ifun.de — Apple News seit 2001. 38 001 Artikel

Wenn Speicherplatz knapp wird

Final Cut Pro: Mediathek auf ein externes Laufwerk verschieben

Artikel auf Mastodon teilen.
12 Kommentare 12

Wenn man Final Cut Pro auf dem Mac verwendet, kann es spätestens in Verbindung mit den mittlerweile in extrem hoher Auflösung möglichen Videoaufnahmen aktueller iPhones schon mal eng werden.

Um Speicherplatz auf dem Mac zu sparen, lassen sich auch in Final Cut Pro bereits vorhandene Mediatheken auf externe Laufwerke verschieben. Die Funktion ist keinesfalls neu, wir greifen das Thema aber kurz auf, um auf ein dazu neu von Apple veröffentlichtes Anleitungsvideo aufmerksam zu machen.

Ausführlich beschreibt Apple den Vorgang Schritt für Schritt und in deutscher Sprache in diesem Support-Dokument. Ergänzend steht euch online bei Apple ein regelmäßig aktualisiertes Benutzerhandbuch für Final Cut Pro zur Verfügung.

Final Cut Pro 3 Monate kostenlos testen

Apples Videoschnitt-Programm für professionelle Anwender ist zum Preis von 299 Euro über den Mac App Store erhältlich. Alternativ dazu habt ihr die Möglichkeit, die jeweils neueste Version von Final Cut Pro 90 Tage lang kostenlos zu testen.

25. Feb 2022 um 07:21 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Und Final Cut findet es dann auch wieder automatisch dort ?

  • Der Kinomodus ist eine nette Spieler…mehr nicht. Ich finde es furchtbar wie der Fortschritt im Kino unterdrückt wird zugunsten von Unschärfe und Geruckel. Aber solange dieses im Nachgang durch die Geräte vor Ort hinzugerechnet werden ist/wäre es absolut in Ordnung.

    • Ich kann nicht ganz verstehen was Sie meinen? Könnten Sie das weiter ausführen?

      • Googel mal nach 24p und Kinomodus…da gibt es eine „kleine“ Meinungsverschiedenheit die von der Hardwareindustrgie dankend aufgegriffen wird weil jetzt eben dieser „Kinomodus“ als ein besonderer Punkt verkauft/angepriesen wird.
        Falls Du ein gutes bis sehr gutes Equipment hast welches 4k60 darstellen kann schau dir bei YouTube den Trailer von Gemini Man mit Will Smith an. Total ungewöhnlich/ungewohnt entspricht aber der Realität. Wir sind es nur absolut nicht gewöhnt solche Qualität bei Filmen zu sehen. Und einige wenige Regisseure in Hollywood wollen die neue Technik nicht anwenden weil sie Probleme mit ihren alten Techniken bekommen.

      • @Jörch:
        Gut gesprochen.
        Ich find’s auch gruselig, 24p so nachzuhängen.

      • Ah okay!
        Jetzt verstehe ich, was Sie meinen und gebe Ihnen dabei auch recht!
        Wenn gleich der Film „Gemini Man“ echt schlecht war/ist, wenn man mich fragt

  • Frage eines Neulinngs in diesem Thema: wie ist eigentlich Final Cut Pro mit Da Vinci Resolve zu vergleichen, sind die ebenbürtig?

    • Sind komplett anders aufgebaut, aber man kann zum Glück beide for free testen.
      Ich habe DR wieder runter geschmissen und nutze FCP weiter. Wollte es aber auch nur mal probieren und bin nicht wirklich damit warm geworden.

    • DR wird gerne als kostenlos angepriesen, viele Profi-Funktionen werden aber nur im Studio Paket zu 319€ angeboten. Mit dem FCP Bedienkonzept komme ich persönlich besser klar, vielleicht weil ich es bereits seit Jahren nutze?

    • Resolve ist eigentlich eine Gradingsoftware und auf diesem Gebiet fast unschlagbar. Blackmagic Design hat über die Zeit eine Schnittfunktion angeflanscht, die eindeutig von Final Cut inspiriert ist. Die Bedienung ist umständlicher, aber es gibt ein paar Funktionen, die ich in Final Cut gerne sehen würde, wie die automatische Szenenerkennung. Dagegen ist die Rauschunterdrückung in FCP besser.

      Der Vorteil von Resolve ist, daß man dort in einem Programm bleiben kann und nicht zwischen mehreren Programmen wechseln muß. Man kann den Schnitt erledigen, Effekte, Audio (sehr mächtiges Werkzeug) und Grading.

      Ich schneide aber auch viel lieber in Final Cut. Das geht dort viel einfacher und unumständlicher.

  • Hab auch beides getestet und DR und FCP.
    Habe für much dann FCP entschieden. Komme ich gut mit klar für meine Zwecke.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert