ifun.de — Apple News seit 2001. 24 595 Artikel
AVM-Produkte vs. Apple-Geräte

FRITZ!OS-WLAN-Probleme: Mesh neu einrichten könnte helfen

Artikel auf Google Plus teilen.
65 Kommentare 65

Unser Bericht über WLAN-Probleme mit AVM-Produkten hat für enormes Feedback gesucht. Offenbar sind die darin beschriebenen Verbindungsstörungen im Zusammenspiel mit Apple-Geräten weit verbreitet. Allerdings muss dafür nicht zwangsläufig bei AVM verantwortlich sein, eine fehlerhafte Implementierung in iOS oder äußere Einflüsse sind zumindest nicht auszuschließen.

AVM selbst teilt mit, dass im Zusammenhang mit den letzten großen Updates keine Auffälligkeiten in Verbindung mit iPads oder iPhones bekannt seien. Der Hersteller könne die Fehler auch nicht reproduzieren wolle sich jedoch weiterhin mit der Angelegenheit auseinandersetzen.

Mesh neu aufsetzen könnte helfen

Einen Lösungsansatz für betroffene Nutzer hält ifun-Leser Tom bereit. Bei ihm und wie uns mitgeteilt wurde mittlerweile auch bei anderen Betroffenen hat es geholfen, das Mesh-System nach der Aktualisierung auf die neuesten Versionen von FRITZ!-OS neu aufzusetzen. Wichtig ist sei es dabei, sich bei der Neueinrichtung exakt an die Anleitungen des AVM-Support zu halten.

Avm Mesh Einrichten

Das Ganze ist zwar mit etwas Aufwand verbunden, zumindest aber einen Versuch wert. Anschließende Erfahrungsberichte in den Kommentaren helfen nicht nur anderen betroffenen Lesern, sondern auch dem Hersteller selbst bei der Fehlereingrenzung.

AVM hat uns gegenüber zudem darauf hingewiesen, dass betroffene Kunden sich jederzeit gerne an den hauseigenen Support wenden könnten.

Montag, 24. Sep 2018, 9:35 Uhr — Chris
65 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die beschriebenen Probleme bestehen bei mir schon seit Jahren in Kombination verschiedenster AVM und Apple Produkte. Eine Lösung habe ich bisher leider nicht gefunden.

    • Läuft ohne Mesh hier seit Jahren tadellos. Und in den hier beschriebenen Problemen geht es um Mesh Konfigurationen, diese gibt es noch nicht seit Jahren, daher muss es sich um unterschiedliche Probleme handeln

    • Bei uns hat es das Updaten der Repeater behoben…hatten auch starke Probleme mit knapp 1 Duzend Geräten

  • Habe seit letztem Montag eine Fritzbox und dachte schon, dass ich spinne oder tauchen die Probleme nur bei Mesh-Netzen auf? Ich habe nämlich nur einen Router im Einsatz.

    • Die Probleme treten nicht nur bei Mesh-Netzen auf.
      Ich habe am Wochenende auf Fritz!OS 7.01 aktualisiert und muss die Verbindungen noch testen.
      Aber mit der letzten Version 6.93 waren die Verbindungsabbrüche zwischen Router und iPad bzw. iPhone teilweise minütlich zu beobachten. Dann musste ich das WLAN am iPad kurz aus- und wieder einschalten, dann ging es für einen Moment wieder. Die Probleme waren bei mir allerdings ausschließlich bei Videostreaming (YouTube) zu beobachten und noch häufiger bei Videostreaming über Pornoseiten.

      • Aha alles klar

      • Kann ich bestätigen, kein mash youtube massive Probleme unter 6.x unter 7.00 ein wenig besser, 7.01 ist bei mir in AT noch nicht verfügbar.
        Das mit den XXX Seiten kann ich nicht bestätigen.

  • Ist es eigentlich möglich den 1750e per LAN Kabel ins Mesh Netzwerk mit einzubinden? Oder geht das nur über eine WLAN Verbindung? Hintergrund ist ich möchte einen 1750e Repeater an einer Stelle einsetzen wo das WLAN Signal schon ziemlich schlecht ist aber ein LAN Kabel hätte ich zur Verfügung.

  • RunningNightmare

    Die Probleme lassen sich auch durch die Vergabe von festen Funkkanälen und festen IP-Adressen lösen.

    Ein Kanalwechsel, der zunächst einmal zum Abbruch der Verbindung führt, wird damit vermieden und die feste IP-Adresse vermeidet Störungen aufgrund von Doppelbelegungen und Verzögerungen aufgrund von IP-Adressenanforderung.

    IOS-Geräte „lieben“ es augenscheinlich, in einer statischen und unveränderten Netzwerkumgebung zu agieren.

    Meine Probleme mit Mesh haben diese Maßnahmen auf jeden Fall gänzlich beseitigt. Im 5 GHz-Bereich sollte man sich allerdings auch auf die unteren, nicht von Radarüberwachung belegten Kanälen, beschränken.

  • Oh ja der kompetente und vor allem „freundliche“ AVM Support der mir schon diverse Male am Telefon unverfroren dumm und/oder arrogant gekommen ist. Nein danke, deren einzige Antwort ist eh „Sind Drittanbieter Geräte schuld. Bei uns läuft alles bestens“ IMMER!!!

    Oder wartet, einen hab ich noch. Was auch gerne mal als Evergreen Antwort kommt ist „Senden sie uns das Gerät, wir schicken ihnen Ersatz, es könnte defekt sein“…..auch auf Antwort meinerseits das wir das Spiel schon drei mal gemacht haben und ja nicht drei Geräte frisch aus der Verpackung HINTEREINANDER WEG kaputt sein können kommt welche Antwort?! Genau: „Senden sie uns das Gerät, wir schicken Ersatz“

    Brüller

    • Ich kann das bestätigen, dies hatte ich hier auch schon mal beschrieben.
      Die Probleme bestehen auch mit z.B
      TomTom Navi, und diverse anderen Geräten, die finden die FritzBox noch nicht mal. Habe lange probiert und dann einen zusätzlichen Router in Netzwerk eingebunden. Hier klappte ohne Probleme.

    • Kenne ich auch leider so!
      Braucht noch wer eine defekte 7490?

    • Dito, genau solche Antworten habe ich mir auch ein halbes Jahr anhören können… tauschen, Problem nur bei mir, … meine Airport deckt nun wieder die ganze Wohnung störungsfrei ab. Möge sie lange funktionieren.

    • Ich kann auch bestätigen, dass der AVM-Support IMMER andere Fehlerquellen als Ursache sieht. Egal wie sehr man sich die Mühe macht andere Fehlerquellen auszuschließen. Habe weiter unten ebenfalls geschrieben, dass man den Support nur kontaktieren braucht, wenn man selbst schon einen Patch programmiert hat. Echt traurig, aber leider wahr. Und auch das Social Media Team bei Twitter ist an Arroganz kaum zu überbieten.

  • Ich habe seit Jahren ein 7490 ohne Repeater im Einsatz, aber diverse Apple-Geräte und ich hab noch nie Probleme damit gehabt.

    • Bei mir keine Probleme mit Apple-Geräten, aber in zeitlicher Nähe zum Update auf Fritz OS 7 fing mein Windows 10 Desktop-Rechner damit an die WLAN-Verbindung zur Fritz!Box 7490 immer wieder zu verlieren, während andere WLAN-Netze weiter verfügbar waren. Hat sich aber nach ein paar Tagen gegeben.

  • Box mit aktueller FW, fest verdrahteter 1750e AP, Mesh Prozess komplett durchziehen. Im Nachgang die Visualisierung auf die Mesh Logos überprüfen – fertig. Richte ich häufig so ein, hatte noch nie Probleme damit. Wenn der Endkunde selbst Hand anlegt, fehlt häufig die Mesh Aktivierung- da der AP auch ohne könnte. Dies führt dazu, dass das IOS Device nicht zwangsläufig an dem AP mit dem Besten SNR hängt. Oder bei Positionsveränderung an einem schlechteren hängen bleibt. Ich vermute es handelt sich nur um handwerkliche Einrichtungsfehler.

  • Ich habe seit ca. 2 – 3 Wochen das Problem, dass die Verbindung zwischen dem Router 7590 und den WLAN Repeater 1750E sich aufhängt. Am Repeater angeschlossene Geräte (LAN wie WLAN) haben dann zwar einen Netzwerkanschluss kommen aber nicht auf den Router bzw. ins Internet. Bisher behelfe ich mir mit einem Kaltstart der Router.

    • Gleiches Problem. Abhilfe schafft aber auch ein Kaltstart des Repeaters.
      Ist bei mir aber seit der letzten Beta des 1750 (vom 14.09.) nicht mehr aufgetreten.

    • Habe ich auch öfter, allerdings nutze ich eine FritzBox 7580. Gestern Abend hat sich auch einer der WLAN-Repeater von selbst neugestartet. Ich habe das zufällig im vorbeilaufen gesehen, ich möchte gar nicht wissen wie oft das passiert ohne das ich davon etwas mitbekomme.

  • OffTopic:
    Wir brauchen nen neuen Trockner.
    Da die Dinger mit Smarthome Anbindung alle zu teuer sind, würde ich gerne den Trockner an eine smarte Steckdose hier in unserem Mehrfamilienhaus stecken.
    Wir haben sonst nix mit Smart Home verbaut, ich möchte einfach nur, dass mir die Steckdose (über den Stromverbrauch) anzeigt, dass der Trockner im Keller fertig ist…
    Was empfehlt Ihr im Bereich bis 50 Euro? Danke schon jetzt!

  • Die Probleme treten bei mir nach einiger Zeit immer wieder auf, selbst wenn ich die FritzBox und alle WLAN-Adapter auf Werkseinstellungen zurücksetze und komplett neu einrichte, ohne ein Backup einzuspielen.

    Der Großteil der Entwickler bei AVM scheint keine Apple Produkte zu besitzen, deshalb können sie das auch nicht reproduzieren. Das passt dann auch wieder zu der Tatsache, dass die Apps für iOS so stiefmütterlich behandelt werden.

    Und den AVM-Support braucht man eigentlich auch nur dann zu kontaktieren, wenn man das Problem schon selbst lokalisiert hat und am besten gleich den Patch dafür mitschickt.

  • 7590 und 1750E mit jeweils neuster Firmware, Abbruch der Verbindungen an PS4 (via Lankabel am 1750E angeschlossen) und Internet-Abbrüche am Iphone X mit IOS12.
    Entfernen des 1750E und alles geht wieder. Wobei ich vorher eine 7490 als Repeater benutzt habe im Zusammenspiel mit der 7590, und da gab es auch dauernd Abbrüche bei der PS4. Deswegen Repeater gekauft und auch nicht besser.

    Das kann es doch nicht sein

    • ich hab genau das gleiche Problem. FritzBox7590 und Repeater 1750E als Mesh aufgebaut (extra nach AVM Anleitung Punkt für Punkt).

      Fazit:
      Verbindung zum Repeater vorhanden aber kein Datendurchsatz. Immer wieder Verbindungsabbrüche. Gerade im Zusammenspiel mit dem Sonos-System … katastrophal … kann kurz ansteuern und kurz darauf hat er die Verbindung zu den Boxen verloren. Wenn ich den Repeater entferne funktionieren alle Boxen (die im Plan-Netz sind) problemlos …
      Alle Geräte haben die neuesten Betriebssystem-Versionen Sonos-Boxen als auch FritzBox und der Repeater.

      Ich weiß mir mittlerweile keine Lösung mehr … alles mehrmals zurückgesetz/ gelöscht und wieder neu installiert bzw. das Netz neu aufgebaut.

      Ich versteh nicht was das Problem ist.

  • Ist es nicht besser eine 2 fritzbox 7590 anstell des repeater 1750 einzusetzen ?

    Würde beide gerne per Kabel verbinden.

    Hintergrund die WLan Geschwindigkeit ist bei dem 1750 doch langsamer als bei der fritzbox

  • Hallo zusammen,

    ich hatte das Problem auch.
    Die Verbindung zwischen der Fritzbox 7580 und dem Repeater 1750E ging immer verloren, damit hatten die Geräte direkt am Repeater plötzlich zwar WLAN aber keine Datenverbindung mehr.
    Problemursache war hier „Radar“ in Verbindung mit dem 5Ghz WLAN! Nach Umstellung des 5Ghz WLAN auf einen festen (!) Funkkanal, der nicht vom Radar genutzt wird, war das Problem behoben.
    Alles funktioniert jetzt einwandfrei !!

    Also, falls auch jemand irgendwie/irgendwo eine Radarquelle vermutet (Hubschrauberlandeplatz, Flussschiffe(!) oder Flughafen) kann sich ein Versuch lohnen.

  • Bei uns wurde das Problem behoben nachdem alle Repeater geupdated wurden und anschließend alle AVM Geräte neu gestartet wurden.

  • Ich hatte die Probleme in Verbindung mit einer Fritz Box 7590 und Fritz Mesh Repeater. Seit Update auf iOS 12 funktioniert bei mir aber alles wieder wie es soll.

  • Ich nutze eine FritzBox 7490 und habe mit meinem iPhone 7 teilweise auch WLAN-Abbrüche oder es wird mir eine WLAN-Verbindung angezeigt und es lädt nichts. Manuell unterbrechen auf dem iPhone per Schalter hilft meistens. Die Lösung kann das trotzdem nicht sein. Achja, ich nutze kein Mesh!

  • Wie verhalten sich die Apple Geräte eigentlich wenn sowohl ein 2,5GHz Netz als auch ein 5GHz Netz zur Verfügung steht? Welches Netz benutzen die Geräte wenn beide die selbe SSID haben? Gibt es da eine Bevorzugung auf 5GHz? Wenn es von der selben Fritzbox kommt ollten doch beide Netze gleich stark sein.

    • Ich habe beobachtet, dass – sofern 5 GHz verfügbar ist – die Geräte nur im 5Ghz-Netz arbeiten.
      Wenn die Reichweite nachlässt wechseln iPhone und iPad ins 2,4Ghz Netz

  • Wer Probleme mit dem WLAN diverser Fritz Boxen hat und etwas mehr Geld in die Hand nehmen kann, dem kann ich empfehlen auf Ubiquiti Geräte der Unifi Serie umzusteigen…

    Hier läuft seit einem knappen Jahr die FritzBox Cable nur als Router und DECT Telefonanlage,… WLAN komplett mit Unifi APs… seitdem keine Probleme mit Ausfällen, Abbrüchen etc, was früher an der Tagesordnung gewesen ist beim Streamen von Filmen usw.

  • Du könntest eine Fritz Dect 200 zwischen den Trockner schalten und ihn so konfigurieren, dass er bei einem Stromverbrauch von unter 3 Watt oder abschaltet und Dich darüber per Push-Mail informiert. Das sollte klappen, hat aber den Nachteil, dass er Dir den Trockner komplett abschaltet.

    Eleganter geht es mit FHEM auf einem Raspberry und einer Dect 200, so habe ich das gelöst. Google mal nach „FHEM Waschmaschine fertig“, dann findest Du ein gutes Tutorial. Die Benachrichtigungen bekomme ich per Pushover.

  • Habe diesbezüglich massive Probleme mit einer 7490 und einer per Powerline angeschlossenen 1260E. Der PL Adapter 1260E startet einfach neu, also nicht nur Verlust der PL-Verbindung. Austausch hat nichts gebracht. Ich habe das Gefühl, dass sobald ein Apple Gerät per WLAN mit dem 1260E verbunden wird, sich die Probleme häufen. Der Support von AVM hat noch keine passende Idee…anyone else here?

  • Das lag nicht bei der Fritz!Box, sondern bei iPhone mit IOS 11.3….- 11.4…

    Seit der neuen Version iOS 12.0 GM gibt es keine Probleme mehr, an der Fritz!Box wurde nichts geändert.

    • Das kann ich nicht bestätigen. Ich habe mit iOS 12 noch dieselben Probleme. Außerdem hängen sich auch gerne mal die Repeater selbst auf, oder das WLAN der FritzBox.

  • Habe das Problem wie schon zweimal hier in den Kommentaren verfasst erst SEIT dem neuen AVM Update mit ALLEN iPhones, habe 4 iPhones angeschlossen und nur die iPads sind von 450MB auf 750MB gesprungen, iPhones von 650MB auf lächerliche 50-150MB. Die Entfernung beträgt etwa 10 Meter bei all meinen Angaben und direkt am Router laufen die Geräte ohne Probleme. Jahre lang keine Probleme mit keinem iOS-Gerät gehabt bis jetzt. Liegt also eindeutig nicht an iOS, bin seit iOS 4 dabei und mit AVM zur gleichen Zeit.

    • Auch dein Fehlerbild kann ich bestätigen. Nach der ersten Einrichtung des Mesh-Netzwerks hatte ich konstant 450 MBit/s mit 2 iPhones und einem iPad. Kurz danach sank die Übertragungsgeschwindigkeit auf fast konstant 130 MBit/s. Und dabei ist es bis heute auch geblieben. Trotz erneuter Einrichtung unter FritzOS 7.

  • Also ich muss mal meinen Senf dazugeben. Bei mir klappt das Zusammenspiel zwischen 7590 (7.01), 7490 (7.01) und 1750e (6.93) tadellos.
    Kein Abbrüche, schneller Wechsel. Einfach keine Probleme. Und ich habe Mesh nachträglich aktiviert und nicht neu aufgesetzt. Gruß

  • Es hat nix mit Apple zutun !!!! Windows und Android waren genauso betroffen!!!!!

    Beim Aktuellen Fritz OS7 scheint die Problematik aber besser oder sogar behoben zu sein.

  • Ich habe seit dem Update des FritzOS auch sehr oft und regelmäßige 5-15 Sekunden Komplettausfall was das Internet angeht. Haben das andere auch?

    • Ja, bei einem Abstand von größer als 5 Meter zum Router. Vorher hatte ich keine Probleme um das komplette Haus herum. Volle Leistung, nun absolut nichts mehr, ich habe kaum mehr Empfang auf dem Balkon. Aber wie schon erwähnt besteht das Problem bei mir nur bei iPhones. Also kein iOS Problem!

  • Wo wird erklärt, wie man auf der 1750e eine beta 7er software installieren kann.
    Ich finde es nicht und bekomme es nicht hin.
    Wäre über eine Tip sehr dankbar.

  • Sobald ich wechsel von Wohnzimmer in den Keller dann habe ich keinen Empfang mehr. Erst einmal am iPhone wlan aus und wieder an behebt das Problem bis wieder ein Raumwechseln ansteht

  • Hi Leute habe das Problem ohne Mash Funktion bei meiner Fritzbox 7590 das mit meinem Iphone 7Plus das Wlan katastrophal langsam ist, er schießt auf 47.000mbits hoch und verliert schlagartig die Leistung auf 1.000mbits habe das 7plus schon paar mal zurückgesetzt hilft alles nix. Mit meinem
    6 Plus läuft alles normal. Was meint ihr!?

    gruß

    Almdudler

  • Wow. Selbst Eintausend mbit Durchsatz im WLAN hätte ich auch gern.
    Hast du eine Doppelturbo 7590?
    Wo kann ich die kaufen?

  • Ich habe meine Fritzbox zum Modem degradiert und mit ein Unify Accesspoint hingestellt. Ich sage nur damit sind die Probleme wie weggeblasen und teuer ist es auch nicht …

  • Also ich habe eine Fritzbox 7490 mit (6.93) und einen Repeater 1160. Dann trotz IOS12 keine Probleme. Super Abdeckung und keine Abbrüche.

    Dann heute meine Fritzbox 6490 vom neuen Glasfaseranschluss auf Fritz!OS 7 hochgezogen und den Repeater 1160 verbunden. Also auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und neu verbunden. Und was ist? Obwohl mit WLAN verbunden, gibt es keinen Durchsatz. Da hilft nur, WLAN deaktivieren und wieder aktivieren. Muss also ein Hack in Fritz!OS 7 sein… :-/

  • In Einstellungen -> Datenschutz -> Ortungsdienste -> Systemdienste : den Punkt WLAN-Netzwerk deaktivieren.

    Denke das hilft beim iPX

  • Ich habe mit einer 7490 das Problem, das nach dem die Telekom weiterr Rufnummern auf den IP Anschluss geschaltet hat, die /490 Struppelig war. In den Rufnummern standen Sonderzeichen oder die Ruhfummer waren nicht mehr komplett. Ein Telefonieren war nicht mehr möglich. Auch liessen sich die Rufnummer nicht merh ändern. Der Fehler konnte nur über ein Werksreset gelösst werden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24595 Artikel in den vergangenen 6230 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven