ifun.de — Apple News seit 2001. 24 598 Artikel
Mesh für die FRITZ!Box 6590 Cable

FRITZ!OS 7: AVM präsentiert neues Router-System

Artikel auf Google Plus teilen.
44 Kommentare 44

Der Berliner Netzwerk-Ausstatter AVM hat heute über die Neuheiten informiert, die der FRITZ!Box-Anbieter vom 12. bis 15. Juni auf der diesjährigen CEBIT präsentieren wird. Dazu gehört das neue Basis-System FRITZ!OS 7, Mesh für weitere FRITZ!Box-Modelle und eine verbesserte Reichweite aktueller Router.

AVM FRITZOS 7 Chili

Das neue FRITZ!OS soll ab Juli für alle aktuellen FRITZ!Box-Modelle bereitgestellt werden. Für die FRITZ!Box 6590 Cable ist ab sofort ein FRITZ! Labor verfügbar, das Kunden einen Ausblick auf die neuen Mesh-Funktionen am Kabelanschluss gibt.

Auf der CEBIT wird AVM auch ein neues Mesh-Set vorstellen: Die bewährte Mesh-Kombination aus FRITZ!Box 7590 und FRITZ!WLAN Repeater 1750E wird ab Sommer auch im Bundle als „FRITZ! Mesh Set 7590+1750“ erhältlich sein.

Neues FRITZ! Labor für FRITZ!Box 6590 Cable

Ab sofort haben Anwender einer FRITZ!Box 6590 Cable, die im Handel erworben wurde, die Möglichkeit, die neuen WLAN-Mesh-Leistungen und alle Funktionen von FRITZ!OS 7 vorab auszuprobieren. Unter avm.de/labor finden Anwender Informationen zur Installation der Laborversion.

Mish Mesh

FRITZ!OS 7: Neue Features für Mesh, Telefonie und Smart Home

Die sieben Eckpunkte des neuen Systems haben wir im Anschluss notiert. AVM schreibt zum bevorstehenden Update:

Mit einer FRITZ!Box erhalten Anwender schnelles Internet und innovative Mesh-Funktionen in einem Gerät. Das ist energie- und platzsparend und durch regelmäßige Updates wie FRITZ!OS 7 auch zukunftssicher. Alle FRITZ!-Produkte ermöglichen ein leistungsstarkes Mesh mit vielen Zugangspunkten (Multi-AP), das per Knopfdruck für jeden Bedarf erweiterbar ist. FRITZOS 7 baut diesen Komfort weiter aus und bietet viele Neuerungen und Verbesserungen […]

Heimnetz

  • 1. Mehr WLAN-Performance
    FRITZ!OS 7 unterstützt die WLAN-Standards 11v und 11k bei Band Steering (Idle Steering), so dass moderne WLAN-Geräte wie Smartphones von einem schnelleren Wechsel des Frequenzbandes – auch bei bestehender Verbindung – profitieren. Die neue Funktion „Zero Wait DFS“ (Dynamic Frequency Selection) verringert deutlich die Wartezeit im 5-GHz-Band und sorgt so für eine lückenlose Verbindung. Außerdem wurde die grafische Mesh-Übersicht auf der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box um Angaben zur Verbindungsqualität von schnurloser Telefonie erweitert. Für alle FRITZ!-Produkte wird die Verfügbarkeit von FRITZ!OS-Updates angezeigt. Sind automatische Updates in der FRITZ!Box aktiviert, werden nun auch FRITZ!WLAN Repeater und Powerline-Produkte im Mesh automatisch aktualisiert.
  • 2. Mesh Reloaded: FRITZ!Box im Mesh bringt mehr für WLAN, Telefonie und Smart Home
    Mit FRITZ!OS 7 können nun mehrere FRITZ!Box-Geräte als Mesh-Repeater eingesetzt werden. Wie FRITZ!WLAN Repeater und Powerline-Geräte lassen sich weitere FRITZ!Box-Modelle einfach per Knopfdruck ins Mesh einbinden, um somit die WLAN- und Mesh-Reichweite zu vergrößern. Das Besondere: Über die weiteren FRITZ!Box-Geräte werden erstmals die Telefonie und das Smart Home von FRITZ! mesh-fähig. Alle Telefoniefunktionen der zentralen FRITZ!Box stehen für jede als Mesh Repeater integrierte FRITZ!Box und die an ihr angemeldeten DECT-Telefone zur Verfügung (Telefonie-Mesh). Auch die Smart-Home-Produkte von FRITZ! profitieren von der integrierten FRITZ!Box als Mesh-Repeater, denn nun können mehr DECT-Smart-Home-Geräte erreicht und genutzt werden (Smart-Home-Mesh).
  • 3. Offener FRITZ! Hotspot
    Mit dem neuen FRITZ!OS vereinfacht AVM die Nutzung des FRITZ! Hotspots. Anwender können nun noch leichter einstellen, ob sie Gästen einen offenen oder einen passwortgeschützten privaten WLAN-Gastzugang anbieten möchten. Beim offenen Hotspot muss kein Netzwerkschlüssel eingegeben werden. Cafés, Arztpraxen oder kleine Unternehmen sowie alle FRITZ!Box-Anwender können ihren Kunden und Gästen damit einen komfortablen Internetzugang anbieten. Ob privater oder öffentlicher WLAN-Zugang, die Gäste surfen ohne Zugriff auf das Heimnetz über ein zweites WLAN, das die FRITZ!Box bereitstellt.
  • 4. Mehr Komfort bei Einstellungen im Smart Home
    Mit FRITZ!OS 7 ist die Einrichtung neuer Smart-Home-Vorlagen möglich. Sie erlauben eine flexible Konfiguration und Steuerung mehrerer Geräte und können als Schablonen für unterschiedliche Anwendungen verwendet werden. Nutzer, die beispielsweise im Früh- und Spätdienst arbeiten, können sich jeweils eine Smart-Home-Vorlage erstellen und diese mit einem Klick wechseln. Auch Vorlagen für bestimmte Anlässe wie z. B. einen Feiertag in der Woche oder flexible Urlaubszeiten sind einfach zu realisieren. Auf der FRITZ!Box-Oberfläche sind die Vorlagen schnell eingerichtet und lassen sich über die MyFRITZ!App oder ein FRITZ!Fon besonders einfach nutzen.
  • 5. HAN FUN: Integration von noch mehr Smart-Home-Geräten
    AVM erweitert mit diesem Release die Unterstützung des HAN-FUN-Protokolls (Home Area Network FUNctional), die Erweiterung des Funkstandards DECT-ULE. Ab sofort können neben den FRITZ!DECT-Produkten auch Geräte anderer Hersteller, die HAN FUN unterstützen, direkt an der FRITZ!Box eingesetzt werden. Dazu zählen HAN-FUN-kompatible Wandtaster, Tür-Fenster-Kontakte und Bewegungsmelder wie beispielsweise die der Deutschen Telekom. In Verbindung mit einer FRITZ!Box und den Schaltsteckdosen FRITZ!DECT 200/210 lassen sich so verschiedene Einsatzszenarien realisieren. Beispielsweise signalisiert ein Bewegungssensor ein Ereignis, woraufhin über die intelligente Steckdose das Licht geschaltet wird. Damit vergrößert sich der Umfang der über die FRITZ!Box gesteuerten Anwendungen deutlich und der Einstieg ins Smart Home wird noch einfacher.
  • 6. MyFRITZ!: Neue Berichte und mehr Informationen im Heimnetz
    Mit FRITZ!OS 7 können Anwender sich neue MyFRITZ!-Berichte einfach senden lassen. Viele FRITZ!Box-Anwender nutzen MyFRITZ! (myfritz.net) für den einfachen Zugang von zuhause oder unterwegs auf Dienste der FRITZ!Box wie Anrufbeantworter, Anrufliste, FRITZ!NAS oder Smart Home. Nun können sich die Nutzer auch per E-Mail wöchentlich oder monatlich über den Zustand ihrer FRITZ!-Produkte und vorhandene Updates benachrichtigen lassen. Die Informationen zu den FRITZ!-Produkten auf MyFRITZ! wurden ebenfalls erweitert. Angaben, wie Anmeldehistorie auf MyFRITZ! mit Log-In und IP-Adresse sowie zu verwendetem Endgerät oder vorhandenen Updates, geben mehr Aufschluss über das Heimnetz und erhöhen die Sicherheit. Auch wurde die Aktivierung von MyFRITZ! deutlich vereinfacht. Mit dem neuen FRITZ!OS entfallen außerdem die Browserwarnungen beim Zugriff von unterwegs auf die FRITZ!Box. Denn ab sofort ist es möglich, dass sich FRITZ!Box von der Organisation „letsencrypt.org“ ein SSL-Zertifikat für die MyFRITZ!-Adresse ausstellen lässt.
  • 7. Mehr Performance für FRITZ!NAS und neue Funktionen für FRITZ!Fon
    Wer USB-Sticks oder -Festplatten an der FRITZ!Box nutzt, die mit dem Dateisystem NTFS formatiert sind, profitiert mit FRITZ!OS 7 von höherer Geschwindigkeit bei der Datenübertragung am FRITZ!NAS. Neues gibt es auch für das FRITZ!Fon: Bei Telefonaten wird jetzt der entsprechende Orts- oder Ländername im Display des FRITZ!Fon angezeigt und Nutzer können bis zu fünf eigene Klingeltöne hinzufügen. Außerdem ist es nun möglich, über das FRITZ!Fon ein Update der FRITZ!Box durchzuführen. Erweitert wurde auch das Schalten des WLAN-Gastzugangs oder von Smart-Home-Geräten über das FRITZ!Fon, auf Wunsch auch PIN-geschützt.
Donnerstag, 07. Jun 2018, 10:39 Uhr — Nicolas
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich wäre endlich mal für eine ordentliche iOS App!!

  • Endlich :D das Mesh Update für die 7590 hat mir gut gefallen aber die aktuelle Version der 6590 Cable nicht so besonders :D

  • mir fehlt immer noch ein Professioneller Anrufbeantworter.

    Alles viel zu kompliziert.

    Man kann nicht mehrere Ansagen Pro Tag Programmiereren und man muss die Ansagen immer neu hochladen statt dass man sie auf dem Internen speicher ablegen kann.

    Man kann die Ansagen auch nicht auf der gui auf fritz.box kontrollieren, sondern muss immer am Telefon. Schrecklich.

    Für klein Büros echt umständlich

  • Ha, sau gut, hab eben noch nach diesem Thema geguckt, jetzt haben sie es angekündigt.
    Danke :)

  • Warte die ganze Zeit auf die 6591, da diese schon lange angekündigt wurde und ich kein Auslaufmodell kaufen möchte. Zudem ist sie Zukunftssicherer. 1Gb ist ja schon möglich im Kabelnetz.

  • Mich würde interessieren was mit der 6890 LTE ist? Bekomme ich da sich mal Mesh?

  • Wieder kein FritzFon unterwegs ohne VPN. Sehr enttäuschend. Aber auf die anderen Funktionen freue ich mich. Z.B. Telefonie Mesh.

    • das wär wirklich mal interessant!! Hatte AVM schon vor Jahren dazu angeschrieben, Antwort: Nutze halt VPN. Besonders praktisch bei ankommenden Anrufen, da weiß man ja genau, wann man VPN aktivieren muß. Bzw. trennt iOS die VPN-Verbindung automatisch nach xx Sekunden.

      • Ja, und ein permanentes VPN macht nur Sinn wenn die man zu Hause eine entsprechend schnelle Leitung hat. Habe aber nur VDSL 50 und mehr wird es die nächsten Jahre wohl auch nicht geben.

  • Draffi Deutscher

    Ein Segen für alle Kabel Kunden!!!
    Unitymedia ist mit der FritzOS noch auf 6.52!!!
    Da bin ich mal gespannt ob die es auch in Juli umsetzen.

  • Warum freut ihr euch alle?
    AVM ist streckenweise noch schlimmer als das AirPower Desaster bei Apple. Und hier liefert AVM nur einen Sneak Preview – wir haben angekündigt, das wir etwas ankündigen werden.

    Und das kommt dann…. wann? Und für was? Es ist noch nie etwas gleich für alle Modelle bei AVM rausgekommen.

    • Sie kündigen an, dass sie etwas vorstellen werden – nicht, dass sie etwas ankündigen werden.

      Und ausgerollt wird FRITZ!OS 7 – wie ebenfalls angekündigt – im Laufe des Juli 2018.

      Und es ist bis auf sehr wenige FRITZ!Box Modelle klar, welche es erhalten. Und vor allem, welche es nicht mehr erhalten!

      Und es werden – wie ebenfalls kommuniziert wurde – alle unterstützten Geräte wohl zeitgleich erhalten.

    • Wo soll AVM schlimm sein?

      Ich habe in all den Jahren nur einmal ein Problem gehabt und das war, als ich ein Montagsgerät der 7490 erhalten habe. Sonst alles in Ordnung.

      Ernstgemeinte Frage und keine Provokation, denn ich habe noch nie von irgendwelchen großen Kritiken über AVM gelesen, mit Ausnahme vom Sicherheitsproblem im Februar 2015 (oder war es 2016? Weiß nicht mehr).

    • Michael: Es ist wie ich es gesagt habe. Es wurde etwas angekündigt, man hat halt mal ein bisschen Updates an ein paar Geräte verteilt, und jetzt ruht der See. Man braucht bei AVM das Flaggschiff, um jedes Jahr schnelle Updates zu bekommen.

      Gast: Reize die Boxen mal vollends aus. Verbinde einen Speicher an die USB-Ports, haue 50 Geräte in ein Mesh-WiFi, schließe DECT-Geräte und DECT-Smarthome Geräte an. Am besten noch IPTV dazu nehmen, bringe das Ding an die Grenzen.
      Eine 7390 ist, nach Eingeständnis von AVM das dies einfach zu viel für den Chipsatz ist, weiterverkauft worden. Sie hat einfach nicht geschafft, was sie bieten sollte. Bei der 7390 lief es ins Fehlerbild das der interne DHCP keine IPs mehr verteilen konnte bis zum Neustart durch Stromentzug und / oder DNS nicht mehr lief.
      Eine 7490 bricht gerade auch ein, weil jetzt immer mehr AC-Geräte im WLAN hängen. Auch da sagt mir AVM wieder, das der Chipsatz das nicht schafft. Und auch hier antwortet der DHCP dann wieder nicht sauber und die Geräte nehmen sich APIPA-Adressen.

      Und weil AVM mir das jetzt über 2 Flaggschiffe gesagt hat (Chipsatz packt das nicht) hole ich mir gerade eben NICHT das neue Flaggschiff, denn, auch hier, sagt mir AVM das der Chipsatz derselbe ist. Also warum für dieselbe Platine teureres Geld bezahlen? Damit ich Updates kriege, die mein Fehlererlebnis auch nach Jahren der Kommunikation nicht verbessern?

      Ich hol‘ mir die Dinger, weils nix anständigeres gibt (im ähnlichen Preissegment.). Gut finden muss ich diese Berliner Boxen aber nicht.

  • “Mesh für weitere Fritzbox Modelle“ – diese werden im Artikel nicht genannt. Oder handelt es sich dabei nur um die Cable Box? Wenn nicht, welche Modelle bekommen FritzOS 7? Gibt es schon eine Kompatibilitätsliste?

    • Habe gerade gesehen, dass die 4040 eine Beta für OS 7 bekommen hat. Das freut mich sehr, denn wir haben u.a. eine 4040 als Repeater im Netzwerk (Hauptrouter ist ne 7490) und die unterstützt bisher als einziges Gerät kein Mesh. Freu mich sehr, dass die 4040 nun auch Mesh bekommt. :)

  • Kommt das tatsächlich nur für die aktuellsten Modelle?
    Zumindest eine Unterstützung für die 7490 würde ich mir erwarten

  • Und leider immer noch kein Hybrid Router von Avm :-(

  • Christian Keßler

    Wo kann ich sehen mit welchem Dateisystem der USB-Stick formatiert ist?
    Wie bekomme ich den angesteckten USB-Stick auf NTFS formatiert?
    Bin recht unerfahren mit dem Mac (Windoofs-Umsteiger)

    • Festplattendienstprogramm.

      In NTFS mit Hausmitteln gar nicht, NTFS wird nichtmal im Lesemodus unterstützt. Von NTFS solltest du dich verabschieden, als Bastellösung gibt es von Paragon NTFS für MAC OS X

      • Christian Keßler

        Das heißt, AVM setzt auf alte Standart’s?
        Was ist „MacOS extendet (jurnaled)“?
        Gibt es ein brauchbares Forum?

  • Ohne Führerschein

    Kommt Mesh auch für die 6490 Cable? Bin bei Kabel Deutschland.

    • Zum 1.000.000ten Mal:
      Du KD und Box von KD, dann Firmware von KD. KD nix schnell weil sie sich sagen: Tut ja, also wir nix machen schnell.
      Kauf dir eine eigen Box dann stehen die Chancen logisch gesehen sehr gut.

      • Für die frei gekauften 6490 Cable gibt es aber auch noch kein Update. Da braucht’s keine Polemik.

  • Ahhhh immer noch nicht für die freie 6490 !!!
    AVM das nervt langsam…

  • AVM hat ja auch lange genug gepennt. Immer dieser ewig anhaltende Text: Bitte habt noch etwas Geduld.
    Mir hat das soviel Geduld gebracht das ich nun bei Ubiquiti bin.
    Ja, ich weiß, nicht wirklich vergleichbar ABER seitdem wieder WLAN ohne Probleme und vor allem: Tuuuuuuurboschnell durch etliche Wände, Decken, Mauern etc.

  • Stefan B. aus H

    Mehr als eine (!) Seite faxen zu können wäre auch hilfreich.

    • sind das nicht 2?

      mit Faxbot fällt übrigens diese Beschränkung…

      Wollte gestern mal mein Fax an eine 7490 hängen, die im Mesh an einer 7580 hängt (Stichwort „Telefonie-Mesh“)… das hat leider im aktuellen Labor nicht so hingehauen. Faxe empfangen ging, senden aber nicht

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24598 Artikel in den vergangenen 6231 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven