ifun.de — Apple News seit 2001. 24 270 Artikel
WLAN-Störungen und Netzwerk-Ausfälle

FRITZ!WLAN Repeater mit Mesh: Apple-Nutzer klagen über Probleme

Artikel auf Google Plus teilen.
213 Kommentare 213

AVM liefert derzeit das neue Betriebssystem FRITZ!OS 7 für eine steigende Anzahl von Router-Modellen aus, die Probleme im Zusammenspiel mit den FRITZ!WLAN Repeatern werden damit jedoch nicht beseitigt. Viele Besitzer von Apple-Geräten kämpfen weiterhin mit Verbindungsabbrüchen und fehlendem Datendurchsatz.

Avm Fritz Geraete Mit Mesh Symbol

Die Probleme treten den uns vorliegenden Erfahrungsberichten zufolge auf, wenn zusätzlich zu einem FRITZ!Box-Router ein Repeater des Herstellers genutzt wird und beide Geräte über die Mesh-Funktion für die Verwendung der selben WLAN-Kennung (SSID) konfiguriert sind. Das iPhone, iPad und teils auch MacBook sucht sich nicht wie erwünscht stets die beste WLAN-Verbindung, sondern bleibt am letztgenutzten Hotspot mit schwacher Verbindung hängen oder verliert komplett die Verbindung zum WLAN.

Darüber hinaus scheint es, dass einzelne Apple-Geräte auch das komplette AVM-WLAN-Netz lahmlegen können. Die Geräte zeigen dabei eine reguläre WLAN-Verbindung an, der Datendurchsatz aller Netzwerkteilnehmer geht allerdings gegen Null. Eine Theorie hier wäre, dass starke Netzwerkaktivitäten eines iPhone den Router überlasten und mehr oder weniger abschießen. Sobald das betreffende Gerät vom WLAN getrennt wird, lässt sich das Netzwerk wieder normal nutzen.

Auch das letztgenannte Problem tritt offenbar nur im Zusammenspiel mit den Repeatern des Herstellers auf. Abhilfe könnte ein Software-Update für die Geräte bringen, bislang gibt es allerdings keine Ankündigungen diesbezüglich.

Freitag, 14. Sep 2018, 10:33 Uhr — Chris
213 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann ich bestätigen. 6590 Cable und 1750 Repeater.

  • Ich kämpfe auch gerade mit dem Netzwerk wenn an meiner 6590 Cable der FRITZ!WLAN Repeater 1750E im Mesh mit drin ist. Allerdings mir noch nicht aufgefallen mit iOS Geräten, sondern mit AirPlay. Ein Bowers & Wilkins Z2 AirPlay Lautsprecher wird nach einer Weile einfach nicht mehr als Erreichbar angezeigt. Lasse ich mein WLAN ohne Repeater laufen, ist der Lautsprechen wochenlang ohne Probleme im Netzt und immer über AirPlay erreichbar. Der AVM Support ist super hilfsbereit, das Problem gelöst werden konnte trotz Änderung der Einstellung an Box und Repeater allerdings bisher nicht. :( Den Repeater lasse ich erstmal aus dem Netz.
    Box läuft mit FRITZ!OS 7, der Repeater 06.98-61017 BETA

  • Tritt vereinzelt bei mir auch auf, aber bisher alles noch akzeptabel

  • Aufgrund der andauernden Probleme mit dem WLAN der Fritzboxen bin ich vor einiger Zeit auf zwei WLAN Access Points von UniFi umgestiegen und seitdem wunschlos glücklich. WLAN der Fritzbox ist deaktiviert, nutze die Box nur als Router und Telefonzentrale

    • Ebenfalls, 2 AP + POE Switch + CloudKey. Läuft wunderbar, vor ein paar Wochen ist zwar der POE Switch gestorben (vmtl. das interne Netzteil) aber dem war da vmtl. zu warm (Garantie Abwicklung über Ubiquiti etwas komisch, deswegen hab ichs dann über Amazon gemacht wo ich mein Geld bekommen hab und einen neuen gekauft habe).

    • Nutze schon seit vielen Jahren zunächst Ein Airport Netz mit mehreren Express das aber auch nicht gut lief und jetzt habe ich drei Netgear Orbi, das ist top!

    • Ich auch und noch nicht bereut!
      Super Teil und jeden Cent wert!
      Das wäre DIE neue Airport Extreme gewesen, aber Apple bringt es halt einfach nicht mehr.

  • Und ich dachte schon das wäre normal! Kann das Problem mit der Verbindung zum letzten Hotspot bestätigen. Anstatt sich an die im EG befindliche FB zu hängen, bleibt mein iPhone am Repeater im DG.

    Einzig die Überlastung des Routers konnte ich bisher nicht feststellen.

  • Ja, kenne ich. Besitze die FRITZ!Box 7590 zusammen mit zwei FRITZ!WLAN Repeater 1750E. Kurzes deaktivieren von WLAN auf dem Handy hilft, dann geht es wieder. Jetzt ist mir aber wenigstens klar, dass das Problem nicht an mir liegt, sondern woanders. Daher beruhigt mich die Meldung.

    • Geht mir genauso! FB 7590 und drei 1790er Repeater, alles im Mesh. Habe die Probleme auch und kann sie so wie du ebenfalls lösen. Hoffentlich kommt was von AVM. Ist nämlich nervig!

    • Das gleiche Problem kenne ich auch.
      Dann werde ich testweise den repeater mal raus nehmen und schauen ob sich was ändert.

    • Genau wie bei mir. Ich wechsle dann mal in meinen Apple Router und alles läuft top

    • Genau die gleichen Probleme habe ich auch. Gleich Hardware. Dann hoffen wir mal das AVM bald ein Update nachschiebt!

    • Ja, das passiert vor allem wenn man vom WLAN Bereich der Fritzbox zum Bereich des Repeaters wechselt. Aber auch nicht jedes mal. Habe auch eine 7590 und einen FRITZ!WLAN Repeater DVB‑C. Genau wie bei dir hilft dann kurzes deaktivieren vom WLAN am IPhone oder IPad.

    • Gleiche Probleme bei gleicher Konfiguration. Nervt mittlerweile. Aber ich dachte zunächst, es liegt am iPhone. Das iPad hat keine Störung…

    • Genau das Problem habe ich auch. FRITZ!Box 7590 im Zusammenspiel mit einem FRITZ!WLAN Repeater 1750E. Beim iPhone tritt es seltener auf, beim Mac mini dafür täglich. Und ich dachte schon, das Ganze liegt an den Gegebenheiten vor Ort. Habe deswegen auch schon die Telekom wegen der DSL Leitung mehrere Monate genervt . Dann wird es mal Zeit, dass AVM diesen Fehler behebt!

    • Habe bei mir eine 7490 und 2 x 1750e Repeater im Mesh Betrieb im Einsatz. Habe ebenfalls Probleme mit Meinen Apple Geräten und dem WLAN. Muss dann immer das WLAN der FRITZ deaktivieren… danach geht es meist wieder gut für einen Tag. Im Hobbykeller steht ein Asus Router, welcher nie Probleme macht…
      Gut zu wissen, dass es scheinbar vielen so geht (oder traurig).

    • Dito! FB 7490 + RP1750E, dieses Phänomen trat bei mir auch unmittelbar mit dem Update auf die neue Mesh-Funktion auf, Version 6.irgendwas. Vorher lief es wirklich wie geschmiert. Ich hatte erst alles neu aufgesetzt und dann kam das Update und der Repeater steigt nun damit ziemlich häufig aus… Gibt es denn Erfahrungen im Zusammenhang mit einem Upgrade auf FritzOS v7? Bringt das was oder eher noch warten?

  • Ich hab das gleiche Problem nur ohne den Repeater. Ständige Abbrüche und null Datensurchsatz. Dazu kommt das sich meine Apple Geräte ständig neu verbinden wollen im 5GHZ BAND.

  • Das Problem besteht aber schon sehr lange und der Verbindungsabbruch betrifft nicht direkt dir WLAN Verbindung sonder ist ein IP Verlust der nur hinter einem Repeater auftritt. Box Neustarten und es geht wieder ;)

  • Das betrifft nicht nur iOS sondern alle Geräte !!!

    • Jup, kann ich bestätigen. Hab kein Apple. Sondern Wlan LED-Treiber. Die sind irgendwann weg vom Netz. Repeater neu starten hilft, bis zum nächsten stillstand.

  • FB7412 und WLAN über Aiport Extreme verursacht bisher keine Probleme…

  • Kann ich bestätigen. Dachte erst ich hab was falsch gemacht beim Update…aber ja, alle Fritz Powerline und die Fritzbox laufen nach Update top. Integriere ich zusätzlich den Fritz Repeater 310 per Mesh in das vorhanden Netzwerk habe ich wie im Artikel beschrieben reproduzierbar einen extrem geringen bis gegen Null Datendurchsatz auf allen Wlan Geräten (Mac, iPad, iPhones, Homekit Geräte usw) und die Geräte bleiben stets am letzten Einwahlpunkt hängen statt wie im Mesh ja offeriert sich flüssig den nächsten besten Einwahlpunkt der Fritz Peripherie zu suchen. In der Konfigurationsoberfläche der FritzBox sieht natürlich alles sooo toll aus, aber die Realität ist folgende: Mit Repeater NIX geht mehr / oder SUPER LAHM, Repeater aus der Steckdose = das gesamte Netz rennt wieder….

    Wobei RENNEN ist auch so eine relative Definition. Denn das Powerline Netzwerk hat ansich auch schon ewig mit diveresen Problemen zu kämpfen. Sorgenfrei ist das Fritz Ökosystem leider ganz und gar nicht, auch wenn es der Konkurrenz doch noch um Lichtjahre voraus ist im Handling.

    Beispiel: Fritzbox im Hauswirtschaftsraum, nur eine normale Wand zum Wohnzimmer nebenan. Apple TV tagelang im Wlan perfekte Verbindung….plötzlich ständig niedriger Datendurchsatz. Ohne Fremdnetze oder Störquellen in der Nähe. Oft hilft nur das Apple TV die WLan Verbindung ignorieren zu lassen und das Wlan im Menü wieder neu einwählen zu lassen. Steuert man das Apple TV über eine Powerline per Lan Kabel an geht es manchmal gut, manchmal völlig willkürlich nicht. Ein Powerline mit zwei LanPorts wo man an einen einen LanSwitch hängt und an den anderen das Apple TV ist gar ein Todesstoss. Alles sehr meeeeeh……

  • Bei mir läuft es mit Mash/Apple total Klasse! Ich kann durch das ganze Haus wandern, Keller, EG, OG und habe immer WLAN mit guter Leistung. Ich habe auch nur ein Netz konfiguriert. Manchmal half es früher das Netz sichtbar zu lassen!?

  • Ich habe ähnliche Probleme mit dem Amplifi HD mesh system. Trotz angeblich überall hervorragender Verbindung sehr geringe Datendurchsätze. Dabei auch schon alle möglichen Konfigurationen bezgl. Kanäle, Frequenzen etc. Ausprobiert. Sehr ernüchternd.

    • Hab neuerdings auch Probleme mit dem Tenda Nova Mesh-System. Ist aber leider nicht reproduzierbar, die Datenraten brechen einfach ein & 10 min später sind wieder die vollen verfügbar.

  • 7490 und 1750 … ich habe nur Probleme mit dem WLAN.
    Wenn ich von einem in den nächsten Bereich gehe hab ich zwar Wlan aber kein Internet mehr. Erst wenn ich das iPhone offline/online stelle geht es wieder.

  • Bei uns auch große Probleme, 2,4GHz Band extrem langsam, 5GHz wenn es mal geht gut, aber oft nur voller Ausschlag, aber es kommen keine Daten durch. Haben eine 7580 und zwei 1750E Repeater, langsam nervt es ganz schön, wie alles immer schlechter wird, nach einem Softwareupdate ….

  • Kann ich auch bestätigen, jedoch war das Problem vorher auch schon da und hat sich mit dem Update auf 7 nicht verändert. Es scheint ein generelles Problem zu sein in Verbindung mit den Repeatern.

  • Habe ähnliche Probleme, 7590 als Mesh Master und dahinter eine 7490 (Mesh-Repeater) sowie einen 1750E, alles über WLAN verbunden. Teilweise geht auf einem Mac nichts mehr, während auf dem anderen alles ok ist. Manchmal kommt auch generell kein Internet „mehr durch“, gehe ich auf die Box ist aber eine Verbindung vorhanden. Ich bin hin und wieder echt am Verzweifeln, weil ich keine Ursache ausmachen kann. Hoffe, da kommt demnächst ein Update …

  • Danke für den Bericht, vielleicht wird sich AVM dann endlich mal durchringen das Problem mit entsprechenden Kapazitäten anzugehen und die Schuld nicht auf andere Komponenten weiterzuschieben. Der AVM Service verleugnet meist bestehende und bekannte Probleme – man kommt sich vera…. vor. Muss aber zugeben das der Service in dem Bereich schwierig ist, da vom totalen Laien bis zum Experten (der mehr Ahnung hat als der Service Mitarbeiter) alles anruft/abgearbeitet werden muss.

    • Ich kann den „Support“ von AVM nur noch belächeln. Es wird IMMER versucht die Verantwortung oder Ursache auf Fremdgeräte zu schieben. Eine wirkliche Lösungsorientierte Motivation habe ich bei keinem einzigen Mitarbeiter (egal welchen ich am Telefon hatte) bemerkt. Standardlösung ist auch gerne „Schicken sie das Gerät zurück sie bekommen ein neues“…..auch auf Anmerkung man habe jetzt drei mal hintereinander das Gerät getauscht…lach….

      • Das kann ich wiederum nicht bestätigen. Bisheriger Mailverkehr und Telefonate zeigen genau das Gegenteil. Sehr motivierte und lösungsorientierte Mitarbeiter. Habe arge Probleme mit dem Powerline 1260. Startet ständig neu…aber wir sind noch auf Fehlersuche…

  • Dito.
    Ebenfalls 7590 und 4 mal 1750E im Einsatz. iPad / IPhone bleibt hängen, AirPlay Verbindungen von meinen B&O Funklautsprechern (Beolab 18 / Beolab 19, Mehrere Beosound 2 und Beosound 1) sind eine Katastrophe.

  • Mit der 7490 und 1750E habe ich bisher keine Probleme

    • Bei mir ebenfalls keine Probleme. 7490 und 2 Repeater seit Monaten mit Labor-Versionen, seit 2 Tagen mit der 7.01 laufen mit mindestens 3 – manchmal 5 – verschiedenen iPhones und iPads völlig problemlos. Dabei ist es völlig egal, ob ich im Haus, hinten auf dem Hof oder auf dem Grundstück unterwegs bin. Nur der Fritz-Stick am PC ist ne Katastrophe, obwohl der im Mesh ja nicht mal bewegt wird, wechselt er ständig den Zugriff zwischen den 2 für ihn errreichbaren Punkten, wenn er nicht gerade ganz aussteigt.

    • Auch hier alles gut.
      Der 1750E hängt per Gbit-LAN an der FRITZ!Box.
      Es klingt mir so als ist das Problem spezifisch für eine WLAN-Brücke zwischen den Geräten.

      • Nein, habe zweimal LAN Brücke und Probleme.

      • Das ist Dan aber auch kein mesh Betrieb, oder? Wenn der 1750 per Netzwerkkabel angeschlossen ist?

      • Dan ;-) –> dann

      • Mhhh…..doch, weil er automatisch zwischen Router und Repeater wechselt und zwischen den beiden Bändern. Bei mir hat es etwas geholfen (Repeater auch als LAN-Brücke) feste Kanäle einzustellen. Kann aber auch bestätigen, dass bei vollen WLAN kein Internet durchkommt.
        Ich kenne mich da zu wenig aus: kann es daran liegen, dass das iPhone kein Multi-Mimo unterstützt?

    • Habe fast schon gedacht, ich wäre ein Exot.
      Selbe Konfiguration, läuft problemlos hier.

  • Das selbe Problem habe ich mit dem Google mesh-System. Eher ein Apple Problem als ein Problem der Anbieter der Router?

  • Habe die Probleme auch aber ohne Repeater!

  • Also die Fritz Boxen sind auch nicht mehr mal das was sie waren. Gefühlt mehr Probleme. Und das WLAN war mit Apple Geräten noch nie der absolute Hit.
    Meine AirPort Extreme hingegen funktioniert wie ein Uhrwerk perfekt mit super wlan

  • Habe das Problem mit meiner Fritzbox in Kombination mit einem Fritz Repeater nur, wenn bei meinem iPad 4 Bluetooth aktiviert ist. Dann ist meist nach kurzer Zeit das WLAN komplett down. Repeater entfernen oder Bluetooth deaktivieren hat immer geholfen.

  • Kann ich ebenfalls bestätigen – 7590 mit 1750E. WLAN ein- und ausschalten am Gerät hilft, wie bereits erwähnt. Auf den Repeatern läuft noch nicht die Softwareversion 7, die sind noch bei 6,98xxx. Hoffen wir auf schnelle Abhilfe, das Ganze ist zwar mit dem kleinen „Trick“ lösbar, aber lästig.

  • Das problem, dass mein X das WLAN in Mesh verliert habe ich schon sehr lange. Seit iOS 12 allerdings nicht mehr. Mein iPad oder das 7 plus meiner Freundin hatten nie das Problem. Sehr komisch.

  • Das tritt nach dem Update auf ohne irgendwelche Zusätze. Nur iPhones betroffen bei uns.

  • Ich hatte letztgenanntes Problem auch mit meiner 7490. Schon vor Fritz!OS 7, mit und ohne Mesh. Volle Signalstärke, aber null Durchsatz.

    Beroffen waren allerdings auch andere Geräte, z.B. ein WLAN-Drucker (HP) und ein AV-Receiver (Marantz). Zuletzt musste ich die Fritzbox jede Nacht per Schaltsteckdose durchstarten. Und auch das führte zu Problemen, u.a. weil mein Homematic Accesspoint (per LAN an der FB) dann nicht wieder online ging.

    Ich habe den Eindruck, dass der Repeater nicht alleine verantwortlich ist, die Situation aber verschlimmert.

    Mittlerweile habe ich aufgegeben. WLAN an der Fritzbox ist aus, das macht jetzt ein AmpliFi HD Set. Läuft seit fast 3 Monaten absolut stabil – kein einziger Reboot außer für Firmware-Updates. Auch die DSL-Abbrüche, die die Fritzbox alle 1-2 Wochen meldete sind plötzlich weg. Das mag daran liegen, dass die Box jetzt nicht mehr so unter Last steht und deswegen besser damit umgehen kann (was jetzt aber nur Spekulation ist… ).

    Die Fritzbox wird weiterhin für VDSL, Telefonie (DECT/VOIP) und VPN genutzt.

    Unterm Strich nicht gerade eine billige Lösung, aber das funktioniert wenigstens. Wundert mich nicht, dass das mit dem Update immer noch nicht behoben ist. Das haben sie bisher jedes Mal versprochen. Ich fürchte, das liegt an der Hardware (Chipsatz), was AVM natürlich nicht zugeben wird.

    • Volle Signalstärke, aber null Durchsatz. –> bei uns in 3 Familien auch so – WLAN der FritzBoxen ich nicht mehr ! Empfehle das auch nicht mehr

      • Aber was dann, wenn man VDSL mit VOIP (und keine Alternativen) hat?

        Meine Lösung (Fritzbox ohne WLAN) funktioniert zwar, aber das kann’s ja nicht sein.

    • Nutzt du Amplifi im Bridge oder Router Modus? Ich hab mit dem System sehr schlechte Übertragungsraten – Abhilfe schaffte bis zum neusten Update eigentlich nur das aktivieren einer zusätzlichen SSID die ausschließlich auf 5ghz funkt, aber das ist mMn halt nicht Sinn der ganzen Sache. Irgendwie sollte das doch im normalen Modus funktionieren und automatisch zwischen den Points und Kanälen wechseln…?

  • FRITZ Box 7560 mit 1750E…habe das gleiche Problem. Selbe SSID und immer öfters im falschen Netzwerk oder ohne Datendurchsatz…

  • Kann ich so bestäigen, eine 7590 + 2 x 1750 Repeater, habe die Repeater zunächst ausgeschaltet weil häufig abstürze, liessen sich nur durch Repeater Neustart lösen. Ebenso auch sehr schön nachzustellen. SONOS läuft mit Musik, ich lade auf dem iPhone neue Updates – zack Musik kurz aus.. :(

  • Ich kann es leider auch voll bestätigen: an der 7490 insgesamt 3 Repeater 1750e als Meshnetz dran und genau diese Probleme. Kurzer Flugmodus des einzelnen Apple-Devices hilft halt nur machmal und nicht immer

    • Kann ich ebenfalls bestätigen. Habe jedoch nur zwei 1750e im Einsatz. Bei mir hilft eigentlich immer, das WLAN der FRITZ mal kurz zu deaktivieren. Nervt nur, das fast jeden Tag machen zu müssen.

  • 7490 mit OS 7 und 5 x 1750E, alle mit Lan an der Box und nach längerem Probieren auch alle im Mash. Wechsel mit iOS Geräten zw. den Zonen funktioniert sauber (170 Mbits Durchsatz im WLAN an allen Punkten im 5 Ghz Netz) und 51 Geräte (LAN&WLan) sind – ohne Ausfälle – gleichzeitig im Netz aktiv. Ggf. Ist hier der Vorteil der, das alle Repeater als LAN-Bridge konfiguriert sind.

    • Bei mir sind beide Repeater 1750e ebenfalls per LAN an der 7490 angeschlossen. Ebenso ein ASUS Router. Mit letzterem gibt es nie Probleme. Mit Fritz allerdings min. einmal täglich.

  • Gleiches Problem hier mit 7590, 2x 1750 und Powerlan 1260.

    Mittlerweile genügt es bei mir nicht einmal mehr, den Flugmodus einzuschalten und wieder zu deaktivieren. Nicht mal der Neustart vom iPhone bzw. dem Endgerät bringt was. Ein Androidgerät funktioniert weiterhin.

    Bin mir nicht sicher, ob das heute Nacht geholfen hat, aber, nachdem ich den DNS-Server von automatisch auf manuell mit der IP 8.8.8.8 gestellt hab, ging es wieder. Mal sehen wie lange.

    Meine Hoffnung liegt auch in iOS 12, vielleicht wird es damit ja auch besser.

    Es ist mittlerweile echt frustrierend. Teure, angeblich moderne Technik und sie legt das komplette Netzwerk lahm. Ja, so macht Netzwerken Spaß…

  • Meine 7490 Box und mein repeater 310 eben das gleiche Problem… Die alte Verbindung bleibt bestehen und ich muß manuell wieder auf meinen Repeater umswitchen. Vorm Update hat er automatisch das bessere Netz gewählt.

  • Hab das Problem auch mit einer Fritz!Bos 7390 und Wlan über mehrere Apple Airport Express. Scheint mir nicht zwingend ein Problem von AVM zu sein?!

  • Ich habe das Mesh Set mit Router 7590 und null Probleme. Am Netz hängen 4 iPhone, 1 iPad, 1 MacBook und 1 Apple TV. Alles läuft rund.

  • Ich kann die Probleme bestätigen und sogar noch ausweiten 7490 als hauptrouter und 7360 im Keller als repeater Ja ich lebe da auch ich verliere öfters die Verbindung und wenn ich nach oben auf die Terrasse gehe also genau zwischen die Elans gehe spinnt es noch schlimmer mit den Daten Durchsatz es wirkt sich allerdings auch auf meine HomeKit Geräte aus das diese nicht erreichbar sind und das streams Auf dem Fire TV-Programm stick teilweise extrem hängen

  • Das Problem tritt auch bei mir mit der Kombi Fritz!Box 7490 und dem AVM DVB-C Repeater (1750E + DVB-C) auf. Regelmäßig bricht die Geschwindigkeit im WLAN ein, Seiten können nicht geladen werden und Apps aktualisieren sich nicht. Davon abgesehen wird mind. einmal wöchentlich die DSL-Verbindung neu aufgebaut. Die Telekom findet bei sich keine Ursachen oder Fehler.
    Firmwareversion der AVM-Geräte scheint wohl egal zu sein, da bisherige Updates der FB (aktuell 7.01) keine Verbesserung gebracht haben. Der Repeater hat noch Version 6.92 von Oktober 2017 weil kein Update verfügbar ist. Ohne Repeater gibt es weniger Probleme. Bei mir hängen gut 20 Geräte im WLAN, davon 6 Apple-Produkte.

  • Problem existiert bei wechsel von wlan der 7590 in wlan von der 1750E.

    Wlan aus-> an am Handy. Dansch gehts wieder.

    Problem mit iPhone X und 7.

  • Habe das Problem auch gehabt mit der 7490 ohne Repeater! Mein iPhone X war verbunden auch mit top Empfang aber 0Mbit Durchsatz! WLAN aus und wieder an dann ging es wieder! Aber jetzt hab ich die 7530 und die 7490 als Repeater und seit dem keine Probleme!

  • Habe ähnliche Probleme. Wegen Mesh-Funktionalität extra auf neue 6590 cable umgestiegen. Trotzdem hängt sich der AVM-Repeater ständig auf

  • Ich reihe mich hier auch mal ein.
    Eine 7590 im Erdgeschoss und ein 300E im 1.OG.
    Hat immer problemlos funktioniert.
    Seit Fritz OS 7.0 muss ich mit meinem iPhone das WLAN beim Übergang zum Repeater von Hand auswählen.

  • Amplify HD oder ein einfaches Mesh von Tenda einsetzen, seitdem in keiner Ecke der Wohnung keine Probleme/keine Abbrüche/ keine Instabilität und vor allem keine Überschneidungen mehr mit den Kanälen der Nachbarn mehr…
    Ich habe zwar eine Fritzbox , das WLAN ist gefühlt seit Jahren schlecht, kann natürlich auch an den Update Politik von Unitymedia sein… aber seit ich mir ein Mesh System von Tenda gekauft habe ist das WLAN der Fritzbox abgeschalten…

  • F!B 7490 ohne Repeater:
    Erst seit 7.01 vor ein paar Tagen am iPhone X, iPhone 6, iPad mini 4, iPad Air usw. ständig keinen WLAN Durchsatz.
    Habe auch schon etliches versucht umzustellen …… Problem bleibt aber!

  • Welches Fritz!OS habt ihr? Habe die Probleme mit dem alten 6.93 meistens nach Neustart der Fritzbox. Repeater von Strom trennen und wieder einstecken hat geholfen.

  • Gleiches Problem hier mit Fritz Repeater in Kombination mit der Horizon Box!?!!
    Daher die Connect Box zusätzlich aufschwatzen lassen, in der Hoffnung, dass es dann besser läuft, aber nichts hat sich geändert.
    Daher den Repeater kurzerhand in den Schrank geworfen, seitdem läuft es zwar oben im Haus langsamer, aber es läuft. Das Geld für den Repeater hätte ich mir auch schenken können.

  • Das der Datendurchsatz gegen null geht war bei meiner 6490 cable schon seit 6.xx.

    Aber lt AVM gibt es ja kein Problem..

  • RunningNightmare

    Das Problem hatte ich auch lange Zeit

    Ich habe es durch die Vergabe von festen Funkkanälen (z. B. 1 und 36) und festen IP-Adressen für jedes Gerät in meinem Netzwerk gelöst.

    Seitdem keine Probleme mehr.

  • Das Problem tritt bei mir ebenfalls auf.Meine Kombi 7590, 1750E, Iphonex,ipadpro

  • Ich habe mehrere iOS Geräte und einen MacBook im WLAN. Ich habe bei mir eine Fritzbox 7590 und 3 mal den Repeater 1750E. Bei mir läuft das Mesh Problemlos, ich habe fast überall 190- 200 MBit Durchsatz, die Übergabe an den nächsten Repeater merkt man garnicht, wenn man sich im Haus bewegt. Wenn es irgendwo klemmt ziehe ich ab und zu mal den Stecker und lasse die Repeater neu starten. Die Geräte zurücksetzen hilft auch wenn überhaupt nichts mehr geht, ich glaube man muss hierzu 10 Sekunden die große Taste drücken, das musste ich auch schon mal machen, das war aber nur an Anfang als AVM das Mesh ausgerollt hat. Leider muss man diese Neustarts bei den Routern hier und da mal durchführen. Es gibt nur wenige Router, meist sogenannte Gamingrouter die das selbständig machen. Was auch zu Problemen führen kann, wenn der Repeater falsch konfiguriert wurde, ich habe meine alle so eingestellt dass sie von der Fritzbox konfiguriert werden, man kann das auch anders einstellen, was wahrscheinlich zu Problemen im Mesh führen kann. Die SSiD ist bei mir bei allen Geräten gleich.

  • Fritzbox WLAN taugt nichts. Ich bin zuletzt auf den Ubiquiti Access Point Pro umgestiegen. Seither bin ich rundum zufrieden und habe seit dem beste WLAN in der Butze wo gibt.

  • Meine Ausrüstung: Fritzbox 7490 und Repeater 1750E im Mesh, Laptop Win10, iPhone 5S, iPad Air2.
    Bisher hat alles geklappt. Seit dem Fritzbox-Update 7.01 komme ich nur beim Laptop nicht mehr über das Wlan der Fritzbox ins Internet, aber über das Wlan des Repeaters ist alles ok. Alle anderen Geräte (auch iPhone und iPad) funktionieren weiterhin.
    Übrigens ein anderes Wlan-Problem der Fritzbox:
    USB-3-Sticks in der Fritzbox stören das Wlan-2,4MHz. Mein Laptop suchte sich vor dem Update 7,01 dann das schwächere Wlan des Repaeters im Obergeschoss. Die Sticks werden auch sehr heiß. Ich nutze deshalb kein USB-3-Gerät.

  • Apple-Geräte sind für MESH ja auch gar nicht ausgewiesen. Das kommt erst noch.

  • Auch mit den Telekom Speedports gibt es Probleme, benutzt man was von Apple. So ziemlich genau das, was im Artikel steht.

  • Manchmal macht es auch Sinn mal zu schauen, wieviel Input ich vom Anbieter überhaupt bekomme! Dann mal die Anzahl der Geräte ansehen und dann mal überlegen es das bedeutet, wenn man unten Netflix UHD schaut, oben die Tochter noch was bei Netflix, Sohn zockt und Mami surft. Nebenbei noch etwaige andere Geräte Anforderungen stellen.

  • Hallo zusammen,
    ich betreibe seit gut 1 1/2 Jahren folgende Kombination:
    Eine 7490 als Basisstation (auf einer Seite des L-förmigen Flurs), eine 7490 als Repeater (im Wohnzimmer), einen 1750E als Repeater (auf der anderen Seite des L-förmigen Flurs), einen 1750E (in der Küche), dieser ist als Rangeextender in Reihe zum 1750E, der im Flur ist, eingebunden, und an diesem „hängt“ ein alter 300E, der 20 Meter weiter in der Gartenlaube ist.
    Seit 6.93 läuft das WLAN grds. rund.
    Seit MESH auf den 7490 verfügbar war, Habe ich diese Funktion genutzt. Aktuell ist seit gestern die Version 7.01 auf den 7490 installiert.
    Alles läuft weiterhin sauber.
    Neben diversen Android-Geräten (von HTC und Samsung) ist auch ein iPad sowie ein Windows 10 LapTop und WLAN-Lautsprecher von Yamaha im Netz.

  • Ich bin seid der Laborversion mit Mesh mit AVM genau wegen diesem Fehler in Kontakt.
    Vereinzelte Versionen funktionierten wieder ganz passabel und dann wieder welche nicht die letzten beiden Laborversionen und die 7 jetzt funktionieren nicht.

    Problem ist das der Repeater sich aus dem Mesh abmeldet und dann eigenständig als Wlan arbeitet.
    Nach einem Neustart des Repeaters ist kurzzeitig alles Normal. Manchmal hält es 6h, manchmal 6 Minuten. Laut AVM gibt es keinen ersichtlichen Grund warum dies passiert.
    Dann bin ich jetzt mal gespannt ob sich jetzt da mal mehr drum gekümmert wird.

    • Ja, gute Beschreibung! Bei mir fb7590 und 2x 1750e ist das unfassbar seit 7.0 – kein Durchsatz und Abbrüche. Mehrfach habe ich im iPhone dann auch gezeigt bekommen, dass der Access Point keine Internetverbindung hat. Das spricht für Deine Erklärung, dass der 1750e sich plötzlich für unabhängig erklärt.

  • Dito. FB 7590 & 1750E. Probleme sich gerne mal, wenn das Gastnetz an war.

  • Mal blöd gefragt; gibt es also bisher keinerlei Lösungsansätze seitens AVM? Problem is ja schon länger bekannt :-(

    • Laut Kundenservice von AVM, denen ich seid Wochen regelmäßig Supportlogs schicke, gibt es keinen ersichtlichen Grund dafür warum es passiert.
      Wie ich oben schon schrieb, gab es zwischenzeitlich schon Versionen bei denen das Problem nicht so auftrat.
      Bei mir ist der Repeater so konfiguriert das der Master (7490) die Einstellungen macht.
      Der Repeater sich normal anmeldet. Später dann aber von dem Mesh abmeldet und nur noch als einfacher Teilnehmer im WLAN agiert. Alle Gerät die zu dem Zeitpunkt an dem Fritzbox WLAN waren haben Teilweise noch WLAN, die am Repeater nicht. Danach hing sich dann das WLAN der Fritzbox auf, weil es ein Gleichnamiges WLAN in der Umgebung gibt. Das Aufhängen des 7490 WLAN habe ich allerdings mit der 7.01 nicht mehr.

  • Allerdings besteht genau das Problem nicht nur mit den Repeatern, sondern auch mit den Powerlines. Unglaublich. Seid der Mesh-Einführung!!!!

  • Das Problem ist aber mindestens bei Apple bekannt. Besonders die neuen iPhones (ab X) bevorzugen AC-WiFis. Bei einem Wechsel des Frequenzbandes innerhalb des Mesh kommt es dann vor, das das iPhone sein AC-Band nicht mehr halten kann und verliert. Eine neue Verbindung wird dann versucht, aber auf dem falschen Band, wodurch das iOS keine Antwort vom DHCP bekommt und sich selbst eine APIPA-Adresse gibt – und zack, schon war’s das mit Internetzugang im WLAN.

    Lösung: Kurz aus dem WLAN raus und wieder rein.
    Alternative: Die Droprate im WiFi-Mesh erhöhen. Das kann meines Wissens das Fritz!OS auch in Version 7 nicht / ist es für die Repeater noch nicht da. Da hilft dann nur etwas von einem anderen Hersteller.
    Andere Alternative: Darauf hoffen, das iOS 12 das behebt und es bisher halt einfach keiner bemerkt hat.

    Da hat Apple einfach was gebaut, für das der Rest der Welt so noch nicht bereit war. Und AVM ist in Sachen Diagnose und Entwicklungsfähigkeit jetzt nicht unbedingt der Marktführer.

    ***

    Zur Netzauslastung: Dafür gibt es auch bei AVM eine Lösung – Netzwerkprioritäten. Da sollte man sich schonmal ein wenig mit beschäftigen, denn gerade im N und AC Netz kann ein WiFi-Device ordentlich Leistung abrufen. Wenn es das dann auch tut, und alle Geräte im Netz gleich behandelt werden, ist halt irgendwann mal Ende mit der Kapazität. Da brauch ich dann nur IPTV einzuschalten, was per Se schon Hohe Priorität hat, ein IP-Telefonat zu führen, was Echtzeitpriorirät hat – und dann wird es immer enger.

    Da helfen auch keine 1433 mbit/s mehr, wenn der Anschluss selbst nur 50 mbit/s hat. Oder 100.

  • Und ich dachte heute morgen es liegt am iPad als es sich nicht mit dem Repeater verbinden wollte….
    Habe mir extra einen 7590 geholt um keine Probleme mehr zu haben

  • Bei mir habe ich auch diese Probleme

  • Dito, massive Probleme seit dem Update.

  • Das Problem hatte ich auch mit einer 7590 und zwei Repeatern 1750E. Das Problem war wohl, dass sich die Apple Geräte beim Ortswechsel nicht zwischen den 2 Repeatern entscheiden konnten, und dann keine gültige IP-Adresse zugeordnet bekamen. Sieht man in den WLAN Einstellungen des iPhone. Da stand irgendeine Müll-IP Adresse drin. Die Repeater hingen wohn zu nah beieinander.
    LÖSUNG: Ich habe auf einen Repeater verzichtet. Seitdem läuft es einwandfrei.

  • Hatte das auch mit meiner 7590. Nachdem letzten Firmwareupdate auf 7.0 flogen viele Geräte sporadisch aus dem WLAN, mein Roomba buchte erst garnicht ein. Habe dann in den WLAN Settings „PMF“ (Unterstützung für geschützte Anmeldungen von WLAN-Geräten) deaktiviert. Seitdem irgendwie keine Probleme mehr.

  • Ingo Leschnewsky

    7590, 7490 und Repeater 300E im Mesh: Keine Probleme bei ca. 20 WLAN-Geräten. Daher meine Empfehlung: Am besten keine Apple-Geräte nutzen.

  • Hab zwei Repeater im Einsatz bei ner 150er Leitung.Beim 1750E alles top,aber der 310er drosselt die Leistung auf 20 runter obwohl durch die Aktivierung hab ich im Signal alle Balken anstatt vorher nur 2.Hab den 310er vom Strom genommen und werde mir einen Repeater holen der auch das 5Ghz Netz unterstützt.mfgE.A.

  • Vielleicht sollte Apple mal anfangen sich an Funkstandarts zu halten. Die schaffen es ja noch nicht einmal eine Bluetooth Verbindung zu einem Fremdgerät auf zu bauen. Holt euch einfach mal ein vernünftiges Telefon, dann habt ihr auch weniger Probleme

  • Also die Anzahl an Betroffenen in den Kommentaren hier kann man für AVM nur als vernichtend bezeichnen. Da haben sie wohl mal richtig was vermurkst.
    Ich hoffe die sind da dran, sonst wird aus dem ganzen Mesh-Marketing-Zinnober mal ganz schnell eine schwer reparierbare Volksmeinung.

  • Schließe mich an!
    Auch ich habe Probleme in der Kombination 7590 & 1750 Repeater

  • Hallo,
    kann ich jetzt absolut nicht mehr bestätigen, (mit iOS 11.4.0 hatte ich viele WLAN Probleme, seit iOS 11.4.1 nicht mehr).
    Ich nutze zur Zeit eine AVM Fritz!Box 7590 (Fritz!OS 7.00) & zwei AVM Fritz!WLAN Repeater 1750E mit der Fritz!OS 6,98….(Beta Version).

    Keinerlei Abbrüche oder WLAN Probleme mehr mit dem iPhone X (iOS 12 GM),
    iPad Pro (iOS 12 GM) & dem MacBook

    WLAN Druckaufträge dauern 2-3 Sekunden mit dem HP Drucker 8600 Plus

  • Gut das ich mit dem Update meiner 7490 und den beiden Repeatern 1160 und 1735 gewartet habe. Läuft zwar auch mit der letzten Version nicht zufriedenstellend (Fire TV im Schlafzimmer verbindet sich auch gerne mit dem falschen Repeater und buffert öfters) und die iPhones schalten auch nicht immer richtig, aber scheint wohl nicht so gravierend zu sein wie mit der 7.1 Version.

    Der Tipp mit nur einem Repeater ist bei kleineren Wohnungen vielleicht möglich, aber sobald man ein Haus mit mehreren Etagen und Garten hat brauch man 2!

  • AVM kennt das Problem seit Juni. Auf ein ToDo wie das Problem umgegangen werden kann, habe ich AVM zur Verfügung gestell, leider ohne Erfolg.
    In der Regeln sind alle 8er und X iPhones mit AVM Router 1750e betroffen. Ob Macs mit neueren Chipsatz betroffen sind, könnte ich mangels HW nicht testen.
    Ursache: sobald ein Router per WLAN Brücke mit der Box verbunden ist, treten Probleme wie, null Durchsatz bzw. es findet keine Ip Adresse Zuweisung statt. Das iPhone zeigt, dass es mit dem WLAN verbunden ist, das Gerät selbst hat aber keine IP Adresse bekommen.
    Sobald die Box das iPhone an Repeater übergibt, treten diese Probleme auf. Dieses Problem taucht nur auf, sobald der Repeater und die Box über 5GHz miteinander verbunden sind.
    Lösung: SSIDs unterschiedlich benennnen. Bsp. WLAN2.4 und WLAN5
    Repeater und die Box als Crossband repeating mit 2,4 und 5 GHz Band verbinden.
    Die iPhones sollen aber die WLAN Verbindung nicht über 2,4 GHz aufbauen, sondern über 5GHz.

    Nun, seit Monaten kämpfe ich mit AVM aber die stellen sich einfach dumm. Auch haufen Foren Einträge habe ich zu AVM geschickt, wo die iPhone User die Probleme beschreiben, aber bis heute keine Reaktion.
    Bitte unterstützt mich und macht Druck bei AVM.

    Danke

    • Wenn du solche Texte zu AVM schickst, hätte ich die auch ignoriert und gelöscht.
      Der AVM 1750e ist ein Repeater und kein Router!
      Ich nutze als neuestes Iphone ein 6SPlus und habe trotzdem Probleme.
      Das deinIphone keine IP-Adresse bekommt liegt schlicht und einfach daran, dass der DHCP auf der Fritzbox läuft und nicht auf dem Repeater. Wenn die Verbindung vom Repeater zur Fritzbox nicht Ok ist, können die Geräte die am Repeater angemeldet sind keine IP-Adresse vom DHCP auf der Fritzbox bekommen. Es wird dann irgendeine eine Standardadresse zugewiesen.
      Die Netzwerk durch unterschiedliche SSID´s zu trennen kommt für die meisten gar nicht in Frage. Wozu auch? Es muss auch so funktionieren.

    • Hab auch ein iPhone 8 im Mesh mit 7490, 2 mal 1750 und Powerline an mehreren Dosen. Null Probleme. Allerdings ist es wichtig, die Repeater wie auf den AVM-Seiten zum Mesh beschrieben ins Mesh zu bringen. Die mitgelieferte Anleitung war zumindest bei meinen beiden damals falsch bzw. funktionierte nicht fürs Einbinden ins Mesh.

      • Wie genau ist es den richtig? Danke für den Tipp und sollte vielleicht als wichtiger Hinweis am Ende vom Artikel hinzugefügt werden.

  • Ich hab mal ne Frage, weil ich das nicht ganz herauslese. Bestehen die Probleme erst mit FritzOS 7!?

    Mit meiner 7490 und dem 1160 habe ich diese Probleme nämlich nicht. Ich würde dann nämlich mit einem Update der 7490 warten.

    Gruß und Dank.

  • Das Problem hatte ich schon vor zwei Jahren bemerkt wo ich mein Iphone 7 frisch bekommen hatte. Mit meinem Iphone 5 hatte ich da keine Probleme. Als ich im Internet geguckt hatte konnte ich aber kein Beitrag finden über solche Probleme. Ich habe ebenso ein Repeater im Netzwerk verbaut. Interessiert mich jetzt natürlich ob das wirklich mit dem Repeater zusammenhängt. Ich werde den Mal ausschalten (benötige den nicht immer) und beobachten ob die Probleme weiterhin auftreten.

  • PS: es liegt nicht an Apple Geräten, da ich schon viele APs
    auch ausm Enterprise Bereich wie Aruba oder Forinet mit den iPhones getestet habe!

  • Vielleicht sollte mal iFun Team die AVM mach wachrütteln.

  • Habe die 7590+7490 dazu 2x 1750 und eine 1240. Bisher keine Probleme.

  • hat jemand das Problem, dass nach dem Update auf Fritz!OS 07.01 die Telefonie nicht mehr funktioniert?

  • Beim WLAN-Namen die Leerzeichen entfernen hat bei mir alle Probleme behoben. Der Hinweis war irgendwo in den Tiefen des Netzes zu finden. Jetzt ist alles top.

  • Freunde…hier herrscht anscheinend Uneinigkeit hinsichtlich der verwendeten Technologie wie die Router miteinander verbunden sind.
    Hierfür gibt es verschiedene Arten:

    1. Mesh
    2. Wlan-Brücke
    3. Repeater

    Das Problem hier betrifft die Mesh-Anbindung.

    Und hierfür gibt es keine Lösung a´la Netzwerk umbenennen usw.
    Hier handelt die FritzBox alle Parameter selbst aus. AVM muss hier die
    Lösung bringen.

    Für die beiden anderen Möglichkeiten gilt: Steigt auf Mesh um, wenn es denn
    funktioniert, dann geht da kein Weg dran vorbei. Bei mir läuft es mit einer 7580 und 1750E perfekt.

    • Mesh ist aber nicht gleich Mesh.
      Ich nutze AVM Mesh mit einer LAN-Brücke und habe keine Probleme. Im Gegenteil, ich bin sogar sehr angetan von der Gesamtperformance meiner 7490-LAN-1750E Kombination.
      Auch Leerzeichen habe ich nicht in meinen SSIDs (Haupt + Gast-WLAN).
      Und 2.4Ghz und 5Ghz heißen bei mir gleich.

  • Habe die gleichen Probleme, auch ohne Apple Produkte !

  • Habe ich auch, allerdings nicht nur im zusammen mit Apple Devices sondern auch mein Windows Tab, 2 Android Telefone sowie Echos und eine Soundbar zeigen dieses Verhalten im WLAN.

  • Ich habe auch das Problem, bin iOS 12 Tester und kann sagen, das iOS 12 den Fehler NICHT behebt…. SORRY

  • Gibt es von AVM denn eine Stellungnahme dazu?

  • Also ich nutze ein Samsung S7 mit Android 8 und habe auch seitdem das Problem mit der Fritz Box 7490 und Version 7.01 und dem Repeater 1750E.(Zugang über Lanbrücke)

  • Habt Ihr zufällig unter WLAN-Sicherheit die Option:
    „Unterstützung für geschützte Anmeldungen von WLAN-Geräten (PMF) aktivieren“ aktiviert?
    Ich hatte ebenfalls vorher große Probleme, nach deaktivieren dieser Option war alles in Ordnung.
    HG

  • HABe den bug in der Labor Version schon vor vier Monaten reported. Leider immer noch Probleme. 7590 plus zwei repeater. Problem mit MacBook Pro

  • Ich habe bislang keine Probleme und auch von Gästen noch keine Beschwerden bekommen. Bei uns läuft in drei Hotels je eine 7490 mit bis zu zwölf 1750E-Repeatern, allerdings sind fast alle als LAN-Brücke konfiguriert.

  • Habe nah diesem Artikel meine zwei 1750E als Mesh von meiner 7580 getrennt und als Lan-Bridge wieder eingerichtet. Mal schauen ob die Problem weg sind.

  • Wen interessieren Apple- Nutzer? Fritz funktioniert einwandfrei.

  • Ich habe eine 7490 und 4x 1750E via LAN (als Access-Points) an der Fritzbox im Mesh-Betrieb.

    Das Problem habe ich mit iPhone 7+, iPad 2018, 2x MacBook Air 13″ 2015 und MacBook Pro 15″ 2017.

    Mit 3x Android Smartphone, 3x Android Tablets und 5 Notebooks (Windows 10) funktioniert alles wunderbar.

  • hucklebehrryfinn

    AVM hat heute Abend noch gegen 18 Uhr ein Update aus der Beta-Phase zur Verfügung gestellt.
    Bisher FRITZ!OS-Version 06.98-61017
    Jetzt: FRITZ!OS-Version 06.98-61329
    Vielleicht hilft’s ja.
    P.S.: Wer mit FRITZ!OS 7.x einen neuen Repeater oder Powerlineadapter ins Mesh holt, bekommt nicht mehr die Betaversion des jeweiligen Adapters installiert, sondern bleibt beim letzten Release vor der Betaphase, bis ein offizielles Update kommt. Nur die Adapter die bereits ein Beta-OS haben bekommen weiterhin Beta-Updates bis zum endgültigen Release.

  • Das Problem besteht schon länger. Tritt besonders gern auf, wenn das Gastnetz an war.
    Einmal via Telefon das wlan aus und wieder an und alles ist gut.

  • Same here .. Es sind nicht nur Apple Geräte sondern auch die PlayStation, diese will sich immer mit dem repeater verbinden obwohl die Fritz Box 5 Meter von der playsi weg ist .. es nervt .. noch mehr nervt aber das Musik streaming mit dem iPhone ein bisschen durch die Wohnung laufen Zack Musik weg. WLAN am iPhone aus und wieder an – Lautsprecher nur verbinden und weiter gehts

  • Einfach auf Android umstellen. Dann läuft es auch mit eurem Netzwerk.

  • Auch bei FritzBox + 2. FritzBox als als Repeater eingerichtet kapituliert das WLAN mit MacBook . Fast gegen Null Durchsatz. Hilfe über WLAN aus, WLAN ein am MacBook und hoffen. Kann auch mal ein Neustart MacBook erforderlich sein. Besonders immer nach längerer Pause. MacBook im Energiesparmodus.
    Ärgerlich.

  • …ich lach mich schlapp! ein Billionen Dollar Konzern schafft es scheinbar über Monate nicht seine Geräte mit den aktuellen Standards (MESH) lauffähig zu bekommen! –> Ist aber auch typisch für den Laden: Wenn etwas nicht geht sind die anderen schuld.

  • Ebenfalls. Hatte schon Netcologne bekloppt gemacht und werde mich bei Fritz noch beschweren. Den 1750e habe ich erst mal vom Netz genommen. Wir hatten aber auch schon mit der Fritz OS 6 Version Probleme. Und das immer nur bei Apple Geräten. Als ob Android von Fritz OS vorgezogen wird.

  • Ist doch nichts neues, das Apple-Geräte mit mehreren Wlan-Netze unter selber SSID Probleme haben, neben AVM-Geräten betrifft es noch andere Hersteller von Repeatern.

    Besteht schon seit iOS 10.x das Problem.

  • Von schneller Updateabhilfe kann man bei AVM nur noch träumen. Das Wort schnell im Zusammenhang mit AVM streicht mal lieber ganz schnell. Bringt auch nichts sich zu beschweren, die Nase ist bei denen mittlerweile zu hoch. Lieber zu Ubiquiti switchen, dann sind WLAN-Probleme schon mal Geschichte.

  • Mehrfach auch während der Beta-Phase an AVM berichtet und Logs geschickt. Alles mögliche wurde für mein Problem verantwortlich gemacht und ich wäre ein Einzelfall, dem man nicht helfen könne. Repeater zurückgegeben, WLAN an der FB deaktiviert. Jetzt nutze ich wieder meine Airport, die hat genug Power auch ohne Repeater und alles tut. Eine Schande, dass Apple die eingestellt hat. Nie hatte ich da Stress mit meinem WLAN und dessen Reichweite oder Leistung.

  • Kann das Problem bestätigen. 7490 + 1740E. Genau die Synptome. Repeater ist dann nicht mehr über die IP erreichbar. Den 1750E vom Strom nehmen, dann geht es wie wieder.

  • Habe das gleiche Problem mit den WLAN-Abbrüchen und Einstürzen mit dem 310er Repeater. Egal ob mit gleicher SSID oder eigener. Sowohl IOS als auch Android haben Probleme das stärkere WLAN auszuwählen.
    Habe zwar einen Vodafone Speedport 803 Router, den ich in Verdacht hatte, aber scheinbar liegt es wohl am Repeater….

  • Bei mir läuft alles bestens. Ich besitze leider aber keine Apple Geräte. Windows 10 Rechner, mehrere Androiden und Amazon Fire TV. Weiterhin gibt es noch Samsung und Panasonic TV Geräte und einen Google Chromecast. FB 7590 mit Repeater 1750E (WLAN Brücke) und Powerline 1260E. Alles über 3 Stockwerke

  • Ich kenne das Problem insbesondere mit iPhone6/SE vor allem das zu letzt geschilderte. Hat das WLAN Netz in der Firma lahmgelegt. Siehe auch #fritzgate unter Twitter. Eine Lösung erwarte ich nicht, denn hierzu müssten FRITZ und Apple eng zusammenarbeiten.

  • Kann die genannten Problem leider auch nur bestätigen: Habe viele Apple Geräte im Haus, aber auch Windows 10, Android, etc. Hatte in der Konstellation mit einer FritzBox 6490 (mit FritzOS 6.87) und eine Fritz Repeater 1750E (im Bridge Modus betrieben), leider nur Probleme – insbesondere auffällig mit Apple Geräten.

    Habe dann vor ca. 8 Monaten alles auf Google Mesh umgestellt und nutze die FritzBox seitdem nur noch als Kabelmodem. Seit dem läuft das WLAN bei mir super stabil, keine Abbrüche und die iPhones verbinden sich problemlos mit dem stärksten Access Point.

    AVM muss endlich mal das Thema WLAN bei seinen Geräten in Griff bekommen. Es kann doch nicht sein, dass der in Deutschland mit Abstand erfolgreichste Router Hersteller, dieses Thema nicht gelöst bekommt…

  • Für den Repeater 1750 kam gestern ein neues Labor update. Zumindest in den letzten 12h hatte ich keine Probleme mehr. Hoffe das bleibt so.

  • Ich habe die gleichen Probleme. Fritzbox 7590 mit 2 mal 1750 Repeater.
    Sehr ärgerlich!

  • Gleiches Problem mit 7590 und 1750.
    Nervt.

  • Und warum wendet sich mit diesem Problem niemand an den Support von AVM?

  • Haben denn auch Leute Probleme, die für 2,4GHz und 5GHz getrennte SSIDs vergeben haben? Ich habe das so eingerichtet und keine Probleme (7490 und zwei 1750).

  • Ich kann das Problem ebenfalls bestätigen. 6590 und ein 1750 (per WLAN verbunden) im MESH Betrieb. Ab und an setzt das gesamte Netz aus und ich muss die 6590 und 1750 neu starten, oder das iPhone verliert die WLan Verbindung. Ist grad letzten passiert als ich ein Navi-Karten Update gemacht habe. Das iPhone hat die WLan Verbindung verloren und den Rest der Karte dann über LTE geholt. 90% des Datenvolumens für diesen Monat weg und noch 16 Tage zu überbrücken…ärgerlich sowas.

    • Das ist aber dann persönliches Pech. Du kannst in der App und in den Einstellungen einstellen, dass nur Daten geladen werden wenn du mit dem WLAN verbunden bist.

      • Richtig, das würde dann bei der NaviApp aber auch Stauinformationen, die online abgefragt werden, beinhalten. Das Navi selber hat leider keine Option, dass ausschließlich Karten nur über WLan geladen werden dürfen.
        Dort, wo sich das eingrenzen lässt und damit zu rechnen ist, dass eine große Menge Daten geladen werden, habe ich es natürlich eingeschränkt…mal ehrlich, hier in Deutschland muss man, bei den lächerlichen Datenvolumen zu exorbitanten Preisen (im Vergleich zu anderen Europäischen Ländern) doch automatisch zum Fachmann werden, wenn es darum geht die Konfiguration möglichst Datensparend zu gestalten.

  • Bei mir läüft alles wie es soll mit der 7490 und dem 1750.
    Einzige Voraussetzung: Ich muß die USB3 Ports auf USB2 drosseln, sonst massive Probleme.

  • Ich habe ebenfalls Probleme. 7490 mit 1750. Verbindung beendet sich beim Kopieren. Wlan wird auf meinem Mac noch angezeigt, aber Dropbox ist z.B. offline und nichts geht. Wlan deaktivieren und neu anwählen bringt keine Besserung. Nur 1750 neu einstecken hilft. Datenrate teilweise unterirdisch… Update bitte, und zwar schnell.

  • Ich habe nachdem ich all die Kommentare hier gelesen habe, den Support angemailt. In der Antwort (s.u.) heißt es, es gäbe keine vermehrten Supportanfragen diesbezüglich. Ich kann euch allen nur dringlich empfehlen, eure Probleme per Mail dort zu melden. Sonst wird sich da nie etwas ändern.

    AVM-Support, Antwort vom 16.09.2018:

    Guten Tag Herr X,

    vielen Dank für Ihre Anfrage an den AVM Support.

    Es ist sehr schade zu hören, dass Sie seit längerem immer wieder Probleme mit WLAN-Abbrüchen haben. Bis her liegen uns noch keine vermehrten Meldungen von anderen Kunden vor, welche Probleme mit Apple Geräten haben. In diesem Fall empfehle ich Ihnen die Umsetzung der folgenden Lösungsschritte, welche sich mit der Behebung von diesem Fehlerbild befasst:

    Häufige Abbrüche der WLAN-Verbindung

    Sollten Sie das Problem mit den Maßnahmen aus unserer Anleitung nicht beheben können, liegt die Ursache in der WLAN-Umgebung, in der die FRITZ!Box eingesetzt wird, und kann durch diese nicht weiter beeinflusst werden.

    Wir können Ihnen in einem solchen Fall leider keine schnelle Lösung anbieten, sind aber sehr daran interessiert, die Stabilität von WLAN-Verbindungen zur FRITZ!Box weiter zu optimieren. Damit wir die Besonderheiten Ihrer WLAN-Umgebung in kommenden FRITZ!OS-Updates berücksichtigen können, lassen Sie uns bitte folgende Informationen zukommen:

    Wie äußert sich der Fehler? Wie häufig und bei welchen Gelegenheiten tritt er auf?
    Tritt der Fehler unabhängig von der Entfernung zur FRITZ!Box auf?
    Können Sie den Fehler gezielt reproduzieren?
    Was tun Sie, um den Fehler zeitweise zu beheben (z.B. Neustart der FRITZ!Box, Ab- und Anschalten des WLANs der FRITZ!Box, wiederholte Ab- und Anmeldung des WLAN-Gerätes)?
    Sind im Fehlerfall alle WLAN-Geräte gleichzeitig betroffen oder nur bestimmte WLAN-Geräte?
    Welche WLAN-Geräte sind betroffen? Geben Sie Hersteller, Modellname und Software- bzw. Treiberversion an.
    Setzen Sie WLAN-Repeater oder andere Geräte ein, um die WLAN-Reichweite der FRITZ!Box zu erhöhen? Wenn ja, welche Geräte verwenden Sie und tritt das Problem auch ohne diese auf?
    Falls bekannt: Tritt der Fehler nur im 2,4-GHz- oder nur im 5-GHz-Frequenzband oder in beiden Frequenzbändern auf?
    Tritt der Fehler auch auf, wenn Sie die Option „Zur Verbesserung der Datenübertragung darf bei einem Dualband-WLAN-Gerät automatisch der Wechsel zwischen 2,4- und 5-GHz-Frequenzband herbeigeführt werden“ auf der Seite „WLAN > Funkkanal > Weitere Einstellungen“ in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche deaktivieren?
    Welche Auswirkungen hatte:
    die Aktualisierung der Software bzw. Treiber des WLAN-Gerätes?
    die Aktualisierung des Autokanals?
    die Positionierung von FRITZ!Box und WLAN-Gerät?
    das Ausschalten möglicher Störquellen?
    Erstellen Sie einen Screenshot der „WLAN-Umgebung“ auf der Seite „WLAN > Funkkanal“ in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche. Erstellen Sie den Screenshot mit aktualisiertem Autokanal.

    Erstellen Sie bitte außerdem die Support-Daten der FRITZ!Box. Aktivieren Sie zuerst die Option „Auch An- und Abmeldungen protokollieren“ in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche unter „System > Ereignisse > WLAN“. Erstellen Sie anschließend die Support-Daten möglichst unmittelbar nach einem Abbruch der WLAN-Verbindung:

    Support-Daten der FRITZ!Box erstellen

    Senden Sie mir bitte anschließend die Fehlerbeschreibung und die ZIP-Datei mit allen Dateien zu.

    Freundliche Grüße aus Berlin

    • Da braucht man sich nicht zu wundern, warum es kaum Supportanfragen gibt. Bis man alle Fragen beantwortet hat kann etwas dauern :-)
      Jetzt mal im Ernst, ich verstehe dass man hier möglichst viele Infos sammeln möchte und auch muss, aber der unbedarfte „nur-Benutzer“ wird sich kaum so tief reinknien können um diesen Fragenkatalog zu beantworten. Da sind dann eher die Benutzer gefragt, die tiefer in der Materie stecken. Und das wird vermutlich nicht die Menge sein um lt. AVM „vermehrte“ Anfragen zu produzieren.
      Vielleicht könnte AVM mit einem Hinweis auf diesen Artikel ja schon die eine oder andere Information gewinnen. Ich werde definitiv mit AVM in Kontakt treten, obwohl mir im Rahmen dieser Fehler nicht wirklich klar ist ob AVM hier der richtige Ansprechpartner ist. Hier geht es ja lt. Überschrift um Apple-Nutzer, die Probleme haben. Hersteller die auf Android oder Windows setzen, scheinen ja nicht betroffen zu sein.

      • iFun hat ja schon AVM kontaktiert.
        Mal schauen.

        Ansonsten geht ja die Antwort von AVM überhaupt nicht auf das eigentliche Problem ein, oder sehe ich das falsch?
        Es geht ja nicht um den „normalen“ Abbruch einer WLAN Verbindung, sondern um das makeln im Mesh zwischen der Box und den Repeatern.
        AVM sollte sich mal diesen 190 Kommentare starken thread anschauen, um zu verstehen.

      • Momentan wissen wir ja nicht genau, ob es nicht vielleicht sogar an Apple liegt.
        Ich habe definitiv nicht die Zeit, mich da durchzuklicken. Ich hoffe AVM liest hier mit und sieht, dass es ein “Massen”Phänomen ist.
        Wäre doch schön zu wissen, ob es patchbar ist oder ob man auf Hardware eines anderen Herstellers wechseln muss.

  • Fritz!Box XXXX mit Repeater XXXX und Fritz! OS 7 sind nach wie vor kein „echtes“ Mesh System wie z.b. Netgear ORBI oder LInksys Velop, da die derzeitigen AVM Geräte keinen eigenen Backhaul Kanal untereinander besitzen.

    Der neue Repeater 3000 von AVM sollte einem „echten“ Mesh Ende des Jahres näherkommen…..

  • Gleiches Problem mit Fritz!Box 7590 und Repeater 1750E. Die Geräte (vorrangig Apple) verlieren spontan die zugewiesene IP-Adresse und weisen sch selbst eine 169er zu und haben dann natürlich keine Internetverbindung mehr. Dabei bleibt die WLAN-Verbindung zum Router oder zum Repeater jedoch bestehen. Abhilfe schaffen derzeit nur 2 Vorgänge: Am betroffenen Gerät WLAN kurz aus- und wieder einschalten (nur temporäre Lösung) oder den Repeater gar nicht nutzen.

  • Ich habe mit meinen Apple Geräten und den AVM 7490 & Repeater 1160 mit 2,4 GHz und 5 GHz auch immer mal wieder sporadisch keinen Datendurchsatz.
    Dieser Artikel erklärt so einiges für mich….
    Scheinbar ist die Qualität von AVM auch nicht mehr das was es einmal war ?
    Ich werde es weiter beobachten und hoffen dass es bald Abhilfe gibt !

  • Ist ein Problem, was die Besitzer von Galaxy-Geräten, insbesondere der S8-Reihe, (leider) auch zur Genüge kennen. Akut wurde das Problem nach dem Update auf Android Oreo. Nach dem Mai-Sicherherheitspatch trat zwar wieder eine gewisse Verbesserung ein, problemlos/ fehlerfrei „läuft“ es jedoch nach wie vor nicht.

  • Hatte die geschilderten Probleme in der vergangenen Woche auch.
    Hier läuft eine 7590 als Mesh-Master, eine 7590 als Mesh-Repeater und ein 1750E, der am Mesh-Repeater hängt. Alles läuft mit den aktuellen FritzOS-Versionen.

    Nach den jeweiligen Updates habe ich dann das Mesh neu aufgesetzt, sprich, den Mesh-Repeater und den 1750E per Mesh-Master aus dem Mesh entfernt und speziell den 1750E auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.

    Den zurückgesetzten 1750E an einem Mesh-Repeater richtig ins Mesh einzubinden, ist etwas tricky (s. auch AVM-Supportfile). Zuerst ins Mesh einbinden und erst dann mit dem WLAN des Mesh-Repeaters verbinden…

    Seither läuft hier mit iPhone 8, iPad Pro und iPad Mini 2 sowie MacBook Pro alles ohne die bisher aufgetretenen Probleme.

    Der `Trick` besteht letztlich darin, nach den `großen` Updates auf die FritzOS 7-Versionen das Mesh komplett neu aufzusetzen (und zwar exakt nach den Anleitungen im AVM-Supportbereich!).

    Vielleicht hilfts ja jemand.

    Grüße

  • Bin auch betroffen mit 7590 und 2 x 1750E als LAN-Brücke konfiguriert. Habe den Support über email kontaktiert und bin mit vorkonfektionierter Antwort, die nicht auf das Problem eingegangen ist abgespeist worden. Glaube AVM duckt sich noch immer weg. Hoffe, dass viele beim Support aufschlagen.

  • Ich habe zwei iPhone SE, ein 5S sowie zwei iPads im WLAN. Das wird von einer 7490 und dem alten Repeater (310?) bereit gestellt. Mit iOS 11.4 hat alles funktioniert. Die beiden SE wurden dann auf 11.4.1 aktualisiert und konnte das Verhalten feststellen. WLAN aus / ein am iPhone hat es kurzzeitig behoben. Da ich einen PiHole als DNS Server betreibe, konnte ich sehen, dass bei iPhones sehr wohl fleißig DNS Abfragen machen (also im WLAN verbunden sind), aber offensichtlich nicht in der Lage sind, die Antworten zu verarbeiten. Push Nachrichten kamen auch an, z.B. von WhatsApp. Wenn ich die App aber geöffnet habe, konnten die neuen Nachrichten nicht geladen werden.
    Mit den anderen iOS 11.4 Geräten hat alles weiterhin ohne Probleme funktioniert.
    Nun habe ich eines der SE auf iOS 12 aktualisiert. Seither arbeitet diese eine iPhone im WLAN wie gewohnt.
    Somit scheint iOS 12 mein Problem zu beheben.
    Ich nehme an, dass es eine unglückliche Konstellation aus Hardware undSoftware ist, welche dieses Problem auslöst. Bei Apple habe ich das gefunden:
    https://discussions.apple.com/thread/8461870

  • Bei meinem Anruf bei AVM sagte der Supporter, dass das Problem bei AVM „nicht bekannt“ sein.
    Ts ts ts….

  • Ich habe dem Support den Link zu diesem Artikel und dessen Kommentare zugeschickt. Trotzallem scheint es laut Support keinerlei Probleme zu geben, da keine SUpportanfragen.

    Ich sags noch einmal. Ihr müsst alle den Support von AVM anschreiben und damit konfrontieren. Da muss irgend ein Bug sein.
    Ich dachte zunächst die Probleme seien mit iOS 12 und der letzten Final des Routers (6590), sowie Labor des Repeaters verschwunden. Allerdings war es gestern Abend wieder so weit. Nichts ging mehr.

    Ich habe auch mal bei Golem im Forum zum Artikel der heute zum Thema OS7 bei Fritz erschienen ist, ein entsprechenden Treat geöffnet. mal schauen, ob sich da noch etwas tut.

  • Hallo, habe 7490 F.B., so bald ich 1750E als brücke, oder 7390 als Repeater anschließe ist mit WLAN und Internetverbindung vorbei!!! Habe jetzt beide vom Netz genommen, warte auf Update ab!!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24270 Artikel in den vergangenen 6179 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven