger Zeit, wenn mein ISP die IP verändert, wird das im dnssec erst nach vielen Stunden „erkannt“.
    Habt Ihr einen Tipp, woran es liegen könnte?

    Antworten moderated
  • Einfach Synology Drive anstänndig nutzen, und gut ist es.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38006 Artikel in den vergangenen 8215 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven