ifun.de — Apple News seit 2001. 27 073 Artikel
Zweifache Leistungssteigerung

Fünf neue Modelle verfügbar: Apple überarbeitet iMac-Produktfamilie

138 Kommentare 138

Die Hardware-Aktualisierung war überfällig, die letzten Modelle schon so alt wie kein iMac zuvor – jetzt hat Apple gehandelt und die gesamte iMac-Produktfamilie überarbeitet.

Nahezu das gesamte Lineup wurde heute erstmals bis zu 8-Core Intel Prozessoren der neunten Generation und leistungsstarken Vega-Grafikoptionen aktualisiert, die sowohl die Rechen- als auch die Grafikleistung deutlich steigern. Wir zitieren aus der offiziellen Pressemitteilung:

Schonenes Biest Imac

Vom Einsteiger bis hin zum Profi, so Apple, werden alle Nutzer feststellen, dass der iMac bei alltäglichen bis hin zu anspruchsvollsten professionellen Aufgaben schneller geworden ist. Dieser Leistungsschub, kombiniert mit dem wunderschönen Retina Display, dem eleganten All-in-One-Design, dem leisen Betrieb, dem schnellen Arbeits- und Festplattenspeicher, den modernen Anschlußmöglichkeiten und macOS Mojave, macht den iMac zum weltweit besten Desktop.

Tom Boger, Apples Senior Director of Mac Product Marketing, kommentiert:

Anwender werden den enormen Leistungsschub des iMac lieben. Mit bis zu 8-Core Prozessoren und leistungsstarker Vega-Grafik ist die iMac Produktfamilie stärker denn je, mit seinem atemberaubenden Retina Display, dem unglaublichen Design, der doppelten Leistung und macOS Mojave, das unsere Kunden sehr schätzen, ist der iMac mit Abstand der weltweit beste Desktop.

Bis zu 8-Core Intel Prozessoren der neunten Generation

Mit aktualisierten Prozessoren über die gesamte Produktlinie hinweg erhalten Anwender eine deutlich schnellere Leistung für eine Vielzahl alltäglicher Rechenaufgaben, von der Bearbeitung von Fotos bis hin zum anspruchsvollem Spielen, dem Komponieren von Musik oder sogar dem Erstellen eines kompletten Spielfilms.

  • Der 21,5″ iMac verfügt jetzt über Quad-Core Prozessoren der achten Generation und erstmals über 6-Core Prozessoren, die eine um bis zu 60 Prozent höhere Leistung ermöglichen.
  • Der 27″ iMac verfügt nun erstmals über bis zu 6-Core und 8-Core Prozessoren der neunten Generation, die eine bis zu 2,4-fach schnellere Leistung ermöglichen.

Die neuen Modelle im Überblick

Alle Imac

Radeon Pro Vega Grafik kommt zum ersten Mal auf den iMac

Radeon Pro Vega Grafiklösung kommt auf den 21,5″ iMac und bietet eine bis zu 80 Prozent höhere Grafikleistung. Der 27″ iMac mit Radeon Pro Vega bietet jetzt eine bis zu 50 Prozent schnellere Grafikleistung, ideal für Profis mit grafikintensiven Aufgaben, wie beispielsweise dem Erstellen von 3D-Inhalten, der Bearbeitung von Videos mit komplexen Effekten oder dem Entwickeln hochauflösender Spiele.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue 21,5″ iMac mit Retina 4K Display beginnt bei 1.499 Euro inkl. MwSt. und der neue 27″ iMac mit Retina 5K Display bei 2.099 Euro inkl. MwSt..

Beide sind ab heute auf apple.com und in der Apple Store App sowie nächste Woche in den Apple Stores und über autorisierte Apple Händler bestellbar. Die Nicht-Retina-Display Konfiguration des iMac ist weiterhin für 1.299 Euro inkl. MwSt. erhältlich. Weitere technische Daten, Konfigurationsoptionen und Zubehör sind online unter apple.com/de/mac verfügbar.

Dienstag, 19. Mrz 2019, 13:35 Uhr — Nicolas
138 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Würde mir endlich mal einen randlosen iMac wünschen. Diese unglaublich breiten Ränder sind nicht mehr Zeitgemäß…

    • Seit Jahrhunderten ein Design …

    • genauso wie die 5400er Festplatte bzw. den überteuerten Aufpreis für Fusion-Drive

      • ca 500gb SSD wären aus meiner Sicht ein guter Einstieg. HDD beim 21.5er und Fusiondrive beim 27er sind bei den Startpreisen wirklich nicht zeitgemäß. Ich persönlich würde mir keinen iMac unter 1 tb SSD kaufen, dafür darf ich bei Apple 840€ Aufpreis gegenüber dem Fusiondrive bezahlen. Gehts noch?

    • Mich wundert immer, dass es Menschen gibt, die so viel Geld der Optik wegen ausgeben…
      Das ist dieser „Lifestyle“, oder?
      Aber jeder Jeck is anders…

      • Ganz genau. Wenn der Rest meines Interiors toll aussieht und strahlt, dann möchte ich auch meine Computerarbeit in schöner Atmosphäre tätigen. Das nennt man dann Lebensqualität!

      • Es ist macOS drauf.

      • @iRobbi: „Computerarbeit in schöner Atmosphäre“ ist Lebensqualität? Echt jetzt?

      • Glatzmatz der Gartentroll

        Du arbeitest nicht viel oder? Ich bin selbstständig und liebe es meinen iMac auf dem Schreibtisch zu sehen. Das ganze wirkt so aufgeräumt und ist eine Augenweide.

        Klar kann man behaupten, das brauche man nicht. Wenn ich mich aber an meinem Arbeitsplatz erfreue, bin ich motivierter bei der Arbeit als Wenn ich schon beim Anblick keinen Bock mehr hätte.

        In einem Umfeld zu arbeiten, was einem ein positives Gefühl vermittelt ist tatsächlich mehr Lebensqualität.

        Zumindest für mich.

      • @Glatzmatz der Gartentroll: Du hast recht. Jedem das Seine.

    • Wollte es gerade schreiben. Genau so.

    • Bin voll bei Euch. Rein optisch seh ich das auch so.
      Allerdings muss man natürlich den iMacs zugute halten, dass alles was bei einem Microsoft Desktop PC unterm Tisch, bei dem iMac eben genau dort auf dem Tisch vor Dir steht.
      Von daher soweit schon ne faire Lösung.

    • finde die Ränder machen bei einem iMac durchaus sinn. Bei dünneren Rändern schaue ich oftmals am Bildschirm „vorbei“. Je nach dem was hinter dem iMac alles geschieht (Umgebung), schätze ich die Ränder sehr.

      • Genau so ist es! :)

      • ich brauche auch einen Rand, als Trenner für die Augen

      • Geht mir auch so

      • Auch hier wieder danke. Scheinbar gibt es hier durchaus Menschen mit Sinn und Verstand

      • Anderen Menschen wenig Sinn und Verstand zu attestieren, die andere Vorstellungen von Ästhetik haben, ist einfach nur zum Fremdschämen.

      • Und um eure randlosfn Fernseher klebt ihr erstmal auch einen dicken Bilderrahem oder wie? Man man man wie gut Apple seine Jünger erzogen hat ist immer wieder erschreckend. Benutzt doch wieder Röhre ist bestimmt auch vegan. facepalm.

      • Rudi und Tim, offensichtlich ist das Teil für Euch reiner Lifestyle. Das Design wird doch nicht schlechter, weil es „alt“ ist. Wer damit ernsthaft arbeitet, hat andere Ansprüche. Aber zu dieser Zielgruppe gehört Ihr offenbar nicht.

      • Und wie kommst Du darauf, ich hätte irgendwas in der Richtung gesagt? Lies mal sorgfältiger.

      • „andere Vorstellungen von Ästhetik haben“ (Quelle: Tim)

    • Bei Anspruchsvollen Arbeiten für den iMac hat selbst dieses doch dicke Design Probleme, noch dünner wäre da ein noch größeres Problem.

    • Ist Jony Ive eigentlich noch bei Apple und wenn ja, warum bekommt er nix mehr zu tun?

      • Jony hat sich in letzter Zeit mit den Türgriffen im neuen Hauptquartier beschäftigt. Wenn es intern nichts mehr zu tun gibt, wird er vielleicht wieder für die Kunden arbeiten. Aber man muss halt Prioritäten setzen.

    • Leider hat man keine optischen Laufwerke mehr…

  • Warum ist da eigentlich kein T2 Security Chip verbaut? Im neuen Mac mini steckt ja sogar auch einer

  • Wow. Was ich erst gerade letzte Woche mit dem i9-9900K und meiner Windows-Maschine gemacht habe, kostet beim iMac mehr als das doppelte.

    • Über 50% Marge, selbst schult wer das noch mitmacht.

    • Das bezweifel ich stark.
      Du musst schon genau die gleiche Hardware im gleichen oder zumindest ähnlichen Gehäuse vergleichen.
      Welche Hardware hast du denn GENAU drin?

    • Toller Vergleich. Hauptsache specs.

      • Ja?! Oder kaufst du deine Hardware nach Sympathie?!

        Wenn du mir erzählen willst, dass OS X mehr Performance aus der Hardware rauskitzeln kann – dann sag ich dir dass das nicht stimmt.
        Mag alles „geschmeidiger laufen“, aber sicher nicht schneller. Da sind „Open OS’es“ wie Lin oder Win einfach besser.
        Und ja, i9 für 800€ < i9 von Apple für 2.000.
        Zumindest wenn man sich ohnehin damit auskennt, dann würde man glatt n Tausender verschenken, Ne Danke.

  • schade wieder kein space grey oder neues design. Auch schade dass die neunen Intel Prozessoren kein Hyperthreding mehr haben.

  • 21,5“ , 8 Gb ram , keine SSD , 1500€ :D welcome back 2007

      • Ne, aber 21,5″ und 8 GB Ram und keine SSD sind 2007.

      • Selbst diese Ausstattung langt den meisten Anwendern. Es sind nicht alle im Videoschnitt oder Bildbearbeitung tätig. Für die ist das Basis Modell, wenn du mehr wirklich brauchst, gibt es andere Modelle bzw. eine Erweiterung der Konfiguration.

      • @ardiano: Bzgl der Hybrid-Platte der Hinweis von Wikipedia: In 2007, Seagate and Samsung introduced the first hybrid drives with the Seagate Momentus PSD and Samsung SpinPoint MH80[14] products.
        Und zum Thema 4k oder 5k: was bringt mir das mit 21,5″? Richtig: nix. Auf einem derart kleinen Display (um das ging es hier, nicht um die Auflösung) reichen auch FullHD. Ansonsten braucht man ne Lupe.

  • Wow und das nach wie vor bei dem Gehäuse und mit speicherpreisen, die wie das Gehäuse schon zu alt sind.
    Apple hat sich damit ein kleines Eigentor geschossen.
    iMac kommt damit nicht ich frage, ich dachte Ende des Jahre kommt wirklich eine Aktualisierung

  • Ich hätte mir ein leichtes Design Upgrade gewünscht…. schmaler Rahmen und evtl auf 30″ beim 27″er … schade dann warte ich weiter aufs nächste Design 2020 .

  • Die beste Grafik oder Prozessor hilft nicht, wenn sie durch eine mechanische HDD gebremst werden – zumindest beim 21,5″ Modell

  • Und dünner müssen sie werden. Face-ID sollte auch dabei sein.

    Ach und iOS sollte drauf laufen!

  • Ach ja und am besten gleich SSD . Zeitgemäß eben .

  • Neue MB’s sind erst im Herbst zu erwarten, oder?

  • Oh sehr gut!
    Gekauft. Muss nur noch gucken welchen genau.
    27″ auf jeden Fall. Neunte Generation auf jeden Fall. 8GB RAM reicht, ich rüste selbst nach, ist billiger. Und dann mal gucken wegen der Festplatte. Als GraKa brauche ich eigentlich keine Pro Vega.
    Und Apple Care beim iMac ist Pflicht, bei dem Preisverhältnis.

  • Kein Wunder, dass Apple die Hardware-Updates gestern und heute nicht in einer Präsentation vorstellt. Ich hatte mehr erwartet.

    Aber mal schauen, ob der neue Mac Pro zur WWDC das wieder rausreißt und wenn ja, zu welchem Preis.

  • Intel 6 Core i5 oder Intel 8 Core i9? Denke ersteres reicht locker oder? Reißt die Vega Pro einen großen Unterschied sodass es sich lohnt?

  • Auch bei den iMacs 0,0 % Innovation… das tut mir nicht nur in den Augen weh Apple!

  • Gefallen mir, vor allem auch die neuen CPUs i7, i9. Wow.

  • Traurig. Auch hier veraltetes Design mit wulstigen Rändern. Nicht einmal hier sieht man den Aufwand von Apple. Da fragt man sich doch schon worauf hat man nun so lange warten müssen? Und viel schlimmer noch, wie lange müssen wir nochmal warten? Weitere 2-3 Jahre? Apple fehlt der Biss. So viel Lieb- und Ideenlosigkeit ist etwas ernüchternt.

  • Ist die AMD Pro Vega 64X im iMac Pro auch neu? Habe vorher noch nie von einer 64X gehört.

  • Jetzt fehlt nur noch der iPod aus dem Jahre 2012, bitte auch mit dem alten Design und in 5 überteuerten Versionen… Ironie aus!

  • Könnt ihr euch erinnern am 01.03.19 die Aussage von Tim Cook „Wir planen Produkte, die euch vom Hocker hauen“. Für welches Jahr war die Aussage? Naja hoffe da kommt noch was, nicht das sie sich wundern das die auch niemand will.

    • Ja. Er hat jedoch nicht veraten, warum sie einen vom Hocker hauen werden. Jetzt weiß man es.

    • Tim versteht Apple nicht so wie es Jobs gelebt hat. Apple wird zunehmend zur ganz normalen Firma und irgendwann ist es auch Common Sense

      • Und du glaubst, Jobs wollte immer ein exklusiver Nischenhersteller bleiben?
        Er würde die Stärke Apples lieben.

      • Developers, developers, developers … ach ne, das war ja die andere Pfeife.

      • Das war die Pfeife! Wieso die andere…?

      • ardiano [the one and only]

        Jobs wollte die Welt verändern, mit neuen Technologien und Innovationen. Selbst Design war ihm wichtig. Das hier entspricht nicht seinem Geist. Niemals! Wie kann man iMacs von gestern als neu präsentieren? Was hat sich Apple dabei gedacht? Wo bleibt FaceID für Macs? Macbooks? Wieso nicht vereinheitlichen was man bereits entwickelt hat? Für mich ist das Versagen, und auch diese Entscheidungen kann ich nicht nachvollziehen. Genau auf solch ein Schuldeingeständnis des Versagens haben doch die Medien/Konkurrenz gewartet und Apple füttert sie auch noch. Wie soll man nun als Kunde hier investieren wenn man kalte Suppe serviert bekommt. Ist das der Ausblick auf die Zukunft? Für mich nicht gerade beruhigend.

      • Wir erleben hier die Neuausrichtung von Apple.
        Die Hardware wird ohne große Veranstaltung aktualisiert. Einigermaßen frische Technik im alten Gewand. Das Rad muss ja nicht neu erfunden werden, wie beim Mac Pro.
        Man konzentriert sich auf Services. Da hat man eine Marge von 60%. Die Jardware ist so ausgereift, dass man da keine Wunder mehr erwarten kann.
        Außerdem sind die Macs doch ein Relikt aus Steve Jobs Zeiten. Ein kleiner historischer Bereich, der nur noch zur Imagepflege betrieben wird.

    • Genau und die werden Sachen die einem „vom Hocker hauen“ nicht nebenbei ohne eine keynote vorstellen… Mal sehen was da im Herbst so kommt.

    • Es wäre mal schön, wenn man wenigstens wieder ein optisches Laufwerk integriert hätte…

    • xDie Preise für SSD hauen einen aber nun wirklich jedes jahr vom Hocker!
      Was wollt ihr eigentlich noch?
      „cant innovate anymore my ass…“ XD XD XD
      mein Gott, die Ränder…richtig schlecht.

  • Haben sich die Preise geändert?
    Finde das Einsteigergerät schon zu teuer und was man dafür bekommt ist traurig :'(

  • iMac Pro hat jetzt auch eine 256GB RAM Option für 6240€

  • Wow, Apple wagt es sich sogar auch noch bei den iMacs, das alte Design zu verwenden. Echt beeindruckend!

  • SSD müsste Standard sein :D

    HDD’s sind doch nicht mehr zeitgemäß:O

    • Fusion Drives sind Hybride, aber im Kern hast Du recht. Die Grundausstattung ist lachhaft und soll die völlig überzogenen Preise für eine zeitgemäße Ausstattung kaschieren.

      • Ja klar , an sich ist eine Fusion Drive nicht verkehrt , aber andererseits gibt es schon große SSD’s für vernünftige Preise .
        Finde einfach HDD’s sind nur noch was für Datenspeicherung bzw Backups.

        Habe vor ein paar Wochen meinen IMac Mitte 2011 mit einer SSD aufgerüstet und das hat so einen Riesen Unterschied gemacht …
        Der Rechner läuft jetzt gefühlt 10 mal so gut :)

      • ?
        Ähm, ja, das schrieb ich doch so ähnlich.
        Nochmal: Fusion Drive ist ein Hybrid und ja, veraltet und lahm. Selbst als externen Datenträger würde ich sie nur in Ausnahmefällen verwenden. Sowohl Hybride als auch pure Harddisks.
        Und in ein „aktuelles“ Gerät ein Fusion Drive zu verbauen ist lachhaft. Vom Basis-RAM ganz zu schweigen.

    • SSD müsste auf jeden Fall ab Einstiegsklasse Standard sein. Und so teuer, wie Apple sie als Zubehör anbietet, sind sie auch nicht mehr. Das ist mal wieder typisch Apple. Alte Technik, wo andere schon weiter sind, zum teuren Preis. So verdient man Geld. Kundenfreundlich ist was anderes, lieber Herr Tim Apple.

  • Kann man den neuen iMac als externen Monitor über USB-C betreiben?

  • ein iMac für 6140 Euro mit der besten Ausstattung… im alten Design und mit einer schnellen wenngleich weit entfernt von High-Tech liegenden Ausstattung … das ist Mal ne Ansage…

    Schade – es wird sicherlich seine Käufer finden, aber mich überzeugt die Produktpalette überhaupt nicht.
    Und auch Apple scheint nicht überzeugt zu sein.. ohne große Show einfach die Produkte zu veröffentlichen ist ja eher unüblich und meist bei Änderungen auf die eine große Pressearbeit lächerlich wirken würde… immerhin hier war Apple dann mal konsequent.

  • Hat sich die Lüftung geändert? Ansonsten wird der noch mehr pusten als schon der alte 5K … mehr Leistung, mehr Wärme die weg muss

    • Da die TDP der Prozessoren sich in der Regel nicht verändert und bei steigender Leistung die thermische Verlustleistung gleich bleibt, ist deine Sorge unbegründet.

  • Hand aufs Herz: wer kauft sich heute noch einen 21.5″-Rechner/Monitor? Das ist doch Mäusekino. Selbst für eine Textverarbeitung oder Tabellenkalkulation ist diese Größe nicht ergonomisch.

  • Das ist dann wohl die volle Pipeline die Tim Cook neulich angesprochen hat. Ganz großes Kino. 2/2 Vorstellungen sind doch pure verarsche. Sowohl die iPad (Preis und Design) als jetzt auch die iMacs.

  • Und immer wird wieder gemeckert. Ist ja nicht neu.

  • Wie schaut’s eigentlich mit „Meltdown“ und „Spectre“ aus – sind die neuen Geräte da fein raus, oder kauft man damit immer noch „offene“ Technik?

  • Das sind doch nur kleine Updates!
    Die Neuen kommen 2021. Freut euch über mehr Leistung! :)

  • Es sind weiterhin die schönsten und wertigsten Desktoprechner, die ich kenne !

  • Ihr könnt erzählen was ihr wollt. 2012 hat mich der günstigste 27″ imac um die 1700 gekostet. Jetzt kostet er 300 Euro mehr trotz der fortgeschrittenen Technik.

    Abgesehen davon das man die Teile nicht mehr selber in Sachen RAM usw. Aufrüsten kann….

  • Egal, ob um alten Gehäuse oder überarbeitet.
    Aber HDD hätte sich Apple klemmen müssen und der Aufpreis zur SSD ein schlechter Witz.
    Genauso die RAM Preise!
    Der Rest is doch in Ordnung.

  • Apple ist wohl nicht mehr auf tolle, neue Geräte aus, sondern auf „Schadensbegrenzung“. Wozu arbeitet da eigentlich noch so ein überbezahlter Superdesigner?

  • Holger Haslbeck

    Ich habe eine Mid 2011er 27″ iMac mit 3,4 GHz i7 CPU und 32 GB Speicher und SSD. Das Ding ist immer noch wirklich schnell und sehr leise. Leider läuft Mojave auf dem Gerät nicht mehr. Will ich Mojave brauche ich einen neuen Rechner. Da sind die Geräte enttäuschend, da Sie mir nicht wirklich viel bringen, insbesondere, da ich jetzt nichts wahnsinnig rechenintensives regelmäßig mache. Da sind die Geräte leider wenig innovativ. Was mich besonders wundert: Wie funktioniert das mit der Kühlung bei der 8-Kern i9 CPU. Wenn man die technischen Reviews zur CPU liest ist der TDP von 95W eher Durchschnitt ist und es weit über 120W werden können: Wie bringen die bei dem Gehäusedesign ohne dröhnende Fans die Abwärme weg?

  • Kein TrueTone, sehr schade!
    Ich schätze dieses Feature sehr bei meinem Setup (→ MBP13″ 2018 und Eizo 2785 4K Monitor)

  • Hab mal gesehen wie ein Kumpel da die Festplatte gewechselt hat, das war echt kein Spass.

  • Wow… Retro-Ausstattung für ein Maximum an Geld. Die SSD-Preise sind wirklich dreist! Und ne HD als Standard einzubauen ist auch nicht mehr zeitgemäss (auch wenn Apple es als „Fusiondrive“ tarnt), ebenso die kümmerlichen 8GB RAM. Und auch hier kann ich keine externen Geräte anschliessen um den iMac als Monitor zu nutzen.

  • Nachdem ja Einigkeit bezüglich der Aufpreise für RAM und SSDs herrschen dürfte, hätte ich folgende Überlegung: ich nehme mir den iMac mit CPU und Grafikkarte meiner Wahl und ansonsten nur 8 GB RAM und 1 TB HD und rüste (oder lasse aufrüsten) auf 32 GB RAM und 1 TB SSD auf. Damit würde ich nach meiner Rechnung gute 1.000 Euro sparen, da ist der Techniker schon inbegriffen. Garantie ist natürlich weg, aber was soll’s.
    Was haltet ihr davon?

  • Was für eine Scheisse ist das denn? Festplatte, Fusiondrive? Echt jetzt? Heute noch immer? Warum nicht gleich ein Diskettenlaufwerk einbauen? Röhrenbildschirm? Drehkurbel für Stromerzeugung? Kopfschüttel, endlos …

  • Das war kein Update, das war „Lagerbestände Optimierung“ .

  • Der neue iMac ist wohl ein schlechter Witz. Knapp 1000€ Aufpreis für ne 1T Ssd. Bei den Preisen müsste die eigentlich inklusive sein. Dass sich Apple als angeblicher Technikvorreiter überhaupt traut den alten Mist in die neuen iMacs noch einzubauen.

  • So wies aussieht will Apple die Marke Mac langsam aber sicher sterben lassen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27073 Artikel in den vergangenen 6625 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven