ifun.de — Apple News seit 2001. 20 654 Artikel
   

Für Schüler und Studenten: Semesterplaner iStudiez Pro mit neuem Design

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Die iOS-Version des Semesterplanungstools iStudiez Pro präsentiert sich jetzt mit komplett überarbeitetem Design in Version 1.7 im App Store. iStudiez hilft euch bei der Verwaltung von Kursen, Vorlesungen, Abgaben und Prüfungen und ist erfreulicherweise dieses Wochenende noch zum Sonderpreis erhältlich. Statt 2,69 Euro bezahlt ihr für die für iPhone, iPod touch und das iPad optimierte Universal-App gerade lediglich 89 Cent.

istudiez

Mac-Besitzer finden iStudiez Pro auch im Mac App Store. Die Mac-Version ist dieses Wochenende ebenfalls zum Sonderpreis erhältlich und kostet 2,69 statt sonst 8,99 Euro. Auch hier haben die Entwickler eine neue Version bereitgestellt, das Update bringt in erster Linie Anpassungen für OS X Mavericks.

istudiez-mac

Wer iStudiez Pro auf mehreren Geräten nutzt, kann den Datenbestand zwischen beiden Geräten per Cloud-Sync aktuell halten.

Ein wichtiger Hinweis noch für Bestandskunden: Lest die Hinweise der Entwickler zum Update durch, es wird vor der Aktualisierung unbedingt eine Datensicherung empfohlen.

Samstag, 30. Nov 2013, 16:36 Uhr — Chris
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sorry, aber ich seh bei solchen Sachen keinen Sinn. Mobilgeräte sind in der Schule eh meist nicht erwünscht. Da greif ich lieber zu Heft und Stift.

    • Wörter 3 und 4 der Überschrift: ‚und Studenten‘.

      • Für Worte 1 und 2 in der Überschrift (Für Schüler) ist das Argument aber trotzdem ein gutes: In der Schule mit Stift und Papier notieren und zu Hause dann im Handy einzutragen, wäre schlicht bescheuert…

      • ACHTUNG! Noch immer fehlerhafte Berechnung!

        Kann jeder selbst ausprobieren:
        Schreibt für ein Kurs in Blatt 1 1 von 4 erreichbaren Punkten und in Blatt 2 75 von 100 erreichbaren Punkten. Laut richtiger Notenberechnung sollte im Durchschnitt für den Kurs genau 50% stehen. In der App steht aber, dass man angeblich 73,08% hat. So ein bescheuerter Fehler war schon vor Jahren und wurde noch immer nicht beseitigt, obwohl ich es denen schon lange sagte.
        (Obacht: Das ist natürlich ein extremes Beispiel, aber schon kleine Unterschiede können viel ausmachen. Für ein Kurs meinte ich einmal mit 65% die Zulassung zur Klausur (mind. 60%) zu erreichen, aber mit meiner korrekten Berechnung sah ich, dass ich bei 58% war. Zum Glück sah ich das rechtzeitig, aber andere, die sich auf die App verlassen, werden ziemlich in den Abgrund geritten.

    • Mein ehemaliges Gymnasium hat jetzt eine MacBook-Pflicht.

      • die 73% sind auch absolut korrekt, denn es geht darum, wie viel % man aus beiden klausuren geholt hat!!

    • Man muss ihn ja nicht in der schule bearbeiten!

  • Ich nutze die App seit Jahren! Erst in der Schule, jetzt für die Uni! Die App ist einfach zu genial! Einige Lehrer finden diese App sogar in Ordnung! Man darf es dann nur nicht ausnutzen und andere Apps nutzen! Das neue Design ist gut durchdacht!

  • Also irgendwie hab ich noch das alte Design, aber neues icon?

  • Hab die app für kurze zeit benutzt, war mit aber zu umständlich irgendwie. Und die Anzeige der Sachen im ios eigenen Kalender wollte auch nie funktionieren. Bin seit einer Weile beim normalen ios Kalender und kann mich nicht beschweren. Eine notenberechung kann der nicht, dafür ist alles an einem Ort und mein Tagesplan in und außerhalb der Uni ist immer gut strukturiert.
    Gibts einen klaren Vorteil der app gegenüber dem ios Kalender (bis auf notenberechung)

    • Die Notenberechnung war der einzige Grund weshalb ich damals anfing zu nutzen. Und genau das war miserabel schlecht. Deshalb nutzte ich es nicht mehr. Für alles andere brauche ich keine App. Es war nur als praktische Notenberechnung gedacht und genau dies war fehlerhaft. Nun nutze ich einfach ein Calc Sheet (wie Excel, aber von OpenOffice), wo ich selbst eine Berechnung eingebaut habe. Und die stimmt immer. Warum kann das die App nicht?????????

      • Arrrrgh!
        Die Notenberechnung ist noch immer fehlerhaft, obwohl schon sehr viel Zeit vergangen ist (über ein Jahr!).

      • Zu deinem Beispiel:
        Wenn du einmal hundert und einmal 4 punkte bekommen kannst, werden doch die Blätter nicht 1:1 berechnet werden? Man soll doch dann wsl x% alles Punkte haben.
        Im normalfall hast du doch dann 67/104 punkten, die prozentzahl kannste dir dann ausrechnen. Dürften die 73% sein..

      • Ich kenne diese App nicht, aber sie rechnet richtig, der Fehler liegt eindeutig bei Dir.

        Wenn Du nach Bananen fragst (erreichtes Punkteverhältnis in Prozent), darst Du nicht meckern, wenn du keine Apfelantwort (erreichtes Durchschnittsverhältnis in Prozent).

        Bei mir sind 76 von 104 max erreichbaren Punkten ebenfalls 73,08% (Bananen).

        Damals, als ich noch studierte, gab es etwas das sich (glaube ich) Normierung nennt.

        Willst du also Äpfel als Ergebnis, solltest du zum Beispiel die Banane 1 von 4 Punkten in einen Apfel normieren (25 von 100), dann passt es nämlich zum anderen Apfel 75 von 100 und Du hättest das richtige Ergebniss bekommen.

        Warum Dir das allerdings nicht nach dem ersten Ergebnis selbst aufgefallen ist, lässt mich aber an manche Eignung zweifeln.

        Sorry für das mehrfach Posten, aber jetzt weiss ich, smilies dienen als „Ende des Kommentars“

      • Für Denner und andere die es nicht verstehen (für Dumme: Das ist ein Extrembeispiel!):

        1. Aktiviere Venotung in Einstellungen (IN der App, nicht außerhalb unter iOS-Einstellungen).
        2. Definiere „Kurs“.
        3. Definiere Übunsblatt „1“ und „2“ jeweils mit Angabe, dass es im Kurs oder Schulfach „Kurs“ sind.
        4. Nun schließe die „1“ und „2“ ab mit jeweils 1 von 4 und 75 von 100.

        Richtige Berechnung als Durchschnittsnote für den Kurs: (1/4+75/100)/2=50

        Falsche Berechnung der App: (1+75)/(4+100)=ungefähr 73

        Hoffentlich versteht Denner dies jetzt und rede keinen Müll mit Normierung. Die App müsste automatisch normieren, DA die App schließlich unterschiedlich Maximalpunktzahlen erlaubt.

  • Was mich da schon immer stört ist die fehlende Synchronisation per iCloud. Wieso gibt’s das nicht?

    • Na du kannst doch via deren Server synchronisieren! ;-)

    • „Wer iStudiez Pro auf mehreren Geräten nutzt, kann den Datenbestand zwischen beiden Geräten per Cloud-Sync aktuell halten.“

      Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!

      • Tja Pear, bei der Vergabe von Hirn warst Du irgendwie grad nicht da… Gibst hier schön Deinen Senf dazu und hast von nichts ’ne Ahnung. ihache spricht von der iCloud! StudiezPro bietet die Synchronisation aber nur in der eigenen Cloud an, also nicht für Apples iCloud! Klingelt’s?!

      • Ach so: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!

      • Jeder einzelne Buchstabe in meinem Kommentar wurde mit höchster Sorgfalt ausgewählt.

  • Der Update-Hinweis ist schwierig, wenn man automatische Updates aktiviert hat? Findet ihr nicht?

  • Und schon wieder keine iCal-Integration…verdammt. Verwalte derzeit Termine & Co. mit iCal und schau mir die heutigen Termine mit iStudiez an, weil ich nur dort die Übersicht meiner Vorlesungen + Termine danach bekomme.
    Die App – einfach nur top, jedoch ohne iCal-Integration für’n Bobbes.

    • sehe ich genauso! Ich würde mir auch ENDLICH einen iCal-Export meines Vorlesungsplanes wünschen. Das Feature fehlt echt. Aber immerhin ist die App jetzt keine Beleidigung für das Auge mehr :D

  • Also hier scheinen viele die App entweder nicht richtig eingerichtet zu haben oder nicht verstanden zu haben. Mein istudiez zeigt sowohl private Kalender sowie Facebook Termine, die Vorlesungen Übungen welche nur von istudiez verwaltet werden und diese werden durch deren cloud Service verlässlich synchronisiert.
    Und wer sagt dass die app nix in der Schule oder Uni zu suchen hat … Naja dazu fällt mir dann doch nix mehr sachliches ein :)
    Allerdings hab auch ich mit iOS 6 noch das alte Design u das neue App Icon … Auch neu Installation veränderte nix… Ist das so gewollt?

    • Ich befürchte es fast, Schade eigentlich. Das neue Design gefällt mir echt gut aber möchte nicht zu iOS 7 wechseln.

      • Geht mir genau so :-(

      • Im iOS 7 hat sich auf Seiten UI so viel getan, das es recht aufwendig ist ein iOS 7 Design auch für iOS 6 zu implementieren. Nur ca. 20% sind noch nicht auf iOS 7 umgestiegen, da überlegt man sich als Entwickler ob es das Wert ist. Die app wenigsten auch für iOS 6 mit einem Update zu versehen, ist da schon mehr als viele andere Entwickler machen.

  • Benutze es auch seit drei Semestern, läuft total super, das einzige was mich stört is das ich keine termini verwalten kann.. Also kalender unterstützung das sollte eig noch mit rein… So muss ich z.b. Am mac immer ical und studiz auf haben

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20654 Artikel in den vergangenen 5727 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven