ifun.de — Apple News seit 2001. 28 200 Artikel
Prüfende Incognito-Besuche

Fiebermessen im Apple Store: Datenschützer schreitet ein

135 Kommentare 135

Die Temperaturmessungen, mit denen Apple zu Wochenanfang die Wiedereröffnung der deutschen Filialen begleitet hat, haben den Hessischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch, auf den Plan gerufen.

Apple Store Hamburg Corona Massnahmen

Bilder: Hessenschau | @Storeteller

Dieser hat nach Angaben der Frankfurter Allgemeine Zeitung angekündigt, prüfen zu wollen, ob das Unternehmen mit seinen erweiterten Einlass-Voraussetzungen deutsche Datenschutzregeln verletzt.

Wie berichtet hatte Apple angekündigt Kunden mit erhöhter Körpertemperatur den Zugang zu den Ladengeschäften verwehren zu wollen und stellte Info-Tafeln auf, die auf die Temperaturmessungen hinwiesen und versicherten, dass Apple keine Messdaten speichern werde.

Die F.A.Z. schreibt:

Mitarbeiter des Datenschutzbeauftragten hatten am Montag incognito den Apple-Store an der Frankfurter Fressgass’ besucht und die Praxis selbst beobachtet. Prüfen dürften die Datenschützer unter anderem, ob die Messung der Körpertemperatur verhältnismäßig ist und was mit den Messdaten geschieht.

Mit Dank an Alexander!

Dienstag, 12. Mai 2020, 16:12 Uhr — Nicolas
135 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Endlessknight85

    Weil Apple ja auch nicht besseres zu tun hat als sich die Körpertemperaturen aller Kunden eines Tages zu merken und dann zu verkaufen?….Das ist mal wieder das beste Anzeichen für Datenschutzparanoide in Deutschland….

    • Es geht ums Prinzip, denn nicht jeder Shop sollte seine eigenen Regeln festlegen können!!!

      • Ja es sollte die Regierung festlegen, dass überall Fieber gemessen wird

      • Dann reden wir jetzt mal darüber welche Angaben von meinem Personalausweis ich zeigen muss wenn ich ein Bier kaufe ;-)

      • Ist doch deren gutes „Hausrecht“. ¯\_(ツ)_/¯

      • Welches Prinzip meinst Du? Das ist schon immer so!!!eins11elf! :-p Aber ich komme auch aus einer Zeit, als der Shop noch ein Geschäft oder Laden war. Seit jeher gilt Hausrecht.

      • Ich habe als Ladenbesitzer das Hausrecht. Ich dürfte auch sagen dass nur Menschen mit blauen Schuhen in den Laden kommen wenn ich das möchte. Keiner MUSS in einen solchen Laden ergo darf der Besitzer auch die Regeln festlegen. Lediglich aufgrund von Abstammung, Sexualität etc. darf man nicht diskriminieren.

      • So einfach ist das zum Glück nicht. Was
        ist mit dem Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit? Natürlich kann ich einzelne Personen des Geschäfts verweisen. Aber ich denke, dass es einen etwas triftigeren Grund geben muss.

      • Klar kann man mit seinem Hausrecht erst Mal machen was man will. Die Frage ist ob es dann auch rechtskonform / legal / nicht diskriminierend. Grundsätzlich sollten Vorschriften ‚verhältnismäßig‘ sein und vor allem nicht gegen geltendes Recht verstoßen. Es ist ein Irrglaube dass man hier einfach machen kann was man will. Sollte jemand dagegen klagen sieht man als Betreiber dann evtl. alt aus …

      • Japp, im Technoclub mit Jogginghose.

    • An jedem Flughafen wird die Temperatur gemessen und die Asiaten sind damit ziemlich erfolgreich im Kampf gegen Pandemien. Was daran datenschutzwürdig ist und woher der Verdacht kommt, die Daten werden gespeichert oder gar personengebunden verarbeitet, muss mir mal einer erklären. Besonders wenn die Herren inkognito da waren. Ich glaub nicht, dass Apple-Mitarbeiter irgendwelchen Passanten irgendwas im Detail erklärt, was rechtlich bindend ist.

    • Hatte das letzte Woche schon geschrieben das es Datenschutz Probleme gibt da wurde ich hier von dem ein oder anderen Quer angemacht. Ach wie gut das es einen Datenschutz gibt der diesen Schwachsinn unterbindet da 80% eh keine Symptome haben. Das CDC hat in den USA nun festgestellt das sie die 1700h Fiebermessen am Flughafen umsonst gemacht haben weil es nichts bringt.

    • Hatte das letzte Woche schon geschrieben das es Datenschutz Probleme gibt da wurde ich hier von dem ein oder anderen Quer angemacht. Ach wie gut das es einen Datenschutz gibt der diesen Schwa*inn unterbindet da 80% eh keine Symptome haben. Das CDC hat in den USA nun festgestellt das sie die 1700h Fiebermessen am Flughafen umsonst gemacht haben weil es nichts bringt.

    • Aber den GEZ gleich nach Einzug mitteilen wo man wohnt. Genau mein Humor

  • Manche Leute haben einfach zu viel Zeit. Geht mir dieses Rumgemecker auf die Nerven. Is das nun so schlimm mit dem Fieber messen? Meine Güte nochmal.

    • Meine Körpertemperatur geht dich nichts an, Apple auch nicht.
      Es geht ums Prinzip.
      Das werdet ihr aber nie verstehen, die ihr meint dass ihr nichts zu verbergen hättet.
      Das ist meine Privatsphäre.
      Was kann man daran nicht verstehen.

      Und wegen einer erfundenen Gefahr lasse ich mir erst recht kein Fieber messen.

      Gut, ich würde aber auch daheim bleiben, weil ich eine solche Schikane nicht über mich ergehen lassen, weder von Apple noch von sonstwem.
      Ebenso wie ich keine Maske trage solange mir keiner eine Knarre an den Kopf hält.

      • Susanne in der Beek

        Eine erfundene Gefahr ist Ihre Meinung? Und die Toten sind dann wohl auch erfunden .
        Wie schon gelesen in Asien ist diese Methode üblich und sehr erfolgreich gegenüber der Pandemie.
        Aber nein meine Privatsphäre wird ja verletzt und Apple verkauft meine Daten . Denken Sie mal ein bisschen nach.

      • Und die Erde ist ne Scheibe ;-)

      • Also mit der Privatsphäre haste schon Recht.

      • Aluhut! Erfundene Gefahr wenn ich so was höre… Corona Leugnen sollte unter Strafe gestellt werden. Meine Gute, und gleich fängst du mit WHO und Gates geschwirbel an? Du hast doch nen Dachschaden

      • Also keine Rücksicht auf andere, nur „ich“ zähle, super Einstellung.

      • Hätte noch einen Aluhut abzugeben

      • Es steht dir doch völlig frei, dich dem Tragen einer Maske zu verweigern.
        Da es allerdings Pflicht ist, darfst du ohne Maske nicht in irgendwelche Geschäfte oder die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen.
        Du musst auch in kein Geschäft gehen, dass Fieber bei dir messen möchte, darfst dann halt nicht hinein, weil die das Hausrecht haben.

        Ich finde auch, dass unsere Regierung mit dem Lockdown weit über das Ziel hinausgeschossen ist und sich dieses Mittel für eine eine, wahrscheinlich nicht auftretende, zweite Welle damit verbaut hat, aber die Maskenpflicht gibt es nun einmal und man muss sich daran halten.

      • @Jim
        Sag mal, was ist denn bei deiner Geburt schief gelaufen? Sauerstoffmangel?

      • Wenn Du keine Maske aufsetzen willst dann sei doch konsequent und lauf immer und überall nackt rum.

      • Mit Fieber in den Laden reingehen ist eben NICHT mehr deine „Privatsphäre“.
        Woher kommt eigentlich dieser grenzenlose Egoismus einiger hier?

      • Deswegen macht Apple vielleicht auch die (evtl. nutzlose) Fiebermessung am Eingang. Die hier teilweise unerwünschten Kommentatoren bleiben mit ihren queren Ansicht so einfach draußen und ich fühle mich drin sicher. Hab damit kein Problem und andere können draußen gerne für ihre Rechte mit hochgehaltenem Ausweis und ohne Maske demonstrieren.

      • Susanne, ja, die Zahlen und Toten sind erfunden. Grippetote, so schlimm wie es JEDES Jahr ist, sind schlimm, sehr schlimm und traurig sogar. Aber noch langendem Grund hier einen auf Weisheitszahn zu machen weil das TV dir einen vorkaut und du alles blind glaubst. Ich Wette mit dir um 1000€ Bar auf die Hand das du nicht einen Einzigen kennst der einen kennt, der AN (nachweislich mit Unterschrift unter Eid und persönlicher Haftung) anstatt MIT Corona gestorben ist. Ob es dir nun passt oder nicht, aber es ist nicht beweisbar, höchstens eine Vermutung. Tut mir leid wenn ich deine Augen nicht öffnen kann, aber in einigen Monaten oder Jahren wirst du es auch erkennen.

      • Es ist eine VERORDNUNG! Wann schnallt ihr Blinden Gutmenschen das endlich mal. Euch sollte man allerdings nicht unter Strafe stellen, denn genau so eine Denunziantenwelt braucht es nämlich nicht. Von daher: Brülle deine Bevormundung ruhig in die Welt, damit wird sie bestimmt besser.

      • Na ihr Hobbyjuristen, tut euch Corona nicht gut? Was ist denn los mich euch? Nur Gemotze und Gemeckere.

      • @Centaury
        Ich weiß nicht wie man so dämlich sein kann, um solche Verschwörungstheorien zu glauben. Die Mondlandung ist auch nur Fake und die Erde eine Scheibe.
        Ja, leider kenn ich einen der an Corona gestorben ist, unter 50 und kerngesund und deswegen machen mich solche hirnlosen schwachköpfe richtig wütend. Euch Verschwörungsblödmänner wünsche ich Corona und ein paar Tage am Beatmungsgerät, ihr Idioten!
        Über manche Maßnahmen kann man ja von mir aus streiten, aber dieser Vergleich mit der Influenza regt mich auf, das ist doch Kindergeburtstag im Vergleich zu Corona!
        Sprecht doch mal mit den Leuten, die da unmittelbar mit zu tun haben, oder wenn es so harmlos ist, warum helft ihr nicht mal im Krankenhaus oder Altenheim.

      • … und zu deinem Kindergeburtstag waren 2018 25.000 Menschen eingeladen, Corona hat nur 8.000 Freunde. Wieviele von diesen 8.000 nun auch durch Influenza gestorben wären, kann keiner bestimmen.

      • @iMustHave
        Nicht alles was hinkt ist auch ein Vergleich…
        Wer sich wirklich ein Bild machen möchte, ja mal auf https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/ gucken. Da sind alle Toten aus Europa aufgeführt, egal woran sie gestorben sind.
        Komisch das die Zahl jetzt schon erheblich höher ist als 2017/18…
        Gut, kann sein das die alle von der Leiter gefallen sind, oder ertrunken…
        Wo gab es denn 2017/18 solche Bilder, wie aus Italien oder New York? Wahrscheinlich hat die Lügenpresse nur nicht davon berichtet und die jetzigen Bilder gefakte…Ich kann nur mit dem Kopf schütteln, über so viel Ignoranz.

  • Ich finde das gerechtfertigt! Und in meinen Augen hat das auch nichts mit Datenschutz zu tun sondern mit Mitarbeiter- und Kundenschutz! Ist der hessische Beauftragter von den Grünen?

    • Endlessknight85

      Was hat das denn jetzt mit Parteien zu tun? ‍♂️

    • Danke! Es dient einfach zum Schutze aller! Die Temperaturgeräte haben weder Bluetooth, noch einen Speicher. Es wird auch nicht ausgewertet wer mit welcher Temperatur vor einem steht. Apple war der erste der die Stores dicht gemacht hat und wird auch hier Vorbild sein

    • Wenn man bedenkt, dass 80% der Leute keinerlei Symptome haben, ist das eigentlich schwachsinnig.

      • Dir ist aber schon klar das die 20% mit Symptomen als Superspreader reichen würden für eine 2te Ansteckungswelle?

      • Als wenn die 20% groß herumlaufen, einige von denen haben ganz andere Probleme.
        Zudem hat jeder eine Maske auf.

        Wir haben in ganz Deutschland weniger als 30000 Infizierte.
        Als einfach Mal die Bälle flach halten.

      • MemoAnMichSelbst

        Wo haste denn die Zahlen her? Oo

      • Einfach mal lesen, dann findest du die Zahlen.
        Gesamtzahl – Geheilte – Tote = Aktuelle Infizierte

  • Nächste Woche kommt dann die Stuhlprobe an der Genius Bar.

    • Hausrecht zählt hier rechtlich tatsächlich nicht, es gibt Urteile dazu, weil Gesundheitsdaten besonders schützenswert sind und wenn man einen Laden führt, der offen zugänglich ist, darf man bestimmte Personengruppen, erst recht nicht aus gesundheitlichen Gründen, nicht ausschließen. Das Hausrecht gilt übrigens auch nicht, wenn man als Ladenbesitzer nur Kunden mit Tracking App Einlass gewähren möchte. Es muss ein Grund geben, der den Ablauf des Betriebs stört um vom Hausrecht Gebrauch zu machen. Wenn man Abstand hält und ne Maske trägt ist das ausreichend und kein Grund.

      • Du hast recht mit dem Gesagten, aber vergisst den Faktor den Schutz von anderen Kunden.
        Seit jeher kann jemand mit einer offensichtlichen Grippe etc. herauskomplimentiert werden.
        Im Kino habe ich das selbst schon bei einem Gast erlebt. Was für ein Fahrlässiges Verhalten.
        Und das Personal fand das kein Millimeter lustig, und alle anderen auch nicht.

        Und damit ist es Hausrecht jemand aus meinen Räumlichkeit auszuschließen.
        Vor allem für den Schutz von anderen Kunden.

        Zudem sind das keine Gesundheitsdaten, so wie Du sie rechtlich bewertest, da sie nicht gespeichert werden.
        Die von Dir bezugnehmende Rechtsprechung bezieht sich bei Krankheit auf Versehrte und gebrochene Menschen.

    • Das ist der einzig korrekte Kommentar hier. Schon seit jeher unterwirft sich jeder Kunde beim Betreten eines Ladens, Freibad, Kino, Diskothek etc. dem Hausrecht. In der Diskothek werden Leute nach „die/der passt“ selektiert. Hier ist es nichts anderes, da der Parameter die Temperatur ist.

  • Hängengebliebene Foristen. Haben eine apple ID, die ja nicht mit der Temperatur geschweige denn mit Health in Verbindung gesetzt werden kann…

  • Meine Fresse, hat der Mann Sorgen. Dieses Land blockiert sich wo es kann selbst. Der mündige Bürger wird doch wohl selber entscheiden können ob er sich Fieber messen lässt bevor er sich ein MacBook kauft.

    • Dass ihr Regelkritiker immer einen so aggressiven Ton an den Tag legen müsst…erstaunlich.

      • Er hat aber recht

      • Womit genau?

      • Nun, er hat keinerlei aggressivität an den tag gelegt. Und mit seiner aussage ist er im recht. Erstaunlich halte ich es fürwahr, dass man aus einem „furz“ fiebermessen einen solchen aufstand macht.
        Es ist wie es ist. Wenn man zu Apple will, macht man tel. vorher einen termin aus und erklärt, dass das gespräch aufgezeichnet wird und geht dann, weil man seine daten schon aangegeben hat, in den laden.
        Die messung ist vollkommen neutral und ohne irgendwelche speicherung und man bekommt auch kein aluhütchen aufgesetzt, wenn die messung mehr als „normal“ ergibt. – Man kommt einfach nicht in den laden. So einfach kann leben sein.
        Ich kann auch nicht nachvollzoehen, was derart schwer daran ist, es nachzuvollzoehen. Es verlangt ja niemand, dass man es versteht. Man soll es nur nachvollziehen. ‼️

  • Die Temperaturmessungen bringen überhaupt gar nichts, weil der reine Überträger, der selbst nicht infiziert ist, keinerlei erhöhte Temperatur hat. Das ist mal wieder Lachplatte hoch 15…

  • Wir haben doch an den Grenzen auch die Temperaturen geprüft, hat also der Staat auch gegen den Datenschutz verstoßen? Mein Gott was für ein Blödsinn wieder mal

  • Der „Datenschutz“ nimmt in Deutschland langsam lächerliche Züge an. Mal ganz davon abgesehen, dass es jedem frei steht einen Apple Store zu betreten oder nicht.

  • Wegen solchen Menschen ist der Begriff „Datenschutz“ so verhasst. Nächste Woche wird mein Blut wohl erst auf STI überprüft, bevor ich das neue iPhone in die Hand nehmen darf??

  • Hoffentlich ist mein Fieberthermometer mit 7-Segment Anzeige DSGVO-Konform!

    Werden die Messwerte in einem internen Chip gespeichert? Merkt sich das Thermometer, bei wem und wann in den Po oder Mund?

    Meine Güte! Es ist wirklich maximal übertrieben so etwas…

    Aber hey, der Diplomat in mir sagt wiederum: in heutigen Zeiten ist alles eine gute Beschäftigung.

  • Fiebermessen ist auch unsinnig. Fieber ist letztendlich nur ein Symptom was auftreten kann aber bei weitem nicht muss. Zumal diese optischen Thermometer auch erhöhte Temperatur festellen wenn man sich zuvpr angestrengt hat, eine Kopfbedeckung getragen hat und auch andere Vorgänge können erhöhte Temperatur auslösen.
    Sehr vorbildlich sind die Massnahmen der Einlasskontrolle und Anzahl gleichzeitig anwesender Kunden im Store. Es sind wohl auch nicht alle Mitarbeiter anwesend und es wird sehr auf Abstände geachtet.

  • Datenschützer kommen aus den Sträuchern wegen Fieber messen. Wahnsinn.

  • Der völlig unbekannte Professor will ins Rampenlicht der Öffentlichkeit. Wissenschaftler, die mit so heiße Luft-Ankündigungen künstliche Aufreger starten, sind schlicht unseriös. Er kann ja prüfen und dann das Resultat veröffentlichen, sich aber so aufzusammeln – lächerlich

  • Da könnte ja jeder kommen – was geht Apple an, ob ich gerade meine „empfänglichen Tage“ habe, oder nicht?!

    • Die „empfänglichen“ Tage kann man damit nicht erkennen, dafür müsste Apple die normale Körpertemperatur der jeweiligen Person wissen. Denn diese ist bei jedem Mensch anders.

    • OLIVER….auch ohne Fieber zu messen weiß ich, wann Du deine empfänglichen Tage hast. Hoffentlich fängt bald wieder der Biologieunterricht an ;-)

  • Was für’n „kranker“ Mist, allein der Beitrag gehört bestraft….

  • Datenschutz schön und gut, aber das ist Quatsch.
    Wenn ich nicht will, dass jemand meine Temperatur misst, dann gehe ich da doch nicht hin.

  • Amüsant, damit hat der Herr Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch also ein Problem. Aber bei der Schufa schaut er mit beiden Augen seit Jahren weg, und sorgt dafür, dass die Öffentlichkeit keine Ahnung von deren Scoring-Verfahren hat.

  • Es ist schon interessant wie viele hier Apple verteidigen bei dem was sie tun, nur wegen Öffnung der Stores.
    Mal ganz davon abgesehen, dass eine reine Temperatur Messung einfach mal gar nichts bringt, bezogen auf Covid 19.

    Ist euch denn langweilig? Und vor allem schlichtweg alles egal? Setzt ihr euch auch alle schön den Mundschutz auf wie Mutti befohlen hat? Es mag dem Kleingeist egal sein, dennoch hat es entfernt mit dem beschneiden der Grundrechte zu tun.

    • „Mal ganz davon abgesehen, dass eine reine Temperatur Messung einfach mal gar nichts bringt, bezogen auf Covid 19. “

      Gar nichts, stimmt einfach nicht. Natürlich kann man damit nicht jeden COVID19-Träger erkennen, da aber Fieber ein Symptom von COVID19 ist, kann man durchaus einen Teil davon evtl erkennen. Oder eben andere Kranke, die eigtl auch nichts in Menschenansammlungen zu suchen haben.

      • Teilweise hast Du Recht, „aktiv Kranke“ kann man so möglicherweise erkennen – da die Ansteckungsgefahr aber am letzten symptomlosen Tag am höchsten ist und bei Ausbruch der Krankheit dann jeden folgenden Tag wieder deutlich abnimmt… Nur so mittel sinnvoll.

      • Und genau das habe ich damit gemeint. „Gar nichts“ ist natürlich symbolisch gemeint. Muss man eigentlich nicht weiter erklären

      • @Maxis

        Doch, gar nichts ist eben einfach gar nichts.

        Und wenn man von 10.000 Besuchern, durch die Maßnahme nur einen evtl nicht herein lässt, hat man evtl eine neue Ansteckungs-Kette verhindert.

        Traurig, dass immer noch viele Menschen nicht verstehen, dass viele Maßnahmen mit eher kleiner Wirkung am Ende eine große Wirkung haben können.

    • Was Maxis sagt stimmt, diese Fragen und die Messung sind die verhältnismäßigste Variante die gewählt werden konnte.

      Am besten wäre vor Einlass: Registrierung mit COViD19 Test, danach Warteliste und Terminvergabe nach Testergebnis.

      Das wäre mal eine Maßnahme und eine Schlagzeile!

      • Florian, gute Idee mit dem Corona Test, da könnte man sich mal interessehalber kostenlos testen lassen. In der Zwischenzeit könnte man sich aber dann doch angesteckt haben. Naja, das Fieber messen ist trotzdem eine Methode, mach ich auch bei mir jeden Tag. Schon seit den ersten Berichten aus China, da ich Leute trainiere (trainiert habe) und eine potentielle Weitergabe verhindern wollte.

  • Absolut Sinnfreie Diskussion, die erweiterte Maßnahme dient zum Schutz aller. Noch nicht erlebt das irgendwas aufgeschrieben wird, aber die deutschen Folienkartoffeln meckern wieder herum.

  • Dann soll der gute Herr auch mal prüfen, wie die ganzen Gaststätten jetzt mit meinen Daten umgehen, wenn ich da nur noch nach Vorlage des Personalausweis vor Ort essen kann.

  • Diese Messungen sind ziemlich sinnlos.
    Trotzdem haben diese „Datenschützer“ den Schuss nicht gehört.
    Die sollten sich mal um die großen Datenschutzprobleme kümmern!

  • Wo werden denn da Daten gespeichert? Es wird die Temperatur gemessen ist sie erhöht bzw. hat die Person Fieber kommt sie nicht in den Laden ist die Person okey kommt sie rein.
    Dann wird die nächste Person gemessen….

  • Ich finde es lächerlich von dem Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch mit dem Datenschutz. Nur weil es Apple ist, verstoßen Sie gegen den Datenschutz? Lachhaft. Was hat die Regierung denn die ganzen letzten Wochen gemacht ? Ich sage nur die Corona App.
    Zum Anderen, gesetzlich gesehen,besitzt Apple das Hausrecht und darf damit bestimmen, wer das Geschäft betritt. Wenn der Besitzer (also Apple) halt Fieber Messungen macht, dann ist es nur gutes deutsches Recht.

    • So gehts los, und in einem halben Jahr ist es dann der Ausweis das man negativ ist oder der Desinfizierungstunnel. Wo kommen wir hin wenn neben jedem Bundesland zusätzlich noch jeder Konzern seine eigenen Regeln macht. Das Fiebermessen ist sicherlich harmlos und auch nicht Datenschutz relevant. Wir müssen aufhören als Bürger alles über uns ergehen zu lassen. Und diese willkürlichen Regelung gehören verboten.

  • Ich finde die Überschift ist nicht besonders gut gewählt. In den Artikel ist ja nur davon die Rede, dass das Vorgehen von Apple geprüft wird. Von Einschreiten kann hier meiner Meinung nach nicht die Rede sein.

  • Wenn es hier um persönliche Meinung geht…
    Ich finde.. „Their Store, their rules“. Und wem es nicht passt, muss dort nicht hin, nicht kaufen, nicht besuchen.
    Und das der Datenschützer schaut, was passiert beim Fiebermessen. Pff.. ist deren Job. So what.

    • Das Herumgemaule ging doch bei den Friseurbesuchen schon los. Kontaktdaten wollten viele nicht hergeben. Wenn aber der Friseur die Haare verschneidet oder beim Färben was falsch macht, vielleicht die Kopfhaut verätzt, werden plötzlich alle personenbezogenen Daten (Teil mittels Anwalt) sofort geliefert. :-))

  • Witzig, wie viele hier der Meinung sind, dass Fieber messen gar nichts bringt.
    Witzig, dass viele Menschen der Meinung sind, Mund-Nasen-Schutz würde nichts bringen.
    Witzig, dass Leute denken, ständiges Händewaschen wäre übertrieben.

    Witzig, dass im asiatischen Raum damit eine Pandemie unter Kontrolle kommt und teilweise das Leben dort „normal“ weiter gehen kann.

    Nicht witzig, dass wir hier so viele Fachmänner und -frauen ohne Fachwissen haben.

    • Naja, ganz so einfach ist es nicht. Alle diese Maßnahmen bergen eine Gefahr, das sie zu einer Scheinbaren Sicherheit führt. Und wenn die dazu führt, das Abstandesregeln weniger Konsequenz eingehalten werden, ist diese gar schädlich.

      Fiebermessung ist aber darüber als Screeningmethode sowohl von der Sensitivität als auch Spezifität – und damit in beide prädikativen Richtungen – ungeeignet. Die theoretisch Sicherheit / die es in – vielfach – konstruierten Fällen bringt, ist leicht zu manipulieren.

      Viel wichtiger wäre die ehrliche Frage, ob man wirklich gesund ist. Jemand, der das nicht ernsthaft beantwortet, ist sowieso alles egal, das er mit Fieber vorher 2 Ibu einwirft und dann erst in den Laden geht. Und dann sind die anderen Regeln auch egal.

      Neben den üblichen Quellen empfehle ich z.B. https://www.nature.com/articles/s41591-020-0869-5

      Das die meisten Infektionen SARS CoV2 von präsymptimatischeb Personen ausgehen, ist mittlerweile unumstritten.

    • Leider war. Alles Experten hier. Wenn ich so 9x-Klug wäre wie alle hier im „Raum“, dann hätte ich was aus meinem Leben gemacht und hätte jemanden der die Kommentare in 3. Person für mich schreibt.
      Leider bin ich persönlich noch nicht so einem „Leugner“ gegenüber getreten oder kenne einen aus meinem Freundeskreis… aber vielleicht habe ich auch gar keine Freunde…

  • Wer nicht will, kann ja daheim bleiben und seinen Kram online erledigen.
    Hier wird wieder nur sinnlos rumgestänkert…

  • Gott sei Dank, wird ja keiner gezwungen in einen Apple Shop zu gehen. Wem das Messen nicht passt, kann ja weg bleiben . Sooo einfach ist das.

  • karl der kleine

    Datenschutz hin und her
    Was soll die Messung, wenn ich Fieber habe bin ich Verdächtig wenn ich keins habe bin ich nicht verdächtig
    Wenn ich den Virus habe muss ich am Anfang doch nicht um bedingt Fieber haben
    Für mich selber messe ich jeden Morgen und Abend in der Familie alle das Fieber

  • Und wo schreitet der Datenschützer jetzt ein? Eine klassische BILD-Schlagzeile.

    • Und vor allem wogegen? Es wird gemessen und im Verdachtsfall der Eintritt verweigert. Personenbezogene Daten werden nicht erhoben, da keine Authentifizierung erforderlich ist. Messen, rein oder raus, fertig.

      Aber wenn Vater Staat von den jetzt eröffnenden Gaststätten die komplette Dokumentation der Kundenadressen fordert, dann ist das datenschutztechnisch vollkommen in Ordnung. Genau mein Humor….

  • Ganz interessant, wie die Emotionen in manchen gleich hochkochen. Allenfalls zu kritisieren ist der Artikel ohne detailliertere Fakten.

  • Das geht eindeutig zu weit. Was bedeutet das, wenn jemand erhöhte Temperatur hat? Darf er dann den Laden nicht besuchen? Mundschutz hin oder her. Körperparameter zu erfassen ist etwas anderes. Zum Thema Flughafen: das ist ein Sicherheitsbereich – das dürfte ein Laden nicht sein

  • Datenschutz fordern, wo keiner erforderlich ist und Datenschutz auf auf die leichte Schulter nehmen, wo man genauer hinsehen müsste. Das hier ich wieder ein Beispiel für sie wissen nicht was sie tun. Der Mann ist entweder unqualifiziert, oder möchte seinen Namen nur in der Presse sehen

  • Das Mittel ist in jeder Hinsicht untauglich und verstößt daher gegen den Verhältnismäßigkeitsgrundsatz. Das ist ein alter Hut und kann überall nachgelesen werden. 1. muss man keine Temperatur haben und kann trotzdem Corona verbreiten. 2. kann man Temperatur haben und mit gar nix ansteckend sein. … stellt euch mal vor, Arbeitgeber dürften jeden Arbeitnehmer scannen…

    • Stell Dir vor in manchen Bereichen sind hier regelmäßige Gesundheitsscans sogar vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Stichwort Arbeitsmedizin.

    • Von der Arbeitgeberseite finde ich das sehr bedenklich die Temperatur zu messen. Aber in Läden oder auf groß Veranstaltungen mit Fieber egal ob mit Corona oder mit Erkältung oder womit auch immer zu gehen, finde ich nicht gut und ist auch Rücksichtslos gegenüber andere Menschen.
      Das habe ich selbst erlebt auf der HMT(Hamburg Motorrad Tage) musste ich einige Besucher Beraten mit einer heftigen Erkältungen, das war sehr unangenehm.

  • Da habt ihr es! Als klassischer Deutsche unterscheidet ihr euch nur äußerlich. Alles andere ist immer das Selbe identisch. Kein Rückgrat, kein eigener Charakter, keine eigene Meinung, Mitläufer und vor allem hinterfragt ihr nichts kritisch. Ich bin auch Deutscher, aber dennoch anders.

  • Äh, Arbeitgeber machen das schon längs. Ist mit Betriebsrat vereinbart. Und alle Mitarbeiter ziehen mit. Oder meint Ihr wir wollen alle Arbeitslos werden weil das Ordnungsamt dicht macht. Seht Euch die Schlachthöfe jetzt an. So eine negative Werbung will keiner. Ich fühl mich auf der Arbeit sicherer als anderswo. Überall kann ich Händewaschen oder desinfizieren. MundNasenschutz hat jeder bekommen. Es gilt konsequent die zwei Meter Regel.
    Letztens musste ich zum Arzt ins Ärztehaus. Ich musste einzelne eintreten ‚ich desinfizieren und meine Daten hinterlassen zu welchem Arzt ich möchte. Und siehe da. Es wurde auch Fieber gemessen. Gegen mein Bandscheibenvorfall tat das gar nicht weh :-)
    Wahrscheinlich sitzt Ihr alle im Homeoffice oder bekommt nicht mit was in einer Produktion abgeht. Mir ist derzeit mein Arbeitsplatz wichtiger als der Datenschutz. Und ja, bei uns wird der auch großgeschrieben, aber wer Fieber hat kommt nicht rein. Und das ist für mich als Risikogruppe auch gut so!

  • Fieber messen funktioniert zuverlässig doch nur im Mund oder Poppo, somit ist das wohl eh Quatsch.

  • Und wo genau schritt er nun ein?

    Eine Überprüfung der Sachlage ist doch ok, hätte ja sein können das aus falscher Handhabung hier Daten erhoben worden wären, aber der Titel suggeriert die sofortige Unterbindung der Handhabung aufgrund von Daten Missbrauch.

    Aber mal so laut gedacht, Fieberthermometer -> DSGVO … hat man dem Kurzarbeit angedroht oder warum kümmert der sich nicht um sinnvollere Dinge?

  • Die besten Aussage/Denke ist: naja. Die können das ja nicht mit mir in Verbindung bringen.

    Grundsätzlich ist, sofern das Fieberthermometer kein spezifisches Produkt ist und autark funktioniert, vielleicht richtig. Aber 2 Aussagen weiß man ganz genau:
    A. Kunde xyz war da.
    B. Alle Kunden waren fieberfrei, die da waren.
    C. Kunde xyz war da und da alle Kunden fieberfrei waren, ist Kunde A fieberfrei.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28200 Artikel in den vergangenen 6802 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven